erledigt Suche ein schnelles leichtes Velomobil

Beiträge
142
Ort
Kraichgau
Velomobil
Milan SL
Meiner nicht. Aber schwerlackieren geht natürlich immer.
Die Frage ist die Notwendigkeit einer Heckfederung. Das ist bei gebrauchten Carbondingern eher selten. @susisorglos
Schön sind alle Velomobile.
Aber bei einem Gebrauchsgegenstand ist mir klar, dass über die Jahre (vor allem wenn er viel benutzt wird) gewisse Spuren zu sehen sind. Das ist kein Problem für mich. Ich würde nicht gerne ein ganz neues VM kaufen, nur um dann festzustellen, dass es überhaupt nicht zu mir passt, oder zu den Strecken/Straßen die ich fahre. Dafür investiert man schon viel Geld. Deshalb auch meine Überlegung ein Gebrauchtes zu nehmen. (auch inkl ein paar Nachteile, oder nicht die neuesten Errungenschaften usw)

Nur der Vollständigkeit halber: der Scorpion hat m. W. einen Untenlenker
Das stimmt natürlich. Bin leider nicht sehr technisch erfahren. Danke für den Hinweis.
 
Beiträge
529
Ort
76437 Rastatt
Trike
HP Scorpion fs
So groß sind die Unterschiede zwischen Untenlenker und Panzerlenkung nicht. Bei beiden geht der rechte Arm nach vorne für ne Linkskurve. Wer das Eine fahren kann kommt mit dem Anderen auch klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
484
Ort
Großniedesheim
Velomobil
WAW
Trike
Hase Kettwiesel
Hallo,
ich habe ja zwei VM. 1 WAW Panzerlenkung schwergängiger nur beim rangieren, beim fahren reichen 2 Finger. Beim Milan mit Tiller ist es leichter beim rangieren,
beim fahren geht es auch leicht. Die Haltung ist ein bisschen entspannter.
 
Beiträge
142
Ort
Kraichgau
Velomobil
Milan SL
Hallo,
ich habe ja zwei VM. 1 WAW Panzerlenkung schwergängiger nur beim rangieren, beim fahren reichen 2 Finger. Beim Milan mit Tiller ist es leichter beim rangieren,
beim fahren geht es auch leicht. Die Haltung ist ein bisschen entspannter.
Du meinst der Tillerlenker am Milan ist entspannter zu fahren?
 
Beiträge
529
Ort
76437 Rastatt
Trike
HP Scorpion fs
Hmmm, Fahren mit Untenlenker oder Panzerlenkung hat was von "gemütlich tot im Graben liegen" echte Lümmelhaltung. Ich hab mich beim Milan trotzdem für den Tiller entschieden. Ist aber vielleicht auch Gewohnheitssache.
 
Beiträge
3.228
Ort
Würzburg
Velomobil
Leitra
Trike
AnthroTech Trike
So groß sind die Unterschiede zwischen Untenlenker und Panzerlenkung nicht. Bei beiden geht der rechte Arm nach vorne für ne Linkskurve. Wer das Eine fahren kann kommt mit dem Anderen auch klar.
Widerspruch. Für mich sind das durchaus zweierlei "Stiefel", zumindest im Vergleich
einerseits
Kettwiesel
Anthrotech
oder
Leitra.

Allerdings denke ich, dass da eher die Lenkung der Leitra den Unterschied macht als Untenlenker/Panzerlenkung allgemein.
 
Beiträge
529
Ort
76437 Rastatt
Trike
HP Scorpion fs
Richtig, Susi hat ja geschrieben sie hätte ein Scorpion und keine Erfahrung mit Panzerlenkung im VM.
Ich fahr auch ein Scorpion, allerdings FS20, und hab mich im Milan mit Panzerlenkung neulich gleich zurechtgefunden.
 
Beiträge
1.561
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Ich bin mir sicher, dass das Quest XS, das ich in der Hand hatte deutlich leichter war.
Zu der Zeit könnte das extraleichte XS von @Jedrik (ganz in weiß) dort gestanden haben. Das wiegt knappe 26kg ohne alles. Mittlerweile hat es noch zugenommen, weil diverse Stellen zu leicht gebaut waren. Z.B. ist eine Längslenkeraufnahme rausgerissen, weil die Radkästen an der Stelle papierdünn waren, und die Brücke ist an der Hinterkante eingedrückt, weil sie das Aussteigen einer leichten, geübten Fahrerin nicht vertrug. Die ultraleichten Felgen sind auch nicht mehr drin, weil tubeless nicht zur geplanten Verwendung paßt. Was noch bleibt, ist der Ärger über den Mehrpreis und die Boller- und Blötschgeräusche der immer noch viel zu dünnen Radkästen.
 

Düsentriebin

gewerblich
Beiträge
729
Das ist soweit richtig. Das einseitiges Bremsen zum ungewollten Lenken führt ist seit dem Alphafahrwerk hinfällig. Wir gehen sogar aus das im Alpha in Zukunft überwiegend Panzerlenkung geordert wird. Das Afterseven ist sogar nur mit Panzerlenkung erhältlich
 
Oben