Teile aus dem 3D Drucker

Beiträge
3.105
die beiden Dinger mit den Schrauben (also je einer) kommen direkt an die Gabel (Flaschenhaltergewinde).
Hab da noch ein paar Fragen:
der dicke schwarze "Draht" (grüner Pfeil), aus welchem Material ist das? Selbst gebogen oder gebogen gekauft? Der weisse Schlauch (rot): was ist das genau?
Die Befestigung an der (Schnellspann?) Achse: wie genau hast Du das gemacht? Das weisse 3D Dingens hast Du ja schon via Foto vorgestellt, die Befestigung an der Achse und wie das zusammen hält, ist mir aber nicht klar.
Hintergrund für die Fragerei: hab mir ein Schutzblech von Hebie gekauft, das ich - einmal an der Felgenbremse Schraube - und zum zweiten nicht direkt an der Bacchetta CA3 Carbongabel, sondern an der (Schnellspann-)Achse befestigen möchte.
 

Anhänge

  • Schutzblechbefestigung.png
    Schutzblechbefestigung.png
    789,1 KB · Aufrufe: 60
Beiträge
1.019
noch ein paar Fragen
Die Schutzblechstreben sind Carbonröhrchen (6 mm), der Bogen ums Schutzblech ist gebogenes Alurohr (mittig aufs Schutzblech genietet, nicht elegant, aber schnell). Im Fall der Fälle opfern sich die Streben und nix blockiert.

Bei der Befestigung an der Gabel muss ich Dich enttäuschen - das sind nur "Kabelschellen" an den genau dafür vorgesehenen Gewindeösen der Gabel. Sollte man keine Ösen haben, kann man die notfalls auch in Plastik nachrüsten. Moment ...
 
Beiträge
1.019
Ich habe mir erlaubt, das mal kurz nachzuempfinden ...
Plastikösen.jpg

Das schwierigste ist das Abnehmen der Kontur bei den komischen unregelmäßigen Profilen (und auch das ist keine Raketenwissenschaft), der Rest ist Pillepalle. Klar, man kann auch an die Schnellspannachse gehen, aber wozu die Fummelei ...

PS: Perspektive verzerrt. Die Teile sind nicht so wuchtig, wie sie auf dem Bild wirken.
 
Beiträge
1.194
Hallo Zusammen,

ich möchte demnächst meine Kettenschutzrohre im Milan ersetzen. Mir ist aufgefallen das beim Leertrum an der vorderen Kettenleitrolle das Schutzrohr mit einer recht gepfuschten Schelle gesichert wird. Die Stört mich da man die Schelle so nicht vom Rohr demontieren kann.
Hier mal ein Vorschlag von mir
1A84C298-96D6-4B7D-83A8-3323EBB71EDF.jpeg
 

lui

Beiträge
458
Aber selbst billiges PLA ist fester als man denkt. Gut 50-60MPa sind schon einiges, wenn mans sinnvoll konstruiert. Das Zeug ist ja leicht (Dichtemäßig)
Das sollte man allerdings nicht auf einem AluPingPongtisch liegen lassen, der in der Sonne steht - außer man plant das Gedruckte zur Wiederverwertung ..
 
Beiträge
17.070
Ich mag ABS, super Druckqualität und Betthaftung mit Werkseinstellungen, relativ schlagfest. Natürlich nicht am Velomobil, höchstens als Form für CFK.
 
Beiträge
1.194
Ich nicht. Es entstehen giftige Gase beim Druck und bei größeren Bauteilen ist die Spannung im Bauteil oft so hoch das die Schichten teilweise wieder auseinanderreißen. ABS ist super für kleine Bauteile oder wenn man einen beheizten Druckraum hat. Der beheizte Tisch hilft schon sehr aber nur bis zu einer bestimmten Größe. Die technischen Eigenschaften von ABS sind jetzt auch nicht überragend.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
1.194
wenn es Druckdaten gibt kann ich gern mit testen.
Aktuell hat @Kid Karacho die Daten zur Prüfung. Ich werde mir zum Wochenende den Drucker von meinem Bruder leihen und das aus PA CF drucken. Dann folgt eine Überarbeitung/Optimierung. Wenn das Teil fertig ist warte ich auf die Rückmeldung ob @Kid Karacho dieses Teil in sein Sortiment aufnehmen möchte. Wenn nicht würde ich die Daten veröffentlichen ansonsten wird es über Velomobile Nord angeboten.
Das aber erst wenn ich und @Kid Karacho mit dem Teil zufrieden sind.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
1.194
@Delta Hotel deine Reaktion kann ich verstehen. Ich gebe aber ungern Daten raus wenn ich nicht weiß ob es überhaupt passt und sich vernünftig drucken lässt. Daher möchte ich hier selber erstmal schauen wo es noch nicht passt. Habe heute auch die Kettenleitrolle von Ginkgo bekommen. Ich kann das Teil also so anpassen das es für beide Leitrollen passt.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
17.070
Beiträge
1.194
überragend und günstig
Überragend und günstig passt nicht. Für den Formenbau ist ABS schon die richtige Wahl.
Mit Verzug muss man da aber leider bei ABS auch mit Heizbett rechnen.
Für technische Bauteile wäre ich da auf jeden Fall bei Polyamid mit Faserverstärkung. FDM ist aber für mich eher nicht das favorisierte Verfahren. Finde da SLS besser. Für optisch schöne Teile ohne Funktion dann SLA oder DLP.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
17.070
Für technische Bauteile wäre ich da auf jeden Fall bei Polyamid mit Faserverstärkung.
Das ist mir zu teuer für größere Teile.

FDM ist aber für mich eher nicht das favorisierte Verfahren. Finde da SLS besser.
Das ist auch nicht günstiger.

Für optisch schöne Teile ohne Funktion dann SLA oder DLP.
Die Teile sind immer so klein und spröde.

Ich mag FDM auch nicht, aber wenn man günstig und schnell große Teile braucht gibt es wenig Alternativen.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.683
Naja teuer... 25kg schwarzes PA GF50 hat mich 80€ gekostet. Ist halt kein Filament, sondern Granulat. Kann man aber auch passabel drucken und ist von den Materialeigenschaften der Wahnsinn.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.683
Petg cf ist einfacher zu verarbeiten und günstiger als pa cf und hat ähnlich gute mechanische Eigenschaften und nimmt weniger Wasser auf.
 
Beiträge
1.194
Petg cf ist einfacher zu verarbeiten
Kann ich nicht beurteilen da ich damit keine Erfahrungen habe.
Beruflich habe ich sehr viel Erfahrungen mit PA6, PA66 und PA666 in sämtlichen Varianten an Zusätzen. Polyamid ist grundsätzlich auch nicht toll von den Eigenschaften. Gerade die Aufnahme von Wasser ist ein riesiger Nachteil. Die Teile wachsen und werden weicher. Aber durch einbringen von Glasfaser als kurz oder Langfaser macht schon einiges aus.

Die Aufnahme von Wasser ist aber nicht grundsätzlich ein Nachteil. So kann durch gezieltes Baden der Teile die Montage erst ermöglicht werden. Ist im Automotive Bereich öfter der Fall. Leider werden da die Werkstätten häufig nicht informiert das die Teile vor Montage erst gebadet werden müssen.

So genug OT. Aber Kunststofftechnik ist einfach wahnsinnig spannend.

Gruß
Daniel
 
Oben Unten