Trike mit Schloss sichern, wie?

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Velo68, 24.08.2017.

  1. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    594
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich fahre ein HP Skorpion fs26S, dass ich ab und zu im öffentlichen Raum abstellen muss.

    Frage an euch:
    Über oder zwischen welche Teile des Trikes führt man am besten ein schwehres Ketteschloss oder U-Bügel um das Trike
    - an etwas Feststehendem zu sichern oder, falls kein Pfahl zur verfügung steht,
    - an sich selber zu sichern
    ?
    Beim Trike scheinen mit alle abstehende Zeile irgendwie abschraubbar zu sein, womit sich dass Schloss halbwegs einfach entfernen lässt.
    Der eigentliche Rahem ist soweit innen, dass es ein riesig langes/grosses Schloss brauchte, um es zB an einem strassenschild/Pfahl zu befestigen.

    Ich sicher mein Trike mit einer schweren Abus Kette, die ich jedesmal durchs Vorderrad frimele und mit den Teilen befestige, die das Vorderrad halten/steuern.
    Nun stelle ich fest, dass man diese Teile alle absvhrauben kann und so die Kette mit dem Vorderrad entfernen kann.

    Hat jemand eine Idee?
     
  2. kelin

    kelin

    Beiträge:
    1.803
    Alben:
    9
    Ort:
    86438 Kissing
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Wir verwenden keine massiven Schlösser, sondern die Helmsicherungsschlösser von Abus für Motorräder. Die sind wahrscheinlich mit einem guten Bolzenschneider gut zu knacken. Wir sichern das Vorderrad rechts (Son-Nabendynamo) das Hinterrad (durch den Gepäckträger durchschleifen). Kaum ein Dieb schraubt Teile ab. Wenn es nicht angekettet ist, dann tragen es Profis einfach weg. Unserer Versicherung reicht ein Schloss ohne besondere Anforderungen.
     
    TitanWolf und BummelnderWicht gefällt das.
  3. crummel

    crummel

    Beiträge:
    4.909
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Trike:
    Catrike Expedition
    Meine Antwort wird Dir nichts helfen. Bei einem Catrike Expedition, wie ich eines habe, ergeben sich durch den Sitzrahmen und den Hinterbau große Metallbügel, durch die man ein Schloß wunderbar durchziehen kann. Ja, ein starrer Rahmen ohne Federung und auch die Möglichkeit, den Rahmen sicher abschliessen zu können, waren damals durchaus Entscheidungskriterien für mich.
     
  4. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich habe für mein Scorpion fs 26 Enduro ein massives Kettenschloss von ABUS, das ich durch das Hinterrad, die Schwinge und den Gepäckträger fädele - wenn möglich auch noch um einen Metallpfosten. Da müsste ein Dieb soviel abschrauben, dass er das tunlichst sein lassen dürfte. Ein Profi bekommt allerdings vermutlich auch dieses Schloss geknackt:confused:
    Der Nachteil bei der Geschichte ist natürlich das elendige Gewicht des Schlosses(n)
     
    TitanWolf und BummelnderWicht gefällt das.
  5. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    594
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    wie befestigst du die Kette an der Schwinge, dass man die Kette nicht über das abgeschraubte Hinterrad bekommt?
     
  6. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich fädele die Kette zwischen dem oberen und unteren Teil der Schwinge durch. Das ist zwar fummelig, aber dann "nützt" es nicht, das Hinterrad auszubauen.
     
  7. BummelnderWicht

    BummelnderWicht

    Beiträge:
    164
    Ort:
    Nürnberg
    Velomobil:
    Quest XS
    Trike:
    ICE Adventure
    Ich schließe im Regelfall das Hinterrad an ein Verkehrsschild o.ä. Dafür habe ich ein Abus Bordo. Am Hinterrad habe ich Pit-Lock verbaut.
    Kann ich das Hinterrad nicht anschließen, nehme eins der Vorderräder. Ist halt einfacher abschraubbar.
    Jedes Schloss kann geknackt werden. Nur hauen viele Diebe ab, wenn's zu lange dauert...
     
  8. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Rahmenringschloß an Hinterrad mit Doppelschlaufen-Kabel für vorne + anschließen.
     
    OldMax gefällt das.
  9. OldMax

    OldMax

    Beiträge:
    1.529
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz am Bodensee
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Genau so mache ich das auch. Ich stelle meine Mary mit dem Sitz an Pfosten oder nehme ihn zwischen die Vorderräder. Dann kann ich das Kabel durch die Vorderräder stecken und um den Pfosten nach hinten ziehen. Dort steckt die zweite Kabelschlaufe im Bügel des Bügelschlosses, das durch Rahmen und Hinterrad gesteckt ist. Manchmal kann ich sogar mit dem Rahmenrohr zwischen Sitz und Vorderradschwinge so nah an einen Pfosten ran, dass mein Bügelschloss beide verbindet. Es ist halt schon das große Teil von Abus! Wenn ich mal wieder im Verbrecherviertel parke, nehme ich meine 6kg-Panzerkette samt Abus-Panzerschloss mit. Und mache zusätzlich die Alarmanlage an. Kein Scherz!

    Demnächst soll es übrigens ein sehr leichtes Textilschloss geben, das weder durch Sägen noch Bolzenschneider oder Schweißbrenner geknackt werden kann. Wer hats erfunden? Zwei Mädels. www.tex-lock.com/de/
     
  10. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    594
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich halte nicht soviel davon ein Schloss am Trike Hinterrad an zu bringen. Man braucht nur das Trike hinten hoch zu heben und kann es dann hon rillen wo man will, selbst über längere Strecken...
    Ein Trike mit gespertem Vorderrad kann nur weggetragen werden, und dass sind in meinem Fall 42Kg...

    Ich versteh nach wie vor nicht, wie ihr es schafft durch die dreieckige Hinterradschwingen ein Schloss zu frimeln.
    Da ist doch die Kette im Weg und hinter dem Sitz ist auch nicht viel Platz um die Kette/Bügel zurück zu schlaufen.
    Hättet ihr vieleicht ein Foto?
    Danke
     
  11. BummelnderWicht

    BummelnderWicht

    Beiträge:
    164
    Ort:
    Nürnberg
    Velomobil:
    Quest XS
    Trike:
    ICE Adventure
    Hmmm, da hab ich mich wohl undeutlich ausgedrückt. Ich schließe das Trike mit dem Hinterrad an einen festen Gegenstand an. Verkehrsschildpfosten, Fahrradständer etc. Damit man es eben nicht einfach anheben und wegschieben kann.
    Ohne anschließen kann jedes Fahrrad schnell weg sein. Mit einem Kastenwagen/Lieferwagen anhalten, Tür auf, Rad hochheben, einladen, Tür zu, weiterfahren. Dauer 1 Minute.
     
  12. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    594
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    ja, ein fester Gegenstand zum Anbinden steht eben nicht immer zur verfügung...
    Vor allem Verkehrszeichen Masten stehen meistens so, dass das Trike dann zu nah an der Strasse steht oder Fussgänger stört.
    Ich versuche mein Trike dann an Orten Ab zu stellen, wo ein ylieferwagen nicht direkt hinfshren kann.
    Deshlab ist es mir um so wichtiger, dass am das abgeschlossene Trike nicht einfach rumschieben kann, was man bei einem abgeschlossenem Hinterrad ja einfach kann.
     
  13. Gerhard Naujok

    Gerhard Naujok

    Beiträge:
    1.220
    Alben:
    3
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Oft hat man keinen Pfosten oder Verkehrsschild zum festmachen. Manchmal stehen nur ganz normale Fahrradständer an einer Wand zur Verfügung, so dass man das Trike wie ein normales Fahrrad heranschieben und dann vorne befestigen muss. Dabei sind dann aber die Vorderräder eines Tadpole Trikes noch nicht am Fahrradständer, sondern nur der Ausleger mit der Tretkurbel. Es wäre schön, wenn die Trikehersteller als Option vorne am Ausleger einen angeschweißten Ring oder ähnliches anbieten würden, durch den man ein dickes (Ketten)schloss führen kann. Warum kein Trikehersteller dazu in der Lage ist, ist mir unverständlich.
     
  14. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.061
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
  15. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Nix durchfummeln. Das Schloß ist dort befestigt und wird nur geschlossen.
    Durch die Vorderräder geht das im Ring eingeschlossene Doppelösenkabel.
    Mit 180 cm kann man ach an Bäumen anschließen.
     
    OldMax gefällt das.
  16. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.369
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Mehr als zwei bis drei Schrauben wird kein Dieb lösen, um z.B. bei einer Einkaufsabstellmöglichkeit vor dem Supermarkt das Rad zu klauen. Da reicht es, ein Schloss durch einen Rahmenteil zu fädeln, welcher bei Demontage erst eine Remontage erfordert, um damit von Dannen zu fahren.

    Über Nacht oder längere Zeiträume würde ich kein Rad > 500€ draußen abschließen, sondern mit in die Wohnung tragen. Die Erfahrung lehrt, dass ansonsten selbst 250€ Baumarkträder in heruntergerittenem Zustand mit einem 25€ Mittelklasseschloss geklaut werden.. wozu auch immer. Weiterverkauf auch in Teilen unsinnig.

    Wenn jemand unbedingt robuste Bügel am Rahmen braucht, an welchen er das Schloss rasch und problemfrei durchfädeln kann, empfehlen sich die vorhandenen Dreieckskonstruktionen (Schwinge, Speichen und Achsschenkel, Kette und Sitzaufnahmen, etc. etc.). Bei manchen Herstellern ließen sich auch Edelstahlröhrchen am Hauptrahmen während der Fertigung anschweißen, welche für die Anschließung hilfreich sein können (sofern gewünscht).

    Allerdings: Wenn der Dieb ewiglange Zeit hat und Lärm kein Problem ist, er es auf die Komponenten abgesehen hat und der Hauptrahmen sowieso im Schrott landen würde, dann.. hilft alles nichts, denn notfalls flext er/sägt den Hauptrahmen dann durch und trägt beide Teile mit heim (ein CrMo- oder Alurohr ist in 15 Sekunden durchgesägt, richtige Säge vorausgesetzt).. Demnach: Keine Gelegenheit geben, sich längerfristig am Rad zu betätigen.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    OldMax und BummelnderWicht gefällt das.
  17. connaisseur

    connaisseur

    Beiträge:
    35
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Trike:
    Sonstiges
    Wenn ein potentielles Objekt - sprich ein Trike - für jemanden attraktiv ist, dann ist weg. Siehe die Posts (Lieferwagen, bei 42kg) oben.

    Gegen eine mobile Akku-Flex hilft gar nichts! Auf "duschlauch" im weltweiten Netz gibt es dutzende Videos von Überwachungskameras, die zeigen wie schnell ein fettes ABUS-, oder Kryptonite-Schloss mit einer Akku-Flex durchgeschnitten ist. Bei den ABUS Bordo-Gelenkschlössern ist es noch einfacher: Die "Helden" schlagen mit entsprechender Wucht auf die Nieten der Gelenke.

    OK, bei einem guten Schloß (ABUS/Kryptonite) müssen die "Helden" zweimal schneiden. Dauert alles zusammen max. 30 Sek. Das wurde in einem Video von der Londoner Polizei(!) in Sachen Fahrradsicherheit gezeigt.



    Seitdem bin ich völlig illusionslos. Mein Trike befestige ich mit dem Hinterrad durch die Schwinge an etwas Festem. Oder fädele einen vorderen Achsschenkel mit dem ABUS Granit ein. Schwer das Schloß, aber verzögert alles ein wenig. Und: Man kann einer mögl. Versicherung vorlegen, dass man kein 10,- EUR Baumarkt-Kabel-Schloß verwendet hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2017
    Mikey, Aspedisca und TitanWolf gefällt das.
  18. OldMax

    OldMax

    Beiträge:
    1.529
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz am Bodensee
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Velomo macht´s: Beim VeLoni (dem HiTrike meiner Frau) wird genau so ein Ring verbaut sein...

    So mache ich es:

    2017-08-25 Schlaufenkabel umVorderrad.JPG Schlaufenkabel durch ein Vorderrad, 2017-08-25 Schlaufenkabel durchSchwinge2tesVorderrad.JPG durch die Schwinge und das andere Vorderrad,

    dann 2017-08-25 Schlaufenkabel abBügelschlossHinterrad.JPG am Bügelschloss durch die Hinterradschwinge und das Hinterrad. 2017-08-25 Bügelschloss durchHinterrad.JPG

    Direktbefestigung am Pfosten: 2017-08-25 Bügelschloss umRahmenUndPfosten.JPG Oder mit Schlaufenkabel: 2017-08-25 Schlaufenkabel umPfosten.JPG

    Und als Zugabe für Nächte: 2017-07-15 Schloss Verbrechergegend01.JPG 2017-07-15 Schloss Verbrechergegend02.JPG 2017-08-25 Schloss Verbrechergegend03.JPG
     
  19. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    6.716
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Bei Carbonrahmen reicht wahrscheinlich ein Brotmesser und die Komponenten sind schon auf "gut" vorselektiert...
    Da hilft nur Capronsäure im Rohr (zumindest findet man den Dieb dann wieder)
    p.S.: das Video "European Bike Stealing Championships" ist bekannt?
     
    TitanWolf, Aspedisca und OldMax gefällt das.
  20. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.061
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo,

    das Schlaufenkabel bringt wenig, ich würde damit nur Räder sichern, während ich das Trike auf die von mir gezeigte Weise oder so sichern würde, wie Du es unter "Direktbefestigung" zeigst. Im video kann man erkennen, dass zwischen Rahmen und festem Gegenstand möglichst wenig Platz verbleiben sollte, damit der Dieb wenig Ansatzpunkte hat. Außerdem sollte man das Schloss tief befestigen, damit der Dieb den Hebel des großen Bolzenschneiders nicht gegen den Boden (wie ab Minute 2) abstützen kann.

    Ärgerlich bleibt halt, dass kein Schloss einer Akkuflex wirklich standhält und dass Diebe tatsächlich mit der Akkuflex unterwegs sind (siehe Link in einem meiner Beiträge im anderen Thread). Dagegen hilft nur ein undichtes Gefäß mit z.B. Benzin, so dass die Funken der Flex eine Explosion erzeugen, die das Fahrrad dann verteidigt ...

    Gruß, Klaus
     
    OldMax gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden