Taschenbau für Winteranforderungen

Beiträge
156
Update: Schaumstoff zugeschnitten und mit Innerverkleidung fixiert.
Lerneffekt: Anderen Kleber verwenden, der den Schaumstoff auf der Plane hält. Das ging mit dem Planenkleber leider nicht. Deswegen der auwendigere Weg.

Nächste Schritte : Restverkleidung innen fertigstellen, Reißverschluss nähen lassen, Taschendeckel mit Reißverschluss und Tasche verbinden. Tasche auf Bodenplatte mit klick-Fix Adapterplatte fixieren.
IMG_20211004_125028_7.jpg
IMG_20211004_182431_4.jpg
 
Beiträge
156
So langsam geht es dem Ende entgegen.

1. Reisverschluss sowie Tragegriff wurde von Clownsails um die Ecke auf Planenstreifen eingenäht und geklebt. (Kosten 37€)
2. Reisverschluss mit Deckel und Tasche integriert.
3. Lerneffekt: da das ganze ja im Prototypenbau doch noch etwas verwunden ist, den Deckel erst Am Ende mit Schablone anpasse. Zumal er ja auch nicht ganz stramm sitzen soll.
Nächste Schritte : Tragestreifen einkelben, Tasche auf Bodenplatte mit klick-Fix Adapterplatte fixieren, Innentasche für Geldbeutel, Smartphone, Navi, und Werkzeug fertigen.Refelexsterifen anbringen und Gummischutzband und Reflexstreifen um untere Taschenseitenwand ankleben,.

1.jpg2.jpg3.jpg
 
Beiträge
156
Nein, der ist imprägniert. Die Wasserdichten, die ich dort ausprobierte, sind viel zu schwergängig für täglichen Gebrauch. Ich will eine "Dichtlippe" aus Plane machen, ca. 3cm breit. Die wird oben aufgesetzt und soll über den Reißverschluss gehen. Ich dachte da an Mangnete um die Dichtlippe an der Seite zu fixieren.. Mal schauen.Ich werde gleich weiterbasteln und dann mal mit der Idee rumspielen.
 
Beiträge
156
Hey Krischan, es wird eine Regenhaube obendrüber. Lasse ich mir bei Clownsails machen. Das mit der Dichtlippe wird nix. Das geht über meine derzeitige Erfahrung mit Planenschnittmustern. Ich bin mir sicher damit versaue ich mir das optische Ergebnis. Also morgen noch die Grundplatte unten und innen verschraubt. Dann erster Test. Diese restliche Planne mit dem Griff anzubringen war nochmal eine echte Herausforderung. Das mach ich definitiv anders bei der nächsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten