Umbau alter SMGT zum Sportrad?

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Fetzer, 06.07.2018.

  1. Fetzer

    Fetzer

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Hallo,

    meine alt-erwürdige Streetmachine GT, seit 17,5 Jahren in meinem Besitz, geschätzte 60.000 km auf dem Buckel, wird nicht mehr genutzt. Ein Verkauf wird sich evtl. kaum lohnen, trotz Rohloff und SON. Sie ist technisch gut in Schuss, sieht aber verbraucht aus.

    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich sie umrüste zum Sportrad. Dass kein Rennrad daraus wird, ist mir klar.

    Gepäckträger, Schutzbleche etc. ab, Laufräder und Reifen durch leichte , schmale ersetzen, evtl. die 20"-Federgabel durch eine 24"-Starrgabel, leichte Kettenschaltung (vllt 1x12?). Meine SMGT hat einer Tillerlenker, würde ich lassen. Außerdem vllt neu pulvern lassen. Carbonsitz und ähnliche Maßnahmen sind mir sicher zu teuer.

    Was haltet Ihr davon? Und wieviel kg kann man damit wohl abspecken? Eher 2-3 oder eher 5-6 kg? Im Moment hat sie ca. 20-21 kg. Mit 15-16 kg wäre ich schon sehr glücklich.

    Freue mich auf Kommentare.

    Gruß

    Matthias

     
  2. Ewok

    Ewok

    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Ulm (BaWü)
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Neu lackieren finde ich eine hervorragende Idee, aber ein Sportrad wird daraus genausowenig wie ein Rennrad.
    Nach 18 Jahren kann man mal was anderes fahren, meinst du nicht? Etwas Inspiration:
     
  3. Fetzer

    Fetzer

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Ich hab ja schon was anderes, einen FlevoRacer und einen Grasshopper als Reiserad. Ich überlege halt, was ich mit der SMGT noch anfangen kann.
     
  4. ccp

    ccp

    Beiträge:
    279
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Velomobil:
    Strada
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    kommt mir irgendwie bekannt vor, meine (gekauft jan. 2000) sieht bis auf lenker, rohloff und son genau so aus. auch rahmenbruch gehabt und den orangen durch einen jüngeren blauen rahmen ersetzt ?
    und richtig, ein verkauf lohnt nicht, deshalb steht meine seit 2-3 jahren rum :sleep:..... für lange touren ist mir der m-sitz zu klein......dabei funtkioniert alles noch prima. ich glaube, bis auf die orangen teile wurde alles mal im laufe der zeit ersetzt. ein renner wird nicht draus, auch wenn du alles abschraubst, was nicht lebensnotwedig ist. einen besseren renner hab ich eh (fujin), und für die reise ne ältere, aber wenig genutzt speedmaschine in top-zustand.
    so wird meine smgt wohl noch ne weile im keller stehen und gelegentlich an einen liegeradinteressierten ausgeliehen.....und außerdem fahre ich grad lieber mein strada :D
    aber schön, dass du das lieb gewonnene schätzchen noch nicht aufs abstellgleis schieben willst (y)
     
  5. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.229
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    vielleicht könnte das Schätzchen es sogar bis ins Fernsehen schaffen; SMGT klingt ja so ähnlich wie DSDS : )
    Einerseits ist es schade wg. den Weiterentwicklungen und damit alte Schätzlein nicht mehr den neuesten Erkenntnissen entsprechen, andererseits ist es auch schön im Liegeradbereich von den Weiterentwicklungen
    zu profitieren. Ich wollte heutzutage nicht mehr mit einem ultraschweren Selbstbau-Langlieger durch die Gegend cruisen auch wenns cool aussieht oder auf einem 90er Jahre Kurzlieger mit
    megahohem Sitz durch die Lande eiern...
     
  6. Morgenfrost

    Morgenfrost

    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    48157 Münster
    Liegerad:
    Optima Baron
    24'' ist wieder so ein exotisches Reifenmaß. Ich weiß nicht, ob man sich damit unbedingt einen Gefallen tut. Abspecken mit der Rohloff hinten drin passt auch nicht wirklich gut zusammen. Wenn es meine wäre, würde ich einem Tapetenwechsel zustimmen. Ich finde das Grasshopper-grün immernoch toll. HP wird sicherlich behilflich sein was den Kontakt zum Entlacken und neu pulvern angeht. Als nächstes würde ich den Gepäckträger einsparen. Es gibt von HP einen Adapter für die Rücklichtmontage am BodyLink-Sitz. Der passt bestimmt auch an den alten Novosport-Sitz. Den DNM-Dämpfer kann man durch die leichtere DT-Swiss-Variante ersetzen. Weiterhin kann man den breiten Lenker an beiden Seiten etwas kürzen, um die Griffe enger zusammen zu bekommen. Schutzbleche runter, ja. Ich sehe hier Potential für 2 bis 3 kg. Statt die Laufräder anzufassen würde ich erstmal die Reifenwahl überdenken und schauen, wie viel Potential da drin steckt. Austauschen kann man hinterher immernoch.
     
  7. Ewok

    Ewok

    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Ulm (BaWü)
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Ich find das Rad sehr sehr hoch und schaut kippelig nach vorne aus, ist das nicht gefährlich? Eine Umlenkrolle hast du ja im Moment nicht und dafür einen höhergelegten Sitz, wenn ich die Griesel auf dem Bild richtig gezählt habe.
    Ich tät vielleicht mal das hier geometrisch durchplanen: Hinten nach Rezept eines S-Comp tieferlegen mit kürzerem Dämpfer, vorne 406 oder 451 mit Starrgabel oder kurzhubiger Gabel (RST Singleshock wenn sie passt) so dass es sich vom Steuerwinkel sinnvoll ausgeht. Sitz wieder tieferlegen und eine gute Rolle rein.
    Quasi annähern an eine Speedmachine, 20/26 beibehalten.
     
  8. Fetzer

    Fetzer

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Die Sitzhöhe ist original und die Kettenleitrolle hab ich nach dem Umbau auf Rohloff ausgebaut, weil sie schlicht nicht erforderlich war. Die Kette lief ohnehin genau auf der Linie und ohne Rolle viel leiser. Besonders kopflastig fand ich das Rad nie, hab halt lange Beine.
     
  9. Ewok

    Ewok

    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Ulm (BaWü)
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Ach die Lücke ist der Platz für den Untenlenker, alles klar. Jedenfalls gäbs da Spielraum.
     
  10. ccp

    ccp

    Beiträge:
    279
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Velomobil:
    Strada
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    kopflastig ist die smgt, das rad stand bei vollbremsungen gerne mal senkrecht hinter mir, hände hatte ich dabei am lenker, aber nur, weil ich die füße von den pedalen nahm und mich vom sitz gelöst habe, war wie ein reflex.
    mit gepäck liegt die smgt eindeutig besser auf straße......
    --- Beitrag zusammengeführt, 06.07.2018 ---
    ohne den untenlenker könnte man den sitz theoretisch weiter runter richtung rahmen bringen, aber dann hat man den tiller zu nah zwischen den eiern und oben kann man reinbeißen, außerdem wird das rad dann noch kopflastiger....
     
  11. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    1.153
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    Hallo Matthias,

    Ich wurde es verkaufen, und was anderes kaufen, was deine wunsche besser entspricht. Dieses rad ist ein langsamen tourer und wird das immer bleiben. Sitzwinkel zu aufrecht und kaum tretlager uberhohung. Das lasst sich slecht andern, umbau auf ein grosses vorderrad beinflusst das lenk verhalten.

    Grusse, Jeroen
     
  12. OptimaStinger

    OptimaStinger

    Beiträge:
    281
    Liegerad:
    Optima Stinger
    Ich schließe mich @tieflieger an es bringt nichts aus dem Rad ein ,, Rennrad " zu machen...du wirst nur unnütz viel Geld los.
    Aus einem Hollandrad oder Citybike wird auch kein Rennrad nur weil man Rennreifen montiert .

    Verkaufe das Rad für 300 Euro oder so und lege das gesparte Geld für die Bastelei noch dazu und halte nach einem gebrauchten Baron oder ähnlichem Ausschau. Da hast du mehr von .
     
    veloeler und Knarf gefällt das.
  13. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.514
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    ICE Sprint
    Naja, wenn Du den Rahmen und die wesentlichen Komponenten tauschst kriegst Du ein Rennrad.:D Ansonsten: Weberkupplung dran und als Einkaufsmuli nutzen.
     
    OptimaStinger gefällt das.
  14. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.577
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Grasshopper verkaufen? ;)
    Wenn Du die Streetmachine magst, dann behalte sie und stecke so viel Geld rein, dass sie dir auch die nächsten 15 Jahre lang noch gefällt. Vom Verkaufswert her rechnet sich m.E. nur Instandhaltung. Irgendwas dazwischen ist glaube ich nicht sinnvoll - kostet mehr Geld als nötig und macht das Rad für dich trotzdem nicht wieder schön.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden