Teile aus dem 3D Drucker

Beiträge
1.743
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
ich habe mein Aero Geäuse für Zefal Spy Spiegel , randlos verbaut, verbessert. Es hat jetzt einen besseren Kugelkopf und einen höheren schlankeren Aero Fuss. Mit 0.4mm Düse / 0.15mm Schichthöhe gedruckt. War vorher gröber, man sieht wenig davon. Das ohne Spiegel dran ist das Neue... wiegt (ohne Spiegel und Schraube) 6g, mit Spiegel und Schraube 11g.
Bild 2020-06-15 um 17.53.07.jpgBild 2020-06-15 um 17.52.53.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.743
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
ist selbst gezeichnet und ist ganz billiges Recycling PLA. Bin gespannt ob der Kugelkopf lang die Spannung hält.
 
Beiträge
1.743
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
hier als .stl
dass PLA im Aussenbereich nicht ewig hält, stimmt, aber es ist für mich ein Entwicklungsprojekt, ich mache schneller neu designte Spiegelverkleidungen als die kaputt gehen ;) öfter mach ich was 'besser', oder ich probier ne neue Druckereinstellung, und sowas.
 
Beiträge
456
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Hatte ein kleines Problem mit meiner Sitz-Halterung. Hans von Elan hat mir schnellen Ersatz geschickt. Und damit es bequem ist, habe ich mir gschwind einen TPU-Dämpfer gedruckt. Jetzt hab ich ein tonnenschweres Raptobike mit Sportfahrwerk :giggle:
Bei der Gelegenheit: gibt es eigentlich Carboneffekt-Lack? Das sorgt für:
  • Recycling-fähige Thermoplast-Teile
  • UV-Schutz
  • Drucker halten länger
IMG-20200607-WA0000.jpeg
IMG-20200601-WA0000.jpeg
 
Beiträge
456
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ja, deshalb TPU halbrund ausgehöhlt auf der einen und gerade auf der anderen Seite. Die Gummi-Stücke auf dem "Zerstörte-Teile-Bild" waren schlichte Hartgummi-Stückchen vom Mister Minit.
Mit dem neuen gedruckten Teil ist die Anlage formgetreu auf der Sitz- wie auch auf der Winkelseite.
 
Beiträge
456
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ja, eher Spaß. Aber Hydro-Dipping kannte ich noch nicht. Diese Carbon-3DDruck-Teile reissen an meinem Recycler-Herz. Immerhin ist es in thermoplastischer Matrix...
 
Beiträge
331
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Ich würde das jetzt nicht überbewerten. Das ist eben ein Kunststoff, der mit einem Zuschlagstoff zur Verbesserung der Eigenschaften versehen wurde. Ich vermute, daß es da mit dem Recycling immer schlecht aussieht, mit viel Glück kann man die Kunststoffe vielleicht noch in ihre Monomere zerlegen. Bei technischen Kunststoffteilen spielt Recycling wahrscheinlich einfach keine so große Rolle, das kann man nun sehen, wie man will. Sicher könnte man die recyclingfreundlicher machen, aber wahrscheinlich müßte man dann einfach weniger Sorten Kunststoffe einsetzen, einhergehend mit schlechteren Bauteileeigenschaften und höherem Verschleiß--Recycling ginge also vielleicht besser, aber man bräuchte mehr. Irgendwie auch nicht so glücklich. Alternativ zum Kunststoff mit Kohlefaser-Beimengung gibt es das natürlich auch noch mit Glasfasern. Ich warte nunn schon seit Wochen auf mein neues Hotend mit gehärteter Düse, dann kann ich mal mein Glasfaser-Nylon drucken. Ich bin schon gespannt.
 
Beiträge
456
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Uiuiui, klingt cool.
Ich hatte mich auf preciousplastic herumgetrieben. Aber auch ich sehe das mit den zu vielen Sorten als eines der großen Probleme. Eine Idee von mir ist daher, UV-instabile Kunststoffe mit UV-Schutzlack zu versehen. Dann zerkratzen und warten.
Also: SLA, ich freu mich schon :cool:
 

jpr

Beiträge
182
Ort
München
Trike
HP Scorpion fs 26
Am Einspurer drehte sich bis gestern die alte Leertrum-Rolle von meinem Scorpion. Die Gummiringe waren schon lang weg und ich habe auch keine Lust das regelmäßig zu warten. Jetzt habe ich auf Grundlage eines alten Ritzels eine Umlenkrolle aufgebaut:

Rolle.jpg


Dabei habe ich die Lager der alten Rolle wiederverwendet. Das Ritzel kommt von einer Nexus i7 - glaube ich. Hat mich etwas gewundert, scheint aber zur 10-fach Kette zupassen.
Da der erste Funkionsprototyp direkt passt wird es erstmal keinen neuen Ausdruck geben. Um Material zu sparen habe ich die sichtbaren Flächen richtung Druckbett orientiert. Dadurch konnte ich fast komplett auf Support verzichten.

Ich bilde mir ein, dass das Rollengeräusch etwas leiser geworden ist.

Umlenkrolle
PLA schwarz
210°C
0,1 mm Schichtdicke
50% Infill
Druckdauer ca. 5 Stunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.926
Ort
Rendsburg
Mit schwarzem PLA im Aussenbereich wirst du keine Freude haben. Bei direkter Sonneneinstrahlung wird es einfach zu weich und verformt sich. Du solltest mind. PETG benutzen.

Gruß
Axel
 
Oben