Suchfaden, Suchen aller Art- Schwarmintelligenz des Forums nutzen

Beiträge
4.179
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
OK ein paar Wochen zu spät, aber kennt jemand Socken, die im Zehenbereich eine doppelte Stofflage haben?
Ich habe bisher nur ein paar finden können, die "etwas dicker" sind. Zehenlinge aka "halbe Socken" in Kombi mit zweitem Paar Socken ist nicht was ich mir vorstelle ...
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
@traktor Beim Mango lauft es so weit ich weiss ein bisschen anders. Beim Quest ist es ein einfach antrieb, kette lauft direct auf ein cassete körper mit eine Cassette drauf. (ausser die 3x20 er) Beim Mango hatt mann ein zweistüfigen antrieb, im zwischengetriebe wird auf die andere seite, bei ganz alte lauft glaub ich alles rechts. Am hinterrad arbeitet dann ein freilauf ritzel, wenn die kette hinten linksseitig verlauft, ist es eins mit ein anders drehendes gewinde, fur linksseitigen antrieb. Gibt es im BMX bereich.

Genau dieses freilauf ritzel geht ab und zu kaput.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Mal ne belastungsfrage, Maximale belastung kastentrager. Meine technische kenntnisse sind da sehr gering. Wenn ich ein dreieckskastentrager baue 40mmx40mmx40mm, winkel 2x 45 und einer 90grad links unten, die untere platte aus 1 mm Birkensperrholz. Dann hab ich irgendwo ne maximale belastung fur Birke von 50 n pro mm2 gefunden.

40mm x 1= 40mm(2) x50n ist 2000n maximaler zugbelastung. Stimmt die berechnung?

Die druckbelastung im oberen teil sollte dann auch auf 2000n ausgelegt sein. Dafur durfte ich dann nur mit die maximale druckbelastung der obere halfte der beiden dreiecksflachen rechnen, und die einer ebentuele verbindende klebeleiste.

Belastungstechnisch ist wegknicken der seitenwande wohl der wahrscheinlichste fehlergrund. Deswegen will ich noch alle 15cm oder so ein querverbinder einleimen der die 3 seiten verbindet.

Das ist eine denkrichtung fur denn rand von ein einstiegsloch beim velomobil. Momentan hab ich ne Buche vierkantleiste von 20x20 mm was ausreichend scheint zu sein.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
393
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Radius C4
@traktor Beim Mango lauft es so weit ich weiss ein bisschen anders. Beim Quest ist es ein einfach antrieb, kette lauft direct auf ein cassete körper mit eine Cassette drauf. (ausser die 3x20 er) Beim Mango hatt mann ein zweistüfigen antrieb, im zwischengetriebe wird auf die andere seite, bei ganz alte lauft glaub ich alles rechts. Am hinterrad arbeitet dann ein freilauf ritzel, wenn die kette hinten linksseitig verlauft, ist es eins mit ein anders drehendes gewinde, fur linksseitigen antrieb. Gibt es im BMX bereich.

Genau dieses freilauf ritzel geht ab und zu kaput.

Grusse, Jeroen
Habe heute mal alles untersucht, soweit ich das mit meinem (Un-) Wissen konnte. Alle Schrauben fest. Einzig das Ritzel hinten wackelt minimal von links nach rechts...
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hallo @traktor, die beweglichkeit ist eine weitere anweisung, das da was kaput ist. Hier findet mann das teil unter Freewheel left hand tread https://www.drymershop.nl/parts-sinner-mango/

Mit diesen teilen hab ich keine erfahrung. Ich erinnere mir nur das fluchen einer zweiradmechaniker als er denn freilauf von mein rad öffnete, und die kugelchen sich uber die ganze werkstatt verteilten. Etwa 1988. Im inneren arbeiten kleine teilchen die dann in eine verzahnung greifen. Rost kann verhindern das die teile gut bewegen. Zu viel fett verhindert die teile auch gut zu bewegen. öl sollte wirken. Das ist dann auch mein ganzes wissen uber freilaufe. Nur muss mann gut aufpassen das diesen freilauf auf die "falsche" naben seite sitzen, und nicht das normale gewinde haben.
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
@Krischan
Hier mal ne kleine skizze, einfach denn Querschnitt. Drei plattchen Birkesperrholz, von dem die schräge die oberseite links neben das einstiegsloch ist. Die kleine dreiecke sind dann gehobelte leisten die zur verbindung der platten dienen. Alles sehr vereinfacht stutzt mann sich beim einsteigen auf die oberseite ab, was dann eine biegung/zugkraft auf die untere leiste verursacht.

Grusse, Jeroen
 

Anhänge

Oben