Umbau Anthrotech Trike zum Quad

Beiträge
13.340
Hallo Gerhard,

Trotz Spikesreifen auf den Hinterrädern ist das angetriebene Hinterrad im Schnee an Steigungen mehrfach durchgerutscht

Das wundert mich nicht, auf Schnee sind Spikes kontraproduktiv, weil sie nichts zu greifen haben, sondern nur den Schnee durchharken. Das Problem hättest Du nach meiner Anthroerfahrung auch mit nur einem Hinterrad bekommen. Spezielle Reifen für Schnee oder losen Sand sind da deutlich überlegen.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
1.553
Hier nun die ersten Fotos von einem zum voll gefederten Quad umgebauten Anthrotech:

Anhang anzeigen 152468

Inzwischen habe ich die doppelten Querlenker mit dem Käfig abgebaut und durch Blattfedern ersetzt. Beim Bau der Blattfedern habe ich mich am Vorbild von Thomas Senkel orientiert, zu sehen im Video:


IMG_0360.JPG

IMG_0357.JPG

IMG_0358.JPG

IMG_0362.JPG

IMG_0350.JPG
Das Gewicht der Dreiecksquerlenker mit Achsschenkeln und Käfig betrug 7200 g; das Gewicht der Blattfedern mit Achsschenkeln und Zentralrohrbefestigung beträgt 3530 g.

Die Blattfedern habe ich von der Firma Fibrolux https://fibrolux.com/de/gfk/gfk-profile/flachprofile/ als GFK-Flachprofile 100 x 8 mm bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reinhard

Team
Beiträge
21.776
Noch immer ziemlich wuchtig das ganze, aber interessant zu sehen, was alles ohne Schweißgerät geht. Finde ich top!
 
Beiträge
1.491
Tolle Konstruktion!
Die Blattfedern sind im Prinzip das gleiche, was Velomo baut, wenn ich das richtig sehe.

Aber mal was anderes zu dem fahrzeug, ohne daß das irgendwie hämisch klingen soll:
Wie viel Anthrotech ist dann da überhaupt noch übrig geblieben?
 
Beiträge
1.553
Tolle Konstruktion!
Die Blattfedern sind im Prinzip das gleiche, was Velomo baut, wenn ich das richtig sehe.

Aber mal was anderes zu dem fahrzeug, ohne daß das irgendwie hämisch klingen soll:
Wie viel Anthrotech ist dann da überhaupt noch übrig geblieben?

Vom bereits vorhandenen Anthrotech wurde das Zentralrohr mit angeschweißter Rückenlehnenstütze mit Stoßdämpfer, Rückenlehne, eingebautem Untenlenker, Vorderrädern, Magura Big Scheibenbremsen, Rückspiegel, Hinterradschwinge mit Rohloffnabe und Panasonic Motor verwendet. Ausgebaut wurden die original Anthrotech Achsschenkel und das Querrohr zu den Vorderrädern wurde vom Zentralrohr abgesägt. Es war mein lang gehegter Wunsch, mit einem voll gefederten "Anthrotech Quad" zu fahren. Das ist natürlich irrational, wie das Liegeradfahren an sich, es reicht ja auch ein ganz normales Fahrrad für Menschen ohne körperliche Einschränkungen.

Ich bin mit dem voll gefederten "Anthrotech Quad" inzwischen mehr als 2000 km gefahren. Ich fahre sehr sehr gerne damit, vor allem wegen des ca. 45 cm hohen und 40 cm breiten bequemen Sitzes. Mit dem davor gebauten Vierrad mit etwas niedrigerem Sitz und mit Transportbox https://www.velomobilforum.de/forum...ie-zum-bau-eines-vierrades-quad.39547/page-13 bin ich bis jetzt 4500 km gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.491
Oh, dann ist doch weit mehr übrig, als ich auf den Bilder zu erkennen glaubte.

Aber klasse Arbeit!
Ich frage mich manchmal, was die bei Anthrotech dazu sagen würden.

Und irrational..... Mein Gott, ich glaube, das sind hier wohl viele! Ich auch!
Die Vernunft sagt: "Nimm das Auto oder den Bus!"
Das Herz sagt: "Nimm das Rad!"
Und jetzt rate mal, wie ich mich meist entscheide. Völlig irrational!
 
Beiträge
10
Sieht fantastisch aus Gerhard

Ich fand schon Deine Dreieckslenker super, habe mir aber überlegt, ob ich die Schenkel der Dreieckslenker gegen Spreizung sichern müsste.
Ggf mit einer Geweindestange und Muttern links und rechts der Kugelköpfe, vermutlich würde mein Gewicht das Gewinde im Laufe der Zeit entweder platt oder in die Kugelköpfe drücken, woraus sich ein Spiel und flatternde Lenkung ergeben könnte.
Meine letzte Idee war es, eine Hülse über die Gewindestange innerhalb der Kugelköpfe zu schieben, diese dann mit Unterlegscheiben und Muttern gegen seitliches Verschieben zu sichern.
Deine Idee mit den Blattfedern toppt natürlich alles, flexibel in vertikaler Richtung und gleichzeitig verwindungssteif in horizontaler.
Welche Spurweite hat denn dein Fahrzeug? Bzw wie breit sind die Blattfedern? Und woher hast Du die U-Profile bzw das was Du als Käfig für die Radmontage bezeichnest?
Viele Grüße Frank
 
Beiträge
1.553
Heute wurde die neue Transportpaltte mit neuem Hund getestet.

IMG_0402.JPG

Der alte Hund (Border Collie) war im April im Alter von 14 Jahren gestorben.
 
Beiträge
13.340
Hallo Gerhard,

Heute wurde die neue Transportpaltte mit neuem Hund getestet.

Die musst Du dringend umlackieren, die passt nicht zur Klingel. ;)
Wie verhinderst Du, dass der Hund das Quad im unpassendsten Zeitpunkt verlässt?

(PS: Paltte ist der Fachbegiff für eine Grundplatte mit drei Seitenplatten, oder?) ;)

Der alte Hund (Border Collie) war im April im Alter von 14 Jahren gestorben.

Waren es schon 100 Hundejahre oder hatte er sie knapp verfehlt?

Gruß, Klaus
 
Beiträge
1.553
Hallo Gerhard,
Die musst Du dringend umlackieren, die passt nicht zur Klingel. ;)
Bei Farben nehme ich immer noch vorhandene Reste.
Wie verhinderst Du, dass der Hund das Quad im unpassendsten Zeitpunkt verlässt?
Der Hund ist mit 2 Leinen so befestigt, dass er den Kopf nach rechts oder links wenden kann, ohne Absprungmöglichkeit.
Waren es schon 100 Hundejahre oder hatte er sie knapp verfehlt?
Nach Aussage der Tierärztin waren es 104 Hundejahre.
 
Beiträge
1.553
Ohje.. Da kann ich kein "gefällt mir" vergeben. Mein Beileid. :(

Viele Grüße
Wolf
Danke. Er war perfekt auf das zuerst gebaute Vierrad eingespielt. Entweder lief er ohne Leine nebenher, auch in der Kleinstadt auf dem Bürgersteig, oder er fuhr in der Transportbox mit. Der neue Hund fährt in der Transportbox des Vierrades oder auf der Transportplatte des Anthrotech-Umbaus, ohne Leine aber nur auf Feldwegen nebenher, in der Kleinstadt nur angeleint in der Transportbox.
 
Beiträge
1.491
ohne Absprungmöglichkeit

Wenn Du Dich da mal nicht irrst.......

Mein Vater hatte einen Hovawart oder besser eine Hovawartin;). Die hatte er mit vier Leinen (jede in zu einer Ecke) in einem Anhänger festgemacht. Sie saß dort und konnte unserer Meinung nach nicht weg.
Sie schaffte es dennoch, zum unpassendsten Moment aus dem Hänger zu springen und dann halb gewürgt nebenher zu laufen!
Mein Vater hat den Hänger dann damals ziemlich schnell mir überlassen und das Radfahren mit Hund bleiben lassen.

Aber so weit ich weiß, sind Bordercollies ausgesprochen gelehrig. Das lernt der bestimmt, auf der Ladefläche schön sitzen zu bleiben.

Und herzliches Beileid zum Verlust eines treuen Freundes! Aber 14 ist schon ein gesegnetes Alter für einen Hund!
 
Beiträge
2.974
Inzwischen habe ich die doppelten Querlenker mit dem Käfig abgebaut und durch Blattfedern ersetzt.
Hallo Gerhard,

Respekt vor Deinem Umbau!

Ich erlaube mir trotzdem dezent darauf hinzuweisen, dass mein Leitra-Trike ähnlich gefedert ist.
Wäre m. E. für Deine Umbauten vielleicht noch besser geeignet gewesen als ein Anthrotech ...(falls es jemand nachmachen will, wüßte ich da was ...).
Ein Leitra-Quad, das wäre doch was, oder?

Dir weiter viel Spaß mit Deinen Gefährten und viel Freude mit dem neuen Gefährten wünscht
wolf
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.553
Hallo Gerhard,

Respekt vor Deinem Umbau!

Ich erlaube mir trotzdem dezent darauf hinzuweisen, dass mein Leitra-Trike ähnlich gefedert ist.
Wäre m. E. für Deine Umbauten vielleicht noch besser geeignet gewesen als ein Anthrotech ...(falls es jemand nachmachen will, wüßte ich da was ...).
Ein Leitra-Quad, das wäre doch was, oder?

wolf

Vor einigen Jahren habe ich eine Probefahrt mit einer Leitra durchgeführt. Mir persönlich hat damals die Gitterrohrrahmenkonstruktion nicht so sehr gefallen.
 
Beiträge
2.974
Mir persönlich hat damals die Gitterrohrrahmenkonstruktion nicht so sehr gefallen.
Kann ich nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht, da Du ja Deine eigenen Vorlieben haben darfst. Der Gitterrohrrahmen ist zwar aufwendig in der Herstellung, aber bietet ein ziemlich gutes Leistungsgewicht und schützt den Fahrer im Fall eines Unfalls.
Außerdem bietet er an vielen Stellen die Möglichkeit, was anzubauen.
Aber wie schon gesagt, über Geschmack wollen wir nicht streiten, und wenn Du die Leitra kennst, hast Du ja bewußt die für Dich richtige Entscheidung getroffen.
Viele Grüße, wolf
 
Beiträge
1.553
Angeregt durch die Hundetransportbox auf dem Pony4

Pony4Hundetransport.jpg

habe ich für mein Quad eine einfache Transportlösung gefunden, ein Karton 80 x 60 x60 cm mit einer eingeschnittenen Öffnung vorne.

20210707_181419.jpg

Das Quad ist mein Schönwetter-Cabrio. Für schlechtes Wetter habe ich ja noch das DIY Velocar.

Tüt offen Hund.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
64
@Gerhard Naujok
Hallo,
erst einmal Respekt und super tolles Projekt. Alles ohne Schweißen und nichts fehlt. Echt toll! :)

Ich spiele auch gerade mit dem Gedanken eines ähnliches Velocars und wollte dich fragen, warum du auf Blattfedern umgestiegen bist und ob der Komfort da drunter leidet oder besser geworden ist?

Vielen Dank! :)
 
Beiträge
1.553
Ich spiele auch gerade mit dem Gedanken eines ähnliches Velocars und wollte dich fragen, warum du auf Blattfedern umgestiegen bist und ob der Komfort da drunter leidet oder besser geworden ist?

Vielen Dank! :)
Ich hatte vor einigen Jahren schon mal ein Quad von @BuS velomo in Weida ausgiebig ein Wochenende lang getestet und war mit dem Federungskomfort der Blattfedern zufrieden. Da das Gewicht der Dreiecksquerlenker mit Achsschenkeln und Käfig 7200 g betrug und das Gewicht der Blattfedern mit Achsschenkeln und Zentralrohrbefestigung 3530 g beträgt, habe ich gewechselt. Die Dreiecksquerlenker kann man allerdings leichter durch Variation der Stoßdämpfer anpassen. Das kann mit Blattfedern schwierig werden.

Ich war jedoch nicht so zufrieden mit dem Stahlfederdämpfer an der Hinterradschwinge. Obwohl die Federhärte 1000 lbs betrug, hat sich die Transportplatte bei Belastung mit dem Hund stark gesenkt, so dass die Radkästen während der Fahrt manchmal an den Rädern gescheuert haben.

1626204722704.png

Ich habe daher an der Hinterradschwinge einen RockShocks Monarch RT3 Luftdämpfer eingebaut, den ich je nach Transportlast variabel aufpumpen kann.

Luftdämpfer.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben