Trike und Regen

Beiträge
34
Meines Wissens ist AWS nach wie vor ausgefallen und kann weder fertigen noch liefern. Nachdem ich mit ihm zusammen das Cape für meine Front erarbeitet hatte denke ich, er würde sich melden, wenn sich die Situation wieder ändern würde.

VG, Roland
Lieber Roland,

wie Alfreds Frau mir gestern mitteilte, wird sich daran bis Juni 2022 wohl nichts ändern. So bin ich weiterhin auf der Suche.

Gruß

Igel-Radler
 
Beiträge
322
wennst was gescheites willst, kauf dir einen Höhlenschlatz, absolut Scheuerfest und Regen/Dreck dicht, gibt es von Atmungsaktiv bis zum Neopren
Hab meinen mitlerweile mehr im Wald und aufm Trike an, als in Höhlen
 
Beiträge
1.693
mich wunderts, das ich hier im forum, wenn es um wetter/regen-bekleidung geht, noch nie von der wassersäule gelesen habe.
ich denke und habe auch schon die erfahrung gemacht, das alles was an "normaler sportbekleidung zu kaufen ist, fürs liegevelo einfach nicht reicht.
das ist ja fast alles nur um die 4000-5000 max an wassersäule.
bei hochgebirgstouren kann es lebensgefährlich sein mit einer ausrüstung deren wassersäule unter 15000 ist, los zu ziehen.
die wassersäule beschreibt, resp. definiert ja dann ab welcher zeit und/oder druck das wasser durch das gewebe dringt.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.358
Sofern es sich um eine Art von Cape handelt, können funktionelle Gewebe außen vor gelassen werden - Luft kommt ja von unten dran. Persenning-Stoff ist da sehr gut geeignet, weil es die auch in rel. leicht gibt und da ist die Dichtigkeit extrem hoch.
 
Beiträge
919
zum Beispiel; Shake Dry von Gore hat 28000 mm, da sehe ich etwas das Problem mit dem Sitz. ( Das Produkt ist eingeschränkt für Rucksack ) geeignet. Ich selbst fahre Assos, obwohl mickrige 10000mm, allerdings mit 3/4 Hose. Da kommt sowieso Wasser rein. Neoprensocken, dann ist man nass, aber friert nicht. Regen ist halt nicht schön, sehe allerdings weniger in der Jacke das Problem , eher Hose und Schuhe. Auch bei NW mit Liner läuft das Wasser oben rein, bei Rainlegs auch beim Netzsitz von hinten.
G 1000 gewachst könnte auch gehen, muss man halt den Beinabschluss prüfen und nachwachsen,
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rohri

zum Glück liefern die nicht nach Ö.
komm ich auch nicht in Versuchung.

sollte auch eine Wat-Hose oder Fischer-Hose selben Dienst verrichten.
 
Beiträge
919
Wer liefert nicht nach Ö ??
Die Fischerhose ist ja mit Schuhen, ist sicherlich dicht, aber auch von innen nach außen und der Temperaturbereich ist Fliegenfischen im Gebirgsbach. Die Sohlen sind wahrscheinlich auch nicht pedalgeeignet. Für mich ist Angeln eher wie in Frankreich, am Kanal stehen, unter Rotweinzugabe kleine Weißfische fangen und die anschließend rausbraten .
 
R

Rohri

Wer liefert nicht nach Ö ??
Die Fischerhose ist ja mit Schuhen, ist sicherlich dicht, aber auch von innen nach außen und der Temperaturbereich ist Fliegenfischen im Gebirgsbach. Die Sohlen sind wahrscheinlich auch nicht pedalgeeignet. Für mich ist Angeln eher wie in Frankreich, am Kanal stehen, unter Rotweinzugabe kleine Weißfische fangen und die anschließend rausbraten .

wegen der Fischer-Hose wäre das ja nur temporär bei mir.
also nur solange es regnet. danach wandert die wieder in die Tasche.
ein Öffnen der Sohle für die Klickis wäre jetzt das kleinste Problem.

sind nette Latzhosen, die bis zur Brust verschlossen sind.
ordentliche Regenjacke drüber.
fertig.

aktuell reine Theorie -> Freizeitradler :)
 
Beiträge
330
die wassersäule beschreibt, resp. definiert ja dann ab welcher zeit und/oder druck das wasser durch das gewebe dringt.
Die Zeitkomponente hatte ich da gar nicht auf dem Schirm, eher den Druck und der landet bei punktueller Belastung schnell in Bereichen die drüber gehen, Tragesysteme beim Rucksack oder auch knien auf dem Zeltboden, beides während der Kurbelei nicht von Belang.
Nasse Klamotten unter der Regenbekleidung nach längerer Fahrt schreibe ich zum Großteil meinem Kühlsystem zu, manchmal auch meiner Vergesslichkeit, wenn ich beispielsweise nicht daran gedacht habe die Belüftungsreißverschlüsse unter den Armen zu schließen.
Letztlich trifft es aber zu, was einem kräftigen Schauer standhält streicht bei anhaltendem Landregen die Segel.

Die Schwachstelle beim Raijn vermute ich konzeptbedingt im Schritt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.465
irgenwie kann ich mir nicht vorstellen in einer Fischer-Hose Trike zu fahren, die ist doch zum im Wasser stehen gemacht und weniger fürs sich ausgiebig drin bewegen, so wie du das beim pedalieren machst...
da würde mir als Steigerung nur noch Triken im Neoprenanzug einfallen...
Vielleicht ist eine Kombi-Lösung am besten: leichte Regenkleidung, in der man sich gut bewegen kann und zusätzlich eine sinnige Abdeckung außen am Trike...
 
Beiträge
309
Vielleicht ist eine Kombi-Lösung am besten
Gestern bin ich das erste Mal bei starkem Regen mit der Nose von @roland65 und nur Regenjacke gefahren (ca. 30 Minuten). Die Hose blieb vollkommen trocken und die Jacke war nur in der oberen Hälfte nass. So ein Streamer funktioniert also gut - jedenfalls solange, wie man fährt ;). Wie es bei stundenlangem Starkregen aussieht, weiss ich allerdings (noch) nicht.
 
Beiträge
330
@velolieger Läuft dir der Regen von der Jacke nicht in den Schritt? Werden die Wassertropfen nach hinten weggeblasen? Ab welcher Geschwindigkeit reicht das aus?
Bei einem gewöhnlichen Streamer an einem Hasen kombiniert mit Regenjacke stelle ich eine erhöhte Durchfeuchtung der Körpermitte fest, da fahre ich allerdings auch nur höchst selten in einem Bereich der an 20km/h herankommt.
 
Beiträge
309
Läuft dir der Regen von der Jacke nicht in den Schritt?
Nee, bisher nicht. Die Jacke ist aber auch nicht ganz glatt. Bei längerem Regen vermutlich schon bzw. der Stoff wird sich vollsaugen und dann ist sie auch nass. Für kurze Arbeitsfahrten ist das jedoch mehr als ausreichend.
Werden die Wassertropfen nach hinten weggeblasen?
Genau. Und da die Nose eine Sichtrinne hat, brauche ich demnächst ein Minivisier an der Stelle. Der Wind drückt Regen (unangenehm) und Hagel/Schneeflocken (seehr unangenehm) ins Gesicht.
Ab welcher Geschwindigkeit reicht das aus?
Ich fahre deutlich über 20 km/h
 
Beiträge
3
Ich habe mir ein gebrauchtes AWS mit einer Befestigung für ein Anthrotech gekauft.
Nun will ich die Befestigung an mein Trike mit rundem Tretlagerrohr und Umwerferrohr (ein Pirol) anpassen.
Kann mir jemand ein oder mehrere Fotos einer solchen Befestigung schicken oder hier einstellen?
 
Oben Unten