Transalp mit Liegerad - Was kann ich schaffen?

Beiträge
17.186
Also ich hätte dafür 3,5 Tage Zeit!
Initial habe ich an die Route von Füßen oder Garmisch nach Riva del Garda gedacht. 350 km 3.500 hm. Ich bin nicht der jüngste, also 40 j und relativ sportlich bin Rad erprobt aber nicht auf langen Strecken.
Und wie siehts aus? Bist du gefahren? Hats geklappt, wie wars?
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.324
Hbusch,
Ich ersuche um Rat bezüglich einer geplanten Alpenüberquerung.
Also ich hätte dafür 3,5 Tage Zeit!

350 km 3.500 hm. Ich bin nicht der jüngste, also 40 j und relativ sportlich bin Rad erprobt aber nicht auf langen Strecken.
Ist das realistisch zu fahren in der angegebene Zeit ?
und was machst Du jeweils nachmittags?*):unsure:

Gruß
Felix

*) Kommt natürlich drauf an, wieviel Gepäck Du mitnimmst. Bei leichtem Reisegepäck dürfte es überhaupt kein Problem sein, mit dem halben Hausstand allerdings ...
Ich bin von 2003 bis 2005 den Ötzi mit Liegerad und wenig Gepäck in zwischen 11 und 12 Stunden gefahren, das waren 238 km mit 5.500 hms. Den Radmarathon Bern-Bodensee-Bern bin ich zweimal mit ähnlichem Gepäck in irgendwas um 30 Stunden gefahren, waren rund 600 km mit ? hms. Etwas Langstreckenerfahrung kann nicht schaden und eine passende Schaltung mit ausreichend kleinen Gängen ist auch sinnvoll.;)
PS:
Du solltest dir einfach überlegen, was passiert, wenn du dein Vorhaben angehst und nicht in der Lage bist es zu vollenden. Vermutlich nichts.
Da fand ich den Alpenbrevet klasse, bei dem ich 2005 mitgefahren bin. ich war zu langsam für die große Runde und wurde dann auf die nächst kleinere Runde umgeleitet.
 
Beiträge
939
Habusch schreibt ja das er gerade in Langstrecken kein Erfahrung hat. Irgendwie muss man halt anfangen. Ich denke die erste Strecke sollte gut machbar sein. Nach dem Reschen ist es geschafft, da kannst du (fast) rollen lassen bis Garda. Wenn das dann zu langweilig war, kann er ja immer noch auf den Stelvio… und sonst gibts in Meran immer noch den Zug.
Viel Spass!
 
Oben Unten