Sunrider wird wieder produziert

JKL

Beiträge
7.878
Ich nehme mal an, dass die "Wangen" die Blinker sind, richtig?
Wenn du im Dunkeln mit Licht fährst, sieht man dann - die gefühlt - winzigen Blinker oder können die leicht nicht gesehen werden?
Das ist eine Blinker - Tagfahr/Standlicht - Kombi.
Die Teile sind zugelassen und ja die sind hell (je kleiner die Leutfläche, um so heller müssen sie nach den Richtlinien sein) ... Das Blinken ist deutlich zu sehen.

(Hey ... ich bin der, der sich hier über die (nennen wir es) "Beleuchtung" von einigen VMs aufregt und ständig auf die Richtlinien zeigt ... wenn ich das bei meiner Kiste ... ich würde hier zerrissen).
:ROFLMAO:

Gruß Jörg
 

JKL

Beiträge
7.878
Kannst du mal bei Gelegenheit bitte ein Foto von hinten machen und zwar so, dann man links oder rechts entlang des Sunrider schaut.
Mich würde interessieren ob die Reifen auch so weit aus der Karosserie ragen und so den Schmutz entlang dieser werfen würden.
Mach ich bei Gelegenheit.
(Ich weiss was du meinst, aber) es ist deutlich weniger.

Gruß Jörg
 
Beiträge
1.193
Sonderzubehör zum Biomotor: Zur Auslieferung befüllter Zusatztank, ausreichend für 300 km. Wahlweise in Hell, Dunkel und Pils.
Einführungspreis: 99.-
 
Beiträge
366
also in Summe ~55 Liter (gar nicht so schlecht ...
Also 55 Liter erscheinen mir ziemlich wenig Laderaum zu sein, auch wenn die rechteckige Form des Gepäckfachs des Sunrider 3 und vor allem auch die Möglichkeit dieses abschließen zu können einfach genial ist.

Meine Vaude-Aqua-Back Packtaschen am Flux haben 47 Liter das Stück und damit eine so viel wie das hintere Fach des Sunrider 3. Mit einer Aqua-Back würde ich häufig in meinem Alltag nicht auskommen. Eine Packtasche ist z. B. auf dem Weg zur Arbeit mit meinem Laptop-/Tablet-Rucksack gut gefüllt. Wenn ich dann noch etwas einkaufen will, brauche ich die zweite Packtasche. Sicherlich würde der 45er Sunrider die Wechselklamotten unnötig machen können, sodass hier Volumen frei wird, aber eine Tasche würde ich trotzdem fürs Büro brauchen.

In meinem Mango+ (130 Liter Gepäckvolumen) belegt der Rucksack die Fläche rechts neben dem Radkasten, ich kann aber noch einiges an Einkäufe und sonstigem Gepäck links und rechts neben dem Sitz und ein wenig links auf dem Kettenkasten neben dem Radkasten unterbringen.

Passt hinter den Sitz des Sunriders wirklich keinerlei Gepäck wie ein kleiner Rucksack mehr? Neben dem Sitz ist ja leider keinerlei Platz für Gepäck vorgesehen.
 

JKL

Beiträge
7.878
Meine Vaude-Aqua-Back Packtaschen am Flux haben 47 Liter das Stück und damit eine so viel wie das hintere Fach des Sunrider 3.
Hmm ... laut ihrer Webseite ist die Tasche wirklich ein echtes Raumwunder.
Die schaffen es in 23.200cm³ (37 x 33 x 19 cm) 48 Liter unterzubringen.
o_O
Keine Ahnung wie die gerechnet haben, aber passt in die Tasche wirklich ein Kasten Bier (der hat ~45 Liter)?
Mein 17" Laptop-Rucksack füllt z.B. nur ca 1/3 des Kofferraums.
;)
Passt hinter den Sitz des Sunriders wirklich keinerlei Gepäck wie ein kleiner Rucksack mehr?
Hinter dem Sitz ist eine Wand, da fängt der Kofferraum an.
Wenn es wirklich eng wird, ist unter dem Sitz noch Platz für ca 8 Liter "was auch immer" im Tetrapack oder 15 Liter Sand (anders kann ich mir die 145 Liter im Mango auch nicht erklären)
;)

Gruß Jörg
 
Beiträge
1.379
Boah, so "in the wild" macht der noch mehr her als auf dem Garagenhof. Der schreit förmlich danach, als "Queen Emeraldas" gestaltet zu werden. Und diese Lampeneinfassung in Augenform: Da lag ich mit meiner Einschätzung richtig, das sieht am besten aus, wenn man immer Licht an hat.

Auf dem dritten Bild ist der Fahrer zu erkennen, anhand des Größenvergleichs zum Kopf lässt es erahnen, dass es sehr geräumig wird. Da musst du aufpassen, dass nicht die Goldwing-Witze auf den SR3 übertragen werden :D Das Velomobil mit Einbauküche ab Werk.

Aber für den anvisierten Einsatzzweck ist das mehr als richtig.

Vielleicht sollte man abklären, ob man dafür nicht vielleicht auch Lastenradförderung abgreifen könnte.
 

JKL

Beiträge
7.878
Auf dem dritten Bild ist der Fahrer zu erkennen, anhand des Größenvergleichs zum Kopf lässt es erahnen, dass es sehr geräumig wird.
Das kommt ab ~1,90m auf die Proportionen an.

Der Junior meines Partners ist 1,81m bei 54kg ... der kann sich in der Kiste umziehen.
Ein 2,03m (? sorry Ralf, ich habs nicht mehr im Kopf) Sitzzwerg passte mit 145ern Kurbeln noch rein.
Bei mir als Sitzriese wurde es aber schon mit "nur" 1,92m (89cm IBL) eng, da musste ich die Sitzbefestigung ändern, um weiter nach vorne zu kommen (geht aber) und 125mm Kurbeln einbauen.
Nach unten haben wir bisher bis 1,55m getestet (ich habe die Dame aber nicht nach ihrer IBL gefragt :giggle:) und auch da waren die Kurbeln auf 145mm eingestellt.

Prinzipiell scheinen die 45er <1,60 und >1,95 nur mit einem Schlumpf zu gehen, da sonst das Kettenblatt zu groß ist, dazwischen passt auch die Efneo.
Das Pedelec geht bei allen Größen mit der Efneo.

Die neuen Kurbeln mit 3 Bohrungen (165mm, 145mm, 125mm) habe ich noch nicht mit dem Schlumpf getestet.
Da die -25mm Q-Faktor haben (und so weiter in die Mitte kommen), sollte auch mit Schuhgrößen deutlich >46 noch was gehen.

Gruß Jörg
 

JKL

Beiträge
7.878
Ich möchte den Podbike Faden nicht kapern, deshalb antworte ich hier.
Ich würde annehmen, dass das Frikar performancemäßig auf Niveau SR3 liegen wird.
Nicht im Traum und in keiner Realität!
Der SR3 ist eine eigene Klasse für sich, der beschleunigt wie ein kleines Motorrad und fährt 40 kmh bergauf.
Ich rede vom 25er SR3. Ohne Führerschein darf ich den 45er nicht fahren. Und ich würde mir durchaus 3-4 Akkus kaufen. Für das Alltagsfahrzeug möchte ich 200km Reichweite.
Beim 45er möchte ich @AntoineH recht geben, das kann aber auch nur jemand beurteilen, der die Kiste schon mal gefahren ist. ;)
Da der erste 25er fertig ist, kann ich nun auch zu der Version was schreiben.

Mein 55kg Testfahrer ist 10% in der Abregelung (27km/h) hochgefahren und ist auch eine Teststrecke die mit 12% beginnt und am Ende 20% hat, am Ende 17km/h hochgekommen (die schaffe ich mit meinem Proto, zumindest bei 35°C, die wir an dem Tag hatten, nicht).

200km Reichweite halte ich nach unseren Erfahrungen am Brelinger Berg mit dem 2,88kWh Akku bei dir in der Gegend für sehr wahrscheinlich.
Am Brelinger Berg hatten wir mit dem 45er einen Verbrauch von 14Wh/km und einige Nordlichter machten sich über die lange 4% Steigung (die wir aus dem Siebengebirge kaum wahrgenommen haben :sneaky:) schon Gedanken wegen ihrer Übersetzung.
Bei uns im Siebengebirge hatte mein Testfahrer mit dem Pedelec auch ~14Wh/km, bei den Testfahrten im flachen lag er deutlich darunter.

Gruß Jörg
 
Beiträge
3.376
Your numbers look pretty normal.

- 2-3% I am still over 25 km/h until the first stupid speed bump (on a bike path! Really?)
- on the steeper stuff I would imagine 7 -> 12 Wh/km depending on the slope and the tiredness of the driver
- I was getting averages of 4.5 Wh/km on there and back trips
- now that I have optimised the drive train on the flat the lamp uses 7 Wh (per hour) and the motor practically nothing. Short start up sequences to 25 km/h probably 1 Wh/km or less.

A heavy Agilo probably closer to the Orca than the Sunrider in weight? I am 3 kg heavier than the Orca without battery.

Soon I will have a bike computer with real distances so those and the Wh reading from the Wattmeter will let me publish more exact results.
 
Oben Unten