Sommertour 2019, wieder mal Frankreich

Beiträge
5.997
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
... und ein wenig Schweiz.

Ursprünglich war der Plan mal gewesen, dass wir die Via Rhona bis ans Mittelmeer fahren, aber dann fand sich die Gelegenheit, die Fahrt mit der Weltmeisterschaft in Nandax zu verbinden, und gleichzeitig brauchen wir Zuhause ein wenig mehr Zeit, wollen also nicht so lange wegbleiben.

23292591-514B-48F6-9D13-CA6734E30DB2.jpeg

Heute Morgen um 8 Uhr ging es dann los, wieder zu dritt, @Kaefer, @blackadder und ich. Wir haben es schön langsam angehen lassen, waren langsam und haben versucht, Annas Füße nicht zu überanstrengen. So wurden es 150 km, erst denn Rhein entlang und später dann ab Waldshut/Koblenz entlang der Aare, trotz "langsam angehen lassen" mit 26,8 km/h, bis wir in Aarburg bei Olten auf dem Campingplatz saßen.

4884CC7A-93C9-4ADC-BCBF-3E11AFE0DF47.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.217
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Und weil wir so wenig gefahren sind, gab es dann noch eine 5 km Wanderung rund um die Aarburg, so kamen zu den knapp 800 hm im VM noch ein paar zu Fuss. Schön wars, die Füsse maulen auch nur ganz wenig, aber es war ja heute auch nicht heiss :)

Ein wenig nervig ist das Verhältnis der Schweizer zur Hupe, da ist der Daumen irgendwie was locker :( und überholen tun sie auch recht knapp.
 
Beiträge
3.217
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Geschichten gibts..... diese ist wirklich witzig.

Wir sind in Biel, fahren laaaangsam durch eine schmale Strasse, @crummel voraus, dann ich, als ein älterer Herr mit Hund auf dem Arm ohne zu gucken 2 Meter vor mir auf die Strasse tritt. Ich brülle „Vorsicht!!!“ und haue in die Bremse, stehe in dem Moment auch und der Mensch ist vor Schreck hochgesprungen und steht jetzt direkt vor meiner Schnauze. Ich rechne mit einer Entschuldigung und bekomme stattdessen einen lautstarken Schwall Beschimpfungen. Ich lasse mich darauf nicht ein und fahre weiter, @Kaefer diskutiert das dann mit ihm. Ich bleibe 100 m später neben Crummel stehen, er fragt „ist der dir vor das VM gesprungen?“, ich antworte wir diskutieren den sinnfreien Wutausbruch, als eine Frau neben uns - ebenfalls mit Hund - sich einmischt „Der ist verrückt“, wir nicken „ist mein Exmann.......... ich weiss auch warum“

:ROFLMAO::ROFLMAO:

Jetzt sitzen wir erstmal am See und speisen aus unseren Vorräten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.997
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Weil heute nur läppische 130 km auf dem Plan standen, sind wir ganz gemächlich aufgestanden und gegen 8:30 Uhr losgefahren.

CB5D6CF9-5BE3-4FA3-B41B-E6C8827BF3DA.jpeg

Bis zum Bieler See war auch alles ziemlich flach, rolling hills, hier und da eine Burg- oder Schlosskulisse am Straßenrand.

E9C42FF8-E6E3-423C-8A14-F78EB8AD526D.jpeg

In Biel gab es direkt am See eine Mittagspause.

2466719B-682D-4F91-87B3-C4786D4BAA76.jpeg

Der weitere Weg war flach immer am Ufer entlang, von einer Menge Rennradfahrern benutzt. Diese ließ ich aber in Ruhe, nachdem ich mich am Vormittag schon dazu hatte hinreißen lassen, einem die mögliche Geschwindigkeit zu zeigen. Dafür haben sich ein paar malerischer Ecken, u. a. mit einem Brunnen zum Mützen tunken.

FD56EE1C-9C4F-4729-B427-302C6C7AE6B3.jpeg

Rund um den Lac Neuchâtel wurde es dann etwas hügeliger, sehr zu Annas Leidwesen. Irgendwann konnte man den See dann aber sehen, beim Einkaufen wurden wir von jemand mit Fragen gelöchert, der vom Aussehen her @marcel.g hätte sein können, und mittlerweile sitzen wir in Yverdon auf dem Campingplatz vor dem Zelt.

C642D66A-3743-4AD3-90F5-E0BF596DE884.jpeg
 
Beiträge
3.217
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Tja, wie war es heute: Deutlich wärmer, zum Leidwesen meiner Füsse, zwar nur Sechshundertirgendwas Höhenmeter, aber gefühlt war es mehr. Ein paar krasse, aber kurze Steigungen und die „Uferstrasse“ am Lac Neuchatel befand sich 150 m über dem See und ging gut rauf und runter. Die Aussicht da oben war allerdings grossartig in beide Richtungen!

Interessant war, wie sich die Schweiz im lauf des Tages verändert hat. Erst deutschsprachig und „schweizerisch“, dann wurden die Schilder zweisprachig und es wurde mediteraner, dann verschwanden die deutschen Bezeichnungen und es wurde auch optisch immer französischer. Spannend!

Hier noch ein paar Bilder von unterwegs, die tollen Aussichten habe ich nicht fotografiert weil ich entweder damit beschäftigt war eine Steigung hoch zu kriechen oder runter zu rasen....
58EF81D0-49AB-4459-BB7E-F0E7A0950A7E.jpeg

EE3C9E08-DAF1-4DA9-A430-F8CF9BE8E03F.jpeg
080D3F57-ACDA-4EAB-B70B-9734F64C8F9F.jpeg


Die Wirkung von schweizer Bier :ROFLMAO:

EEDFF1C4-EF43-4BD1-BFEB-57C6157BF4C4.jpeg


Morgen sind wir in Frankreich...... eeeendlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.217
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Haben die „Münster-Six“ neben Wölfen jetzt etwa auch alle noch den Groundchair von Helinox?
Die hatten wir bei euch gesehen, als wir Anes Wolf zusammen gebaut hatten und direkt nach Frankreich letztes Jahr zwei gekauft. 600 gr Luxus, die es lohnt mitzuschleppen, vor allem wenn das Gras morgens noch feucht ist.
[DOUBLEPOST=1563341913][/DOUBLEPOST]Gestern Abend begann der Kinderfilm (!) Abends um 10, ziemlich direkt neben unserem Platz...... die Nacht war kurz.

Noch Zelt trocknen, dann sind wir unterwegs!

3A5A0187-73AC-436C-A87E-3CD3897E0F4A.jpeg
 
Beiträge
5.997
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Wir haben unsere Etappenziele ja nicht im voraus veröffentlicht, heute wäre das auch schief gegangen.

E7E654C1-386A-4CCB-9859-68428BF83D78.jpeg

Vom Lac Neuchâtel ging es heute morgen los, um den Lac Leman herum und dahinter dann ins hügelige. Garniert mit ordentlich Sinne von oben war das ein wenig viel für Anna. Die letzte Steigung war schnurgerade, komplett exponiert, also schattenlose, und als dritte Position bekam die volle Ladung Hupkonzert der rush hour ab. Zermürbend. Es ging dann zwar auch wunderbar bergab, aber irgendwann zeigte der Garmin und im Höhenprofil, dass wir danach gleich wieder exakt genauso viel wieder hochfahren mussten. Da kam dann das Veto.

Nun, das Beste daraus machen, erstmal Essen gehen, wir sind ja jetzt in Frankreich. Dann stellte sich heraus, das wir bereits exakt auf dem morgigen track waren, den wir mit den 14 km zum Campingplatz noch etwas kürzer machen konnten - auch gut.

9F02C951-0A31-44F3-B37C-D86067553605.jpeg
 
Beiträge
3.217
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Gestern morgen ging es erstmal 30 km sanft hoch auf guten Strassen und mit tollen Ausblicken. Eine Baustelle bescherte uns ein paar extra Höhenmeter. Genauso lecker ging es dann wieder runter, alles noch bei angenehmen Temperaturen. Aber es wurde wärmer und wärmer und wärmer.....

Dann kam der nächste Anstieg: 10 km mit 4 bis 7 Prozent, kein Schatten und die volle Rushhour. Ich bin noch nie in Frankreich derart angehupt und abgedrängelt worden.

In dieser Gegend ist wohl mal ein seeeehr grosser Sack Verkehrsinseln geplatzt :( die kommen teilweise im Abstand von ein paar hundert Metern und das hat zur Folge, dass so ziemlich jeder versucht dich gerade noch so eben davor zu überholen :mad:. Wenn es gelingt wirst du geschnitten, wenn nicht, wird gehupt. Man hat also immer ein Auge im Rückspiegel um die ganz ungeduldigen im Auge zu behalten. Das nagt am Gemüt bei 8 kmh in der brütenden Hitze.

Aber auch das war irgendwann vorbei und bergab habe ich dann auf der Bremse gesessen. Mein Hirn war schon so weich gekocht, das reagierte nur noch verzögert..... und dann zeigte das Höhenprofil den nächsten Anstieg.....1000 hm waren bereits erledigt, es reichte. Man muss wissen wann Schluss ist, wenn man am nächsten Tag nicht als Zombie weiter fahren will.

Nach zwei Tagen kalter Küche in der Schweiz das erste französische Essen war ein echter Genuss und als es dann weiter ging, war es kühl, schattig und nach einem kurzen Stück bergab tatsächlich eben und lief herrlich, die besten Pulswerte des Tages bei richtig Speed!

Mit Pulsgurt zu fahren erwies sich als echt gute Idee, ich habe mich längst nicht so kaputt gefahren wie letztes Jahr. Heute morgen fühlt sich alles gut erholt an.
 
Beiträge
8.775
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich bin noch nie in Frankreich derart angehupt und abgedrängelt worden.
Ich hoffe, einigen "Chauffeurs français" tut das jetzt sehr sehr leid.:sneaky: Hast Du einen erwischt?;)
das erste französische Essen war ein echter Genuss und als es dann weiter ging, war es kühl, schattig und nach einem kurzen Stück bergab tatsächlich eben und lief herrlich, die besten Pulswerte des Tages bei richtig Speed!
Das klingt gut! Über einen Pulsgurt auf Touren sollte ich auch mal nachdenken (ich hab sogar einen).

Euch weiterhin viel Spass! Wenn die Tour nur halb so großartig ist wie die Bilder, werdet ihr den haben.(y)

Gruß
Christoph
 
Beiträge
968
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
ich beneide Euch, und wünsche weiterhin gute Fahrt !

Grüße,
Christian
 
Oben