tüftis neues altes Kettwiesel

Beiträge
690
Ich kann mir ein Wiesel mit Tiller nicht wirklich vorstellen, vielleicht aber auch weil ich Tiller nie gut fand.
Ich bin ja mal gespannt ob da im weiterem Verlauf wirklich ne Ahead-Kralle auftaucht.;)
Ich weiß von meinem Schrauber das in einer Wieselgabel 1 1/8" eine Klemmung schlecht hält weil der Schaft so kurz ist, weshalb er eine Reduzierung auf 1" in das Steuerrohr gesteckt hat und eine 1" Gabel mit Gewinde genutzt hat. Dadurch braucht er Nr8 oder eine Aheadkralle nicht mehr, und das längere Gabelrohr kann vielfältig genutzt werden. Brauchste halt dann auch nen neuen Steuersatz für 1" von Hase.
Vielleicht gibt es aber auch 1 !/8" Gabeln mit Gewinde dann kannst du alles ausser Nr8. verwenden und brauchst nur die zwei Muttern für die Gabel.
@
Ich will beide Hände vom Fahrtwind schützen und etwas leichter einsteigen.
Ja optisch sind die Windabweiser nicht der Brüller ich vermute weil die keinen roten Streifen haben ;)
Ich benutze alte Regen-Überzieherfäustlinge aus meiner Motorradzeit. Windabweisend, wärmeisolierend, nicht hinderlich beim aufsteigen, leicht zu verstauen, immer dabei. Da musst du nicht basteln was dir sichher NICHT entgegen kommt :p, funktioniert aber prima.
 
Beiträge
4.144
Im Zentrum scheint so was ähnliches wie eine Kralle zu sein. Es ist das schwarze Teil. Das ist nicht auf der Ersatzteilliste.
Vermulich hat da schon mal jemand rumgeschraubt, (nicht gewußt wie) und hat das Teil eingesetzt.
Im Zentrum ist ein Innensechskant 6 mm und darunter ein Gewinde M6.
Inzwischen konnte ich das Teil identifizieren.
Es scheint ein Ahead-Expander zu sein.
In einem alten Rose-Katalog nennt sich das Teil Ahead-Konuskralle.
Somit ist Teil 8 nicht vorhanden.

In meinem zweiten Kettwiesel ist das Teil 8 vorhanden und entspricht der Anleitung.
Die Befestigungsschraube ist mit Schraubensicherung versehen.
 
Beiträge
465
Dann lag ich mit ahead nicht so falsch, es sollte jedoch noch eine Klemmung dabei sein, denn die Kralle hat eigentlich nur die Aufgabe die Einstellung für die richtige Spannung an den Lagern zusammen mit der Schraube zu übernehmen. Die Kräfte die beim Fahren entstehen sollte die Klemmung an der Gabelachse abfangen. Soweit die Theorie.
 
Beiträge
34
Hallo Horst,
möchte mich den meisten Kommentaren anschließen!
Das gefällt mir auch sehr gut und schaut auch schnittig aus.
Bei unserem letztes Liegeradler Treffen war ja, auch wegen der Witterung nicht so viel los!
Wünsche Dir bei den sicher noch weiteren Feinschliffen des "Hases" noch viel Erfolg!
Bis bald mal wieder beim nächsten Augsburger Liegeradler Treffen.

Viele Grüße helmut
 
Oben Unten