Teile aus dem 3D Drucker

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.940
Moinsen,

habe das Innenleben rausgeworfen und nur das Gehäuse gedruckt!
sehr schönes Modell! Etwas zu klein für den BM Spiegel aber das kann ich ja noch skalieren!
Ganz ehrlich! mir reicht das so! werde es dann noch einmal mit Carbonfilament drucken….
D0521A82-CE00-4A74-86C2-CF6BE8BAC0BD.jpeg2E831650-444A-423A-8462-820C098E5793.jpegD1701FF0-C69F-4D6F-BDD8-441D37DF9155.jpegDFEDA44C-ADFA-4980-A51A-2B225794BA1D.jpeg
 
Beiträge
7.444
Wirkung hübsch da sollte ne Negativ Form von her und in Kohlefaser gebaut. Ich muß doch mal meinen Drucker wieder zum laufen bringen.
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.940
und da steckst du

einfach dann den Bumm Spiegel rein? Wie stellst du den denn ein?
Der Spiegel wird zunächst provisorisch reingeheftet. (Tesaband....) Dann setze ich mich ins VM und eine 2. Person richte den Spiegel aus und markiert die Position des Fußes. Wenn die Speigelfassung dann befestiegt ist, Spiegel raus und Sikaflecks von hinten am Rand dagegen. (Daher wäre ein passender innerer Rand besser)

Der Spiegel wird dann final ausgerichtet und eingeklebt. Danach passt es was soll sich da verschieben. Die Sitzposition ist ja fix.

Ist es beim Original vom Birk denn anders? da ist der Spiegel doch auch fest eingeklebt oder?
 
Beiträge
1.824
Deswegen hab ich die Geschichte parametrisch angelegt. Der aktuelle Stand geht von einem Spiegeldurchmesser 49,5mm aus. Grund, da liegen hier welche. Drehpunkt der Verstellung ist Mitte Spiegeloberfläche, deswegen kann der Spalt am Rand knapp gehalten werden
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.940
Wenn verstellbar, dann reicht doch ein einfaches Kugelgelenk! Wie bei diesem 50mm Spiegel zum Aufkleben

1641210929265.png

Quelle: Spiegel

Noch einfacher, ein bereits fertiges Gehäuse, was man in dem Spiegelgehäuse einkleben kann.

1641211889786.png

Quelle: Spiegel2
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
29
Bashguard Innen und Außen und Rohloff Schaltgriff für Gen1

img_20201114_111001.jpg
img_20210520_202312.jpg

Mehr Rohloff.....
Mehr Bashguard...
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.940
Hab jetzt die Größe angepasst und mit einem verstellbaren Spiegel ausgestattet! Sieht gut aus und funzt! Jetzt mal anbauen und schauen, ob sich der Spiegel auch bei rauen Bedingungen nicht verstellt. Hab in PETG gedruckt!
Mein Artillery Sidwinder x2 macht echt einen guten Druck! Alles ohne Stützstrucktur und mit 70mm/s 0.2er Layer
Final würde ich es noch einmal schleifen und lackieren! zum Testen reicht das so!
C30034A8-5026-4FBB-A72F-802DC5A962B9.jpegA043D8E7-D2E6-4D9A-AAD1-20B5353B7A42.jpeg3B706AFF-ABF6-474A-A3D8-09EDF8685CA5.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
29
wieviel Stunden hast Du mit Konzeption, Test, Revision und Drucken benötigt? Welches Filament hast Du benutzt? Ist das nachbearbeitet (sieht extrem sauber aus, die Oberfläche)?
Da hab ich schon mehrere Wochen und 4-5 Prototypen gebraucht um das in die Form zu bringen.
Hab das schon mit PETG und PLA gedruckt. Das auf dem Foto ist PLA, das sieht immer noch etwas sauberer aus und groß was auszuhalten hat es eh nicht.

Ich will als nächsten Schritt eigendlich noch die eigendliche Grifffläche und die Schaltmimik voneinander trennen. Das hätte den Vorteil das man die beiden Teile aus unterschiedlichen Materiallien drucken kann. Die Schaltmimik soll weiter aus diesen Kunststoffen bestehen aber die Grifffläche hatte ich gerne aus TPU, das ist wie Gummi und greift sich einfach besser, so wie die Orginalgriffe.
 
Beiträge
29
Hab jetzt die Größe angepasst und mit einem verstellbaren Spiegel ausgestattet! Sieht gut aus und funzt! Jetzt mal anbauen und schauen, ob sich der Spiegel auch bei rauen Bedingungen nicht verstellt. Hab in PETG gedruckt!
Mein Artillery Sidwinder x2 macht echt einen guten Druck! Alles ohne Stützstrucktur und mit 70mm/s 0.2er Layer
Final würde ich es noch einmal schleifen und lackieren! zum Testen reicht das so!
Anhang anzeigen 273303Anhang anzeigen 273304Anhang anzeigen 273305
Sieht ja top aus
schleifen würde ich auf jedenfall mit Wasser empfehlen. Lack hält aber auf PETG wie auch Klebstoff eher schlecht, geht mit PLA deutlich besser.
Würde aber sonst empfehlen das garnicht to schleifen sondern nur mit dünnflüssigem Epoxy Resin zu bemalen, das gibs so ein Glossy Finish und macht recht wenig arbeit.
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.940
An dieser Stelle noch einmal ausdrücklichen Dank an @RobertS fürs Zeichnen! und fürs Kostenlose zur Verfügung stellen(y)(y)
 
Oben Unten