Umwerfer an Toxy ZR

Beiträge
121
Hallo,

ich würde gerne einen Umwerfer montieren um 44-70 zu schalten siehe Bild 2. Laut verschiedener Berichte hier im Forum sollte das wohl mit einem Umwerfer mit 22 Zähnen Kapazität gehen.

Meint ihr hier wäre ein Top Swing oder Down Swing besser geeignet oder ist das egal?

Dann habe ich überlegt wie ich den Zug verlegen kann. Ich könnte ja so eine Schaltzugführung unter das Tretlager schrauben und dann den Zug vorne hochführen oder? Hat jemand mal ein Foto wo das gut gelöst ist?

Danke, Grüße

Tobias

20190423_182948-580x1031.jpg 20160618_173533.jpg
 
Beiträge
1.621
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Wenn das auf Bild 1 auch ein 70er Blatt ist, dann könnte das mit einem Downswingmodell knapp werden. Kannst ja noch mal messen, wieviel Überstand das Umwerferrohr oberhalb des Kettenblatts hat. Welchen Durchmesser hat das Rohr?
 
Beiträge
556
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Das Schaltwerk kann 50/70 (11-32).
Bei 44/(70) wird in den schnellen Gängen die Kette locker.

Wenn das 70er mit der Umlenkrolle fluchtet, dann schleift bei Benutzung des 44er die Kette am 70er.
Eine Vergrößerung des seitlichen Abstand der beiden Kettenblätter (ca. 2 bis 4mm) lässt die Kette frei laufen und die Kette steigt besser von 44 auf 70.

Den Milan fahre ich 39/75 mit Umwerfer. Beim Toxy ZR kann die Umwerfermontage für 44/70 schwierig werden.

Bei meinem Toxy ZR habe ich ein 70er fluchtend mit der Umlenkrolle und rechts davon ein 50er.
Mit dem oberen Kettenleitrohr des Toxy Kettenschutz kann man ohne schmutzige Finger die Kette umlegen.
Mit etwas Übung klappt das auch mit dem ausgeklickten rechten oder linken Fuß.:sneaky:

Bedenke, dass eine lockere Kette beim Frontantrieb besonders gefährlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
121
Wenn das auf Bild 1 auch ein 70er Blatt ist, dann könnte das mit einem Downswingmodell knapp werden. Kannst ja noch mal messen, wieviel Überstand das Umwerferrohr oberhalb des Kettenblatts hat. Welchen Durchmesser hat das Rohr?
Es gibt nur ca. 3cm Überstand. Wenn ich mir unser Tandem mit Downswing so anschaue, wird wohl nur ein Topswing gehen. Rohrdicke ist 32mm.

Das Schaltwerk kann 50/70 (11-32).
Bei 44/(70) wird in den schnellen Gängen die Kette locker.
[...]
Bedenke, dass eine lockere Kette beim Frontantrieb besonders gefährlich ist.
Danke für den Hinweis. Ist mir bewusst (es werden wohl nur die ersten 4 Gänge gehen, hatte das mal ohne Umwerfer montiert aber nie genutzt), ich brauche das nur wenige Male im Jahr als Notnagel. Hatte zu lange Kette bisher nicht so als extremes Risiko gesehen, meinst du damit dass die durchhängende Kette in das Vorderrad kommen kann? Ich hatte bisher nur eine durch eine "Fachwerkstatt" zu kurz abgelängte Kette die mir die Umlenkrolle abgerissen hat und das endete in einem Sturz.

Das Schaltwerk kann 50/70 (11-32).
Wenn das 70er mit der Umlenkrolle fluchtet, dann schleift bei Benutzung des 44er die Kette am 70er.
Eine Vergrößerung des seitlichen Abstand der beiden Kettenblätter (ca. 2 bis 4mm) lässt die Kette frei laufen und die Kette steigt besser von 44 auf 70.
[...]
Bei meinem Toxy ZR habe ich ein 70er fluchtend mit der Umlenkrolle und rechts davon ein 50er.
Guter Hinweis mit dem seitlichen Abstand danke. Bei mir fluchtet das Blatt das links am Kurbelstern montiert wird. Wenn ich das kleine links habe schleift es nicht glaube ich aber dafür läuft es auf dem 70er dauernd schräg. Wenn du das 50er rechts hast, hast du dann noch einen Kettenschutzring installiert? Ohne Umwerfer hätte ich irgendwie Angst dass mir die Kette rechts runterfällt. Für den seitlichen Abstand, hast du da einfach Beilagscheiben und längere Kettenblattschrauben genutzt?

Das Schaltwerk kann 50/70 (11-32).
Mit dem oberen Kettenleitrohr des Toxy Kettenschutz kann man ohne schmutzige Finger die Kette umlegen.
Mit etwas Übung klappt das auch mit dem ausgeklickten rechten oder linken Fuß.:sneaky:
Den Toxy Kettenschutz habe ich schon länger hier herumliegen, hatte auch erst die Idee mit dem händisch zu schalten. Leider hat das irgendwie etwas geschliffen, ich war langsamer und habe das nicht vernünftig eingestellt bekommen. Diese Umlenkrolle schleift mit ihrer Seitenfläche an dem Schutz und wenn man aufs größte Ritzel schaltet muss sich dieses Rohr schon ganz schön rumbiegen.

20190424_170116-1032x581.jpg 20190424_170124-1032x581.jpg 20190424_170134-1032x581.jpg

Hat jemand eventuell noch einen Tipp für die Umwerfer Schaltzugverlegung? Unter dem Tretlager gibt es eine M5 Schraube ich denke da könnte man so eine Schaltzugführung anbringen (?). Wie könnte man die Züge führen und was könnte man als Gegenhalter für die Außenzüge nehmen? Hat jemand evtl sowas gebaut und ein Bild davon?

Danke!

Grüße

Tobias
 
Beiträge
1.621
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Beiträge
1.866
Evtl. für den scharfen Bogen ein Röhrchen von einer V-Brake ...
Mittels Kombination von Zuggegenhalter & Umlenkrolle lässt sich das Schaltkabel noch leichtgängiger verlegen (https://de-rec-fahrrad.de/technik/schaltwerk_umlenkrolle + https://www.bike-components.de/de/P...lemme-mit-Umlenkrolle-fuer-Cyclocross-p31494/ + https://www.reggiesbikes.com/product/origin8-clamp-on-single-cable-stop-226364-1.htm). An meiner Speedmachine habe ich das mittels 2 Umlenkrollen und einem Zugstopper umgesetzt (s. Fotos), wobei das Problem der Zugstopper war, weil ich keinen passenden finden konnte - daher habe ich dann eine Gopro-Halterung "modifiziert". War wegen der Flucht des Schaltzuges zur Umlenkrolle eine ziemliche Tüftelei, welche sich aber gelohnt hat und mittlerweile hält das Ganze schon 7 Jahre.
 

Anhänge

Beiträge
556
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Wenn du das 50er rechts hast, hast du dann noch einen Kettenschutzring installiert? Ohne Umwerfer hätte ich irgendwie Angst dass mir die Kette rechts runterfällt.
Der Schutzring ist dann am 70er links.
Nach Montage des 50er habe ich die Kette gekürzt um alle Gänge des 50er und 70er fahren zu können.
Mit der relativ kurzen kette kam es zu keinem Kettenabwurf mehr.
Nur mit dem 70er und längerer Kette konnte bei Schlaglöchern die Kette bis auf die Straße herunterfallen.

Für den seitlichen Abstand, hast du da einfach Beilagscheiben und längere Kettenblattschrauben genutzt?
Wenn 1mm reicht, dann gehen auch Unterlagescheiben. Wenn's mehr sein muss, sollte man angeschrägte Plättchen verwenden, die verhindern, dass die Kette zwischen Kettenblatt und Kurbelstern schlupft.

wenn man aufs größte Ritzel schaltet muss sich dieses Rohr schon ganz schön rumbiegen.
Das untere Kettenleitrohr darf nicht fest verschraubt sein. Ich habe es nur lose mit zwei Kabelbindern angehängt.
 
Beiträge
556
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Die Befestigung des unteren Kettenleitrohres.



Bei fester Verschraubung gehen nur die mittleren Ritzel ohne starke Schleifgeräusche.
Original nur für Nabenschaltungen verwendbar.:(

Der kleinere Winkel bei zwei Kettenblättern macht es möglich, das obere Kettenleitrohr wie vorgesehen festzuschrauben.
 
Beiträge
121
Vielen Dank für die vielen Antworten, ich glaube jetzt habe ich genügend Denkanstoß um nachzudenken was für mich die beste Lösung ist.

Mittels Kombination von Zuggegenhalter & Umlenkrolle lässt sich das Schaltkabel noch leichtgängiger verlegen
So wie in deinem Link dargestellt wäre das echt auch mal eine gute Möglichkeit das Schaltwerk leichter zu schalten, da habe ich auch eine >>180° Umlenkung und überlege jetzt da auch eine Umlenkrolle einzubauen, z.B dieses Teil:
https://www.rosebikes.de/xtreme-uml...P_619kvn-EQhSjaWRDaJJtARl6C2HFcxoC-ccQAvD_BwE

Die Befestigung des unteren Kettenleitrohres.
Klasse Idee, danke!

Wenn 1mm reicht, dann gehen auch Unterlagescheiben. Wenn's mehr sein muss, sollte man angeschrägte Plättchen verwenden,
Hast du solche verwendet? Kann mir das grade nicht vorstellen wie das aussieht.

Der Schutzring ist dann am 70er links.
Nach Montage des 50er habe ich die Kette gekürzt um alle Gänge des 50er und 70er fahren zu können.
Mit der relativ kurzen kette kam es zu keinem Kettenabwurf mehr.
Nur mit dem 70er und längerer Kette konnte bei Schlaglöchern die Kette bis auf die Straße herunterfallen.
Ok ich bin damals mit dem kleinen Kettenblatt links gefahren, da konnte es höchstens auf die Tretlagerachse fallen. Ich werde auf jeden Fall kein Setup fahren wo diese Möglichkeit besteht, danke für die Erläuterung.

Ich werde jetzt mal schauen was ich mache, die Teile bestellen und das Mitte Mai nach dem 400er Brevet einbauen, gebe euch dann hier Rückmeldung wie es geworden ist.

Grüße

Tobias
 
Beiträge
121
Hallo Leute,

bevor ich den Umwerfer anbaue, wollte ich noch das Schaltwerk wechseln, es ist einfach total durch.

Leider scheint das neue Schaltwerk nicht an das Schaltauge zu passen. Das Alte ist irgendein Deore 9-Fach. Das Neue ist ein Deore M592 shadow 9-fach. Beim alten Schaltwerk stützt sich diese Schraube zum Einstellen der Umschlingung direkt am Schaltauge der Gabel ab. Beim neuen Schaltwerk passiert das innerhalb des Schaltwerks und es gibt nur so einen runden Nippel. Leider ist der zu weit weg von der Gewindebohrung im Schaltauge, weshalb er nicht in die entsprechende Kerbe greift.

Gibt es da einen Adapter, oder gibt es ein anderes Deore Schaltwerk das ich kaufen kann das passt?

Danke, Grüße

Tobias

Schaltauge
2019-05-19 20.02.18.jpg
Schaltwerk neu
2019-05-19 20.01.50.jpg
Schaltwerk alt
2019-05-19 20.01.25.jpg
Neu vs Alt
2019-05-19 20.01.12.jpg
 
Beiträge
121
Ich glaube jetzt dass ich das alte Schaltwerk auch schon nicht an die Gabel hätte bauen dürfen. Ich bin jetzt etwas ratlos. Ist das so ein Direct Mount Schaltauge?
 
Beiträge
121
Um das hier mal abzuschließen, ich habe mittlerweile den Umwerfer installiert und er schaltet 44-70. Knappe Sache auch wegen des Kettenschutzrings. Habe mit Unterlegscheiben gearbeitet weil sonst die Kette am kleinen Blatt schleift. Werde die Kabelbinder die den Zuggegenhalter arretieren noch durch Metallkabelbinder ersetzen. Eine Umlenkrolle ließ sich aus Platzmangel nicht installieren aber sie verbessert jetzt die Zugführung am Schaltwerk.
20190605_074744.jpg 20190605_074758.jpg 20190605_074804.jpg 20190605_074856.jpg 20190605_074818.jpg
 
Beiträge
2.441
Ort
Frankfurt an der Nidda
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
Wenn ich das richtig sehe, ist der Gegenhalter mit einer eigenen Schelle am Umwerferrohr geklemmt. Vllt ist es möglich, dort mit ein Blech (blau) einzubauen, dass unten von einem Bolzen (/Schraube, grün) abgestützt wird. Das erscheint mit potentiell eleganter als Schellen / Kabelbinder um den Ausleger.
Zug-Gegenhalter.png
 
Beiträge
121
Hm guter Gedanke das muss ich mir mal überlegen. War jetzt erstmal son Schnellschuss um zu schauen obs überhaupt schaltet.
 
Beiträge
2.441
Ort
Frankfurt an der Nidda
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
Berichte, wenn's klappt. Wenn nicht auch. ;) In Sachen Stabilität ist es keine schlechte Idee, ein L–Profil zu nehmen; dessen lange Seite so wie eingezeichnet, die kurze dann entsprechend quer oben drauf (hoffentlich ist das jetzt verständlich formuliert). Und dann natürlich noch schwarz lackieren.
 
Beiträge
121
Also hier noch die finale Variante mit umgedrehtem Zuggegenhalter und Umlenkrolle. Nur noch 1 Kabelbinder zur Befestigung der Außenhülle nötig.20190605_193348.jpg 20190605_193328.jpg 20190605_193414.jpg
 
Oben