tüftis neues altes Kettwiesel

Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Seit gestern bin ich Besitzer eines ca. 10 Jahre alten Alu-Kettwiesels mit 3 x 9 Kettenschaltung, ohne Differential.
Bin schon beim Auseinandernehmen um alles wieder in Schuss zu bringen.
Kummer bereitete mir der ganz eingeschobene Ausleger, den ich nur sehr mühsam aus dem Rahmen ziehen konnte.
Frage an die Erfahrenen: Mit was kann man das leichtgängiger machen?
Statt des Differentials versuche ich am linken Rad einen vorhandenen Add-E anzubauen.
Die Halterung dazu ist sehr schwierig zu entwerfen.
Im Kopf ist sie fertig, doch sicher gibt es Tücken beim Bau und am Objekt.
Des weiteren will ich einen Streamer anbauen, damit ich etwas windgeschützter bin.
Und leicht laufen soll es auch. Dafür werde ich neue geeignete Reifen aufziehen.

So, das waren meine ersten Vorgaben und Erlebnisse und ich hoffe, mit der Arbeit damit bald fertig zu sein.
Fortsetzung folgt.
 
Beiträge
10.233
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Kummer bereitete mir der ganz eingeschobene Ausleger, den ich nur sehr mühsam aus dem Rahmen ziehen konnte.
Frage an die Erfahrenen: Mit was kann man das leichtgängiger machen?
  • Komplett entfernen
  • Rott von 10 Jahren mit Drahtbürste entfernen, bei vorhandenem Kunststoffeinsatz wie bei hpvt vorsichtiger vorgehen.
  • Falls zu stark geklemmt wurde Auslegeraufnahme richten
  • Korrosionsschutz aufbringen
  • evtl. Gleithilfe aufbringen
  1. Rückbau und freu **

Gruß,

Tim

**frei nach 4/10 hier
 
Beiträge
1.830
Ort
Darmstadt
Trike
Hase Kettwiesel
Mit dem Add-E bin ich mal gespannt.
Zum Ausleger:
Das soll so (zumindest in Maßen). In der Anleitung vom Wiesel gibt es einen Anleitung, wie man den Ausleger rein und raus schiebt: Man nimmt dazu das Vorderrad und den Lenker als Hebel und kann damit durch drücken und ziehen die Länge des Auslegers anpassen.
Natürlich ist es sicher nicht verkehrt, bei Gelgeneheit mal sauber zu machen und zu schauen, ob alles gerade ist. Ich hatte übrigens das Problem, dass sich der Vorbau verdreht hatte, weil die Passung nicht perfekt war. Dazu habe ich von Hase "Papier"-Streifen (eher Kunststoff) in definierten Dicken (Zehntelmillimeterbereich) bekommen. Einer der 3 Streifen hat perfekt gepasst und seit dem habe ich keine Probleme mit dem Ausleger mehr.
Von Drahtbürste und Korrosionsschutz (Alurahmen) würde ich die Finger lassen.
 
Beiträge
726
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Als einfach zu beschaffendes und schonendes Mittel um Rundrohre innen zu entschmocken nehme ich "Edelstahltopfschrubbschwämme", die mit Kabelbinder auf eine Gewindestange gestrapst und in den Akkuschrauber gespannt auch tiefere Bereiche erreichbar machen. Geht wie eine Feile eingesetzt auch bei Vierkantrohren
 
Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Heute habe ich den Ausleger komplett entfernt.
Die Ursache für die Schwergängigkeit war folgendes:
Oben auf dem Alu-Ausleger waren aufgeklebte Reklame-Buchstaben, die der Verkäufer beim Reinschieben des Auslegers drangelassen hat und die dann innen an der Kunstoffbuchse teilweise klebten.
Nach Entfernen ging es so leidlich.
Der Rahmen war innen sauber und techn. ok.
 
Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Mit dem Anbau des Add-e geht es sehr zäh vorwärts.
Die erste Halterung war zu elastisch und deshalb folgt Versuch zwei mit stabileren Teilen.
Alles geht sehr langsam voran, weil ich die Anbauteile erst im Internet beschaffen muß.
Wenn ich die im Baumarkt kaufen wollte, waren es meist "Schneidergänge".
Entweder bekommt man nur Sechskantschrauben statt Inbus, oder die Aluprofile sind nicht zu kaufen oder Bohrer gibt es nur bis zu einem bestimmten Durchmesser usw usw..........

Erste Probefahrten zeigten, dass die Ausrollweiten trotz Leichtlaufbereifung (GoCycle 50-406 mit Schlauch 7C) lange nicht an mein Strada herankommen. Die Ausrolllänge liegt aber immer noch wesentlich über meinem Faltrad mit Big Apples.
Mir fiel noch das sehr laute Rauschen der Reifen auf, obwohl soviel wie kein Profil vorhanden ist.

Mir ist noch aufgefallen, dass das rechte Hinterrad sich recht schwerer dreht als das linke.

Auch beim Bremsen muß ich acht geben, damit ich die Hebel beide gleich stark betätige, sonst fährt das Wiesel nicht gerade aus.
 
Beiträge
293
Mir ist noch aufgefallen, dass das rechte Hinterrad sich recht schwerer dreht als das linke.
Ist normal

Auch beim Bremsen muß ich acht geben, damit ich die Hebel beide gleich stark betätige, sonst fährt das Wiesel nicht gerade aus.
Das ist bei jeder nicht gekoppelten bremse so

Erste Probefahrten zeigten, dass die Ausrollweiten trotz Leichtlaufbereifung (GoCycle 50-406 mit Schlauch 7C) lange nicht an mein Strada herankommen.
Die Spur kannst du auch am Wiesel nachstellen, es lohnt in jedem Fall
Reifen knall hart aufpumpen und auch darauf achten dass das Vorderrad nicht "schief" läuft. Der Ausleger hat trotz Nut etwas Spiel.
 
Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Die Spur kannst du auch am Wiesel nachstellen, es lohnt in jedem Fall
Reifen knall hart aufpumpen und auch darauf achten dass das Vorderrad nicht "schief" läuft. Der Ausleger hat trotz Nut etwas Spiel.
Spur ist soviel wie 0,0.
Reifendruck war 4 bar.
Zuerst hatte ich 3,5 bar und spürte, dass 4 bar besser laufen.

Mir persönlich gefällt das leichte Auf - und Absteigen und die Alltagstauglichkeit.
 
Beiträge
293
Bin gespannt wie sich dein E Antrieb macht. Und wie laut er ist.
Ich habe mal die Vers. 1 vom Add e Motor gehört das war sehr laut fand ich.
Gegenüber dem BBS01 wie ein Düsenjäger.
 
Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Ich habe mal die Vers. 1 vom Add e Motor gehört das war sehr laut fand ich.
Der alte Add-e soll sehr laut sein.
Ich habe den Next Add-e, der im Keller auf dem Prüfstand auch nicht zu überhören ist.
In Fahrt ist er nur noch wenig zu hören und ist so akzeptadel.
Ich bin auch gespannt, wie sich die Lautstärke am Wiesel auswirkt.
Dort ist er dem Ohr viel näher.
 
Beiträge
170
Trike
Azub T-Tris 26
Ich hatte auch mal bezüglich des Add-e am Wiesel nachgefragt. Mir wurde gesagt eine Anbringung wäre nicht möglich, deswegen bin ich auf Deine Installation gespannt.
 
Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Es ist vollbracht:
Endlich, nach einem Fehlschuß, konnte ich den Next Add-e in meinem neuen, aber altem Kettwiesel in Betrieb nehmen.
Der Aufwand war schon sehr groß, weil am Kettwiesel alle Rohre schräg sind und das Hinterrad in keinem rechten Winkel zur Rahmenachse ist. Also alles schief und deshalb schwer umsetzbar.
Deswegen habe ich mich für eine Kugelgelenk-Befestigung entschieden. Damit ist der Add-e parallel zum Hinterrad ausrichtbar und der Motorwinkel zum Einstellen des Schwingarmes ist damit auch zu einstellbar. Die Kugel ist gegen Verdrehen gesichert, verstiftet und verklebt. Die kräftigen Rohrschellen aus Kunststoff passen zufällig fast genau auf das Rahmenrohr. Das Ganze ist sehr massiv und ich denke, für den Add-e ausreichend.
In einem neuen Album werde ich Bilder einstellen.
Nach einer Probefahrt werde ich wieder berichten, vor allem, wie es mit der Lautstärke aussieht.

k-IMG_1343.JPG k-IMG_1344.JPG k-IMG_1349.JPG
 
Beiträge
3.904
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Nach einer Probefahrt werde ich wieder berichten, vor allem, wie es mit der Lautstärke aussieht.
Sehr gut!
Heute die erste Probefahrt über ganz schöne Hügel mit ca. 10% Steigung und ca. 0,5 km Länge.
Der Add-e lief mit der Einstellung im Keller wie am Schnürchen ohne Murren.
Lediglich der Speedsensor wurde im Keller nicht erkannt und so mußte ich erst suchen, woran das lag.
Vermutlich Kontaktproblem mit der Batterie.
Die Sensoren gehören mM. überarbeitet. Die winzigen Schräubchen und das Abheben des Deckels ist eine Zumutung.

Ich bin überrascht, dass es mit der Lautstärke im akzeptablem Bereich ist.
Man hört ihn schon, doch geht das Geräusch zum Teil in den Windgeräuschen unter.
Ich werde trotzdem versuchen, eine kleine Abdeckung zu machen.

Am Schutzblech habe ich einen modifizierten Pinsel angebaut, der den Staub abstreifen soll, um das Reibrad sauber zu halten.

Das Album wird erst noch mit entprechendem Text ergänzt.

Zum Schluß das Gesamtbild:

image1_Kopie.jpg
 
Beiträge
293
Wäre das Teil nicht besser am Vorderrad aufgehoben ?
So finde ich ihn ganz schön " auffällig " und vielleicht auch anfällig für Bordsteine aber da täuscht vielleicht auch die Perspektive.
 
Oben