STRAVA deine Aktivität wurde markiert

Beiträge
627
Grundsätzlich lädt mein Garmin, sobald ich mich daheim im WLAN-Bereich befinde, also vor meiner Garage anhalte, u.a. auch nach Strava hoch.
Die Touren stehen grundsätzlich erst einmal auf "privat" was ein Segen ist.
Dann bearbeite ich die Tour. Titel etc. und vor allem Sport: "Velomobil fahren" [Speichern] danach nochmals bearbeiten und von privat auf "öffentlich" umstellen, [Speichern] fertig.
Man kann die Änderungen auch in einem Rutsch machen ;)
.
Allerdings sind seither viele Herausforderungen nicht mehr möglich. Melde mich schon länger nicht mehr an Herausforderungen an.
Strava ist toll zum Vergleichen mit sich selbst und natürlich auch mit anderen Velomobilisten:innen :cool:
.
So fuhr letztens sogar Susisorglos Kraichgau in ihrer "Dronten Fahrt" am 13.06.2022 sagenhafte 1.049,97 km in nur 40 Stunden und kam zufällig über 3 von mir angelegte VM-Segmente wo sie sich direkt die QOM holen konnte :D
Gratulation auch hier nochmal für diese außergewöhnliche Fahrt. (y)
 
Beiträge
8.028
mein Account der seit Frühling 2016 bestand ist nun futsch ...wurde von Strava gelöscht ...

Und ich hatte zum letzten Beitrag noch kommentieren wollen: "Bis einer weint... und wenn es nur die Rennradfahrer sind, die ihre Leistung von unfair bevorteilten Velomobilisten kleingemacht sehen und sich deswegen beim Support beschweren."

Und es gab in der Vergangenheit bereits andere Berichte darüber, dass Velomobilisten sämtliche Aktivitäten vom Strava-Support unveränderbar auf "privat" geändert worden waren. Das war jedoch noch zu Zeiten, in denen man Aktivitäten nicht als Velomobilfahrt klassifizieren konnte, somit war "Radfahren" die einzige Möglichkeit. Jetzt haben wir diese Möglichkeit aber, warum wird sie dann von so vielen nicht benutzt? Natürlich wäre es mir auch lieber, wenn ich die Klassifizierung schon beim Upload korrekt angeben könnte, und daher kommt auch das Problem...
 
Beiträge
2.050
Natürlich wäre es mir auch lieber, wenn ich die Klassifizierung schon beim Upload korrekt angeben könnte, und daher kommt auch das Problem...
Eben, genau. Das ist nervig, aber ich nehme das hin, da ich kein zahlender Strava-Nutzer bin.
Ich habe mir halt angewöhnt, nach der Fahrt eben auf Velomobil umzustellen, Thema erledigt.
 
Beiträge
8.028
Was mich ohne Ende nervt, ist folgendes, wenn ich die Aktivität anpasse:

Ich steige über https://www.strava.com/athlete/training ein, das sieht dann so aus:

1655967256955.png

Im Editiermodus mache ich die gewünschten Anpassungen, setze den Pendelhaken, stelle die Sichtbarkeit auf "Alle", gebe einen anderen Titel und muss jetzt nur noch die Sportart von "Radfahrt" auf Velomobil" umstellen.

1655967339715.png

Dann passiert das:

1655967475003.png

ZACK! sind der Pendelhaken und vor allem auch die Auswahl des verwendeten Rades weg. Was soll das denn bitte? Warum darf ich das hier nicht mehr editieren? Darf ich mit einem VM nur Sport machen, aber nicht pendeln? Oder ist mit einem VM per se alles Pendelei? Dieses Verhalten gilt für die meisten Sportarten. Allerdings nur in dieser Auflistung der Trainings, siehe der Link oben. Wenn ich über den feed in die Aktivität einsteige und dort bearbeite, dann bleiben die Optionen erhalten.

Ich habe das bereits vor Jahren bei Strava als Fehler gemeldet - NULL REAKTION! Insofern wundert es auch nicht, dass die Auswahl der Aktivität beim Hochladen nicht änderbar ist. Das braucht vermutlich noch rund 5 Jahre, bis das möglich sein wird.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
Bzw, wenn wir ehrlich sind, sind wir eine so kleine und unbedeutende Randgruppe, dass sich die Firma null um uns schert.
das es überhaupt eine eigene Kategorie gibt, ist eher den Beschwerden seitens der Rennradfahrer zu "verdanken", als uns.
 
Beiträge
652
Ich fände es optimal, wenn die Aktivität von der gewählten "Ausrüstung" abhängt. Ich kann im Garmin ja auswählen, ob ich gerade mit dem VM oder mit dem Rennrad unterwegs bin. Die Info geht auch an Strava. Wenn dort dann automatisch abhängig von der Ausrüstung die passende Aktivität gewählt würde, wäre das noch toller :)

Ansonsten funktioniert es auch so und wenigstens gibt es in der App seit einer Weile die "Top Sportarten" immer ganz oben, so dass ich nicht mehr durch die Liste scrollen muss um Velomobil auszuwählen.
Und @crummel, wenn Du erst den Typ zunächst auf Radfahrt belässt, den Pendlerhaken setzt oder entfernst und das Fahrrad wählst und dann speicherst und danach nochmal auf Velomobil stellst und speicherst, sollte die Info bzgl. Pendeln und Fahrrad erhalten bleiben.
In der App wird zum Glück auch bei Auswahl von Velomobil-Fahrt beides immer noch angeboten zur Auswahl, daher mach ich das möglichst immer gleich nach der Fahrt über die App
 
Beiträge
8.028
Ich kann im Garmin ja auswählen, ob ich gerade mit dem VM oder mit dem Rennrad unterwegs bin.

Exakt. Das funktioniert teilweise sogar, wenn ich mit meinem Wolf unterwegs bin, wird die Aktivität bereits korrekt als "Pedelec" klassifiziert, aber ob das verwendete Rad dann auch schon korrekt vorausgewählt wird, dafür könnte ich meine Hand nicht ins Feuer legen.

Und @crummel, wenn Du erst den Typ zunächst auf Radfahrt belässt, den Pendlerhaken setzt oder entfernst und das Fahrrad wählst und dann speicherst und danach nochmal auf Velomobil stellst und speicherst, sollte die Info bzgl. Pendeln und Fahrrad erhalten bleiben.

Exakt das mache ich ja. Die Änderung auf "Velomobil" ist das allerletzte, was ich mache. Der Pendelhaken und alle andere Daten bleiben ja auch erhalten, sie werden nur nicht mehr angezeigt. Und das ist das, was mich stört - denn das sind ja durchaus Eigenschaften einer VM-Fahrt, die ich ein- oder umstellen möchte - denke mal z.B. an @jostein , der hier, wenn er denn Strava benutzt, mehrere VMs zur Auswahl hätte. Aber das muss Strava kapieren - uns hier ist das, denke ich mal, allen klar. Schlimmer wäre es, wenn die Klassifizierung "Velomobil" bereits beim Upload gesetzt werden könnte - so, wie wir alle das ja eigentlich wollen - dann müsste man in dieser Ansicht der Strava-Webseite wirklich erst einmal zurück auf "Radfahrt" umstellen, damit man an die gewünschten Einstellungen herankäme.
 
Beiträge
2.018
warum wird sie dann von so vielen nicht benutzt?
Weil es nervt. Ich bin von Strava komplett weg. Was soll ich so einen Aufwand betreiben, wenn es mit einer Voreinstellung easy automatisiert möglich wäre? In der Zeit fahre ich lieber noch acht Kilometer.
sind wir eine so kleine und unbedeutende Randgruppe,
die bei der bedeutendsten Gruppe, den RR-Fahrern, regelmäßig Aggressionsschübe auslöst. Mit einer sinnvollen Voreinstellungsoption für VM wären alle Probleme gelöst, und man muss sich nur noch um die Hinter-dem-Motorroller/Auto/Bulli-Fahrer kümmern ... oder auch nicht.
 
Beiträge
843
@alle
Mein Account scheint noch da zu sein ( habe neuen Account gemacht und mich auf Strava gegoogelt) . Leider habe ich absolut keinen Zugriff mehr .

In meinem Fall wars gewollt das ich mich mit den Rennradfahrern verglichen habe , bin ein schwacher Fahrer so das sie trotz Quest ernsthafte,, Gegner " sind ( zumindest die stärksten und besten ) ...das passte denen zugegeben verständlicherweise nicht ...

Ich würde letztendlich immer geflaggt, habe den beschriebenen ,, Trick " angewendet und irgendwann haben die sich beim Support beschwert , dann hat Strava mich auf englisch angeschrieben was ich ignoriert habe und wenige Tage später hatte ich nachts keinen Zugriff mehr auf den Account.

Nun existiert er zwar noch aber habe keinen Zugriff mehr .
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
Komischerweise findens viele RR voll gut, wenn sie im Windschatten vom LKW eine "KOM" in der Ebene holen. (Lesen können da die wenigsten. "King of Mountain" heist nicht, dass man auf 2km genau 0hm macht...)
Hab viele Segmente in meiner Gegend an Rennradler verloren, die allen ernstes meinen, über 6km z.B. einen 72er Schnitt fahren zu können. Ich wurde aber geflaggt, weil ich dort 60 gefahren bin. Logisch. Xenophobie gibts überall.
 
Beiträge
843
@Jack-Lee
Da hast du vollkommen recht ...hatte rege Diskussionen auf Strava die ich aber gelöscht habe weil jede Diskussion zwecklos ist . Die Herren Rennradfahrer waren der Meinung ein VM wäre ein Auto und kein Fahrrad und sprachen VM Fahrer jeglichen Leistungswillen ab .
Als ich erklärt habe das ein altes Quest auch immerhin 160 Watt Tretleistung braucht um unter optimalen Bedingungen 40 KMH zu fahren ( da man als schwacher Fahrer erstmal längere Zeit treten können muss ist es ganz eskaliert ...

Flachsegmente sind sowieso unsinnig, den ein Tag hats Rückenwind Stärke 6 den nächsten Tag strammer Sturm von vorne ...und der nächste hängt sich hinterm Lkw .

Bei einigen dürfte es einfach nur ein Ego-Ding sein :
Da hat man sich ein RR für mehrere 1000 Euro gekauft, womöglich teuren Laufradsatz oder hat gar ein High End TT Bike und dann kommt da so ein komischer alter fast 40 Jähriger Typ mit über 10 KG zu viel auf den Rippen und holt sich scheinbar mühelos den KOM auf dem 5 Km Flachsegment in seiner komischen ,, Seifenkiste"

Für mich war Strava nur eine art Trainingstagebuch mit lustigem Gimmick. Das ein VM schneller ist auf solchen Flachsegmenten ist mir natürlich bewusst und klar , mir gings nur darum zu schauen ob ich als schwacher Fahrer mit einem Quest auf Flachsegmenten schneller bin als die stärksten Rennradfahrer und das kann ich eindeutig mit Ja beantworten. Auf dem einen Segment war ich 5 Kmh im Schnitt schneller und meine Haube ist unaerodynamisch und Latexschläuche und Rennreifen fahre ich auch noch nicht , das zeigte mir persönlich nur das ein altes 20 Zoll Quest schon ziemlich flott ist . Nur passte es den Herren Radfahrern nicht ...( obwohl ich es denen so erklärt habe und die mich ja hätten ,, überlesen " können in der Bewertung...also so tun können als wäre ich garnicht da .

Schummler gibts da viele :
2,5 Km Flachsegment und RR Fahrer wollen da weit über 60 KMH im Schnitt gefahren sein .. ohne jegliche Svhwankung der Geschwindigkeit...da sagt komischerweise keiner etwas .
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
Deshalb fahre ich da einfach ein "TT Bike" fertig..
Und es zeigt doch halt auch gut auf welches Rad wo gut ist. Segmente bergab gewinnt halt das aerodynamischste Rad. Ich flage auch nicht jeden Rennradfahrer, weil er weniger Watt braucht als ich auf nem Klapprad.
 
Beiträge
29
Also ich kann in der Aktivität problemlos Pendeln einstellen. Da ich faul bin lass ich durch commutemarker die Aktivität automatisch auf Pendeln und mein VM als Fahrzeug eintragen, stelle dann nur direkt über die Aktivität den Typ um auf Velomobil fahren, funktioniert problemlos mit zwei Klicks.
 
Beiträge
843
@Jack Lee
Richtig ... deshalb nenne ich mich da jetzt auch ,, TT Biker " ...

Ich fand es sehr interessant mit welchem Rad ich wo schneller war und es zeigte z.B. wo an welcher Stelle welche Radgattung überlegen ist und es zeigte mir das bei den kurzen Steigungen das Quest dank Schwung fast immer im Vorteil ist . Im Nachteil ist es wenn man z.B. an der Ampel steht und man von 0 bergauf beschleunigen muss . Auch in der Innenstadt und/oder auf Radwegen ist es unterlegen . Berge gibts hier zum Glück nicht .
Bei Strava hatte ich meine gefühlten Erlebnisse schwarz auf weiß.
Zeiten die ich mit dem leichten Lightning fuhr habe ich mit dem Quest trotz schlechterer Fitness pulverisiert .

Mit einem Milan wiederum würde ich die Zeiten vom Quest pulverisien . Das Ding würde ich Richtung Lüdersdorf wo ich jetzt am leichten Gefälle bei guten Bedingungen auf 63 KMH Topspeed komme mühelos auf deutlich ü70 KMH durchtreten . Damit könnte ich mich dann wirklich nur noch mit mir selbst im flachen vergleichen. Aerodynamik regelt .
 
Beiträge
29
Man sollte das mit den KOMs nicht zu ernst, ich flagge zwar auch Sachen wo es klar mit dem Auto zu erkennen ist.
Habe aber schon mühsam erkämpfte KOMs an Leute verloren die auf Nachfrage Zugaben hinterm LKW hergefahren zu sein und kenne auch Profis die mit Tempomacher vorraus reihenweise KOMs eingefahren sind.
Ich persönlich würde normale Radfahrsegmente nicht mit dem Velomobil mir holen wollen, das ist selbst im Vergleich zu einem TT Welten in der Wattleistung.
Habe auch Mal einen verloren als auf der Strecke ein Amateurrennen war, da waren dann direkt 50 Mann vor mir
 
Beiträge
8.028
Auf meiner Pendelstrecke habe ich mal spaßeshalber ein paar Segmente angelegt. Auf einem dieser Segmente sind 5 Personen gelistet, davon 4 Männer und 1 Frau. Dabei handelt es sich, wie gesagt, um ein Velomobilsegment, aber soweit ich das beurteilen kann, sind ausser mir alle anderen 4 Personen Rennradfahrer. Der eine ist ein lokaler Fahrer, der die Strecke jeden Morgen zum Sport fährt, und die Strecke jeden Tag absichtlich als Velomobil klassifiziert. Ich kann mir das nur so erklären, dass der unter dem Radar fahren will, damit die anderen RR-Fahrer ihn nicht sehen.
 
Oben Unten