Umbau 6V auf High-power 12V Beleuchtung am Mango 133 zum nachmachen

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von sanktnelson, 06.12.2017.

  1. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Hallo zusammen,
    ich möchte hier meinen Elektrikumbau beschreiben. Damit der
    Nächste vielleicht nicht so lange suchen und probieren muss.

    Grund des Umbaus: Die 2x lumotec IQ fly sind in der niedrigen Position am Mango sowieso schon nicht besonders gut, und mit dem "6V" NiMH-Akku der drin war haben sie nur etwa die ersten 10% des Akkus überhaupt einigermaßen Leistung.

    Ich habe mich also für folgende Beleuchtung entschieden:
    https://m.louis.de/artikel/highsider-led-abblendscheinwerfer/10034290
    https://m.louis.de/artikel/highsider-led-fernscheinwerfer/10034291
    https://m.louis.de/artikel/highsider-led-ruecklicht/10033128
    https://smile.amazon.de/gp/aw/d/B01FH8ANWY/ref=ya_aw_oh_bia_dp?ie=UTF8&psc=1
    DSC_0359.JPG DSC_0358.JPG
    Als Stromquelle dient ein Ryobi Werkzeugakku mit DC/DC:
    DSC_0356.JPG
    https://smile.amazon.de/gp/aw/d/B01KQWWQUI/ref=ya_aw_oh_bia_dp?ie=UTF8&psc=1

    Weitere Details und Bilder bei Nacht folgen.
     
    RaptoRacer, bst, flachlaender und 9 anderen gefällt das.
  2. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Die Highsider Scheinwerfer sind leider minimal größer als die BuM, besonders das Fernlicht. Man muss also etwas schleifen oder feilen und die Löcher vergrößern (am besten nach unten/außen). Ich hatte befürchtet, ich müsste eine ausgefuchste Halterung drucken, aber zwei Baumarktwinkel und ein paar U-Scheiben haben gereicht:
    DSC_0354.JPG
     
    Mike, AxelK und landler gefällt das.
  3. bebauchterbiker

    bebauchterbiker

    Beiträge:
    656
    Alben:
    5
    Ort:
    A-6900 Bregenz
    Velomobil:
    Mango Plus
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Leuchtbilder von den beiden Highsider Scheinwerfern würden mich interessieren.
    Deren Ausleuchtung wird doch auf die (höhere) Montage am Motorrad optimiert sein - oder?
     
  4. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Der Aufsatz für den Werkzeugakku ist eine Adaption dieses nützlichen Teils:
    https://www.thingiverse.com/thing:1897607
    Meine Modifikation habe ich noch nicht hochgeladen, will ich noch machen. Ich habe nur den USB-Lader durch Schalter und XT60 Buchse ersetzt.
    --- Beitrag zusammengeführt, 06.12.2017 ---
    @bebauchterbiker: Testfahrt steht noch aus. Ich habe die Scheinwerfer bisher nur einmal in der Hand im Garten getestet, aber prinzipiell kommt in der Entfernung deutlich mehr Licht an und in der Nähe direkt vorm Rad weniger, verglichen mit den bekannten Fahrradscheinwerfern. Macht ja auch Sinn, da sie für 4x schnellere Fahrzeuge ausgelegt sind. Bilder folgen.
     
    landler gefällt das.
  5. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Ich habe nur kurz in den Schrebergarten nebenan geschoben, weil ich neugierig war, also klein direkter Vergleich, keine Distanzmarker etc.
    Ich bin zufrieden: Es ist KfZ-Äquivalente Beleuchtung mit Zulassung und akzeptablem Stromverbrauch. Vermutlich ist das Mango jetzt 1kg schwerer, aber hey: von nix kommt nix.

    Rücklicht:
    P1370900.JPG

    Bremslicht:
    P1370899.JPG

    Abblendlicht:
    P1370901.JPG

    Fernlicht:
    P1370903.JPG

    Fernlicht + Abblendlicht:
    P1370902.JPG

    Disclaimer: Ich bin kein Fotograf, aber selbst wenn ich einer wäre, würden die Bilder nicht wahrheitsgetreu das wiedergeben, was das Auge wahrnimmt. Live ist die Leistung noch deutlich besser als auf den Bildern.
     
    Mike, AxelK, Marc und 6 anderen gefällt das.
  6. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Was fehlt: Hupe, Blinker, Innenbelechtung.
    Hupe habe ich bereits diese hier:
    https://www.louis.de/artikel/mini-horn-6v-und-12v-schwarz-1-5-a-100-db-e-geprueft/10034928
    und auch schon einen Halter gedruckt, aber noch nicht angeschlossen.
    Blinker:
    Ich habe die Blinkerschaltung noch nicht verstanden. Ich habe das Kellermann Blinkrelais schon hier liegen (https://www.louis.de/artikel/kellermann-blinkrelais/10032036), genauso wie neue Blinker für hinten (https://www.louis.de/artikel/highsider-mono-led-blinker/10034265). Allerdings werde ich dafür wohl den Elektrikkasten aufmachen müssen, wozu ich wenig Lust habe. Ich habe jetzt erstmal einen 20Ohm Vorwiderstand hinter das originale Blinkerrelais gehängt, damit bekommen die original LEDs die gleichen 300mA wie vorher. Allerdings leuchtet die Kontrolleuchte für die Blinker jetzt dauerhaft (wenn der Blinker aktiviert ist) und ziemlich hell. Mal sehen, wie lange sie das überlebt.
    Weiss jemand, welchen Strom die LED für die Innen- bzw. Tachobeleuchtung zieht bzw ziehen darf?
     
    Marc und landler gefällt das.
  7. fan-dan

    fan-dan

    Beiträge:
    719
    Ort:
    Zürich
    Velomobil:
    Sonstiges
    18V auf 12Vrunter regeln bringt sicher schön konstante Spannung. Anderseits ist ein 3S Akku im Schrupfschlauch, mit Klinkenbuchse und Klettbefestigung, sicher schlanker als ein 18V Werkzeugakku mit Anpassdings und Befestigung. Brauchen denn die Highsider Leuchten viel Strom?
     
  8. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Sicherlich. Aber die Werkzeugakkus und das Ladegerät habe ich schon. Den 3S-Akku müsste ich kaufen und den Lader auch. Die Werkzeugakkus haben Ladestandsanzeige und BMS eingebaut und ich habe zwei Größen: 1,5Ah (27Wh) und 5Ah (90Wh). Der kleine von den beiden ist erstaunlich leicht. Da wo ich sie untergebracht habe nehmen sie keinen zusätzlichen Platz weg, da dort kein Gepäck hinpassen würde. Das Anpassdings ist 3D-Druck und wiegt praktisch nichts.
    Abblendlicht 8W, Fernlicht 12W. Die beiden Akkugrößen sind also für Touren >2h schon sinnvoll.
    Der kleine wird für meine 2h Arbeitsweg am Tag reichen, selbst wenn ich mit Festbeleutung fahre, der große hält die ganze Woche wenn ich nicht Abblend- und Fernlicht gleichzeitig nutze.
    --- Beitrag zusammengeführt, 08.12.2017 ---
    Ach ja, zu 3S-Akku ohne Regler: Finde ich etwas knapp von der Spannungslage her. Den Frontlichtern wäre es egal, die haben echte Stromtreiber, aber das Rücklicht arbeitet vermutlich nur mit Vorwiderständen und würde dann schon recht dunkel. Und 4S ist für 12V Komponenten dann schon wieder etwas viel wenn der Akku voll ist. Ideal wäre LiFe, da passt die Spannungslage besser zu 12V Blei, aber da habe ich wenig fertige Akkus gefunden und billig waren die auch nicht.
    Wahrscheinlich bleibt es sowieso nicht lange so, da ich das Mango eigentlich noch mit Motor ausstatteb möchte, dann läuft die Beleuchtung sowieso vom Pedelec-Akku.
     
  9. GünterSch

    GünterSch

    Beiträge:
    90
    Ort:
    35091 Cölbe
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Toxy-CL
    Hallo,

    Der Strom der Blinker bei meinem Mango wird durch einen Vorwiderstand begrenzt, der am Blinkrelais angelötet ist. Das Blinkrelais ist eigentlich für 12V ausgelegt und kann weiterverwendet werden. Man muss nur einen weiteren Widerstand davor löten. Wenn ich das recht in Erinnerung habe was der Widerstand rund 5.6 Ohm. Es sind immer 2 LEDs in Reihe geschaltet mit einem Spannungsabfall von insgesamt rund 4 V. Das macht dann bei einer Maximalspannung des Akkus von rund 7V einen Strom von 3V/6Ohm = 500mA. Bei 12 V Versorgungsspannung müsste man also 10Ohm dazu löten. Der Widerstand muss allerdings 2.5 W verheizen können.
    Im Zweifellstalle aber noch mal nachmessen. Alternativ kann man auch mit Konstantstromquellen arbeiten.


    mfg

    Günter
     
    sanktnelson gefällt das.
  10. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Heute erste Fahrt zur Arbeit: Die Leuchten sind der Hammer! Das Abblendlicht ist so breit, daß man auch die Wegränder sieht und man in Kurven nicht ins Dunkle fährt, und das Fernlicht beleuchtet Ninjas schon in 100m Entfernung.
    Das Bremslicht tut auch was es soll: zweimal kurz die Bremse antippen und plötzlich vergrößert der Nachfolgende sehr deutlich den Abstand.

    Die Aktion war jeden cent wert!

    Der Stromverbrauch ist allerdings nicht ohne: Nach den zwei Stunden Fahrt heute hatte ich nur 10-15 Minuten in dem kleinen Akku übrig. Dabei bin ich nur ca. 10min mit Fernlicht gefahren. Ich werde wohl doch demnächst den größeren benutzen, auch für den Weg zur Arbeit.
     
    landler, Dieter S., Jootchy und 7 anderen gefällt das.
  11. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Es stellt sich heraus, daß der Akku nurnoch etwa 1Ah liefert statt der nominellen 1,5.
     
    Jootchy und landler gefällt das.
  12. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.904
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Also ich habe folgendes Relais verwendet
    https://www.louis.de/artikel/spezial-blinkgeber-fuer-led-blinker/10033844
    Einfach vorne 12V rein und hinten kommt 12 V blinkend raus. Gehäuse kann man entfernen...

    Die kleinen AnzeigeLEDs benötigen normal so 10-20mA Strom.

    Ne Frage zu den Frontleuchten: Hat das Gehäuse außen wirklich nur 50mm Durchmesser?
     
  13. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Das ist bei mir auch verbaut, aber mir ist nicht ganz klar, wie es funktioniert. Insbesondere:
    • wie ist die Kontrolleuchte im Armaturenbrett angeschlossen? Die blinkt bei 6V Versorgung entgegengesetzt den Blinkern, bei 12V ist sie dauerhaft an.
    • Die Blinker sind nie ganz aus, sie wechseln nur zwischen hell und dunkel. Warum ist das so? Wie kann ich es ändern?
    • Wie baue ich mit möglichst geringem Verkabelungsaufwand ordentliche Blinker hinten an?
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.01.2018 ---
    Ich habe vergessen, das genaue Maß aufzuschreiben, aber das kommt schon hin. Das Fernlicht ist 5mm größer. Ich musste die alten Löcher für die B&M ca 5-10mm vergrößern. Fällt kaum auf.
     
  14. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.904
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Ich habe auch den Eindruck dass dieses Relais nie ganz aus schaltet.
    Bei den Blinkern sieht man das nicht aber die Kotrolleuchten glimmen noch etwas , wenn sie auf Blink-Aus sind.
    Wenn sie bei 12V dann dauerhaft an sind dann ist dein Vorwiderstand zu klein und der Reststrom in Aus reicht zum Leuchten aus.
    Warum sie Gegenläufig blinkem ist mir nicht klar. klingt irgendwie nach ungewolltem Schwingkreis.

    Ich habe den Schalter hinter dem Relais.der trennt Links und Rechts.
    Die 2blinkleuchten und die Kontrolleuchte dahinter alle parallel angeschlossen
     
  15. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Nachtrag: die Highsider sind deutlich tiefer als übliche Fahrradleuchten. Insbesondere beim Mango bedeutet das, daß sie hinten mit dem Rahmen kollidieren. Man muss also entweder die Löcher so groß machen, daß die Gehäuse komplett durch passen und vorne rausstehen oder man muss die Löcher nicht gleichmäßig vergrößern sondern nur nach unten und außen, dann passt es gerade so ohne rausstehende Leuchten.
     
  16. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.282
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
  17. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.904
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    OK Relais ist ungenau bzw falsch. Mein verlinkter Blinkgeber arbeitet auch elektronisch:
    https://www.louis.de/artikel/spezial-blinkgeber-fuer-led-blinker/10033844
    Siehst du zwischen deinem und meinem verlinkten Blinkgeber einen qualitativen Unterschied?
    Immerhin ist der von dir doppelt so teuer.
     
  18. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.282
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Dafür auch deutlich kleiner als Dein Blinkgeber :D. Weitere Alternative: R1, allerdings auch nicht billiger.
     
  19. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.904
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Man muss ja nicht das Ganze nutzlose Plastik mitnehmen...;)
    Wenn man alles entfernt ist es noch nichtmal ein Drittel von der Ausgangsgröße...
     
    TitanWolf gefällt das.
  20. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.856
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Der oben genannte Blinkgeber (mit großem roten Gehäuse) ist in der Tat ein elektronischer Blinkgeber. Das wird ersichtlich, wenn einer das Gehäuse öffnet. 80% Luft..

    Dieses "leuchten" der Blinker auch im "Aus"-Zyklus (jedoch mit aktiviertem Blinker - logo, sonst sollte nichts leuchten, da Masse nicht durchgeschaltet ist..), ist mir vorgestern (zufälligerweise) auch mit ebendieser Lösung aufgefallen. Allerdings war hierbei ein Piezosummer parallel zum "Relais" verbaut, welcher dafür sorgte, dass auch im "Aus"-Zyklus weiterhin ein geringer Strom durchfloss. Sollte das der Fall sein: Entfernen, Summer an die geschaltete Blinkermasse anbinden und +12V Dauerplus am Summer montieren. Dann bleiben die Blinker dunkel im "Aus"-Zyklus.

    Jedoch kann es in oben geschildertem Fall auch daran liegen, dass die Gesamtstromaufnahme zu gering oder die Blinkerbeschaltung (KSQ in den Blinkern, Vorwiderstand bei billigen Blinkern) einen Koppeleffekt mit der (zugegebenermaßen günstigen) Lösung des elektronischen Blinkgebers erzeugt.

    Grundsätzlich würde ich von dieser Lösung jedoch abraten, falls ein niedriger Spannungsdrop und ein "Aus" im "Aus"-Zyklus erwünscht ist: Die Kellermann-Lösung, welche Reinhard verlinkt hat, arbeitet genauso wie etwaige Konkurrenzprodukte ohne diese Auffälligkeit.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    Marc gefällt das.