Messe Spezi 2019: Bilder & Berichte

Beiträge
8.672
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Beiträge
4.263
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
...Die Kettenrohranmache ist nicht schlecht, bis auf dass sie rechts (in Fahrtrichtung hinten) zu tief ist, aber das lässt sich ja hinbiegen, bis zum nächsten Faltvorgang...
das ist kein Faltrahmen ;), und hinten ist links ?!

...Das Leertrum sieht aus als wär es lose und das Gummizwischenstück kann an die Rolle schlagen, scheuern oder sich gar darunter klemmen...
sieht nur so aus, das Rohr ist an der schwarzen Schelle befestigt, die vor der Rolle sitzt.
 
Beiträge
1.349
Ort
38275 Haverlah
Trike
HP Scorpion fs 26
Moin,
Moin zusammen,
Hat einer imdie Stelle mit den Knicklenkern gefunden, nzw. gab es einen Ausschnitt dazu?
Es kommt Ende der Woche noch ein 'unplugged'-Video, in dem die Knicklenker zu sehen sind. Das dürfte mit knapp 13 Minuten dann auch deiner Aufmerksamkeitsspanne gerecht werden :whistle:;):D
Ja, und ich hatte hier meine Meinung dazu kundgetan.
...spiegelt der diesjärige die Spezi m.E. genauer wieder. Leider.
Es freut uns natürlich, dass der diesjährige Report die Spezi offenbar präziser abbildet, aber ist das jetzt besser? Oder nicht? Oder doch? Oder was? ;)

Gruß ... Lars
 
Beiträge
8.646
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Aber vielleicht sollte HP wieder mehr Augenmerk auf Details legen anstatt ständig neue Modelle zu bringen.
Lass Dich nicht von einem Bild in die Irre führen. Ich hab das so für Weihnachten aufgebaut, glaub, mir, das funktioniert. Und die Teile gibts passend zum Anschrauben zu kaufen, man muß also nicht selber rumfummeln*.

Gruß,

Tim

*Es sei denn, der Tretlagermast muss ganz rein, dann muß man kürzen.
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
2.875
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus Gear7Lover,
Das Leertrum sieht aus als wär es lose und das Gummizwischenstück kann an die Rolle schlagen, scheuern oder sich gar darunter klemmen.
von weitem betrachtet schon, aber bei genauer Betrachtung sollte der Gummiüberzug zu erkennen sein, in dem eine Metall-Lasche steckt, die wiederrum mit einer Senkschraube in dem Umlenkrollen-U-Bügel befestigt ist.;)
Der Schaltzug/Bremszug im Vordergrund ist ebenfalls lose , hat bereits eine Scheuerstelle, kann sich überall reinwickeln und hängt tiefer als der Rest vom Rahmen also beim nächsten Ausflug in die Botanik ist er ab.
Dürfte wohl der Bremszug sein, weil der Schaltzug vom rechten Lenkerende kommt und links hinter dem Lenker im Bogen nach hinten geführt wird. Sowohl die Lenkbewegung, als auch der Faltvorgang (könnte hier nicht der Fall sein, da es das Scorpion ohne "f" ist) erfordert schon eine bestimmte Bogenlänge. Ich versuche, wenn diese Bögen sehr tief hängen, diese unelegant mit Kabelbindern etwas weiter nach oben zu bekommen. Aber bessere Vorschläge werden sicher gerne angenommen.;)

Gruß
Felix

PS: Soviele neue Modelle hat es in den letzten Jahren eigentlich nicht gegeben. Wenn ich das richtig gesehen habe, gab es jetzt nur das günstige Gekko 26".
Ich warte eigentlich schon lage auf das Pendant zum Flux S900/Max.(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.228
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Klasse, Lars @gooselk!
Der Spättzi-Report unplugged gefällt mir gut, traumhaft, der Abspann, verheißungsvoll!
Neben dem Beast waren es natürlich die Sekunden von 9:23-9:50, die mich jubeln ließen :)
Schade, dass Steffen seinen Stoppie (Wheelie) nicht gezeigt hat, er war wohl gerade unterwegs...
Danke für das Extra (ob man eine unplugged-Version hinbekommt, die frühen Reports nahekäme?)
Gruß Krischan, bis 2020 Spezi Germersheim (y)
 
Beiträge
1.928
Liegerad
Challenge Hurricane
wär lustig mal so ein konferenz-bike in liegeform zu bauen, wäre dann ca. 4 meter breit und 5 meter lang...
 
Beiträge
22
Als Nachtrag zum SPEZI-Vortrag über die 20 Zoll Brompton-Modifizierung
(s. Faden,Seite 6: https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/spezi-2019-bilder-berichte.55333/page-6 ) hier noch einige weitere Fakten und Photos:

Der im Forum allseits bekannte Ingenieur-Konstrukteur und Rahmenbauer Ingo Kollibay erdachte und konstuierte und zersägte und zerlegte einen zuvor erlegten originalen Brompton-Rahmen und verlängerte alle möglichen Rohre und Teile, sägte und lötete und schmiedete und "Bromptonauten-Päpstin" Juliane Neuss fügte dann alles wunderbar zusammen, so dass am Ende ein völlig neues Brompton in alter Gewand-Ästhetik entstand.
Ein Brompton in XXL, wie das "normale" faltbar, mit 100er Gabel, 20 Zoll-Laufrädern und Big-Apple-Reifen in 50er Breite (vorne ist sogar ein 55er möglich), Magura-Bremsen, 6-Gang-Alfine-Nabenschaltung, einem 250W-Vorderradmotor und (als Clou) sogar einen richtigen Lowriderbügel (Ich liebe Vordertaschen und es ist sehr schwierig, Lowrider auf beiden Seiten anzubringen, damit sie beim Zusammenklappen nicht mit der Kette usw. kollidieren. Nach einem ersten Versuch mit -zwar funktionierendem, aber ästhetisch unschönem Standard-Lowrider-System- habe ich nunmehr einen Lowriderbügel vom r+m-Birdy-Faltrad verbaut, der so klein ist, dass er überhaupt nicht mehr auffällt, an dem aber die Packtaschen wunderbar befestigt werden können.

Fahrtechnisch ein Traum auf Schienen und wie ein Wechsel vom Pony zum Kreuzritter-Schlachtroß ...
. Passend dazu (und als Reminiszenz an Don Quichottes Mähre Rosinante) bekam der Bromptosaurus nicht nur einen Mad-Max-Rat-Bike-Rost-Finish verpasst, sondern auch den Namen: Rostinante...


Gewicht: Brompton: 17kg, Motorgedönz: 3kg, 500Wh-Akku: 2,5kg, Gesamtgewicht: 22,5kg. Er ist schwer geraten, keine Frage, aber nicht zu schwer, um es in Zug und Bus zuheben.
Insgesamt eine grundlegende Funktions-Verschiebung vom originären Pendlerrad im Asphalt-Stadt-Betrieb (dafür habe ich mein Velospeeder-Titanium) zum Überland- und Weltreise-Rad und damit perfekt für schlechte Kopfstein-und Geröll-Wegstrecken, ohne aber auf den Brompton-genialen Faltvorgang verzichten zu müssen...

Als Ständer fungiert ein outdoor-Wanderstock, dessen Griff ich abnehmen und das Ende in eine Buchse am Sattel stecken kann. Steht wunderbar allüberall in der Gegend, auch auf und in unsicherem Gelände. Eine Teleskop-Fliegenklatsche wird zum überlangen Seitenabstandshalter. Für breitere Lasten wie Zeltgestänge, Brennholz etc. kann man zudem den originalen Brompton-Taschenhalter benutzen. das "BUMM Ixon SPACE" Akkufrontlicht (150 Lux im Doppelpack) macht die Nacht zum Tage, hinten werkelt die LED-Light-Skin Sattelstütze in Zusammenarbeit mit einem normalen Batterie-Rücklicht...
Als Fahrradhelm benutze ich übrigens den "COROS-LINX", der sich per Blauzahn mit dem Smartphone verbinden und mir die Naviansagen in neuester "open-ear Bone Conduction-Technologie" ins Ohr säuseln (oder schreien) kann. Und bei einem Unfall sogar einen Notruf mit genauen Standortangaben absetzten kann...

Das ganze Rad ist natürlich wie beim Original in ein kleines zug- und busgerechtes faltbares Gepäckstück zu falten. Seit der Spezi bin ich damit bislang ca. 3000 km gefahren, ohne jegliche Probleme. Well done Juliane und Ingo!









Eine Schultzblechfigur darf natürlich nicht fehlen...


hier die Ständerbuchse für den Wanderstock



und natürlich die Hommage an die Erbauer... :)


Herbie, der Faltenreiche
 
Zuletzt bearbeitet:

spreehertie

gewerblich
Beiträge
2.875
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
sehr wahrscheinlich. Ingo hat an seinem Faltlieger mit dem "Finish" wohl bisher über die Jahre auch gute Erfahrungen gemacht.:whistle:

Gruß
Felix

PS: Was spricht gegen einen natürliche Schutzschicht aus Rost. Maximal kann an Rahmenflächen, an denen z.B. Zughüllen reiben, diese Schicht nicht rauh, sondern eher poliert sein.
 
Beiträge
1.418
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich bin weniger vom Rad als von der Art der Fotos gepackt. Super gemacht. (Klar, das Rad auch...) :)
 
Oben