Troytec Tretlagerumbau

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von frankw, 07.08.2019.

  1. frankw

    frankw

    Beiträge:
    624
    Alben:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hallo zusammen,

    weiß jemand, bis zu welcher Temperatur man die Lagerschalen erwärmen kann ohne die Verklebung Aluhülse-Rahmen zu beeinträchtigen? Die Lagerschalen (Fulcrum RacingTorque Kurbel) sind offenbar eingeklebt und selbst mit großem Hebel nicht zum Drehen zu bewegen.

    Left/right steht auf den Schalen drauf, es wird also richtigrumgedreht;-)

    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. Christoph Moder

    Christoph Moder

    Beiträge:
    1.541
    Alben:
    2
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Eigenbau
    Du meinst, um die vermutliche Schraubensicherung zu lösen, ohne die mit Epoxid eingeklebte Aluhülse zu lösen?

    Ich würde es einfach ausprobieren, und vorsichtig nur die Lagerschalen erwärmen. Es dauert ja etwas, bis sich die Wärme ausgebreitet hat.
     
  3. frankw

    frankw

    Beiträge:
    624
    Alben:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hi Christoph,

    ja, genau das meine ich.

    Viele Grüße,
    Frank
     
  4. Schlafradler

    Schlafradler

    Beiträge:
    820
    Ort:
    66424 Zweibrücken
    Liegerad:
    M5 CrMo Low Racer
    Hallo Frank,

    Bei Troytec der Tretlagerausleger umgedreht werden, um die Tretlagerüberhöhung anzupassen. Je nachdem, wie rum der montiert ist, muss das Tretlager "falsch" herum montiert werden, deswegen wird dann das Tretlager mit Schraubensicherung montiert, damit es sich nicht losdreht. Das nur als Hinweis für die erneute Montage des Tretlagers.
     
  5. frankw

    frankw

    Beiträge:
    624
    Alben:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    ja, ich weiß. Bei meinem Rad ist es die "Standardmontage" für die gewünschte Auslegerposition. Aber ich, oder besser gesagt der Schrauberprofi, bekommt es gar nicht heraus:-(

    Danke trotzdem für den Hinweis!
    Frank
     
  6. Eckhard

    Eckhard

    Beiträge:
    447
    Ort:
    26605 Aurich
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Hm...
    je nach verwendeter Schraubensicherung sind mehrere hundert °C erforderlich, um diese aufzuweichen.
    So hohe Temperaturen dürften aber sowohl für die Lagerhülsenverklebung als auch für das Composite gefährlich werden.
    Hast Du schon (moderates) Erwärmen und Lösen mit einem Schlagschrauber ausprobiert?
     
  7. einrad

    einrad

    Beiträge:
    5.372
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Dem bisher geschriebenen entnehme ich: GFK/CFK Hüle, dann Aluhülse mit Gewinde, dann Lagerschalen Stahl.
    (Hab's Troytec noch nie gesehen...)

    Aus Erfahrung mit anderen "wehrhaften" Tretlagern würde ich wahrscheinlich auch da einen 1 Meter langen Hebel mit kleinen Schweißpunkten an der Lagerschale anschweissen.
    Immer nur einen kleinen Punkt und rasch mit Wasser abkühlen, dann den nächsten.
    Ggf. auch mit einem alten CFK Teil vorher einen Versuch machen, weil's schwer einzuschätzen ist, wie warm es wirklich wird.

    Ich kenne keine bessere Methode, wenn's mal wirklich fest steckt...
     
  8. frankw

    frankw

    Beiträge:
    624
    Alben:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Moin,

    ja, ich habe mir paar Datenblätter von Loctite angeschaut. Erwärmen und Schlagschrauber war noch nicht dabei.

    Fast, nur sind die Lagerschalen natürlich aus Alu;-) Der Hebel war aber schon sehr lang.

    Ich habe den Tretlagertausch jetzt erstmal verschoben, will ja fahren;-) Das Lager selbst und auch die Kurbel sind auch prinzipiell o.k.; nur eben Campatechnik mit vielen Sonderlocken wie Hidden Bolt, keine KB unter 48z als großes Blatt, keine Standardkettenblattschrauben, keine Schutzscheiben... Und das Werkzeug habe ich natürlich auch nicht selber.

    Viele Grüße,
    Frank
     
  9. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.413
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Nach meiner begrenzten Erfahrung ist Wärme und langer Hebel schon richtig, nur sollte man keine Schläge verwenden. Statt dessen auf den Hebel Druck geben, während man erwärmt, und dann weiterbelasten, irgendwann setzt sich das Zeug in Bewegung. Ruhig auch mal Pausen beim Erwärmen machen, um die Wärme durchziehen und wirken zu lassen.
    Ist so ähnlich wie beim Abziehen von Aufklebern, in der Ruhe liegt die Kraft.
     
    Delta Hotel und blackadder gefällt das.
  10. frankw

    frankw

    Beiträge:
    624
    Alben:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    ich habe halt noch die Aussage von @caboe im Kopf:

    Und sowohl Rücksprache mit als auch wiedereinkleben durch Troytec dürfte eher schwierig sein. Bei mir ist der Auslager ja "richtig", die Lagerschalen aber offenbar dennoch eingeklebt.

    Viele Grüße und danke für die Tipps,
    Frank
     
  11. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    1.385
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    Bei montage ohne was zwischen alu und alu kann es gut sein dass die beide fest mit einander korrodiert sind. Dan hilft nichts mehr. Wenn das innere alu tretlagerrohr wirklich ein rohr ist mit gleicher aussendiameter konnte mann ein neues reinkleben. Wenn den diameter wechselt konnte mann das problem haben das das rohr sich zwar drehen lasst, aber nicht
    seitlich entfernen.
     
  12. Stefan_S

    Stefan_S

    Beiträge:
    36
    Ort:
    Wasbüttel
    Liegerad:
    Eigenbau
    An einer Stelle aufschleifen mit dem Dremel bis kurz vor die Aluhülse und dann nach innen hebeln oder mit einer Zange am Bund direkt neben der Trennstelle zusammendrücken bis die Lagerschale auseinanderbricht. Die Lagerschalen sind dann zerstört aber das macht ja nix.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden