Treffen Sternfahrt zum geographischen Mittelpunkt MV

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von Wikinger, 21.01.2018.

Kalendereintrag: 19.05.18, 20.05.18, 21.05.18
  1. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Am Rostocker Liegeradstammtisch ist die Idee entstanden, am Pfingstwochenende (19.-21. Mai 2018) zu einem Treffen am geographischen Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern einzuladen, der auf dem Marktplatz von Teterow liegt.
    Der vorläufige Plan ist, sich am Sonnabend in Teterow zu treffen, am Sonntag eine gemeinsame Tour durch die schöne Mecklenburgische Schweiz zu fahren und das Treffen am Montag nach dem Frühstück zu beenden. Als Quartier bietet sich die Jugendherberge vor Ort an. Alternativ könnte man auch zu einem der Zeltplätze am Malchiner See fahren.

    Wer Zeit und Lust hat, zu dem Treffen zu kommen, melde sich bitte hier oder schreibe mir eine PN, damit wir mit der Planung und Organisation weiter machen können.
     
    Hellrich, Marc, neidrider und 4 anderen gefällt das.
  2. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Wenn ich frei bekomme, bin ich dabei! Ich versuch mal den Hattric, MvN, MvS-H und MvMV :)
    Camping gefällt mir persönlich besser.
    Gruß Krischan
     
    neidrider, mytoxy und Wikinger gefällt das.
  3. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich habe mir die Homepages der Campingplätze in der Umgebung angeschaut. Zwei kommen für mich in die engere Wahl.
    Krakow am See: http://www.campingplatz-krakower-see.de
    Seedorf (am Malchiner See): http://www.campingpark-seedorf.de/index.php
    Beide bieten Bademöglichkeiten und Quartiere für Menschen ohne Zelt. Beide sind knapp 30km von Teterow entfernt (wenn man die Bundesstraßen meiden will) und können gut als Startpunkt für eine Rundtour dienen. Anfang Februar habe ich etwas mehr Luft und mache mit der Planung weiter.
     
    chrischan und olafg gefällt das.
  4. olafg

    olafg

    Beiträge:
    197
    Ort:
    bei Rostock
    Velomobil:
    Mango Sport
    Die beste aller Ehefrauen erwägt die Verbindung mit familiären Aktivitäten und plädiert für Camping in Krakow am See. Der Große ist Pfingsten eh anderweitig unterwegs. Der Rest der Familie könnte dann einen Bungalow mieten oder zelten. Papa könnte mit dem VM anreisen, Mama und die Kinder mit dem Kfz. Das hört sich doch vielversprechend an (y).
     
    Wikinger gefällt das.
  5. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich habe eben vom Zeltplatz die Rückmeldung bekommen, dass am Pfingstwochenende keine Mietunterkünfte, d.h. Bungalows etc., mehr frei sind. Man müsste also in Krakow am See definitiv zelten.
    Ich kontaktiere jetzt mal Seedorf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2018
    olafg gefällt das.
  6. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Seedorf sieht nicht viel besser aus. Laut Belegungsplan sind aber noch mindestens drei feste Unterkünfte am Pfingstwochenende frei (Stelzenhäuser und Zirkuswagen). Wie es mit den Mietwohnwagen aussieht, habe ich noch nicht herausbekommen.@olafg, wenn Du mit deiner Familie Interesse hast, müsstest Du schnell sein. Ich blockiere mal den Zirkuswagen.

    Auf dem Campingplatz gibt es ein Bistro und in 4km Entfernung gibt es in Basedow ein Steakhouse. Da könnte man es sich an einem Abend gut gehen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2018
    GK58 gefällt das.
  7. mytoxy

    mytoxy

    Beiträge:
    461
    Ort:
    22941 Bargteheide
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Trike:
    Windcheetah ClubSport
    Da hast Du dir ja was vorgenommen. Ich versuche seit Tagen, mit BRouter eine velomobilgeeignete Strecke von Bargteheide nach Teterow zu finden. Es scheitert immer daran, dass es in Mecklenburg kaum Straßen in West-Ost-Richtung gibt, wenn man nicht gerade Bundesstraßen fahren will. Entweder nimmt man riesige Umwege inkauf oder fährt teilweise längere Abschnitte auf Bundesstraßen, die dann oft noch nicht mal Radwege haben. Die kürzeste Route ohne größere Bundesstraßenabschnitte ist 210 km lang.

    Von Bramsche nach Teterow sind es laut BRouter ca. 430 km, selbst für so einen Kilometerfresser wie Dich ist das schon ganz schön heftig.

    Gruß Uwe
     
  8. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    ich doch nicht... ;)
    Die Route lässt sich auf zwei Tage verteilen, Freitag-Samstag hin, dann fahren wir Sonntag die Tour, und Montag-Dienstag zurück...
    Jaaa okay, ist viel, aber ich will ja fürs Nordkapp üben :)
    Gruß Krischan
     
    mytoxy gefällt das.
  9. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Hallo Uwe, ich habe gerade den BRouter angeworfen. Ich empfehle Dir die Alternative1 bei "velomobil schnell". Die ist 186km lang. Die B 105 zwischen Selmsdorf und Gressow ist nach meiner Erfahrung machbar. Man kann sich zwischen Lübeck und Grevesmühlen aber auch eine ruhige Alternative suchen, die kaum länger ist. Die B104 zwischen Güstrow und Teterow hat laut google.maps einen Radweg:)
     
    mytoxy gefällt das.
  10. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Noch ein Nachtrag zum Campingplatz in Seedorf: Der ist insofern schöner als er auf einer Waldwiese am Ufer des Malchiner Sees liegt, während der in Krakow am See unmittelbar an die Landesstraße grenzt.
     
  11. olafg

    olafg

    Beiträge:
    197
    Ort:
    bei Rostock
    Velomobil:
    Mango Sport
    Als Brouter eine mögliche Anfahrtroute über den Heidberg führte, haben dann endlich ein paar meiner Synapsen gefeuert, die das eigentlich schon längst hätten tun müssen. Pfingsten + Teterow = Bergringrennen! Die Straßen, die Stadt und sicher auch die Campingplätze sind voll von Leuten, die Benzin (und Alkohol) im Blut haben. Vielleicht nicht die besten Bedingungen für Anreise und Ausfahrt. Ich glaube, über den Termin sollten wir nochmal nachdenken. Oder wir verlegen den Mittelpunkt für das Wochenende kurzerhand weiter nach Westen - macht die Anreise für einige ja auch kürzer.
     
  12. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Danke für den Hinweis! Vielleicht sollten wir uns dann nicht unbedingt in Teterow, sondern gleich auf dem Zeltplatz in Seedorf treffen. Dort rechne ich nicht unbedingt mit Motorrad-Freaks. Immerhin liegt zwischen Seedorf und Teterow wie eine Barriere der Malchiner See. Die Ausfahrt könnten wir dann entsprechend planen.
     
  13. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    "Mit seinen Links- und Rechtskurven, Steigungen bis zu 16%, Gefällen bis 14%, Sprüngen von bis zu 30m am Hechtsprung und Geschwindigkeiten bis zu 160km/h am Hans-Winkler-Hang ist diese außerordentliche Rennstrecke faszinierend und einzigartig zugleich." (aus: http://www.bergring-teterow.de/der-bergring.htm )

    Wir sollten dort ein paar Runden drehen :)

    Hört man den Krach bis zum CP??

    Gruß Krischan
     
  14. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Der ist ca. 20 km Luftlinie entfernt:LOL:
     
    chrischan gefällt das.
  15. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Noch ein Nachtrag zum Bergringrennen: Es gibt (laut Fratzenbuch) für die Fans ein eigenes Zeltlager direkt am Renngelände. Insofern haben wir da wohl tatsächlich nix zu befürchten.

    Meine Frau meint, es sei doch schade, sich nicht in Teterow zu treffen. Die Stadt lohnt sich und der Hechtbrunnen gehört zur Mecklenburgischen Folklore:D
     
  16. olafg

    olafg

    Beiträge:
    197
    Ort:
    bei Rostock
    Velomobil:
    Mango Sport
    Sehe ich ja auch so. Wir müssen halt damit rechnen, dass am Pfingstwochenende in und um Teterow ein paar mehr Kfz unterwegs sind und deren Lenker eher zur Fraktion "Benzin im Blut" gehören. Vielleicht ist die Innenstadt nach Start der Rennen bis zum Ende auch eher leergefegt :D. Aber An- und Abreiseverkehr wird es jeden Tag geben. Zu diesen Zeiten sollten wir etwas weiter weg von Teterow auf Nebenstrecken unterwegs sein oder noch bzw. wieder auf dem Zeltplatz sein.
     
    Wikinger gefällt das.
  17. mytoxy

    mytoxy

    Beiträge:
    461
    Ort:
    22941 Bargteheide
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Trike:
    Windcheetah ClubSport
    Ich habe folgenden Vorschlag zu machen:
    Warum sich auf die wenigen Campingplätze in der Nähe von Teterow festlegen, wenn es auf dem Weg dorthin genügend andere schöne Plätze gibt.

    http://www.campingplatz-schwaan.de/index.php?con=objects&lang=de
    http://campingplatz-gardersee.com/
    https://www.naturdorf-eickhof.de/

    Da die meisten von uns vermutlich ohnehin aus Westen anreisen bietet es sich doch an, einen der an der Stecke liegenden Plätze zu nehmen und am Sonntag dann gemeinsam eine Rundtour zu fahren. Dabei kann man als Zwischenziel den Mittelpunkt von Meck.-Pom. anvisieren.

    Dann ist die Anreise für solche Leute wie @chrishan auch weniger beschwerlich. :whistle:

    Gruß Uwe
     
  18. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Hallo Uwe, ich habe mir die Lage der Zeltplätze mal angeschaut. Letztlich entsteht für mein Empfinden denn doch eine Alternative. Entweder wir wollen in die Mecklenburgische Schweiz um Teterow oder wir suchen uns einen Treffpunkt weiter im Westen und fahren dann dort unsere Tour. Von Eickhof bis Teterow sind es (schnellste Strecke) knapp 60km. Da wäre mir für eine Rundtour zu happig.
    Schwaan würde ich persönlich aussortieren. Die Stadt hat was, aber der Zeltplatz ist mehr so lá lá (liegt fast vor meiner Haustür).
     
  19. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich habe mit @mytoxy und @olafg mal separat Ideen gewälzt und dabei haben sich zwei mögliche Varianten herauskristallisiert:
    1. Wir verlegen den Mittelpunkt von M-V virtuell um ca. 50km nach Westen und treffen uns auf dem Campingplatz am Gardener See und fahren von dort aus am Sonntag eine Rundtour. Die könnte z.B. das Freilichtmuseum in Groß Raden und das Warnow-Durchbruchstal ansteuern.
    Vorteil: Die Anreise aus Richtung Westen ist deutlich kürzer. Wir vermeiden die Fans heißer Öfen. Nachteil: Die schöne Mecklenburgische Schweiz können wir - wenn überhaupt - nur am Rande durchfahren.
    2. Wir verfolgen den ursprünglichen Plan und nehmen den Campingplatz in Seedorf am Malchiner See und fahren von dort aus eine Rundtour, die dann z.B. die Ivenacker Eichen und Schloß Basedow ansteuern könnte.
    Vorteil: Wir können wunderbare Blicke von den Höhen über die Landschaft genießen und sitzen trotzdem direkt am Wasser. Nachteil: Die längere Anreise aus Richtung Westen und tendenziell nervende Menschen mit Benzin (und Alkohol) im Blut.
    Witzigerweise gibt es in der Nahe beider Zeltplätze jeweils ein Steakhouse:D

    Ich bitte jetzt um rege Rückmeldungen, welche Variante bevorzugt wird, denn uns liegt daran, eine möglichst große Zahl von "Bekloppten" (Zitat Olaf) in M-V begrüßen zu können.;)
     
    OCA und mytoxy gefällt das.
  20. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Ich möchte auf jeden Fall ein Gruppenfoto aufm Teterower Marktplatz ;)
    Da die Mittelpunktsfahrten häufig für die Einheimischen gedacht sind, muss zumindest aus meiner Sicht auf die "Gäste" keine Rücksicht genommen werden, jedenfalls nicht auf mich. Ich hab schon ein Zwischenquartier in Mammoißel, für den Rückweg such ich gerade.
    Meinetwegen dürfte die Ausfahrt auch lang und zügig sein, aber ich wein auch nicht bei Oldenburger Standard ;) @hein ein (~16km/h und U50)
    Mecklenburgische Schweiz ist lautmalerisch schon ein Genuss, dazu noch ein Track auf den breiten, superglatten Europaradwegen Mecklenburg-Vorpommerns, hmmmm, lecker!
    Neben der Route find ich das Gequassel und Fachgesimpel während der Tour besonders erbaulich, wo ich doch sonst fast immer alleine unterwegs bin.
    Es wird eine spannende Himmelfahrtstour, allein wegen der Entfernungen :)
    Danke für Deine Planungsmühen, @Wikinger!
    Gruß Krischan
     
    OCA gefällt das.