Tektro Auriga Twin (HP Velo) verglasen ständig ?!?!

Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
Hallo alle
An meinem HP fs26S zugelassen bis 45kmH, verglasen die Bremspads ständig (nach 200-300km) , vor allem vorne.
Ich hab in den letzten 12 Monaten allen Markenpads aus Metal und organisch ausprobiert und es ist mit allen das selbe.
Die Verglassung ist so stark, dass sich nicht mehr weg bremsen oder polieren lässt.
Natürlich bremse ich die Pads anfangs ordentlich ein.
Meine Twin wurde auch schonmal komplett getauscht, inkl Disks gegen eine Original von HP.
Ich meine erkannt zu haben, dass es die Auriga Twin mit langen und kurzen Pads gibt.
HP scheint nur Twins mir kurzen Pads zu verbauen.
Ich meine an den verglassten Pads zu erkennen, das diese vor allem in der mitte an die Scheiben drücken. Hier tritt dann auch die Verglasung auf und die Disks werden ebenfalls in der Mitte mehr abgenutzt.
Könnte es sein, dass die Pads sich unter dem Druck des Zylinders irgend wie verbiegen? Der Zylinder der auf die Pads drückt ist innen hohl, so dass nur der runde rand des Zylinder auf die Pads drückt.
Mein Eindruck ist, dass die Twin mit den schmalen Pads der Last eines 150 Kg schwehren S-Ped Trieks nichtngewachsen ist.
Hat jemand bessere Erfahrung mit einer Twin mit breiten pads gemacht?
Was kann ich maxhen, wenn ich nicht alle 400km die Pads wechseln will?

Meine Vermutung ist, dass Tektro das Problem erkannt hat und deshalb auch eine neue Twin mit je 2 bzw 4 Kolben pro Bremssattel vorgestellt hat
 
Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
Was heisst das genau? Magura empfiehlt z.B. 20 Vollbremsungen aus 30 km/h. Hast du das gemacht?


Es ist immer möglich den Belag mit einer Feile abzutragen. Habe ich schon oft gemacht.
Bin meinen Hausberg runter (500Höhenmeter) und sicher 30x aus 40kmh auf 10kmH abgebremst. Es war unten richtig heiss....

Das mit dem Abpfeilen hab ich mich noch nicht getraut.
Alle 400km pfeilern fänd ich auch nicht so cool...
 
Beiträge
77
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
richtig heiß ist meistens nicht so gut für die Beläge
ein andauerndes verglasen spricht für eine falsch eingestellte, falsch genutzte oder für den Einsatz zu kleine Bremse
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.676
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Verglasen wird allgemein durch Unterbeanspruchung der Bremse erklärt. Zu zartes Bremsen über längere Zeit bewirkt dass nur Teile des des Belags anliegen und dadurch Teilflächen überhitzen und glänzig werden.

Wie wirkt es sich denn aus? Kann man damit nicht leben?
 
Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
richtig heiß ist meistens nicht so gut für die Beläge
ein andauerndes verglasen spricht für eine falsch eingestellte, falsch genutzte oder für den Einsatz zu kleine Bremse
ich dachte, de Beläge müssen heiss werden, damit irgend welch Stoffe aus den Belägen “verdampfen“ ?
Was kann denn falsch eingestellt sein? Druck wird deutlich aufgebaut.
Wie ist falsch genutzt? Ich versuch eher selten, dafür aber möglichst stak zu bremsen, weil ich mir denke, dass dann vom Pad eher Matial abgebremst wird und eine aufkommende Verglasung runter geht.
Was genau wäre an einer Bremse zu klein, die Pads?
Ich meine fest zu stellen, dass der Bremsduck hier an kleine Pads obendrein nur auf ein Bruchteil der Fläche der Pads anpresst.

hier die Bilder des rechten und linken Vorderrades am Tadpol

Das Schwarze ist kein Dreck oder Fett, sondern eine Art Verglassung, was her nicht gut sichtbar ist. Je nach Lichteinfall glänst es.

55233256-BEEE-4A0A-A071-0AEB38AEF332.jpeg


904DA010-74E3-434E-BF1D-77E404D370F7.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.676
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Bremst nicht mehr? Selbst wenn Du ordentlich reingreifst? Ich mein die Bremsen gehen mit dem kleinen Finger, die haben so viel Reserve eingebaut. Da sollte ein bisschen Verschlechterung des Reibwerts noch keine Katastrophe sein.
 
Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
Bremst nicht mehr? Selbst wenn Du ordentlich reingreifst? Ich mein die Bremsen gehen mit dem kleinen Finger, die haben so viel Reserve eingebaut. Da sollte ein bisschen Verschlechterung des Reibwerts noch keine Katastrophe sein.
Mit neuen Pads bremst es grossartig bis zum blockieren der Räder leicht.
Mit der Zeit bremst es nur noch auf einer Seite gut, dann auf beiden schlecht.
Räder Blockieren ist dann nicht mehr möglich
Eine um 10-15m und mehr verlängert Bremsweg ab 35kmH liegt dann locker drinnen.
Am Druck liegt es nicht. Wenn ich nur neue Pads einsetze bremst es wieder wie neu
 
Beiträge
77
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Falsch eingestellt = Bremse schleift
falsche Nutzung = wie @Gear7Lover geschrieben hat zu zaghaftest häufiges bremsen
zu klein = zuviel Energie die druch die Bremse abgeführt werden muss

Probier mal mit ner Feile oder Schleifpapier (auf wirklich Ebene Fläche geklebt) die Pads plan zu schleifen
und die Scheiben mit Bremsenreiniger zu reinigen
 
Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
Nur um sicher zu sein: Du entlüftest die Bremsen, wenn sie keinen Druckpunkt mehr haben? Ohne ausreichenden Druck keine ausreichende Bremswirkung.

Gruß,

Tim
ja, das Problem mit Luft in der Twin Bremse kenne ich gut, konnte es jetzt aber vollkommen lösen!
Der Deuckpunkt ist hart und klar wahrnehmbar.

Ich lasse die Bremse nicht schleifen und zaghaft bremse ich auch nicht. die Scheiben schleifen nicht und der Kolben ist nicht verklemt.

Was für Schleifpapier braucht man für Metal Pads?

Danke für euer Feedback soweit
 
Beiträge
9.787
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Ich lasse die Bremse nicht schleifen und zaghaft bremse ich auch nicht. die Scheiben schleifen nicht und der Kolben ist nicht verklemt.
Dann stimmt mit den Bremsscheiben oder mit der Hydraulikübersetzung etwas nicht. Fehlende Bremswirkung bei nicht voll anliegenden Bremsgelägen (siehe Belagbilder) trotz hohem Druck wegen starker Bedienkraft ohne Luft im System kann so nicht sein.

Was für Schleifpapier braucht man für Metal Pads?
Gesinterte Beläge schleifst Du nicht von Hand ab.

Gruß,

Tim
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.676
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Für das Schleifbild? Gar keines. Die sind ja noch nicht mal vollflächig angelegen, quasi neu. Das sieht nicht aus wie ein gebrauchter Scheibenbremsbelag. Keine Ahnung auf was der geschliffen hat aber sicher nicht vollflächig auf einer plan gefrästen Bremsscheibe. Lass das von jemand anschauen der sich auskennt. Da ist was faul.
 
Beiträge
6.433
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
500 Höhenmeter Hausberg am niedrigen Trike bei 150 kg Gewicht kann aus meiner Sicht als Grund für verglaste Beläge durchaus reichen.

DIe Frage ist dann eher wie viel man's auf diese Strecke laufen lassen kann und wie viel Last die Bremse übernehmen muss.

Kurzes, starkes Bremsen klingt richtig.

Dauertempo so zwischen 20 oder 30 km/h ist das übelste für die thermsiche Belastung einer Bremse.
Da macht man schon viele Höhenmeter, hat aber noch wenig Luftwiderstand.

Hohes Tempo mit viel Luftwiderstand schont hingegen die Bremsen.
 
Beiträge
536
Ort
76437 Rastatt
Trike
HP Scorpion fs
Das Problem kenn ich, Lösung hab ich aber auch keine.
Einmal nen richtigen Berg runter daß die Bremsen deutlich duften, also eher stinken, dann ist die Bremse traumhaft für ein paar Tage. Dann wirds wieder mau.
 
Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
Das Problem kenn ich, Lösung hab ich aber auch keine.
Einmal nen richtigen Berg runter daß die Bremsen deutlich duften, also eher stinken, dann ist die Bremse traumhaft für ein paar Tage. Dann wirds wieder mau.
Das hast du auch so auch?!?!?
Welches Fahrzeug?
ist es auch eine Twin? wenn ja, schmale oder breite Pads?
 
Beiträge
810
Trike
HP Scorpion fs 26
Für das Schleifbild? Gar keines. Die sind ja noch nicht mal vollflächig angelegen, quasi neu. Das sieht nicht aus wie ein gebrauchter Scheibenbremsbelag. Keine Ahnung auf was der geschliffen hat aber sicher nicht vollflächig auf einer plan gefrästen Bremsscheibe. Lass das von jemand anschauen der sich auskennt. Da ist was faul.
ja, die Pads sehen in der Tat so aus, als ob diese nur in der Mitte angepresst werden.
Ich kann’s mir aber nicht erklären, ausser, das die Pads beim Bremsen durch die Zylinder ein wenig gebogen werden.
 
Oben