1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soundmaschine für VM — Frage an die Elektroniker—Foristen

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von JoergL, 14.11.2017.

  1. JoergL

    JoergL

    Beiträge:
    399
    Ort:
    Beckum
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    M5 Shock Proof
    Hallo an Alle,

    In der c‘t 2017 Heft 22 Seite 162 habe ich von einer Soundmaschine gelesen, als Bausatz mit einem ESP32.
    Ich bin elektronisch nicht gut genug bewandert um mich an so ein Projekt ranzumachen, aber hat jemand aus dem Forum, mit entsprechendem Sachverstand, vielleicht Lust das für mich und vielleicht andere zu bauen ???

    Mindestens fürs VM würde ich so ein Kästchen haben wollen, wenn man dort eigene Sounddateien draufpacken kann, dann könnte endlich ein passender Jogger—Wecksound vorn am df erschallen....

    Die Materialkosten liegen bei knapp 40€, für den Erbauer, so er/sie denn eines haben will, sponsere ich gerne die Teile.

    Gespannte Grüße
    Jörg

    Link: ct.de/y7mc
     
  2. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    1.181
    Ort:
    2490 Balen, BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Geht doch auch hier mit
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2017
  3. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    4.184
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Dazu müsstest Du den Sound zwischen Handy und Umfeldausblender, äh Kopfhörer per fieser Störsendertechnologie einkoppeln.
     
  4. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.599
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Was wäre denn der passende Sound? Ich bin gestern dauerhupend an ein die gesamte Wegbreite einnehmendes Menschen Rudel herangefahren. Die ersten haben sich erst umgedreht als ich ihnen fast in die Hacken gefahren bin. Einige andere haben sich erst erschrocken als ich (mit Schrittgeschwindigkeit und weiterhin dauerhupend) an ihnen vorbeigerollt bin.
    Welches Tonsignal soll da helfen?
     
  5. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.279
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Laute, langgezogene Schreie hysterischer Mädels, gemischt mit Kettensägensound und dem Schussgeräusch doppelläufiger Flinten.

    Wirkt. Garantiert. Bloß: Der 1 Watt Lasch-Sprecher ist eher eine Verballhornung von "Pleiten, Pech & Pannen". Da braucht es schon einen adäquaten Schallpegel.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    K0nsch gefällt das.
  6. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.977
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Ich halte es für falsch aufzurüsten, weil das den Druck innerhalb unserer Gesellschaft ständig weiter erhöht. Natürlich würde ich auch lieber immer durchfahren können. Aber man darf nicht vergessen, dass auch jeder der umgebenden Menschen sein Bedürfnis hat und es dem krankhaften Wahn unserer Zeit nur weiter befeuern würde, wenn ICH jetzt anfange mit Gewalt (ja, Lärm ist Gewalt) meine persönlichen Bedürfnisse durchzusetzen.

    Innerhalb Münchens kann ich - selbst oft auch viel zu genervt - halt nicht davon ausgehen, überall ungehindert fahren zu können. Es sind einfach zu viele Menschen auf zu engem Raum. Den mit Freundlichkeit und Nachsicht zu teilen bereichert mehr, als es "kostet". Am besten funktioniert das nach meiner Erfahrung, wenn ich Zeit genug eingeplant habe und mich innerlich (zum Äußerlichen) ausreichend zurück lehne. :coffee:

    VG, Roland
     
    Jack-Lee, Georg, Rolf-Ka und 8 anderen gefällt das.
  7. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.599
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Ja und nein: Im Falle der Tonsignale halte ich es wirklich für sinnlos, weil zumindest Fußgänger sich nur bei "klingeling" angesprochen fühlen. Da kann Hupe oder Kettensägenmassaker noch so laut sein, das wird ignoriert.
    Bei Beleuchtung sieht das anders aus. Ich kann zwar mit der cyo-Funzel auf 6V am Mango genug sehen wenn ich in tiefster Dunkelheit allein unterwegs bin, aber sobald mir Fahrzeuge entgegenkommen bin ich blind. Deswegen rüste ich gerade auf Motorradbeleuchtung um.
     
  8. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.279
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Das sehe ich anders (und Nutzer von KFZ-Hupanlagen an Fahrrädern ebenfalls): Eine kompakte Motorradhupe sorgt sowohl im KFZ-Verkehr als auch unter Fußgängern dafür, dass diese aufmerksam werden. "Antiautoritäre" Verkehrsteilnahme ist sinnfrei, da sie allen anderen Verkehrsteilnehmern bloß den eigenen "schwachen Stand" verinnerlicht, a la "er kann ja sowieso nichts dagegen tun".

    Das ist ein komplett falscher Ansatz. Aus diesem Grund wird auch das "nach außen offensiv, nach innen defensiv"-Fahren beworben: Dieses rettet definitiv Leben, da andere Verkehrsteilnehmer bewusst beim Straßengeschehen bleiben und nicht abdriften. Sie werden zur bewussten Teilnahme und Verarbeitung gezwungen - und das ist gut so.

    Für eine missbräuchliche Verwendung der Hupe sollte es ein Einkassieren ebendieser geben - keine Frage. Doch wenn andere Verkehrsteilnehmer oder Fußgänger unaufmerksam sind, ist ein Hupe exakt jenes Hilfsmittel, um sie in die Realität mit all ihren Gefahren zurückzuholen! Dies ist ein SEHR wichtiger Aspekt des Straßenverkehr-Miteinanders! Ohne dieses "Aufwecken" wird immer häufiger und immer verstärkter die Realität des Straßenverkehrs mit all ihren Gefahren ausgeblendet resp. selbst durch die eigene Unaufmerksam für zusätzliche Gefahren gesorgt. Eine gute Hupe würde ich jedem Verkehrsteilnehmer empfehlen (selbst Fußgängern, leider ist solcherlei bei diesen nicht einfach zu installieren) - die missbräuchliche Verwendung jedoch nicht.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  9. JoergL

    JoergL

    Beiträge:
    399
    Ort:
    Beckum
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    M5 Shock Proof
    Ich würde es mit dem Klingeln von so einer großen Chinaglocke versuchen, der Soundgenerator ist ja flexibel, man könnte also eine Versuchsreihe machen bzw. Immer mal wieder was Neues probieren. DasPing der kleine Glocken ist auch nicht besonders laut, aber es wird relativ eindeutig einem Fahrrad zugeordnet.

    Mit der Hupe habe ich auf normalen Wegen akzeptable Reaktionen, gerade aber bei strassenbegleitenden Radwegen wird das Geräusch scheinbar der Straße zugeordnet, der Radwegblockierer fühlt sich oft nicht „angesprochen“, so meine Erfahrung, daher das Interesse an diesem Bastelprojekt. Ich Hupe auch schon recht weit im Voraus, wenn ich direkt hinter den Leuten bin, dann nur ungern, weil doch arg laut, habe Sorge dass der eine oder andere mit Herzkasper in den Graben fährt und ich bin dann „der Rowdy“ ...

    Grüße
    Jörg
     
  10. HorstM

    HorstM

    Beiträge:
    89
    Ort:
    41466 Neuss
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Ich hätte da zwei Vorschläge:
    1. ein Nebelhorn und
    2. als Alternative etwas Musik, am besten in etwas gehobener Lautstärke

    Für beides gilt, es nicht zu übertreiben :whistle:
     
  11. ivo schuetze

    ivo schuetze

    Beiträge:
    378
    Ort:
    67251 Freinsheim
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Die Idee der Versuchsreihe ist nicht schlecht. Ich würde amerikanische Eiswagenmusik in den Versuch einbringen.

    Ich verstehe Jörgs Ärger, glaube aber, dass dieser als Motivation für den Invest der falsche ist. Wenn dabei eine lustbetonte Musikanlage rumkommt: Ich würde mich sofort beteiligen.

    Grüße Ivo
     
  12. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.599
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    Da stimme ich voll zu - daher bekommt mein Mango zur Motorradbeleuchtung auch eine Motorradhupe. Diese wird dann hoffentlich wenigstens mit Kfz assoziiert, anstatt komplett ignoriert zu werden, wie die Originalhupe jetzt.
    Fußgänger werden sich trotzdem nicht angesprochen fühlen.
    Deswegen denke ich auch nicht, daß irgendwelche Fantasiesounds etwas nützen.
    Das einzige was mir als Verbesserung einfallen würde, wäre eine Klingel mit richtcharakteristik, so daß man Schlafwandler schon 100m im Voraus anklingeln kann statt 5m.
     
    TitanWolf gefällt das.
  13. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    1.181
    Ort:
    2490 Balen, BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Jetzt mal halbwegs ernsthaft. Ich habe auf meiner Postkarte zum Weihnachtsmann nach Himmelshausen am Nordpol vermerkt, dass ich mir dieses Spielzeug für die musikalische Beschallung meines DFxl und umliegenden Radwegs wünsche.
    Anker SoundCore @JoergL eventuell sagt Dir das ja auch zu und kann nicht nur hupen (via mp3 Datei vom Handy) sondern auch für mehr gute Laune sorgen, wenn man mal wieder warten muss da Mitbürger die freie Fahrt behindern.

    Gruß, Carsten
     
  14. speedastir

    speedastir

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Kleve
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Eine mögliche Alternative ohne Strom,
    steht auf meinem Wunschzettel!
    [​IMG]
     
  15. Archetyp

    Archetyp

    Beiträge:
    570
    Alben:
    2
    Ort:
    33602 Bielefeld
    Velomobil:
    Orca
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    In meinem Orca führe ich drei Tonerzeuger mit:
    Eine Hupe, mit der ich Autofahrer auf mich aufmerksam mache, eine Klingel, mit der ich Fußgänger wecke, und meine Stimme, mit der ich ein Liedchen singe oder pfeife oder auch mal einen Schrei produziere.

    Abgespielte Musik muss erst mal vom Smartphone abgerufen werden, dann noch die Lautstärke angepasst werden. Ich hätte sogar einen passenden externen Lautsprecher aus Dänemark, der einen guten Bang von Olufsen in A1 Qualität liefert. Nur: Bis das alles abgerufen ist, hat es entweder schon gekracht, oder ich habe meine Fuhre schon angehalten oder ich bin schon einen halben Kilometer weiter.
     
    TitanWolf und Cars10 gefällt das.
  16. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.279
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Die Auswahl lässt sich durchaus "automatisieren" resp. "beschleunigen", allerdings umfasst das dann doch etwas mehr Aufwand, als eine reine, tasterbetätigte Hupe zu installieren.

    Es gibt einige Soundanwendungen für mobile Betriebssysteme wie Android und iOS, welche im Prinzip auf dem Display ein Zahlen-/Buchstabenfeld anzeigen (teils auch beschriftete virtuelle Knöpfe) und pro Feld/Knopf einen abzuspielenden Ton/Geräusch/Musikdatei etc. hinterlegen.

    Das wäre noch mit die einfachste konzeptionelle Umsetzung, verbunden mit einem Bluetooth- oder über Headphoneplug angeschlossenen Lautsprecher mit Akku.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  17. JoergL

    JoergL

    Beiträge:
    399
    Ort:
    Beckum
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    M5 Shock Proof
    Tja, ist ja nett wie hier über Sinn und Unsinn dieses Vorschlags diskutiert wird ...
    aber meine eigentliches Frage „ob mir das jemand bauen würde“ ist noch unbeantwortet .

    Gehäuse brauche ich nicht, das würd ich selber hinfrickeln, damit es gut ins df passt.
    Cu
    Jörg