1. Beteiligt Euch bitte an der Diskussion zur Zukunft des hiesigen Forums, Thema Wahl eines User-Gremium … Klick!
    Information ausblenden

Umrüsten auf Tubeless

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Micha13, 06.03.2017.

  1. schwimmrad

    schwimmrad

    Beiträge:
    482
    Ort:
    Bremen
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Furai
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Fahre ich vorne (28) und hinten (32) und kann bisher nur positives berichten. Lies sich immer leicht montieren und auch Demontage ging nur mit den Händen gut. Gab nur einmal Probleme als ich ihn wohl mit falschem Felgenband und Schlauch gefahren bin.
    Pumpe die Reifen immer auf 7bar auf, nach ca. 2 Wochen sind sie dann auf 5bar runter und ich pumpe wieder nach.
     
    Fritz gefällt das.
  2. wernerscc

    wernerscc

    Beiträge:
    365
    Alben:
    2
    Ort:
    Berlin
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Im Prinzip ja. Kann aber zu Beginn etwas rumzicken, bis er die Luft dauerhaft hält. Also damit rechnen, nach der Erstmontage häufiger mal Luft nachpumpen zu müssen. Allerdings hab ich den auf Alexrims MD25 nur mit grober Gewalt demontieren können. Das Problem war, daß ich ihn nicht aus seinem Sitz am Felgenhorn raus bekommen habe. Ging nur mit 'ner breitmauligen Abkantzange. Mit anderen Felgenkombinationen mag das aber einfacher gehen.

    Ist denn der G-One Speed 40-406 vorne schon zu breit? Der wäre, falls er passt, dem Contact Speed 28-406 in den meißten Belangen überlegen. Okay, ist ja auch etwa viermal so teuer.
     
    Fritz gefällt das.
  3. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    3.750
    Alben:
    4
    Ort:
    Flensburg
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Der Contact speed tubeless ist schnell, sicher und vor allem stabil genug das auch die Dichtmilch genügt um zu dichten.
     
    Fritz und dooxie gefällt das.
  4. gyps

    gyps

    Beiträge:
    640
    Ort:
    Hennef, 53773
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    M5 Shock Proof
    Probiere aber auf jeden fall auch noch, mit der Mini-Pumpe einen Booster auf 11bar zu bekommen. Ich finde das schon mit der großen Standpumpe anstrengend. Und wenn Du dann noch einen Reifen hast, der rumzickt und erst beim dritten mal auf die Felge will (wie es mal eine Charge vom Pro-One gab), dann macht das auf einmal so überhaupt keinen Spaß mehr. Dann lieber einen Schlauch mitnehmen. Und die Zange nicht vergessen, denn auch eine handwarm angezogene Ventilmutter sitzt bei einer Panne auf einmal so fest, dass man sie mit den Fingern nicht mehr lose bekommt. Letztens hatte ich sogar den unglücklichen Fall, dass die Mutter fest saß und das Ventil sich mit drehte. Da hatte ich zum Glück zwei Zangen zur Verfügung.

    Ich möchte andererseits Tubeless und Dichtmilch nicht mehr missen. Die meisten Löcher sind sofort und automatisch "geflickt", Druckabfall i.d.R. höchstens 1-2 bar.
     
    Fritz und dooxie gefällt das.
  5. schwimmrad

    schwimmrad

    Beiträge:
    482
    Ort:
    Bremen
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Furai
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Da man den Booster ja in der Regel nur nutzlos durch die Gegend fahren wird, habe ich mir für unterwegs statt dessen eine Co2-Kartusche zuglegt. Die ist klein, leichter als alle Booster und hat zudem massig Druck, um den Reifen über den Hub zu drücken. Und falls die Patronen mal ausgehen, kriegt man die mittlerweile ja in jedem Fahrradgeschäft oder sogar schon in Baumärkten. Wenn der Reifen dann sitzt, sollte man die Luft (das Co2) aber noch mal wieder ablassen, da sich dieses angeblich nicht so gut mit der Dichtmilch verträgt. Zu letzterem habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, zum leichten Handling, den Reifen mit der Kartusche initial über den Hub zu bringen, schon.
     
    fab-j und Fritz gefällt das.
  6. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Danke für die Antworten. Hat sehr geholfen. Habe eine glatte Knipex bis 22er Mutter. Geht für die Mäntel zum runterholen und alle Muttern an Bord. Victorinox MT fürs Camping zusätzlich. Tire booster passt in den Trinkglaschenhalter. Ist etwas schwerer als die Nalgene. Aufpumpen des Booster teste ich demnächst. Dann muss Lutz nur noch die neuen Laufräder liefern. Vorfreude auf die Tubelessgeschichte wächst.
     
    AxelK und schwimmrad gefällt das.
  7. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Tire Booster von Schwalbe ist angekommen. Hätte ich so nicht gemacht. Anderer Verschlussdurchmesser als Trinkflaschen. O-Ring ziemlich dünn und nicht einmal ein Ersatzring. Und das sch...Ding ist nicht dicht. Ab 4 Bar pfeift es deutlich. Kommt aus dem Schraubverschluss der Flasche. Da wo der O-Ring abdichten soll. Ist das ein bekanntes Problem und kann man es vielleicht beheben?
    Was schön ist, er passt in den Trinkflaschenhalter.
     
  8. DePälzer

    DePälzer

    Beiträge:
    1.913
    Velomobil:
    Sonstiges
    Kenne das Teil nicht, vlt Oberfläche mit Feile glatt ziehen? Zu fest angezogen?
     
  9. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Ist quasi eine Alutrinkflasche. Wird über ein Ventil aufgepumpt auf 11 bar. Der Verschluss ist mit einem o-Ring abgedichtet. Und da ist es undicht.
     
    DePälzer gefällt das.
  10. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.341
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Schreib denen, die sind nett und hilfsbereit!
     
    DePälzer gefällt das.
  11. schwimmrad

    schwimmrad

    Beiträge:
    482
    Ort:
    Bremen
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Furai
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Das klingt aber nach dem milKit-Booster und nicht nach dem Tire Booster. Hast du dich vielleicht versehen?
     
  12. DoktorHh

    DoktorHh

    Beiträge:
    475
    Alben:
    3
    Ort:
    Beckum
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Soooo, erledigt.
    • Gingko-Felge aussen 21mm, innen 13mm
    • mit Schwalbe Pro One
    • Stans-Felgenband
    • Milkit-Ventile
    • Stans Sealant
    • Milkit-Spritze
    • Milkit-Booster
    Ging erstaunlich einfach. Pro Ones gingen nicht so ganz leicht der Kollege das in dem Video das auf die VM-Felge bekommt, ist mir ein Rätsel.
    Ich hätte zudem nicht gedacht, dass der Milkit-Booster so gut funktioniert. Ffffffupp - Reifen voll Luft.
    Die Funktion ist auch gut gelöst. Durch das Aufdrücken des Boosterkopfes auf das Ventil löst man den Luftstrom aus. Keine Knöpfe usw. Kann ich also empfehlen!
    Die Milkit-Ventile halten zudem auch ohne die Ventil-Einsätze die Luft ziemlich gut. Schätze, dass leicht noch so 4 - 5 bar drin sind, bis die Ventileinsätze reingeschraubt sind.
    Auch erstaunlich, dass die Reifenflanken gut zwischen den Ventil-Gummi-Knubbel und die Felgenränder flutschen; das sah doch vorher recht eng aus.

    Morgen dann Fahrtest - ich bin optimistisch.
    Dok
    --- Beitrag zusammengeführt, 18.05.2019 ---
    Das Gewinde entspricht dem der SIGG-Flaschen. Ich habe mir einen Trinkverschluss von SIGG dazu gekauft und der passt. Mit fällt gerade ein, da ist doch auch ein Flaschenverschluss dabei. Der sollte eine Dichtung haben. Vielleicht versuchst Du die mal? Ich kann mir nicht richtig vorstellen, wo da was undicht sein soll? Bei mir war's jedenfalls wunderbar.
     
  13. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    So dachte ich auch. Beim Schwalbe Tire Booster scheint es nicht so. Siggflaschen haben wir. Deren Verschlüsse sind zu dick und gehen nicht rein. Dementsprechend sind die Gummis zu groß und flutschen drüber. Werde mir jetzt den Milkit Booster bestellen und vergleichen. Wollte es auch als Trinkflasche nutzen.
    --- Beitrag zusammengeführt, 19.05.2019 um 09:21 Uhr ---
    Verstehe nicht wieso es danach klingt. Ist Schwalbe.
     
  14. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.341
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Weil man den Schwalbe Booster nicht aufschrauben soll! Jetzt wissen wir zumindest dass es geht. Aber auch dass er dann nicht mehr dicht ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2019 um 10:12 Uhr
    DoktorHh gefällt das.
  15. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Echt. Habe ich gar nicht gelesen. Aber ich habe ihn erst aufgeschraubt, weil ich wissen wollte, warum es da undicht ist. Wenn man es nicht aufschrauben darf, kann man es auch nicht als Trinkflasche nutzen. Damit ist es für mich schon ausgeschieden. Milkitflasche wiegt ca. 230 g, Schwalbe 4xx g. Beide 1 Liter.
     
    dooxie gefällt das.
  16. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    5.983
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Einfach nichts durcheinanderbringen sonst gibt's eine böse Verstopfung. o_O:sick:
     
    dooxie, DoktorHh, Fritz und 2 anderen gefällt das.
  17. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Ich würde sagen, Abdichtung.
     
  18. schwimmrad

    schwimmrad

    Beiträge:
    482
    Ort:
    Bremen
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Furai
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Der Tire Booster von Schwalbe ist der hier. Nach deinen Beschreibungen bin ich davon ausgegangen, du hast den MilKit-Booster.
     
  19. Fritz

    Fritz

    Beiträge:
    415
    Alben:
    9
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Velomobil:
    DF XL
    Genau den habe ich hier.
     
  20. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.341
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Deshalb habe ich den Milkit Booster, nur um den Reifen draufzuballern schlepp ich die 1l Flasche nicht mit.

    Der ist zwar dicht, hat aber keinen Schlauch, keinen Knopf und lässt sich nicht auf dem Ventil befestigen.

    Den perfekten Booster gibt es leider nicht!
     
    Fritz gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden