Suche Umwerfer für Strada 3x9

ccp

Beiträge
621
Welcher Umwerfer passt für Strada 3-fach ?
30/42/52 ist glaube ich verbaut,
mit Schelle, Pull down.
Bei mir ist anscheinend die Feder gebrochen, muss ich noch ausbauen....
Lt. Handbuch ist da Shimano Tiagra drin, aber welches Modell und wo bestellen ?
Ggf direkt bei Velomobiel.nl?
Danke für euren Rat....
 
Beiträge
190
Wichtig ist der Durchmesser der Schelle und die Information Downpull und 3fach.
Bei Shimano steht immer eine Nummer drauf, z.B. FD-4703 (Tiagra, Schelle 31,8mm, 3x10)

Ansonsten sollten alle Rennradumwerfer von Shimano mit passenden Schellendurchmesser, 3fach und Downpull passen, also auch 105, Ultegra, DuraAce.
 
Beiträge
1.876
Du solltest erst schauen, ob sich das Problem noch genauer eingrenzen läßt. Wenn Du runterschaltest, entspannt sich das Seil auch vorn am Umwerfer? Der Umwerfer läßt sich dann von Hand in Richtung kleines Blatt und zurück schieben? Wenn er blockiert, kann es in seltenen Fällen an einer zu knapp eingestellten äußeren Begrenzungsschraube liegen, gegen die man mit leichter Gewalt schalten muß.
 
Beiträge
9.978
30/42/52 ist glaube ich verbaut,
Schau mal genauer nach den größeren beiden Blättern. Wie groß der Unterschied zwischen denen mindestens sein muss, hängt vom konkreten Umwerfer ab, bei Shimano steht das in den Spezifikationen mit drin. Die Zahl sollte man (im Gegensatz zur eher konservativ angegebenen Gesamtkapazität) ernst nehmen.
Bei 52-43-xx hatte ich das mal unfreiwillig getestet. Der 10-fach-Ultegra (FD-6703) ging überhaupt nicht, das innere Leitblech schwenkte voll gegen die Zähne des mittleren Blattes und würde sicher auch bei 52-42-xx noch kollidieren. Der 10-fach 105er (FD-5703) ließ sich nicht perfekt, aber brauchbar positionieren, der alte 9-fach Ultegra kam mit noch etwas weniger Differenz zurecht.
 

ccp

Beiträge
621
Ja, danke für eure Hilfe. Komme erst Mitte der Woche dazu, nochmal die Blätter anzuschauen und den Umwerfer raus zu nehmen. Beim Schalten sprang er nicht mehr per Feder zurück aufs kleine Blatt, ließ sich aber nach Abklemmen des Zuges frei bewegen, daher: Feder defekt. Da ich eh neue SRAM Griffe einbauen muss (Rasterung Schaltwerk ist durch...) die schon da liegen, werde ich alles in einem Aufwasch erneuern.
 

ccp

Beiträge
621
So, Umwerfer ausgebaut, Shimano Tiagra 4503, da ist wohl die kleine Nase, der Gegenhalter der Feder, weggebrochen. Ab in den Müll, nicht reparierbar. Identischen Ersatz hab ich im Netz auf Anhieb nicht gefunden, daher Shimano 105 bestellt, Typ 5503, wie auch bei meiner SPM verbaut. Die hat zwar nur 52T am großen Blatt, aber 53T wie am Strada sollten damit auch gehen. Jetzt also wieder warten... Lieferung erst nächsten Dienstag, und dann alles wieder reinfrickeln.... hoffentlich funktioniert es dann alles.
 

ccp

Beiträge
621
Umwerfer kam gestern :D
Nach 2,5 h Gefriemel sind zwei neue Sram X9 Drehgriffe montiert, ein neuer Schaltzug hinten, neuer Zug und Hülle vorne und der neue Umwerfer....vorne mit etwas Anlaufschwierigkeiten, Zug falsch geklemmt, sodass nicht genug Auslenkung da war, um die Kette aufs große Blatt zu heben, aber nun läuft alles, zumindest in der Tiefgarage. Vom alten Tiagra Umwerfer habe ich eine kleine, ca. 10 mm lange Hebelverlängerung aus dickem Blech mit an den neuen 105er genommen. Sowas habe ich bisher an keinem meiner anderen Räder gesehen. Ist das ggf eine Anpassung an den Sram Drehgriff ?
Die Schaltzughülle hinten zu tauschen war mir heute echt zu viel Gefummel....
....jetzt fehlt nur noch Zeit für die nächste Ausfahrt und etwas Feintuning hinten.
Beim Basteln kam mir der Velcroflausch entgegen, der bei Quest/Strada auf der Oberseite der Aluschwinge verklebt ist. Der Kleber war irgendwie aufgelöst, vielleicht vom Kettenöl ? Benutze immer Teflon-Schmiere....
Irgendwas ist immer, jetzt muss wieder neues Flausch her.....
 
Beiträge
9.978
Vom alten Tiagra Umwerfer habe ich eine kleine, ca. 10 mm lange Hebelverlängerung aus dickem Blech mit an den neuen 105er genommen. Sowas habe ich bisher an keinem meiner anderen Räder gesehen. Ist das ggf eine Anpassung an den Sram Drehgriff ?
Wie sind denn neuer und alter Drehgriff für vorn nun gerastert? Eine Raste pro Gang oder Mikrorasterung?
Wenn bisher Mikrorasterung verbaut war, braucht man eigentlich keine Seilweganpassung RR vs. MTB, in dem Fall vermute ich, dass dadurch die Kraft im Schaltzug verringert werden sollte, so dass man mit verschwitzten Händen besser hochschalten kann.
 

ccp

Beiträge
621
Kann gut sein. Keine Mikrorasterung im neuen Griff, aber müsste ich gleich noch mal vergleichen alt/neu.
Mit der Hebelverlängerung dürfte sich zwar die Bediekraft etwas verringern, aber auch die Auslenkung des Umwerfer s bei gleichem Seilweg geringfügig verringern. Wie auch immer, unterm Strich funktioniert es einwandfrei.
 

ccp

Beiträge
621
So, muss mich berichtigen, alter und neuer Griff mit Microrasterung. Nur der alte Sram 3x7 Griff vorne an meinem Stadtrad ist 3-fach gerastert. Das fahr ich auch (leider)viel häufiger....:(
 
Beiträge
2.807
Die Seilwege von Rennrad und MTB umwerfer sind seit einigerzeit nicht mehr gleich. MTB frisst mehr Seil als Rennrad pro schaltbewegung. Das Extra 10mm hebelchen macht die krafte geringer, und dann stimmt es wieder ungefahr. Drehgriff ist fur MTB, Umwerfer Tiagra, 105 ist Rennrad.

Glaub das ist nicht nur bei Sram drehgriffe so.
 
Oben Unten