SRAM Schaltprobleme

Beiträge
890
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
Ich fahre auf meinem Cruzbike V20 SRAM Komponenten aus unterschiedlichen Gruppen. Verbaut sind SRAM Red Doubletap Hebel, 11 Fach und ein dann XX Schaltwerk, 10 Fach. Die Hebelverhältnisse sollten nach meinen Recherchen kompatibel sein. Gefahren wird das mit einer Sram Red 11-Fach Kette auf Shimano 11 Fach Kassetten.
Bei den letzten drei Ritzeln gibt es immer Schaltprobleme. Wenn ich von Ritzel 8 auf 9 schalte, rasselt die Kette, häufig springt die Kette dann schon auf das 10. Ritzel. Ritzel 1 bis 8 schaltet sich sehr sauber in beide Richtungen. Das gleiche Problem hatte ich ebenfalls mit einem SRAM Force 11 Fach Schaltwerk, welches definitiv zu den Hebeln passt. Die Züge habe ich sorgfältig verlegt, dennoch haben sie etwas mehr Reibung als beim Rennrad, wo die Züge kürzer sind und weniger Biegungen aufweisen.
Wo könnte das Problem liegen? Ich schraube einiges an Rädern, bin aber da mit meinem Latein gerade am Ende.
 
Beiträge
1.691
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
+1 für das Schaltauge. Vergleiche mal die Abmessungen mit dem Handbuch von Sram. Kleine Abweichungen können bei modernen Schaltungen schon Probleme machen.
 
Beiträge
173
Liegerad
Radius Hornet
Trike
HP Scorpion fs 26
wäre da ein 11 Fach Schaltwerk von SRAM nicht die einfachste Lösung?

Ich hätte da ein neuweriges, samt Schalthebel rumliegen...
 
Beiträge
890
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
11fach Schaltwerk von SRAM hatte ich auch drauf,war nicht besser. Ich hab das 10 Fach XX Schaltwerk verbaut, weil es keinen langen Bogen des Schaltzuges erfordert, der beim V20 komplett im Wind steht. Dafür gibt es kein 11 Fach Schaltwerk, welches mit Schaltbremshebeln kompatibel ist. Das Schaltauge werde ich gegenüber SRAM Spezifikation prüfen.
 
Beiträge
173
Liegerad
Radius Hornet
Trike
HP Scorpion fs 26
11fach Schaltwerk von SRAM hatte ich auch drauf,war nicht besser. Ich hab das 10 Fach XX Schaltwerk verbaut, weil es keinen langen Bogen des Schaltzuges erfordert, der beim V20 komplett im Wind steht. Dafür gibt es kein 11 Fach Schaltwerk, welches mit Schaltbremshebeln kompatibel ist. Das Schaltauge werde ich gegenüber SRAM Spezifikation prüfen.
sorry, ich habe mir das Rad erst jetzt angesehen...
 
Beiträge
890
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
@Andreas S , kein Problem, trotzdem danke für das Angebot.
Das Schaltauge ist außerhalb der Spezifikationen von Sram, daher denke ich, dass das Problem daher kommt, danke für den Hinweis. Weiß jemand, wo man Schaltaugen nach Maß herstellen lassen kann? Kann jemand von euch das für mich machen (natürlich nicht umsonst)? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, das Schaltwerk da hin zu bekommen, wo es hin soll?
 

bst

Beiträge
222
Ort
81827 München
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Challenge Fujin
das Schaltwerk da hin zu bekommen, wo es hin soll?
Was stimmt den genau nicht?

Hab mir vor 1.5 Jahren ein Schaltauge gefräßt. Das war einiges an Arbeit, daher empfehle ich dir zunächst zu versuchen dein bestehendes Schaltauge so zu modifizieren, dass es innerhalb der Spezifikation liegt.
 
Beiträge
173
Liegerad
Radius Hornet
Trike
HP Scorpion fs 26
Darf ich noch fragen, was daran so schlimm ist, wenn der Schaltzug "im Wind ist"? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand diesen Luftwiderstand merkt....
 
Beiträge
890
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
Darf ich noch fragen...
Klar darfst du. Es gibt zwei Hintergedanken, zum einen tatsächlich die Aerodynamik. Der Effekt ist gering, aber ich will mit dem Rad Rekordversuche fahren, da feilt man an jedem Detail. Zum anderen hatte ich mir erhofft, die Schaltprobleme damit in den Griff zu bekommen, weil ja ein reibungsbehafteter Bogen weg fällt.
@Rote Laterne , so ein Teil hab ich im Keller und hab es auch schon raus gesucht, um das Mal zu probieren.
 
Beiträge
810
Liegerad
Toxy-ZR
Schalthebel, Schaltwerk - Seilzug
SRAM Doubletab (Exact Actuation) 11 Road 3.1mm
Schaltwerk, SRAM XX 10 (Exact Actuation)
Schaltwerk SRAM Force 11 (Exact Actuation)
Beides hat denselben Seilzug, aber die Ritzelabstände der Kassette Road / MTB sind verschieden. Dann müssten die Schaltwerke unterschiedliche Geometrien haben das das Schaltwerk an der richtigen Position steht.

Kassette, Ritzelabstand - Art's Cyclery - Bike Gremlin
SRAM 11 Rennrad 3.72mm - 3.74mm
SRAM 11 MTB 3.9mm - 3.9mm
Shimano 11 Rennrad Road 3.69mm - 3.74mm
Shimano 11 MTB 3.9mm - 3.9mm
Die beiden Quellen wiedersprechen sich teilweise.

Schaltauge
Ich habe 10 Fach Sram Road. Bin da auch ausserhalb der Spezifikationen für das Wechselauge. (ca. 6mm länger). Es funktioniert einwandfrei.

Ich gehe davon aus das du eine Shimano Road Kassette fährst. Daher sollte mindestens die Kombination Doubletab - Force 11 - Shimano Road 11 funktionieren. Sram sagt das 11 Fach MTB und Road Systeme nicht kobinier werden können wegen unterschiedlicher Seilzugkraft.
Wenn du eine MTB Schaltwerk hast, ist die Steigung die das Schaltwerk macht steiler als bei Road, weil die für kleinere Kassetten ausgelegt sind. Möglich ist auch das ein zu langes Schaltwerk in kombination mit einem noch längeren Wechselauge dafür sorgt das du noch weiter weg bist. Aber ohne Foto ist das schwer zu beurteilen.

Quelle: Art's Cyclery, Bike Gremlin

Hat jetzt auch nicht geholfen. Sorry
 
Beiträge
890
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
20200331_083024.jpg

Das ist der Antriebsstrang an meinem V20.
e2d06f0a-1cd9-49df-862f-9d24251490ba.jpeg

Hier das Schaltwerk im Detail. Laut sram Handbuch müsste das Schaltauge 6 bis 8 mm in Richtung der Kettenstrebe nach hinten verschoben werden.
@2Fast ,Danke für die Infos. Ich dachte bisher immer, Shimano und Sram Kassetten 11 fach, MTB oder Road hätten immer den gleichen Ritzelabstand. Ist das nicht so? Das könnte das Problem mit diesem Schaltwerk erklären, aber nicht die gleichen Probleme mit dem Force Schaltwerk.
 
Beiträge
2.233
Ort
79
Liegerad
Eigenbau
Hast du ein Bild vom ausgebauten Schaltauge? Wie wird das denn auf der Achse bzw zwischen Gabel und Kettenstrebe arretiert?
Ich suche da für mein MBB auch noch eine richtig gute Lösung. Vllt könnte ich dir was aus Alu Fräsen, ist aber immer ein Zeitproblem bei mir...
 
Beiträge
1.691
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Wenn das so ähnlich gemacht ist wie bei meiner Uralt-Vendetta, dann ist das Auge in eine zylindrische Vertiefung eingelegt, die das Ende der Kettenstrebe bildet. Natürlich geschlitzt, um das eigentliche Schaltauge nach unten rauszulassen. Da könntest Du mit einer Feile das Schaltauge so bearbeiten, daß es weiter nach hinten wandert.
Wenn es aber wirklich an dem zu großen Abstand vom Röllchen zum Ritzel liegen sollte, müßtest Du das auch mit einem größeren oberen Röllchen beheben können. Die 2x11-fach GX bringt z.B. ein Röllchen mit 14 Zähnen mit, irgendwo habe ich auch noch 15 und 17 Zähne, aber natürlich ohne narrow-wide.
 
Beiträge
890
Ort
66424 Zweibrücken
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
20200331_083152.jpg

So sieht das Schaltauge ausgebaut aus. Da könnte man wirklich etwas wegfeilen, so dass es sich etwas nach hinten verdreht. Man muss ja nur etwa 3 mm entfernen, das sollte es aushalten. Den Abstand zu den Ritzeln kann ich über die B Schraube so einstellen, dass es innerhalb der sram Spezifikation liegt. Narrow wide Zahnräder hat das Schaltwerk auch nicht. Der Käfig würde aber Platz für größere Rollen lassen.
 
Beiträge
810
Liegerad
Toxy-ZR
...Ich dachte bisher immer, Shimano und Sram Kassetten 11 fach, MTB oder Road hätten immer den gleichen Ritzelabstand. Ist das nicht so?
Selber messen kann ich nicht da mir SRAM Road 11 Fach fehlt. Im MTBR Forum (hier gibt es sehr viele Lesestoff) schreiben sie das die Quellen falsch gemessen haben und das Sowohl 10-Fach als auch 11-Fach funktionieren egal ob Road oder MTB. 11-Fach ist 10-Fach plus 1 Spacer und 1 Ritzel. Aber die Kassettenkörper sind unterschiedlich breit müssen entweder abgefräst oder ein Spacer eingesetzt werden.

Da könnte man wirklich etwas wegfeilen, so dass es sich etwas nach hinten verdreht. Man muss ja nur etwa 3 mm entfernen...
Dann dreht sich das Schaltwerk aber weiter nach vorne! nicht nach hinten. Das Schaltauge lieg jetzt ja verkehrt zum Foto.

Auf deinem Foto ist das Schaltwerk arg nah an der Kettenstrebe - das berührt nicht? Aus meiner Sicht sieht das Schaltauge ok aus gegnüber den Spezifikationen. Etwas dünn und wenn aus Alu? auch eher filigran. Da könnte einverbogenes Schaltauge auch die Ursache sein. Dies hatte ich beim MTB. Je weiter weg (grosses Ritzel) desto schlimmer.

Ich hatte SRAM 10-Fach am Zockra HR. Schaltwerk X01, Kassette 11-28, Kettenblatt 50-33. Das hat gut funktioniert.
Die Schaltung ist dann auf ein Razz Fazz Race gewandert. Das Schaltkabel hat sich dann innert kürzester Zeit ins Schaltwerk gefressen. Am Anfang ging es mit der Justierschraube noch aber bald war schluss. Jetzt ist da ein Apex Schaltwerk drauf mit dem grossen Bogen drauf. Alles passt wieder. Warum das so war habe ich nicht herausgefunden. Es gibt beiträge zum SRAM 11 Fach MTB hier im Forum, dass das Schaltwerk eine Fehlkonstruktion ist. Da kannst du bei deinem Schaltwerk prüfen.

Irgendwo eine SRAM Kassete leihen?
 
Oben