SZ: Im Blickfeld der Fahrer (Artikel über Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht an 3 Stellen)

Beiträge
677
Ort
Deutschlands heimliche Hauptstadt ;-)
Liegerad
Troytec Revolution
Ja da schau her: Echte Radverkehrskompetenz im Kreisverwaltungsreferat (y)(y):giggle:

Nach Meinung des KVR aber kann die Aufhebung benutzungspflichtiger Radwege auf jeden Fall die Zahl der Abbiegeunfälle verringern, weil "die Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn im Bereich des Fließverkehrs zu einem besseren Sichtkontakt zwischen Kraftfahrzeug- und Radverkehr führt".


Wie geil!! :D:D Ich kann den Artikel gar nicht oft genug lesen. ;)

Ändert aber leider nichts daran, dass der gemeine Münchner Radfahrer diese Sichtweise überhaupt nicht teilt, nach neuen Radwegen schreit - und auch bekommt :mad: - und sich über die Aufhebung der Benutzungspflicht oder gar die Abschaffung von Radwegen aufs äußerste erregt (z.B. Tengstraße). :rolleyes: Insofern ist die gute Tat des KVR nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.:cry:
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Kenne die Stellen - alles im grünen Bereich, weil breit genug.
Rheinstr - der Radweg war wg Querung durch Schüler*innen eher gefährlich - jetzt 30 und schnelle Radler auf die Straße - deutlich besser. :)
 
Beiträge
7.582
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
die Aufhebung benutzungspflichtiger Radwege
gilt zum Abbiegen meines Wissen nach sowieso. Ist aber irgendwo in der Stvo versteckt platziert. @Klaus d.L. und ich hatten das schon mal iwo diskutiert für Linksabbiegen.
Da lass ich mich gerne auf eine Diskussion ein, wenn mir jemand dieses Recht streitig machen will. Für Abbiege- Suizid bin ich zu glücklich, zu gesund und zu jung :) Außerdem ist Suizid strafrechtlich in Schland verboten :LOL:
Langlebige Grüße, Krischan
 
Oben