Unterlenker nicht 100 % fest zu bekommen - normal?

Beiträge
123
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Frage and erfahrenere Trikefahrer als ich: Sowohl bei dem neuen Hase Lepus meiner Frau als auch bei meinem 12 Jahre alten gebraucht gekauften Lepus Comfort kann man mit viel Kraft die "Arme" der Unterlenker verdrehen (wenn man sich. z. B. mal daran komplett abstützt, um sich anders hinzusetzen). Die Klemmschrauben sind jedoch bombenfest. Ist es normal, dass sich die Lenkerarme - mit entsprechender Last darauf - trotzdem drehen können? Sozusagen als "Verbiegeschutz", wenn man mal mit etwas kollidiert oder mit dem Rad (auch wenn unwahrscheinlich) umfällt? Oder muss ich davon ausgehen, dass mit der Klemmung etwas nicht stimmt?
 
Beiträge
145
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Jede Klemmung ist mit genügend Kraft verdrehbar
Habe ich schon am Tretlagerausleger während der Fahrt geschafft

Die Unterlenker sind auch nicht dafür gedacht sich darauf abzustützen
 
Beiträge
7.004
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hallo Callamon,

ich nehme an Du meinst, dass diese Klemmung rutscht?
Unbenannt.jpg

Das wäre für mich bei dem langen Hebelarm und größeren Kräften normal.

Falls Du das verdrehfester bekommen möchtest, kannst Du ein wenig von der Paste, mit der Carbon sattelstützen montiert werden, draufgeben.

Gruß, Harald

PS:
Ein Foto von Dir wäre gut gewesen. Das macht es deutlich einfacher, eine brauchbare Antwort zu geben...
 
Beiträge
583
Ort
Hildesheim
Velomobil
Quest
Liegerad
Sonstiges
Trike
AnthroTech Trike
Ja die Kunstoffschelle ist mit viel Kraft immer zu verdrehen. Der Lenker ist auch nicht dafür gedacht mit viel Kraft bedacht zu werden. Muss er ja auch nie, dass man sich auf ihn nicht abstützt.
Wenn man oft am Lenker reißt oder viel Kraft aufbringt, kann die Kunstoffhalterung auch brechen. Also gut in Auge haben.

Johannes
 
Beiträge
123
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Hallo Callamon,

ich nehme an Du meinst, dass diese Klemmung rutscht?
Anhang anzeigen 220681

Das wäre für mich bei dem langen Hebelarm und größeren Kräften normal.

Falls Du das verdrehfester bekommen möchtest, kannst Du ein wenig von der Paste, mit der Carbon sattelstützen montiert werden, draufgeben.
Ja genau, diese Klemmung meine ich. Stimmt, hätte besser ein Foto beigefügt. Gelobe Besserung.

Danke für die Antworten - dann werde ich das mal unter "normal" verbuchen.
 
Beiträge
583
Ort
Hildesheim
Velomobil
Quest
Liegerad
Sonstiges
Trike
AnthroTech Trike
Das Lenkopflager sitz doch in zwei Kunstoffhälften die um den Hauptrahmen liegen und an selbigen klemmen.

Johannes
 
Beiträge
123
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Am Lenkkopflager ist alles fest. An dieses ist ja der Halter (Metall) für die Lenkerarme (Metall) befestigt, welche über die Klemmung im obigen Foto am Halter befestigt sind. Diese Klemmung, also die Befestigung der "Arme" im Halter, ist bei Belastung bei unseren Lepus-Hasen drehbar.
 
Beiträge
871
Ort
Kaarst-Büttgen 41564
Trike
Hase Kettwiesel
Nimm Dir den alten Mechaniker Spruch zu Herzen „ Nach ganz fest, kommt meistens ganz lose“
Grüße aus Büttgen
NPs.: Wenn Du trotzdem noch Bedenken hast, Loctite 648 ist ein Kleber für solche Fälle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
973
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Die Lenker sind alle nicht zum Festhalten gedacht. Egal welcher Hersteller. Bei den Hebelverhältnissen ist das auch sinnvoll, irgendwas gibt nach, und eine rutschende Klemmung hat keine Risse zur Folge.
 
Beiträge
123
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Nimm Dir den alten Mechaniker Spruch zu Herzen „ Nach ganz fest, kommt meistens ganz lose“
Grüße aus Büttgen
Na, genau wegen des Spruchs frage ich ja hier, bevor ich jetzt ohne richtig Ahnung von der Materie zu haben die Schrauben der Klemmung versuche noch stärker und damit über den "ganz fest"-Punkt hinweg anzuziehen. ;)

Büttgen? Das ist ja quasi in der Nachbarschaft, zumal ich in Kaarst-Vorst arbeite. Cool, dass es Trike-Fahrer in der Umgebung gibt (gesehen habe ich nämlich noch keinen, und so, wie unsere Nachbarn uns ansehen, wenn wir mit den Rädern unterwegs sind, die auch nicht. :giggle: ).
 
Beiträge
76
Ort
Österreich
Die Lenker sind alle nicht zum Festhalten gedacht. Egal welcher Hersteller. Bei den Hebelverhältnissen ist das auch sinnvoll, irgendwas gibt nach, und eine rutschende Klemmung hat keine Risse zur Folge.
Darum bekommt meine Lebensgefahr auch keine Kotflügel vorne. Damit sie sich immer schön brav am Reifen festhalten kann, beim hinsetzen .....
( für diese Altersstangen fühlt sie sich mit 65 noch zu jung )
 
Oben