Training für ROAM (Roll over America)

Beiträge
1.726
AW: Training für ROAM

Nur mal eine Frage zwichendurch, welchen Radcomputer/Programm wird hier genutzt.
Ich befürchte, jetzt wird's off-topic.
Für weitere Diskussionen PM oder einen eigenen Thread - oder gibt es schon einen passenden?

Nur kurz:
- Hardware: Ordinärer GPS-Logger (hier Samsung Galaxy Tab)
- Software: Home-made Python Script
 
Beiträge
1.607
Ort
im Norden
Liegerad
Optima Baron
Trike
Catrike 700
AW: Training für ROAM

Moin,

nachdem ich eine Woche geschwächelt habe (Konfirmation und dann schlechtes Wetter) bin ich gestern mal -"Hic Rhodos hic salta"- beim "Berg"zeitfahren der Tour de Flatz gestartet. Erwartungsgemäß kann ich vorne nicht mithalten, aber 33,8 im Schnitt bei etwa 24 km ist knapp einen km besser als vor 2 Jahren.:) Am Samstag will ich noch mal länger fahren, aber dann ist wieder 1 Woche berufliche Trainingspause. So ein kleines Rennen motiviert doch mal ganz gut.:D

Gruss, rwd
 
Beiträge
264
Liegerad
Challenge Taifun
AW: Training für ROAM

meine trainingsziele waren:
40 km-runde in unter einer stunde ... check
100 km in 3 stunden brutto ... check
250 km tagesetappe mit 1500hm ... check
200 km mit +30km/h nettoschnitt ... check (heute :) )

also: ROAM kann kommen!!!
 
Beiträge
4.532
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
AW: Training für ROAM

die letzten Wochen habe ich eher weniger zum ernsthaften Trainieren genutzt. Ich bin im Grunde immer noch der Überzeugung, das die Strapazen der Rockie-Etappen für mich nicht realistisch trainierbar sind. Die Touren fielen eher unter die Themen "Materialerprobung und -optimierung", "Ernährung" und vor allem "wie halte ich die Pausen jeweils unter 15min" :D. Für den letzten Punkt habe ich übrigens noch keine Lösung gefunden ;)


Mittlerweile habe ich die Idee aufgegeben, meinen Licht-Akku über HR-Nabendynamo und Forumslader zu versorgen. Das HR fahre ich jetzt zwar seit etwa vier Monaten spazieren, und der Lader-Bausatz liegt hier auch herum. Aber es fehlt schlicht an der Zeit, das alles noch gründlich zu erproben, daher ist mir die Sache zu heikel (sorry patrick !). Also bleibe ich bei zwei NiMH-Akkus (12V / ca. 2.5Ah), die ich abends im PickUp nachlade .

Statt des HR-ND kommt jetzt eine Miche Primato Syntesi Nabe im Milan zum Einsatz, die die Montage eines neunten Ritzels ermöglicht. So komme ich dann doch noch in den Genuss eines 34er-Rettungsringes, ohne den Rest des Ritzelpaketes durcheinander zu bringen. Damit sollte ich dann auch kurze (!) > 10%-Rampen schaffen. Natürlich schafft mein Tiagra-Schaltwerk keine 34 Zähne, also muste ich das auch noch wechseln. Die in meiner Werkstatt lagernden lange Shimano-Käfige passen im Milan nicht, also schaltet jetzt ein SRAM X7. Überflüssig zu erwähnen, das der Drehgriff jetzt auch neu ist...

Die Elektrik ist jetzt bis auf die Hupe komplett. Eine neue, kleine Box am Radkasten nimmt neben einem schaltbaren 5V-USB-Wandler noch den Blinkgeber, den Regler für die Cyos sowie Licht-, Kurvenlicht- und Warnblinkschalter auf. Das Bremslicht in den Blinkern hat jetzt auch endlich Anschluß an den Bremshebel gefunden. Da ich das Frontlicht jetzt unabhängig vom Rücklicht (finde ich persönlich auch viel wichtiger - zumindest am Tage) schalten kann, komme ich mit einer Akkuladung auch deutlich länger aus.


Kleinere Probleme hatte ich noch mit dem Sitz: ohne Matte ist er mir auf Dauer nicht bequem genug. Eine zweilagige Ventisit ist zu dick, damit müsste ich den Sitz verstellen, damit ich nicht mit den Knien gegen den Deckel stoße. Sitzverstellung war mir kurz vor der Tour aber zu heiß. Also habe ich mir von der Spezi eine riesengroße Ventisit-Matte mitgebracht, zurechtgeschnitten und pieksfrei (!) einlagig auf dem Sitz befestigt. Super komfortabel !


Die größte Sorge im Vorfeld von ROAM hat mir die Sonne gemacht. Die Berge sind das eine, aber in der prallen Sonne da raufkurbeln - au weia. Ein Versatile-Dach kam für mich nicht in Frage, das sieht auf dem Milan einfach nur sch**** aus. Eine Mütze gegen die Sonne ist keine Alternative für mich, da ich kein Mützen- oder Kappenfan bin, ich brauche Frischluft überall am Kopf. Mehrere Möglichkeiten habe ich durchdacht und wieder verworfen, entweder aus optischen oder handwerklichen Gründen. Dabei fahre ich die Lösung seit Monaten spazieren: die Rennhaube !

Ich habe jetzt die Seitenscheiben wieder herausgenommen und das Visier abmontiert. Zusätzlich habe ich am Ende der Haube, wo sie auf der Kopfhutze aufliegt, noch einen 10mm-Abstandshalter aus Isomatte untergelegt. Der Sonnenschutz ist perfekt, und es zieht darunter wie Hechtsuppe. So stark, das es bei abendlichen Temperaturen um 15°C schon etwas kühl im Brustbereich wird, wenn ich etwas angeschwitzt bin und nur ein sehr dünnes Shirt anhabe. Ohne die Haube wird es mir erst bei etwa 8-10° etwas unangenehm.

Tempomäßig würde ich die offene Rennhaube zwischen "geschlossener Rennhaube" und "ohne Rennhaube" einordnen, ohne wirkliche Vergleiche angestellt zu haben. Aber mein Körper funktioniert bei Wärme und Sonnenschein mit offener Rennhaube weitaus besser als bei den anderen beiden Varianten.
Gestern konnte ich das ganz gut vergleichen: ROAMi Andreas ist komplett geschlossen im Milan gefahren, ich offen. Obwohl wir auf unseren Touren immer etwa gleich"stark" waren, und sein Carbon-Milan auch noch die schnelleren Reifen hat (Conti GP vs. M+), musste er auf gerade mal 100km *richtig* leiden, während ich relativ entspannt fahren konnte. Am letzten kleineren Anstieg (vielleicht 60hm auf 3km) bin ich ihm leicht und locker einige 100m davon gefahren, obwohl er am Berg sonst doch etwas im Vorteil ist.


Ein großes Problem gelöst, ein kleines dafür nachgezogen: ich brauchte eine andere Sonnenbrille. Mit offener Rennhaube zieht die Luft so stark hinter den Gläsern her, das mir die Kontaktlinsen in kurzer Zeit austrocknen. Die neue Brille hat jetzt kleinere Gläser, sitzt etwas dichter an den Augen und schließt mit dem Rahmen fast am Jochbein ab, so ist es angenehmer.


In den letzten zwei Monaten bin ich etwa 2700km bei etwa 15000hm gefahren und habe mich (fast) jede freie Minute mit dem Fahren oder Optimieren beschäftigt. Jetzt bekommt mein Milan noch ein paar Sticker und eine Rahmennummer, dann kann er endlich auf die Reise gehen :). Wird aber auch Zeit, in den letzten Wochen habe ich zu vieles vernachlässig, was auch irgendwie wichtig ist... :rolleyes:
 
Beiträge
6.993
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
AW: Trainiert Trainiert und Fahrt!

Wer es zeitlich/räumlich hinkriegt, kann die Fahrt nach Groningen als letzten ordentlichen Test für die Muskeln, Gelenke und die Standfestigkeit seines/ihre Velomobils nutzen.

Ich habe mir vorgenommen, von Bonn aus mit dem Quest zu fahren, hoffe mein Zeitplan und das Wetter spielen mit. Wer immer mitfahren möchte, ist willkommen, würde aber versuchen, am Freitag morgen noch in der Dunkelheit aufzubrechen. Es sind etwa 350 km.
Gern treffe ich die Questfalen- und Weser-Fraktion irgendwo bei Gronau für die zweite Hälfte.

Unsere holländischen ROAM-Fahrer wollen ein Fest daraus machen.

Jupp
 
Beiträge
621
Ort
Bielefeld
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
AW: Trainiert Trainiert und Fahrt!

Ich muss am Freitag noch arbeiten, werde also wahrscheinlich mit einem Auto anreisen. Vielleicht kann ich ja irgendwo dazustoßen und noch ein wenig fahren.
Aber wir möchten in Groningen an dem Wochenende zelten, in unmittelbarer Stadtnähe gibt es einen schönen Platz.
Nina
 
Beiträge
264
Liegerad
Challenge Taifun
AW: Trainiert Trainiert und Fahrt!

Unsere holländischen ROAM-Fahrer wollen ein Fest daraus machen.

Jupp
yeah, party und ich bin nicht dabei :-(

jörg und thomas nehmen mein quest ab müchen mit, ich muss am 4. in wien sein.

irgendwenn seh ich euch ja auch alle ...

lgbenjie
 
Beiträge
1.726
AW: Trainiert Trainiert und Fahrt!

Wer immer mitfahren möchte, ist willkommen, würde aber versuchen, am Freitag morgen noch in der Dunkelheit aufzubrechen. Es sind etwa 350 km.
Ich würde gerne mitfahren, aber Du bist mir zu schnell.

Unsere holländischen ROAM-Fahrer wollen ein Fest daraus machen.
Woraus wollen sie ein Fest machen?
Aus der Anfahrt?
Oder aus dem Verladen?
 
Beiträge
6.993
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
AW: Trainiert Trainiert und Fahrt!

Woraus wollen sie ein Fest machen?
Aus der Anfahrt? Oder aus dem Verladen?
aus dem Zusammentreffen nach der Anfahrt und dem Verpacken/verladen -- bei der Verpackung wird sich die Ligfietsgarage Groningen stark engagieren (habe jedenfalls dafür bezahlt), so dass wir mehr feiern können
 
Oben