Treffen Staffelfahrt Velomobile 12.-14.03. oder 19.-21.03

Wann kannst du? Du kannst beides angeben.


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    32
  • Umfrage geschlossen .
Beiträge
249
Durch den zu kleinen Sitz kann ich nur 100-150km "zügig" fahren, danach brauch ich ne kleine Pause. Also 300km Gesamt sind drin, Rückweg kann man ja sich Zeit lassen. Licht ist gutes sehr lange vorhanden.
 
Beiträge
589
Bitte nehmt es mir nicht krumm, aber dass sich hier Leute melden,
die sich nur vielleicht unter Umständen (und da ist auch noch die Anfahrt) 100 km wertbare Strecke zutrauen, das verstehe ich nicht.
Als einer derjenigen, der auch nur eine kurze mögliche Strecke angegeben hat, erlaube ich mir eine Reaktion darauf. Ich nehme es Dir auf jeden Fall nicht krumm, sind ja durchaus gerechtfertigte Bedenken, die Gedanken habe ich mir auch gemacht.
Aber 200 Gesamtkilometer traue ich mir beispielsweise nach meinen Erfahrungen über die 140km letztes Wochenende zu. Und ich habe schon mit Temperaturen eher um 0 Grad spekuliert (wenn ich mir den Wetterbericht für das 1. Wochenende so anschaue).

Und wie Du schon schreibst, langsame Anfahrt, auf der Strecke dann zwar etwas schneller, aber nur im Rahmen der eigenen Möglichkeiten und die Rückfahrt kann dann ja wieder ganz gemütlich sein.

Nicht zuletzt ich habe da auch Vertrauen in die Planer, dass die mir nicht zum Beispiel einfach 150km mit 3000hm vor die Nase setzen würden bzw. bei der Planung auch mal die einzelnen Leute befragen, ob die sich diese oder jene Strecke zutrauen.

Zu guter Letzt bin ich auch ehrlich genug zu sagen, wenn ich mir eine Strecke nicht zutrauen würde. An mir soll die Staffel auf jeden Fall nicht scheitern. Ich muss nicht ums Verrecken dabei sein, wenn das nicht mit einer kurzen Strecke möglich ist, dann geht's halt diesmal nicht.

Das Ding ist doch: Je mehr Leute mitmachen, weil sie eben nicht den Eindruck haben, Strecken von 300km sind Voraussetzung, desto eher kommen am Ende auch kürzere und angenehmere Strecken für alle bei raus.
 
Beiträge
2.019
Bitte nehmt es mir nicht krumm
Mach ich nicht. Trotzdem kann ich dein Unverständnis nicht nachvollziehen. Es geht hier um eine Aktion und keine Pflichtveranstaltung. Es nutzen nicht alle ihre VM für Langstrecken und da fehlen vielleicht die Erfahrungen, die Saison ist noch früh, es zippt irgendwo... Das macht doch Selbstverantwortung aus! Wir sollten hier nicht moralisch einwirken. Dafür fahren doch hier Granat*innen mit, die gerne das Doppelte und Dreifache fahren.
sollten alle Teilnehmenden Angaben machen, die sie auch unter weniger günstigen Voraussetzungen weitgehend durchhalten können (2-25°C, mäßiger Regen, Böen bis 60 km/h)
Das halte ich für völlig unrealistisch! Gebe ich dann auch den Verlauf mit Verdauungsstörungen, die Fahrt mit drei Platten usw. an? Denn wenn man wie oben aufgeführt zur ersten Gruppe mit wenig Erfahrungen zählt, wo soll ich das dann her wissen?
Im Sinne von Erich Kästner:
Wird‘s besser? Wird‘s schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich. (und damit unberechenbar)
 
Beiträge
351
Bitte nehmt es mir nicht krumm, aber dass sich hier Leute melden,
die sich nur vielleicht unter Umständen (und da ist auch noch die Anfahrt) 100 km wertbare Strecke zutrauen, das verstehe ich nicht.
Hier geht es um Spaß und nicht um Hochleistungssport. Außerdem wohne ich im Mittelgebirge, das ist was anderes wie im Flachland. Da fahre ich auch 200 km und mehr.
 
Beiträge
678
Burg Bentheim klingt sehr gut. Sind nur 3 km von hier. :)
Mit Nienburg meinte ich @pwrfietser, hatte in der Liste von Fritz falsch geschaut.
 
Beiträge
391
Nach aktuellem Stand ist bei mir nur der 20.03. drin - die anderen Tage arbeite ich. Wenn sich auf ein Wochenende festgelegt worden ist und ein grober Rahmen steht, frage ich wegen Urlaub an - Chancen stehen nicht schlecht.

Definitiv zusagen kann ich deshalb jetzt nicht. 250 km Gesamtleistung sollten drin sein.
 
Beiträge
2.809
Das stimmt mich doch hoffnungsvoll, was da an Antworten kommt. Berge werden sehr wahrscheinlich nur da gefahren, wo es nicht zu vermeiden ist. Heißt wir Hügellandbewohner oder Hügellandanwohner (@Knackpunkt bitte einen Wohnort angeben) rollen ins Flachland, um dann unsere Abschnitte mitzufahren.

Zum besseren Verständnis habe ich mal fiktiv geplant.
Im Moment wären zwei alternative Gesamtrouten denkbar. Dafür habe ich eine Route an und zwischen den Teilnehmern vorbei gelegt. Dies ist zumindest momentan noch unrealistisch, da die Teilnehmer auf zwei Teams verteilt werden und dadurch größere Lücken entstehen. Ebenso ist die Bereitschaft nachts zu fahren ein Planungsfaktor. Und die Zeiten könnten auch unrealistisch sein, dies an einem Wochenende zu schaffen aufgrund unvorhergesehener Ereignisse.
Aber diese Fiktion macht es insgesamt vielleicht schon besser vorstellbar und erhöht die Vorfreude gemeinsam in schwierigen Zeiten Sport machen zu können.

Und sehr wichtig, jedes Team macht seine eigene Routenplanung. Allein die festgelegten Punkte haben alle gemeinsam. Auch die hier von mir festgelegten Punkte in BRouter sind nur ein Beispiel. Ich werde das nicht alleine entscheiden, sondern das werden die Teams bzw. die Kapitäne in der Endabstimmung machen.

Alternative A - bis zur Schweiz
Alternative B - im Süden bis nach München - Nürnberg.
 
Beiträge
565
Verstehe ich das richtig. Die Übergabestellen werden festgelegt. Sind aber zwischen den beiden Teams unterschiedlich. Es ist aber ein Rennen. Ziel ist es am Ende das schnellere Team zu sein. Wenn sich also pro Team 10 Fahrer finden, die jeweils 200km fahren, dann ist die ganze Tour an den 2 Wochenenden zu fahren. Bei meiner Kalkulation/Anmeldung muss ich also wissen, wo übernehme ich den Tracker und mutmaßlich wann. Zu den 200 km die ich fahre muss ich auch die An-/Abfahrt mit einrechnen. Also am besten kurze Anfahrt und längere Rückfahrt. Was ist denn dann besser kurze Strecke schneller oder lange Strecke langsamer. Läuft der Tracker online mit, sodass man auch abschätzen kann, wann man am Übergabepunkt sein muss? Nachts bei Regen ist was ganz anderes als wenn es trocken ist. Da können sich die Zeiten doch verschieben. Ich checke mal meine Termine. Gruß
 
Beiträge
273
Nein, es soll zwar Punkte geben wo man ein Foto macht als Kontrolle, du musst dort aber nicht den Staffelstab übergeben, das geht überall auf der Strecke, auch mittendrin. Tracker soll mitlaufen damit du einfach fahren kannst und der andere sieht wo du bist, vereinfacht die Übergabe und die Koordination von einem Fahrer zu nächsten. LG
 
Beiträge
8.435
Stell doch mal bite einer, vll Fritz, n Bild eines Routenplanes ein, mit fiktiven Wohnorten und fiktiver Route, spart 1000 Worte...
Gruß Krischan, auch noch nicht 100% sicher ;)
 
Beiträge
656
Wir [...] müssen für die Planung und die Einteilung der Teams verschiedene Dinge wissen
Gesamtstrecke max 500km+5000Hm (auch z.B. als Dreieck). Zu erwartender Bruttoschnitt 25-30 km/h (je nach Strecke). Nachtfahrten OK.
Aufgrund von Einreisebeschränkungen in Frankreich und Deutschland fahre ich dort nicht. Allfällige Staffelübergabe an der (grünen...) Grenze möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
928
Moin,

ich wäre bereit, an beiden Terminen zu fahren. Allerdings muss ich sehen, ob ich ab März wieder arbeiten werde, oder nicht.
Dann könnte ich an den Freitagen erst abends starten. Distanz 350-400 Km/24h. Tag od. Nacht wäre egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben