Toxy ZR-Optimierung

Beiträge
68
Ort
Willebadessen
Velomobil
Milan
Liegerad
Toxy-ZR
Ich meine Arved Klütz von Toxy hätte mir auch erzählt, dass das Fahrverhalten bei den alten Rahmen tückischer/ nervöser war.
 
Beiträge
2.848
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Ich meine Arved Klütz von Toxy hätte mir auch erzählt, dass das Fahrverhalten bei den alten Rahmen tückischer/ nervöser war.
Echt? Ich habe ja einen alten Rahmen, aber den habe ich bisher niemals als nervös o.ä. empfunden. Im Gegentum, das ZR fährt sehr gutmütig.
 
Beiträge
68
Ort
Willebadessen
Velomobil
Milan
Liegerad
Toxy-ZR
Echt? Ich habe ja einen alten Rahmen, aber den habe ich bisher niemals als nervös o.ä. empfunden. Im Gegentum, das ZR fährt sehr gutmütig.
Nagel mich nicht darauf fest! Ich war Anfang des Jahres zwei Mal wegen meines neuen ZR`s da und wir haben ein bisschen geschnackt. Da hat er ein bisschen über die Entwicklung des ZR , das Problem mit den alten Gabeln usw. erzählt und das man im gleichen Zuge auch die Rahmengeometrie geändert hat. Wie ich in Erinnerung habe um einen besseren Geradeauslauf zu erreichen.
 
Beiträge
189
Ort
48282 Emsdetten
Liegerad
Toxy-ZR
Guten Abend,
ich brauche eine neue Kassette wg. Verschleiß einiger Ritzel. Montiert ist z.Zt. eine Kassette Shimano CS HG-50 9-fach 11-34 Zähne, vorne ein 70 Zähne-Kettenblatt. Das ZR fahre ich schon viele Jahre zum täglichen Pendeln zur Arbeit und zurück. Ich denke daran, eine 11-fach Kassette zu montieren, mit dem entsprechenden Umwerfer, der Kette und dem Schalthebel oder Drehgriff. Zweimal hatte ich bereits eine Dual-Drive montiert, beide waren nach kurzer Zeit defekt. Deshalb bleibe ich bei der "reinen" :unsure:Kettenschaltung mit einem Kettenblatt.

Andere 20-Zoll-Räder haben folgende Kombinationen montiert:
Peregrin: 1 Kettenblatt 50, 52 oder 54 mit Kassette 11-42, 11-fach
Tern: 1 Kettenblatt 52 mit Kassette 10-42 11-fach oder Kettenblatt 53(!) mit Kassette 11-40 10-fach
Infos zum Zox 20 Zoll mit seinem Frontantrieb wären sehr interessant, dazu konnte ich aber keine Angaben finden.

Toxy selbst bietet die Kombi wahlweise 60, 70 oder 80 Zähne-Kettenblatt mit Kassette 11-32 9-fach

Meine konkrete Frage:
Die großen Ritzel der Kassette (z.B. 40 und 42) kämen bei dem Frontantrieb schon sehr nahe an die Umlenkrolle. Der entsprechende Kettenabschnitt würde im Vergleich zu einem 32er Ritzel verkürzt. Meine Erfahrung: Wenn ich auf dem 34er fahren und nach rechts lenke fällt die Kette schon jetzt garantiert von der Umlenkrolle. Hat evtl. mit dem verkürzten Kettenabschnitt und der Kettenspannung zu tun, in denen sich dann die Kette verdrehen muss... Das würde sich ggf. ja mit 40 oder 42 Zähnen noch verstärken... Verbaut Toxy deshalb nur bis 32 Zähne?
Habt ihr schon Erfahrungen mit einer 11-fach Kassette am Toxy oder auch am Zox 20 Zoll?
Was meint ihr: Haben die Kettenabwürfe an der Umlenkrolle mit der Größe des Ritzels zu tun, wie ich vermute?

Danke füs Mitdenken und beste Grüße
Michael
 
Beiträge
722
Liegerad
Toxy-ZR
Wenn der Kettenabwurf noch nicht allzulange passiert könnte es auch die gelängte Kette sein, weil des Schaltwerk nicht mehr genug straff spannen kann.
Peregrin hat meist ein 56er Kettenblatt.
Zum Toxy mit 11-Fach habe ich keine Erfahrung.
Ansonsten einfach mal bei Toxy anrufen, die sind sehr Hilfsbereit.
Gruss Michi
 
Beiträge
189
Ort
48282 Emsdetten
Liegerad
Toxy-ZR
Peregrin hat meist ein 56er Kettenblatt.
Dann stimmt die Preisliste nicht (mehr). Da steht max. 54 Zähne
Wenn der Kettenabwurf noch nicht allzulange passiert könnte es auch die gelängte Kette sein, weil des Schaltwerk nicht mehr genug straff spannen kann.
Die Kette ist fast neu.
Danke für die fixe Reaktion
 
Beiträge
564
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Der Schräglauf der Kette bei 20" Frontantrieb ist nicht zu unterschätzen.
@Schlafradler hatte auf seiner Cobra, soweit ich mich erinnern kann, 10fach mit nur 7 "Ritzeln".

9-fach 11-32 wird von Toxy verbaut und ist nach meiner Erfahrung,
bei richtiger Position der Umlenkrolle, schon der Grenzbereich.

Ich fahre ein 70er Kettenblatt mit 9-fach 12-27.

Ein 50er Kettenblatt habe ich rechts vom 70er montiert,
vergleichbar mit 1.Gang Dualdrive.
Die Kapazität des Deore Schaltwerks reicht für alle Übersetzungsmöglichkeiten.
Ich verwende den Kettenschutz von Toxy mit Kettenleitrohren.
(Die Lagerung des Kettenleitrohrs zwischen Umlenkrolle und Kasette muß modifiziert werden
um dem Schräglauf der Kette folgen zu können.)
Das Umwerfen der Kette geht nach einiger Übung mit dem Fuß.

 
Beiträge
156
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
Steintrikes Wild One
Hallo,
ich hatte mein ZR auf 11x umgebaut. Mit 60 / 11-36 war der Schräglauf Richtung 36 schon extrem und laut. Ab "Gang" 4 lief es gut. Ob das mit 40 oder 42 funktioniert, weiß ich leider nicht.

Gruß
Markus
 
Beiträge
1.322
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
Da steht max. 54 Zähne
Die Konfigurationen welche in dieser Preisliste gezeigt werden basieren auf SRAM 1x11 (Standard) Komponenten, dort ist 54 Zähne die grösste erhältliche Option.
Grössere Kettenblätter für 1x11-fach sind eher eine Rarität (ich habe ein 56er von D2Z verbaut, kostete mich rund das Dreifache von einem SRAM 54er), etwas günstiger gab es damals auch ein 55er TT von SRAM. Vorteil dieser "einfach" Blätter ist, dass sie seltener die Kette abwerfen.
1x11 mit 56 vorne 11-42 hinten ist für mich ein guter Kompromiss in eher voralpinem Gelände.

Ältere Peregrins wurden oft 9-fach aufgebaut dort waren / sind grössere Kettenblätter einfacher verfügbar und es wurde meist ein 56er Blatt verbaut.
Insofern stimmt die Aussage von @2Fast.

Auf Wunsch / Nachfrage verbaut dir Jürg jegliche Komponenten soweit sinnvoll / möglich.

Montagesituation beim ZR ist nicht vergleichbar mit dem Peregrin, was beim ZR geht kann ich somit nicht beurteilen.
 
Oben