Unfall... jetzt hats meine Frau erwischt

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Hansdampf, 09.10.2019.

Schlagworte:
  1. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.845
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Das sind doch Sachbearbeiter, die schicken die Kohle raus und dann kommt der nächste.

    Bei meinem letzten Schadensfall ging das online über so ein Portal, das war schnell und die übliche Aufwandsentschädigung wurde automatisch draufgerechnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2019
    Lonesome Rider und Hansdampf gefällt das.
  2. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.849
    Alben:
    1
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Gute Besserung!

    :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

    Es gibt doch glatt Versicherungen, die erkennen die Rechnungen nicht (in voller Höhe) an. Beispiel:
    Ersatzfahrrad für die Reparaturzeit eines Liegerades, die länger dauerte, als ursprünglich gedacht. Versicherung zahlte nur teilweise mit der Begründung, ein Ersatzfahrrad gebraucht zu kaufen und wieder zu verkaufen wäre billiger gewesen und daher wäre ich meiner Schadensminderungspflicht nicht nachgekommen. Da das Schmerzensgeld wegen oberflächlicher Hautläsionen hingegen üppig ausgefallen war, riet mir mein Anwalt davon ab, die nicht gezahlten Mietkosten einzuklagen. Möglicherweise hätte ich einerseits gesiegt (Reparaturdauer war z.B. nicht vorhersehbar), andererseits aber einen Teil des ungerechtfertigt hohen Schmerzensgeldes verloren.

    Gruß, Klaus
     
    andy und Lonesome Rider gefällt das.
  3. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.845
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Deshalb ohne schlechtes Gewissen immer schön hoch ansetzen!

    Ich hab mal ne Rechnung für ein Schutzblech eingereicht, sie wollten dass es auf dem Kostenvoranschlag steht, also gabs nen Kostenvoranschlag mit Schutzblech und weiteren 50€ Montage.
     
    Lonesome Rider gefällt das.
  4. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    546
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Alles gute für den weiteren Fortgang und schnelle Genesung. Immer wieder schockierend solche Geschichten.
     
    Hansdampf und Lonesome Rider gefällt das.
  5. Guzzi

    Guzzi

    Beiträge:
    3.497
    Alben:
    5
    Ort:
    38378 Warberg
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Nach meine Wildunfällen (zum Glück nur Niederwild, Dachs und Waschbär) bin ich mit den Rissen auch erstmal ein paar Wochen weiter gefahren, bis ich Zeit für die Reparartur hatte. Wenn es nur einzelne Risse vor den Radhäusern sind, sollte das kein Problem sein. Größere Risse um den Trichter vorne würde ich mir aber genauer angucken. Von innen und außen provisorisch abkleben und gut ist...

    Gute Besserung an deine Frau und schön, daß sie gleich weiterfährt und sich keinen Kopp macht (y).
     
    DePälzer und Lonesome Rider gefällt das.
  6. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.443
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    DF
    LOL. Den macht sie sich schon, aber das wird :). Der Riss is wirklich nur ein max. 5 cm länger Knick im Carbon rechts. Also alles ok!
     
    TitanWolf, DePälzer, MartinL und 2 anderen gefällt das.
  7. Stephan1965

    Stephan1965

    Beiträge:
    43
    Ort:
    53844 Troisdorf
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Gute Besserung und gut, dass nicht mehr passiert ist!
     
    Lonesome Rider gefällt das.
  8. Papierflieger

    Papierflieger

    Beiträge:
    51
    Ort:
    Hildesheim
    Gute Besserung, gut das deiner Frau nichts passiert ist.
     
    Lonesome Rider und Hansdampf gefällt das.
  9. Sandro

    Sandro

    Beiträge:
    561
    Ort:
    Marburg
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Was ist ein Handystatus und wer stellt ihn fest ?
     
    Lonesome Rider gefällt das.
  10. Bullet

    Bullet

    Beiträge:
    333
    Ort:
    41844 Wegberg
    Velomobil:
    DF XL
    ... nehmt euch direkt einen Anwalt. Ist besser so. Am Unfallort wird noch großzügig von Schuldeingeständnis gefaselt und die Polizei nimmt alles auf. Schuld ist i.d.R. der unter 01 ganz oben aufgeführte Verkehrsteilnehmer.
    ABER ... die gegenerische Partei (man soll ja Unfallpartner sagen, dass ich nicht lache) überlegt es sich anders, übergibt die Sache einem Anwalt, dann stand sie plötzlich unter Schock,
    hat eine falsche Aussage am Unfallort gemacht und und und.
    Schon landet der Fall vor Gericht und da kann es schnell heißen: "... sie haben nicht den vorgeschriebenen Radweg benutzt ... sie tragen 50% der Schuld ..."
    Ist mir leider so passiert trotz klassischem Auffahrunfall. "Auf hoher See und vor Gericht hilft nur Gott allein." Man weiß nie was da am Ende raus kommt.

    Möchte nicht schwarz malen. Es kann nur hilfreich sein einem Anwalt im Vorfeld einzuschalten, schon mal Fotos vom nicht zumutbaren Radweg und auch der kompletten Verkehrssituation vorzulegen.

    Deiner Frau weiterhin viel Spaß am VM. Respekt das sie weiterfährt! Bin damals auch erst noch weiter gefahren, hab dann aber doch die Lust verloren, das Quest mit hohem Verlust verkauft
    und Jahre gebraucht um mich wieder in eines zu trauen. Gute Besserung sowieso :D
     
  11. KLKöln

    KLKöln

    Beiträge:
    925
    Alben:
    7
    Ort:
    Köln
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Optima Lynxx
    Trike:
    ICE Sprint
    Das hört sich etwas abwertend an ...(n)

    Diese Sachbearbeiter haben auf dem Gebiet der Schadenabwicklung ein hohes Fachwissen und sind an Weisungen ihres Arbeitgebers gebunden.

    Bei der Regulierung ist immer zwischen einem Bagatellschaden, bei denen lohnt sich die Diskussion nicht, oder einem Schaden mit einem Einsparpotential zu unterscheiden.

    Ferner stehen die Versicherungen in einem starken Wettbewerb und Kostendruck.
    Dieser wirkt sich aus:
    -bei den Beiträgen, dass die nicht unbedingt steigen.
    -bei der Schadenregulierung, dass die Regulierung bei kleinen Schäden kulant ist, jedoch bei allen andern Schäden, die Möglichkeiten der Reduzierung des Aufwandes ausgenutzt werden.
    Die frühe Einschaltung eines Anwaltes und damit seines Fachwissens, ist daher angebracht, um bei der Abwicklung unnötige Diskussionen zu vermeiden und auf dem selben Level, wie die Versicherung zu diskutieren.
    Insbesondere, wenn man Rechtsschutzversichert ist.
     
  12. "Handystatus feststellen" bedeutet i.d.R. feststellen zu lassen, ob und wann es in Benutzung war. Die vielfach zu lesende "Ausrede" ist ja, man hätte den Radfahrer nicht gesehen. Das Nicht-Sehen mag stimmen, kann aber viele Ursachen haben. Telefonieren od. SMS lesen lenken ab. Medikamenteneinfluss können die Aufmerksamkeit reduzieren. Oder die Reaktionsgeschwindigkeit. Und, und und ...

    Feststellen lassen kann man das nur über die Beteiligung der Polizei. Man muss dann wahrscheinlich sogar selbst bereit sein, diese Informationen zu liefern, ist klar.

    In den seltensten Fällen wird bei einem Unfall nur einem eindeutig die Schuld zugesprochen. Aber bei der Verteilung der Prozente kann sowas eine Rolle spielen. Insbesondere nachher, wenn es im Zivilstreit und die Zahlungsverpflichtung geht. (Da streiten sich dann meistens die Versicherungen, aber solche Dinge spielen dann unabhängig von der wirklichen Schuldfrage auch eine wichtige Rolle).
     
    Lonesome Rider, DePälzer und Sandro gefällt das.
  13. Gwynfor

    Gwynfor

    Beiträge:
    3.649
    Alben:
    2
    Ort:
    27711 Osterholz-Scharmbeck
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Effendi RLR 26
    und wie?
     
  14. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.443
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    DF
    Leute... Erstmal warten :). Jetzt schauen wir erstmal :)
     
    JKL, DePälzer, Benjamin_K und 2 anderen gefällt das.
  15. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.443
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    DF
    Grade hat Polizei angerufen. Sie bekommt teilschuld, weil sie den Radweg nicht benutzt hat.....
     
    Lonesome Rider gefällt das.
  16. Superbär

    Superbär

    Beiträge:
    984
    Alben:
    1
    Ort:
    Bei Donauwörth, demnächst FFB
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    dann wird es zeit für ein Anwalt. Da die VWV nur sagt, das die nicht Benutzung nicht geahndet wird und damit eine rechtliche Grauzone besteht, ist glaube eine Klärung interessant.
     
    Lonesome Rider und DePälzer gefällt das.
  17. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.443
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    DF
    Auf die Streiterei haben wir so keinen Bock... Aber evtl. Geht's nicht anders
     
    Lonesome Rider und DePälzer gefällt das.
  18. wau4

    wau4

    Beiträge:
    99
    Alben:
    2
    seit wann entscheidet das die polizei ?
     
  19. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    5.481
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    Alpha 7
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Seit die Hans im Visier haben..
    Polizei hat nicht zu entscheiden weil die beim Unfall nicht Vorort waren
     
    Lonesome Rider und DePälzer gefällt das.
  20. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    1.443
    Alben:
    4
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    DF
    Doch, Polizei war ja vor Ort. Und hat schon gesagt, sie wäre schuld. Und es ist auch ne andere Polizeistelle als bei meiner Vergehen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden