Triken und dabei gesund bleiben ...

Beiträge
1.530
Ort
82256 FFB
Trike
Steintrikes Wild One
Gibt es sowas in der Preisklasse auch irgendwo in Geschäften?.
Keine Ahnung ??? Schau mal z.B. bei NKD oder Takko .... Bei NKD habe ich mal günstige Funktions T-Shirts gefunden, die im Sportgeschäft das doppelte gekostet hätten
Aber manche Sachen gibt es halt nur Online
 
Beiträge
3.222
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Gibt es sowas in der Preisklasse auch irgendwo in Geschäften?
Preisklasse keine Ahnung, aber eine erstaunlich gute Auswahl an Radklamotten hat Stadler, auch gute Wintersachen, falls eine Filiale in deiner Nähe, lohnt es zu gucken. Mit Pearl Izumi bin ich immer sehr zufrieden gewesen, gibts auch ohne Sitzpolster.

ich habe da nie auf den Preis geschaut, da war mir mein Wohlbefinden und die Gesundheit immer wichtiger, solange ich täglich bei jedem Wetter gependelt bin mussten die Sachen was taugen.
 
Beiträge
8.720
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Thermoshort ist auch das Mittel der Wahl eines Kumpels, seit er einmal eine fiese Blasenentzündung hatte (mit zwei verschiedenen Antibiotika bis es wieder gut war). Aber das ist im VM oder am Aufrechtrad. Auf 2-3 km sich ne Entzündung zu holen kann ich mir kaum vorstellen, wenn danach die Klamotten sofort gewechselt wurden. Das ist eigentlich viel wichtiger: Nach der Belastung für trockenes Klima sorgen.
Gegen Nässe im Schritt helfen Regenhosen und eine lange Regenjacke mit Rücken oben getragen.

Gruß,

Tim - der glücklicherweise nur von Menschen krank wird und nicht von Nässe/Kälte allein
 
Beiträge
231
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
@Kraeuterbutter

Auch mit Cleats ist Vorsicht geboten, zumindest wenn sie schon sehr abgenutzt sind.

Heüte hat sich mein Fuß ungewollt aus dem Pedal gelöst und ich bin mit der Ferse voll auf die Straße geknallt.

Dachte im ersten Moment, jetzt ist diese Ferse gebrochen.

Es ist soooo schön wenn der Schmerz wieder nachlässt.

Zum Glück scheint außer einer Prellung nicht passiert zu sein.
 
Beiträge
373
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Ohne Klickies Trike zu fahren, no go, Halt dann Zweitschuhe mitnehmen, Die lange bewährten Nw Schule vom Radonneur funktioneren nicht, nur mit Siri Carbonsohle ist es gut
 
Beiträge
113
Ort
Bochum
Velomobil
Strada
Trike
Velomo HiTrike GT
Ein weiteres Symptom, mit dem man vor allem bei sehr flacher Sitzposition konfrontiert werden kann, ist Reflux/Aufstoßen. Erstens liegt der Magen anders, zweitens können Spannungsveränderungen im Oberkörper (z.B. kurz vor oder nach Sprints) die ganze Situation noch etwas einengen.
Zum Glück lässt sich dieses Symptom in den meisten Fällen recht einfach beseitigen durch eine höhere Sitzposition und/oder...nun ja...achtsamere Sprints :cool:
Somit handelt es sich nicht um ein neu eingehandeltes gesundheitliches Problem, sondern lediglich um ein Symptom (bio)mechanischen Ursprungs. Es ist aber gut, wenn man davon schon einmal gehört hat, wenn es auftritt.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch den trainingsinduzierten Kopfschmerz. Dabei handelt es sich um einen pulssynchronen Schmerz im Hinterkopf, der mit jeder Belastungswiederholung stärker wird. Einige kennen ihn vielleicht vom Krafttraining, beim Liegeradfahren kann er bei Sprints oder sportlicheren Steigungen auftreten. Die Ursache liegt laienhaft gesprochen in einem ungünstigen Blutdruckverhältnis zwischen Nacken und Kopf, welches - siehe oben - ebenfalls durch (Nacken)Verspannungen auftreten kann.
Im Krafttraining hilft es das Training mit Shrugs zu starten, beim Triken hilft eine Runde Military Presses mit dem Trike ;)

Verspannungskopfschmerzen
haben ihre Ursache in der zunächst ungewohnten Kopfhaltung, verbunden mit anstrengenden Verkehrssituationen.
Auf dem HiTrike kann ich meinen Kopf dank der guten Federung auch während der Fahrt über Rumpelpisten schön anlehnen, im Strada geht das nicht. Beide Gefährte haben aber gemeinsam, dass ich mit ihnen kopfschmerzfrei fahre, weil meine Pendelstrecke zu 80% aus Radwegen besteht. Im Quest waren es noch 80% Straßen - im südöstlichen Ruhrgebiete mit angrenzendem Sauerland ist das Dauerterror. Ave Kopppine.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
also von den meisten Sachen die hier an körperlichen Veränderungen (negativ) oder negativen Begleiterscheinungen genannt wurden bin ich verschont geblieben..

was ich festellen kann: ich muss beim Liegeradfahren öfters Pinkeln...

ein 4h Rennen z.b. - obwohl ich vorher extra nur ganz wenig getrunken habe und 4mal pinkeln war - konnte ich nicht ohne eine Pause durchstehen

bei Ausfahrten kanns aber auch mal sein, dass ich alle 10km muss...
beim Up hab ich das so nicht
 
Beiträge
52
Ort
Karlsruhe
Trike
ICE Adventure
Gibt es sowas in der Preisklasse auch irgendwo in Geschäften?
Falls es bei euch in der Nähe einen Decathlon gibt, schau da mal. Fündig werden kannst du bei den Laufsachen, Radsachen oder Langlaufsachen - meine warmen Laufhosen (die ich zum Radfahren nehme) sind meistens von da oder von Tschibo und eine schöne Softshellhose als äussere Schicht bei Kälte beim Skilanglaufen (die hoffentlich beim radfahren auch taugt) habe ich dort beim Langlaufsachen gefunden.

Mein einziges Problem zur Zeit: die haben in den letzten 2-3 Jahren die grösste Frauengrösse irgendwie kleiner gemacht - ich muss in nächster Zeit wohl mehr radfahren um das auszugleichen ;)

Übrigens: ich trug sogar eine gepolsterte Radhose. Aber das Problem scheint gewesen zu sein, dass die natürlich nicht regendicht ist und so auch das Polster naß wurde. Bin schon am überlegen, ob ich eine der ganz alten "Woll"-Hosen mit ledernem Sitzpolster ausgraben sollte.
Ohne Sitzpolster ist wahrscheinlich besser, das ist ja einfach nur eine zusätzliche Schicht die nass wird und das Wasser aber nicht so schön ableitet wie die Lauftight...
 
Beiträge
41
Ort
24626 Kleinkummerfeld
Trike
HP Gekko
Ich bin zwar schon lange angemeldet und habe auch – etliche Jahre ist es her – den einen oder anderen Beitrag geschrieben, damals zum Thema Liegerad (mein velocipeder Werdegang: Schrottrad, Hollandrad, Rennrad, Peer Gynt-Langlieger, Streetmachine und jetzt Trike). Ehe ich mich in der Rubrik "mein Trike" bald mal ausführlicher vorstelle, ein paar Anmerkungen zum Thema "Trike und Gesundheit":
  • Trike ohne Klickpedale ein no go? Na ja, ich fahre seit 25 Jahren Liegerad (und jetzt Trike) ohne Klickpedale und habe nie Probleme damit gehabt (auch nicht als ich noch "richtig schnell" gefahren bin). Und seit fünf Jahren gehe ich fast nur noch barfuß und fahre dementsprechend auch barfuß Rad (jedenfalls bis ca. 8° C), da wär’s mit dem Anbringen der Platten etwas schmerzhaft …
  • Pinkeln – was soll ich sagen. Ich bin jetzt 75, da muss man zwar sowieso dauernd, aber tatsächlich beim Liegerad-/Trikefahren noch öfter.
  • Sodbrennen/Reflux – hab ich manchmal, ist aber abhängig davon, ob und was ich vorher gegessen habe. Passiert vor allem dann, wenn ich lange nichts gegessen habe.
Soviel erstmal. Mehr zu mir und meinem Trike etwas später an anderer Stelle …

:) Wolfgang
 
Beiträge
1.215
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Hase Kettwiesel
Ich muss nach dem Radeln meistens in den Hörsaal und kann dort nicht gut mit abmalenden Radlerhosen herumlaufen.
Meine Lösung für die nicht allzu sportlich, aber dafür bei jedem Wetter gefahrenen paar km sind dünne lange Unterhosen aus Merinowolle.
Die tragen gar nicht auf, leiten Feuchtigkeit gut raus, liegen schön eng an und halten 20 Jahre, wenn man ab & zu einen neuen Gummi über den Saum näht.
Gibt es entweder sauteuer von Icebreaker oder (ab&zu) billig von Aldi.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
1.998
Ort
Konstanz am Bodensee
Trike
Velomo HiTrike GT
was ich festellen kann: ich muss beim Liegeradfahren öfters Pinkeln
Nicht ganz ernst gemeint, aber wahr:
Die gleiche Erfahrung machte ich auf dem Steintrike MadMax 01. Damals musste sogar meine Frau nicht einmal halb so oft. Sie hatte ein Catrike.
Jetzt mit dem HiTrike von Velomo kann ich locker 80 oder 100 Kilometer fahren und dabei 4 Liter trinken, ohne je ein drängendes Bedürfnis zu spüren. Meine Frau auf ihrem HiTrike braucht nun bei halb so viel trinken doppelt so oft Pausen wie ich. Aber das entsspricht in etwa dem normalen Verhältnis.

Insgesamt steigt die Häufigkeit mit dem Alter. Da bin auch ich nicht gefeit. Als ich das mal so ganz nebenbei meinem Hausarzt erzählte, sagte der nur lapidar: "...man muss es sich halt verkneifen, sonst verliert die Blase ihre Elastizität...". Habe ich befolgt - es hilft ungemein. Inwieweit der Markenwechsel Anteil hat, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht fahre ich härter und schwitze dadurch mehr?

Die Blasengeschichte ist in der Tat nicht angenehm.
Neben den angesprochenen Verkühlungen gibt es aus meiner Sicht eindeutig eine geringere Anspannung im Bauchbereich und in der Beckenbodenmuskulatur. Das führt auf Dauer zu einer schlechteren Funktion des Blasenschließmuskels.

Dagegen hilft nur bewusstes Training. Anleitungen gibt es genügend im Internet. Man kann das unmerklich nebenbei durchführen. Ohne Aufwand. Wie groß das Defizit werden kann, habe ich drastisch bei einer physiotherapeutischen Anamnese erfahren: vor dem gezielten Aufbau meiner Bauchmuskeln und Oberschenkelbeuger war mein Kraftverhältnis 110%/67% (altersgerechte Kraft beim Strecken versus Beugen des Rumpfes). Nach drei Monaten betrug es 130%/136%.

Obwohl ich immer der Meinung gewesen war, ich würde beim Lieger ganz bewusst auch die Bauchmuskeln anspannen, war dies offensichtlich nicht der Fall. Ganz nebenbei hat sich durch das Training auch die Problematik mit den schmerzenden Füßen erledigt.
 
Beiträge
1.998
Ort
Konstanz am Bodensee
Trike
Velomo HiTrike GT
Habe das gegoogelt: die Schulter-Trizeps-Übungen gehören tatsächlich ebenfalls zu meinem Trainigsprogramm in der Physio. Das hilft enorm gut gegen Nackenverspannungen und Rundrückenhaltungen. Wegen meiner abgerissenen Bizepssehne und beidseitigen Kalkschultern verwende ich dafür nur 1 kg- Gewichte pro Arm. Aber das reicht tatsächlich. Ohne Physio kann man dafür sicher auch Mineralwasserflaschen (kein PET, bitte) verwenden. Vor längeren Touren oder zwischendrin in Pausen eine wahre Wohltat!
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
ich hab mal wo gehört, dass es daran liegen soll, das im Liegen der Blasen-"Ausgang" dann nicht unten ist sondern eben seitlich..
dadurch wird dieser anders gereizt als wenn man aufrecht ist und er immer "unter Wasser" steht ;)

dadurch wird der REiz pinkeln zum müsen beim liegenden FAhren (bewegen im Liegen) eher ausgelöst

ich glaub schon, dass es an der ARt des Liegens (Tretlagerüberhöhung, etc.) liegt
da ich auf anderen Rädern das Problem nicht habe

ich habs aber auch nicht immer
 
Beiträge
1.998
Ort
Konstanz am Bodensee
Trike
Velomo HiTrike GT
ich hab mal wo gehört, dass es daran liegen soll, das im Liegen der Blasen-"Ausgang" dann nicht unten ist sondern eben seitlich..
...zu dem Arzt würde ich nicht mehr gehen, äh fahren....

ich glaub schon, dass es an der ARt des Liegens (Tretlagerüberhöhung, etc.) liegt
da ich auf anderen Rädern das Problem nicht habe
...mit dem Liegen hängt es ganz sicher zusammen, sagt Forumsarzt Dr. MARTIN. Ich halte mich als Laie mit HörenSagenErfahrungen lieber an den Begriff des logischen "Vermutens", dass nämlich im Liegen die Beckenbodenmuskulatur auf der faulen Haut liegt, während sie auf einem Sattel extrem gefordert wird.

Diesen entspannenden Effekt macht man sich zunutze, wenn bei akuten Rückenproblemen eine Hochlagerung der Beine verordnet wird.

Übrigens: sobald sich irgendein Ding zur Seite hin verschiebt, tippe ich in unnachahmlicher Präzision auf die Sattelteilung für Links- bzw Rechtsträger und ganz sicher nicht auf die glatte Fläche eines Liegerades.
 
Beiträge
197
Ort
41179 Mönchengladbach
Trike
Steintrikes Wild One
Merinowolle hab ich mir nach einigen hochgelobten Empfehlungen ebenfalls gegönnt. Ursprünglich für Wandertouren und als zusätzliche Isolation in der Penntüte in kalten Nächten im hohen Norden trage ich die Sachen mittlerweile auch auf dem Trike. Ich empfinde den Tragekomfort als sehr angenehm, allerdings nicht bei allen Herstellern.

Gibt es entweder sauteuer von Icebreaker oder (ab&zu) billig von Aldi.
Ich bin restlos Zufrieden mit den Sachen von Dilling, die Qualität ist sehr gut, die Nachhaltigkeit stimmt und die Preise im Vergleich zu anderen hochwertigen Produkten mit entsprechendem Markennamen (Icebreaker, Odöo, etc.) günstig.
Tägliches Wechseln mit regelmäßigem Lüften spart unnötiges Waschen, deshalb nutze ich dort die Gelegenheit bei Dreierpacks 10% zu erhalten und der Newsletter gibt mir Bescheid wann die nächste Aktion mit 20% Rabatt stattfindet.

(Diese Lobhudelei ist lediglich Ausdruck meiner Überzeugung und Zufriedenheit, ich habe dort keine Aktien.)
 
Beiträge
8.778
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich hatte zwischendurch mal die Merinoshirts der Schäfereigenossenschaft Finkhof versucht, bei denen wurde der Halsausschnitt schnell zu weit. Icebreaker ist da besser (bekommt dafür schneller Löcher). Wie sieht das bei Dilling aus?

Gruß
Christoph
 
Oben