Überführung des DF XL [249?] - Tipps, Hinweise, Routenempfehlungen, betreutes Velomobilieren

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Bauchredner, 14.09.2019.

  1. Bauchredner

    Bauchredner

    Beiträge:
    162
    Trike:
    ICE Sprint
    Selz habe ich auf meiner Strecke noch nicht gefunden, ist das sowas wie Bielefeld?:whistle:

    ich würde mich sehr über die Begleitung freuen
     
    Goerk gefällt das.
  2. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    799
    Alben:
    7
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Bauchredner gefällt das.
  3. Bauchredner

    Bauchredner

    Beiträge:
    162
    Trike:
    ICE Sprint
    Ah... okay... das Selz oder Seltz hatte ich nicht auf dem Schirm... das lasst sich sicher einrichten... für den Samstag könnte ich ja Glympse nutzen, um die aktuelle Örtlichkeit zu posten... strava nutze ich wie gesagt nicht...
     
  4. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    799
    Alben:
    7
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Kann man die Position auch im Browser verfolgen, also ohne Smartphone? Wie sieht eigentlich Deine aktuelle Routenplanung aus, ursprünglich wolltest Du rechtsrheinisch fahren (also nicht über Kehl / Germersheim)?
     
  5. Bauchredner

    Bauchredner

    Beiträge:
    162
    Trike:
    ICE Sprint
    Hi,

    Glympse kann man auch problemlos über alle Browser ansehen...

    Kehl hat sich aufgrund der Übernachtungsmöglichkeit ergeben...

    das hier ist die nun geplante Tour... ursprünglich vom brouter...

    Ich habe gerade gesehen, dass man über Komoot auch teilen kann... der Link ist dann der hier...
    https://www.komoot.de/invite-tour/94294229?code=5a3uy1-oD9jlPwAizhEStAt-RFSyB81yy1PptJCfPQOY-dxbd4

    da das aber nur für alle mit einem Komoot-Konto möglich ist, werde ich wohl auch über glympse teilen und hier berichten...

    Ich freu mich.
     
    KiteBuggy gefällt das.
  6. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    799
    Alben:
    7
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Hm, die führt ja so gar nicht mehr an meiner Haustüre vorbei… schade, doch damit bin ich raus.

    Gute Fahrt!(y)
     
  7. Bauchredner

    Bauchredner

    Beiträge:
    162
    Trike:
    ICE Sprint
    Wie gut, dass du nochmal gefragt hast... im Teil Nahe der Heimat bin ich auf jeden Fall flexibler.. mal sehen, wie es so lauft... die Feinplanung der Strecke mache ich im Laufe der Woche noch...
     
  8. Andy_Buex

    Andy_Buex

    Beiträge:
    87
    Alben:
    1
    Ort:
    65597 Mensfelden
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Optima Baron
    @Bauchredner
    Kleine Info zu deinem Abschnitte über Mensfelden, Meine Pendelstrecke von Zu Hause fahre ich nach Limburg lieber über die B417 nach Linter Siehe Bild 1 Wo ich bei Vollgas downhill bei 65 auf 11 Zähne und 150 Kadenz auf 104 km/h in die Gerade komme, höhe Abfahrt Lindenholzhausen L3448 ich bei 70 km/h Startpunkt aus dem Stand AuffahrtB417 Altes Zollhaus erreicht habe der Abschnitt Zollhaus bis Linter fahre ich dann als bisherige Top Zeit mit 1 Min 45 und einem Schnitt von 76,2 km/h.

    Mein Nach Hause Weg Bild 2 ist Gegenläufig zu deiner Route, welche ich mich in der Steilen Passage mit einem Schnitt von 6,6 hoch Quäle bei 4-12% Steigung, diese ist mir bei dem Möglichen Speed Downhill mit dem Milan gefühlt zu Gefährlich Opfer eines einen Wildwechsel zu werden, da fahre ich lieber die Bundesstraße.

    In Bild 3 ist die Seit Wochen laufende Kanals Sanierung mit Vollsperrung
    Eine Umgehung wäre diese Am Ortseingang kürzer zu Umfahren.
    Die Längere um die Baustelle rum über die Laster Straße die zum Steinbruch führt.

    Wenn es von der Zeit passt Würde ich dich in Kirberg von deiner Route abholen und nach Hause begleiten.
    Die Abfahrt vom Kirberger-Wald mit gut Start bei -1% über -8% und am Ortschild Kirberg noch bei -4% Endet würden mir da mehr Sorgen bereiten, Sind halt bis zum Ortschild mal eben 140 hm auf 3,3 km zu das Kurze Stück der B417 runter mit nach 50 hm auf 1000m und 7% Max auf 1% nach den 1000m.
    Da Ist mein Milan mit seiner Störklappe AKA Haube eine Gute Verschleißfreie Bremse Bergab.
    Meine Nummer hast du noch gespeichert !?
     

    Anhänge:

    • 1.PNG
      1.PNG
      Dateigröße:
      80,9 KB
      Aufrufe:
      23
    • 2.PNG
      2.PNG
      Dateigröße:
      81 KB
      Aufrufe:
      24
    • 3.PNG
      3.PNG
      Dateigröße:
      136,5 KB
      Aufrufe:
      23
    w_v5pl und Bauchredner gefällt das.
  9. Bauchredner

    Bauchredner

    Beiträge:
    162
    Trike:
    ICE Sprint
    Die Strecken sind mir alle geläufig.. ggf. Fahre ich auch über die Eiserne Hand und dann durchs Aartal.. das entscheide ich dann je nach Uhrzeit..
     
    w_v5pl und Andy_Buex gefällt das.
  10. Martin

    Martin

    Beiträge:
    1.606
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Fahr durchs Aartal! Tausendmal besser als die B417. Da gehts nur hoch und runter, ist nicht so wirklich lustig.

    Von Mutterstadt aus fahr ich über Ruchheim und Flomersheim nach Frankenthal. Ich denke, das ist besser als über Oggersheim, außer aus deutschlandhistorischen Gründen.

    Ich glaube, man kann (sprich: darf) von Worms aus bis Gunthersblum die B9 fahren, die hat größtenteils einen breiten Seitenstreifen, der gut befahrbar ist, das geht gut vorwärts. In Oppenheim dann wieder so schnell wie möglich auf die B9. Dann erst vor Nackenheim von der B9 wieder ab (wird dort zur KFZ-Straße). Ich würd dann auch bis Mainz rein die ganze Zeit auf der richtigen Straße bleiben, das geht einfach schneller.

    Über die Theodor-Heuss-Brücke ist ok, dann aber auf der richtigen Straße bleiben und nicht auf dem Radweg, der näher am Rhein ist. Die bis zur Kreuzung Wiesbadner Landstraße/Mainzer Straße auf die Mainzer Straße rechts raus, durch den Kreisverkehr unter der Autobahn (Amöneburger Kreisel) und dann im Tal weiter nach Wiesbaden downtown (da gibt es einen Radweg, die Straße ist meiner Erinnerung nach für Fahrräder gesperrt) - ist besser als über den Berg.

    Aus Wiesbaden raus ist die Straße über die Platte wahrscheinlich der angenehmste Weg (wenn auch viel Verkehr), die Aarstraße habe ich grad nicht in Erinnerung wie die ist (bin ich aber sicher auch schonmal gefahren), würde ich aber wahrscheinlich probieren, weil es der kürzere Weg ins Aartal ist. Hauptsache nicht über die Hohe Wurzel, das war selbst mit Rennrad kein echter Spaß.

    Viel Freude bei der Überführung und schön Gruß an Elmi!

    Martin
     
    w_v5pl und Bauchredner gefällt das.
  11. DePälzer

    DePälzer

    Beiträge:
    2.291
    Velomobil:
    Sonstiges
    Korrekt. Erst kurz hinter Guntersblum an der Ampel nach rechts runter von der B9 und über einen Hügel bis nach Oppenheim. Dort wieder auf die B9.
     
    w_v5pl, Martin und Bauchredner gefällt das.
  12. Andy_Buex

    Andy_Buex

    Beiträge:
    87
    Alben:
    1
    Ort:
    65597 Mensfelden
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Optima Baron
    Status gab es hier bisher keinen neuen, aber die ersten 100 km hat er Gestern schon gemacht.
    Komoot ist so anders als Strava :eek: Strava ist halt mehr Sport als Touring
     

    Anhänge:

    • tmp.PNG
      tmp.PNG
      Dateigröße:
      92 KB
      Aufrufe:
      28
    w_v5pl gefällt das.
  13. Andy_Buex

    Andy_Buex

    Beiträge:
    87
    Alben:
    1
    Ort:
    65597 Mensfelden
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Optima Baron
    Korrektur da Edit nicht mehr möglich, Es sind die Gestern Geplanten Abschnitte, Auf dem Zähler stehen noch Null.
    Komoot hatte ich zwar auch Installiert, aber Strava war interessanter da mehr Analyse Daten und Wettbewerbs Möglichkeiten als Feedback gibt Komoot liegen gelassen.
    Er Wird sich wohl noch melden wenn er startet.
    Bleiben wir Gespannt wer ihn Alles ein Stück begleiten wird und kann.(y)
     
  14. stdout

    stdout

    Beiträge:
    401
    Alben:
    4
    Ort:
    Rastatt
    Velomobil:
    Milan
    Heute morgen kurz vor 11 Uhr wäre das Abfangmanöver beinahe daneben gegangen, er ist mir buchstäblich durchs Netz gegangen als ich ihm entgegen fuhr. Dh wir hatten abwechselnd schlechtes Netz und so sind unsere Positionsmeldungen erst verspätet beim jeweils anderen angekommen, was nicht so schlimm gewesen wäre hätten wir uns auf der selben Route befunden ;-) so bin ich erst mal 6 km an @Bauchredner vorbei gefahren.
    Aber als wir das dann erst mal bemerkt hatten haben wir und gleich am Rheindammweg bei Neuhaeusel gefunden.
    Das Wetter war etwas ungemütlich zum draußen rumstehen und so sind wir schnell wieder in unser Rappelkisten geklettert. @Bauchredner hat ob des Wetters doch die Haube mit dabei. Wir sind dann zügig und in einem Rutsch bis Wörth auf dem verkehrsarmen Rheindammweg gefahren. @Bauchredner konnte sich die Navigation in der Fremde sparen und ganz im Sinne des betreuten Fahrens einfach folgen. Einmal im Wörth musste ich dann selbst noch mal auf die Karte sehen um die kleine Brücke über die B9 zu finden. Dort angekommen hat mich dann auch der Smartphoneakku im Stich gelassen aber damit war die Mission ja auch erfüllt. Zurück am Rheindamm habe ich unseren VM-Novizen dann wieder sich selbst überlassen, die Strecke bis Germersheim musste er ja nur wieder einfach dem Rheindamm folgen.
    @Bauchredner 's DF ist noch nicht optimal eingestellt und oder seine Schuhe, ich hörte jedenfalls immer wieder das Quietschen von Schuh auf Carbon, das kostet ihn sicher unnötig Körner, aber die optimale Position von Schuh, Sitz und Tretlager will ja oft erst mühsam erfahren werden.
    Auf dem Rückweg zwischen Wörth und Maximiliansau habe ich dann noch einen Selbstversuch gemacht und bin das Stück zwischen Wörth Bahnhof und der Rheinbrücke auf dem Radweg gefahren, ganz etwas neues :) es geht man muss zwar die Straßenseite einmal wechseln und ständig Vorfahrt gewähren aber kann man machen. Ok, ein Proll parkte mit seinem Auto mitten auf dem Radweg.

    Aber betreutes Fahren hat wieder mal Spaß gemacht, gerne wieder

    Thomas
     
    Martin, karsten_der_2te, nerudus und 7 anderen gefällt das.
  15. Andy_Buex

    Andy_Buex

    Beiträge:
    87
    Alben:
    1
    Ort:
    65597 Mensfelden
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Optima Baron
    Schön zu lesen, Ich habe bisher sonst noch nichts neues von ihm gelesen oder gehört.
    Über die Farbe seines VM habe ich auch noch kein Wissen.
    Ich hatte beim Autofreien Weil Tal mal @HMayr 's DF mit Bafang gefahren, es passte auch nicht recht, meine Beine waren zu kurz und ich Musste mit Gestrecktem Fuß auf der Breiten Kurbelgarnitur fahren, was bei mir zum Schleifen der Schuhe in der Df Nase führte, Zu Glück musste es durch das Gekitzel nicht Niesen :rolleyes:
    Ich hoffe das es Zeitlich passt ihn auch ein Stück zu begleiten und entgegen zu kommen auf den letzten Kilometern.
     
    w_v5pl gefällt das.
  16. stdout

    stdout

    Beiträge:
    401
    Alben:
    4
    Ort:
    Rastatt
    Velomobil:
    Milan
    Das überlasse ich ihm :)
    so wie ich ihn verstanden habe wollte er nicht mehr die ganze Strecke fahren
     
    w_v5pl gefällt das.
  17. pascaljung

    pascaljung

    Beiträge:
    47
    Ort:
    Bechtheim (Rheinhessen)
    Velomobil:
    WAW
    ich weiß, wo er steht, das muss er euch aber schon selbst verraten ;-)
     
  18. Bauchredner

    Bauchredner

    Beiträge:
    162
    Trike:
    ICE Sprint
    So ihr Lieben... hier kommt der Bericht... anders als angekündigt, aber... naja.

    was soll ich sagen? Tendenziell hatte ich ein Mobilfunkproblem, wie Thomas ja bereits berichtet hat... aber von vorne...

    die Routenplanung mit Brouter war prima, diese hatte ich nach Komoot übertragen... das funktionierte leider nicht wie erwartet...

    die Anfahrt zu Elmi funktionierte, wie sollte es auch anders sein, so lala... ich fuhr mit der Bahn, mit mehreren Umstiegen, den Anschlusszug in Freiburg hätte ich nicht mehr erreicht, also in Offenburg raus aus dem Zug und eine andere Route gewählt. Im Nachhinein alles richtig gemacht... nur 10 Minuten Verspätung, anders wären es 70 gewesen...

    Einstellung bei Elmi hat gut funktioniert, teilweise recht lange gedauert, aber es dauert eben seine Zeit... Elmi hat mich dann auf den höchsten Punkt des Schwarzwalds beigebracht (danke nochmal dafür)... ich wollte eigentlich wie empfohlen den Radweg über Nussbach nach Triberg nehmen... aber der war, wie ich nach 150 Metern feststellen musste, gesperrt.

    Also drehen, zum ersten Mal und zurück zum Start. Runter ging es dann über die B33... da ging es gut runter, aufgrund des Regenwetters waren die Bremsen aber nicht zu heiss... weil es schüttete, habe ich mih übrigens entschieden, doch mit Haube zu fahren... gute Entscheidung, auch wenn die jetzt schon einige Kampfspuren hat. Nach weiteren zweimaligem Verfahren und zwei Abwürfen der Kette über das vordere große Blatt kam ich dann auch gut in Kehl an... super Garage für das Velo, super Bett für mich in der Jugendherberge. Die Schuhe schleifen teilweise noch ein wenig, da komme ich aber auch noch ran....

    Einziges Problem war, dass der Sensor des Motors sich verstellt hatte und kein richtiges Signal gegeben hat... heute Morgen habe ich den Sensor gerichtet, der hat sich während der Fahrt aber wieder verstellt, so dass ich ihn dann nur mit Gaffer fixieren konnte.

    Heute Morgen dann kurz nach dem Start ein Abwurf der Kette... erneut vorne... und dann noch einer... unschön... ich bin dann ca. 140 km nur auf dem vorderen kleinen Blatt gefahren, um einen weiteren Abwurf zu verhindern...

    dummerweise hat dann der Motor teilweise die Unterstützung eingestellt, um dann immer mal wieder anzugehen... auszugehen... anzugehen... da muss noch einiges geklärt werden...

    angenhem war die Fahrt mit Thomas, da ich mich nicht auf die Route konzentrieren musste, allerdings hatte ich heute lange das Gefühl, dass ich gegen den Motor arbeiten muss und zwar nicht zu knapp... während es mit dem großen Blatt ein Kampf bis fast unmöglich war, mal auf die 40 km/h zu kommen, war das zumindest mit dem dann gepumpten Motor auf 35 durchaus machbar,... wenn der jetzt noch dauerhaft funktioniert hätte... dann wäre ich vermutlich auch gut durchgekommen. Insgesamt bin ich über den heutigen Tag verteilt einen Schnitt von 24,5 km/h gefahren... insgesamt okay, finde ich... WENN es denn richtig funktioniert, ist es echt geil und geht ab wie die Feuerwehr..

    ich habe dann Pascal angefragt, ob ich das Velo bei ihm abstellen kann und werde es dann in den nächsten Tagen weiter überfuhren... frisch und ausgeruht...

    Heute bin ich 200 km gefahren, ganz okay soweit...

    Achse, die Farbe...? Es ist orange blau metallic... das Orange ist das von Ford und das blau metallic von Kawasaki..

    insgesamt wäre die Strecke heute 290 km lang gewesen... die Angabe von brouter wich davon ab... irgendwie hab ich mich wohl zu oft verfahren...

    auf jeden Fall eine geiler Er—Fahrung... und durchaus ein Abenteuere... ich freue mich schon auf die restliche Überführungsfahrt... vor allem, weil man sich doch recht schnell an das DF gewöhnt... das Fahren mit einer Hand ist zum Beispiel schon in Fleisch und Blut...

    falsch geplant? Dämlich, dass selbst zu überführen...? Vielleicht... aber geil war’s.. wobei ich zwischenzeitlich schon geflucht habe,... aber ich habe Grenzen verschoben...

    bis die Tage,...

    Hinweise und Vorschläge sind weiter gerne gehört...
     
    Goerk, nerudus, Bobjob und 6 anderen gefällt das.
  19. DePälzer

    DePälzer

    Beiträge:
    2.291
    Velomobil:
    Sonstiges
    Sehr schöner Bericht. Könnt länger sein. Diese Art der geplanten und über den Haufen geworfenen Pläne mag ich.
    Jedenfalls prima, dass ich keine Zeit und Infos hatte, um dich gestern abzuholen. War jetzt so der 5. erfolglose Versuch uns zu treffen:cool:. Halt mich doch auf dem Laufenden wegen der weiteren Abholung, auf einmal klappts ja doch noch;).
     
  20. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    5.531
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    Alpha 7
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Diese aber mit orangene Haube?
     

    Anhänge:

    Papierflieger gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden