Tour de Ruhr

Beiträge
1.391
Ort
Herne
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
ICE Trice S
Oder sollte es eher Tortour de Ruhr heißen?

Bei der letzten Tour kam ja auf, wie schön es doch im Ruhrgebiet ist. Diese Menge an (roten) Ampeln, Anstiege aus dem nichts, bester Fahrbahnbelag, Umleitungen ins nichts.

Also die optimalen Bedingungen um mal (oder öfter?) eine längere Strecken zu fahren. :LOL:

Die erste Runde die ich ausgesucht habe, geht ein Stück rund um Herne, auf meinem Arbeitsweg nach Oberhausen am CentrO vorbei, weiter nach Mülheim an der Ruhr, dann auf den RS1, an der Radmosphäre vorbei an Holgers Erzbahnbude und über die Currywurstoption (oder was anderes im Bermuda3eck) zurück zum Start. Der erste Teil ist eher ländliche Stadt, dann geht es quer durch den Hindernisparcour: Ampel, verrückte Autofahrer, Straßenbahnschienen, wechselnde Fahrbahnbeläge, Radfahrer vermutlich auch. Die Fußgänger darf man nicht vergessen. Danach wieder auf Trasse, etwas ausrollen lassen und zu guter letzt noch ein Stück durch die Stadt. Also alles dabei was der Pott zu bieten hat. :cool:
Streckenlänge sind um die 100km. Ungefähr 800m Straßenbahnschiene verteilt auf 2 Stücke. Die ungefähre Anzahl an Ampeln, Höhenmetern, und Fastfoodrestaurants reiche ich noch nach.

Der Startpunkt wird so sein, dass man parken kann, dieser wird vermutlich zwischen der A40 (Ausfahrt: Bochum Hamme) und A42 (Ausfahrt: Herne Crange) liegen, die A43 (Ausfahrt: Herne Eickel) ist auch nah. Wer mit Öffis kommt kann Bochum HBF oder Wanne-Eickel-HBF (beides auf fast allen Gleisen mit Aufzügen) anfahren. Tempo wird so zwischen 20-25km/h liegen. Die Steigungen sind eher moderat, es gibt am Anfang ein paar knackiere, aber diese sind nicht lang. An der direkten Strecke liegen mehrere Fastfoodgeschäffte, Buden, Supermärkte und Tankstellen. Den genauen Startpunkt und Track gibt es später.

Als Termin stelle ich mal Samstag den 11.07. oder den 18.07. zur Diskussion. Je nachdem was besser passt. Start wird Vormittags sein, so gegen 9/10 Uhr.

Mitzubringen sind: Gute Laune (!!!), eine gewisse Ignoranz was Hupen angeht, man sollte sicher auf der Fahrbahn unterwegs sein.

Es geht nach dem Sprichwort:
Wer im Ruhrgebiet ausgewachsen ist, hat die Fähigkeit, Schönheit zu finden, wo andere nicht einmal suchen würden.

Also lasst euch auf die Schönheit des Potts ein, es wird den ein oder anderen "aha" Moment geben.

Jana
 
Beiträge
829
Ort
31860 Hagenohsen
Velomobil
Strada
Liegerad
Flux S-600 (UL)
Trike
HP Scorpion fs
Moin

Im Pott zu fahren mache ich gerne. Jedoch passen mir dieses Mal keiner der vorgeschlagene Termine.
Urlaub und sowas...

Weliandy
 
Beiträge
1.391
Ort
Herne
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
ICE Trice S
Wenn Gruppe, dann Wolf.

Der Vogel ist so schnell, da versteht mich ja keiner ;):whistle::cool:
Danke, ich wollte es oben nicht so schreiben. Rappelkisten sind genauso wie UP Fahrer wilkommen, aber das Gruppengefühl ist natürlich immer homogener wenn alle offen sind.

Im Pott zu fahren mache ich gerne. Jedoch passen mir dieses Mal keiner der vorgeschlagene Termine.
Wenn es nicht in einer Katastrophe endet (wovon ich ausgehe), wird es weitere Runden geben. :)
 
Beiträge
488
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Danke, ich wollte es oben nicht so schreiben. Rappelkisten sind genauso wie UP Fahrer wilkommen, aber das Gruppengefühl ist natürlich immer homogener wenn alle offen sind.
Hast Du recht. Einerseits.
Andererseits habe ich ja nur dieses Eisenschwein von Python, mit dem ich von euch allen beim Nacht-Brevet Wuppertal->Venlo abgehängt wurde.
Entweder ist es einfach langsam, oder es war nicht mein Tag und nicht Top Fitness.
Oder eine Mischung von beidem.

Wenn warten könnt, kann ich natürlich auch Grillen statt Schmoren...
 
Beiträge
762
Ort
33442
Liegerad
Wolf & Wolf AT1
Das hört sich gut an. Solltet ihr euch für den 18.07. entscheiden, versuche ich auch dabei zu sein.
 
Beiträge
1.391
Ort
Herne
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
ICE Trice S
Aber bei Licht betrachtet sieht das ganz anders aus!
Genau

Es wird der 18.07. Start ist um 9.30 Uhr an der Dorstenerstraße 476 in 44809 Bochum. Sieht so aus:
IMG_1208.jpg

Parken: Es gibt auf der Dorstenerstraße ein paar Möglichkeiten auf dem Seitenstreifen. Sonst kann man in der Herzogstraße am Seitenstreifen parken. In der Theorie kann man auch am Hannibal Einkaufscenter (Real) parken, dort steht aber ein Schild das parken nur für die Zeit des Einkaufs gestattet ist. Beim Prater auf der anderen Seite der Kreuzung habe ich kein Schild gesehen. Der Hellweg macht die Schranke nach Feierabend zu.

Einkaufsmöglichkeit Start/Ziel: Falls jemand vorher oder hinterher noch was einkaufen möchte kann dies bei Real, Netto oder den Bäckern tun. Kaffee gibts da auch, den gibt es sonst auch bei McDonalds oder BK.

Von hier aus Starten wir ins ländliche Ruhrgebiet mit einigen knackieren aber kurzen Steigungen mit einigen grünen Momenten und blicken auf die Halde Hoheward.
IMG_1209.jpg
Nach ungefähr 20km hat uns die Stadt wieder. Wir starten in Castrop-Rauxel, und fahren durch Herne Richtung Wanne. Am Kirmesplatz können wir am Kanal eine Pause einlegen.
Kurz danach überqueren wir die Fußgängerzone in Wanne und begeben uns auf den Kampf in Gelsenkirchen:

Ampel, Ampel, Ampel, Ampel, Ampel, Ampel...

Und auch Straßenbahnschienen:
IMG_1214.jpgIMG_1215.jpg

Hinter Essen-Altenessen wird der Verkehr meistens merkbar weniger (und die Ampeldichte?) und wir Rollen entspannt die letzten meter bis zum CentrO. Hier ist es geplant an der Oase (dem Foodcourt) eine Pause zu machen. Es gibt so ziemlich für jeden Geschmack etwas zu essen, und wer nichts Essen will kann shoppen gehen.
Wichtig: Derzeit herscht in der ganzen Mall Maskenpflicht, wer dort Essen möchte muss sich (nach aktuellen Infos) eine Platzkarte holen und die Adresse hinterlegen. ToGo geht auch so (draußen kann man auch essen). Ich werde hier noch aktuelles Infos posten wenn es Änderungen gibt.

Nach dem CentrO brauchen wir noch einmal Nerven um Oberhausen und Mülheim zu überleben. In Mülheim biegen wir auf den RS1 ab und haben erstmal "freie" Fahrt. An der Radmosphäre gibt es noch einmal die Möglichkeit Pause zu machen.
IMG_1217.jpg
Wir folgen hier weiter der Trasse bis nach Essen zur Uni, hier verlassen wir die Trasse (is halt zu Ende) und folgen ein paar Fahrradstraßen bis nach Zollverein. Hier gibt es noch einen Fotostop und im Anschluss auf die nächste Trasse um nach Bochum zu kommen. Bei Holgers Erzbahnbude gibt es nochmal die Option auf kalte Getränke. Von hier aus sind es noch ungefähr 8km bis zur Currywurst.

Die gibt es im Bermuda3Eck in Bochum. Das Kneipenviertel.
IMG_1225.jpgIMG_1226.jpg

Die letzten paar Kilometer geht es tendenziell Bergab, hier gibt es noch eine KOM für die Stravanutzer:
Start ist bei der A40 und Ende am Prater. Heißt: Ab zum Prater.
Die Bestzeit der Herren liegt bei 1:43 und die der Frauen bei 1:50. Hier muss man Glück mit den Ampeln haben.

Wenn also mindestens 150 Ampeln auf knapp 100km Strecke nicht abschrecken. Ich freue mich auf euch!

Jana
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben