Solardach Erfahrungsaustausch

Beiträge
1.635
Ort
Raum Kaiserslautern
Ähnliches hatte ioch vor, aber das mit den Stahlseilen ist auch eine gute Idee. wobei die natürlich nur in Zugrichtung stabilisieren. ...
Ich dachte auch an die beiden Diagonalen jeweils, dann bewegt sich nix mehr :). Alu reagiert über kürzer oder länger auf die Schwingungen allergisch, aber das stand ja schon weiter oben.
Ansonste drücke ich Dir für Deine OP beide Daumen!
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
ich versuche es jetzt mal ein foto von Green mamba mitsolardach 2. Version einzustellen. Die Linke Seite ist so fertig, wie ich es mir vorstelle. Die rechte Seite muss ich noch machen. brauchde dafür aber noch material.
Links jetzt an der mittleren Stüze mit schräger Abstützung zur Versteifung. vorne lange Schräge mit zusätzlicher Fixierung mit kurzer Stütze an der bodenpaltte und zusätzlich mit Querstrebe zum Rahmen. Das ist soweit sehr stabil.
1586180777694.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
Im Bereich zwischen der Stütze am Sitz und der schrägen vorderenabstützung und der kleinen stütze vorne bis zur bodenplatte ist es geplant eine Fensterfolie bei Bedarf anclipsen zu können. Hierfür werde ich wahrscheinlich Tenax-Verschlüsse nutzen. Tenax unterteile kann man mit m5x10mm Gewinde direkt in Nutsteine in den profilen schrauben. Diese sind dann auch frei positionierbar. Die Tenax überteile werden dann in die Fensterfolie geschraubt.. Solche verschlässe werden viel für persenning im bootsbereich oder zum befestigen von Cabrioverdecken gentutz. Damit dürfte man seitlich eine recht guten Wetterschutz hinbekommen. Wie das mit windlast wird, muss man dann sehene.. Den wetterschutz kann man dann in wenigen Sekunden abclips und auch wieder entfernene.

Dann sind noch kamerahalterungen , handyhalterungen , Flaschenhalterung etc geplant.
ein - und Aussteigen von vorne ist problemlos mäglich.

für die Profile hat @Steppenwolf 127 schon haken desigend und mit 3d gedruckt. Die kann man frei in die nuten der profile einsetzen und durch 90 Grad verdrehung fixieren.. so kann man schnell mal eine jacke , handtuch etc aufhängen.

Neigung des Solardaches wird wahrscheinlich später noch nachgerüstet, sobald es geht, werden wir erst einmal ein paar testfahrten machen und sehen was so bei rumkommt.

Leistung Wp max ist 215 W

lg Jörg
 
Beiträge
7.939
Ort
8010 Graz
Vorsicht!
Das versteift nicht die rechteckige Halterung, sondern verbiegt das Solarpaneel.

Im Zweifelsfall (wie in den Kutz'schen "Einfälle statt Abfälle" beschrieben) ein Modell aus Draht biegen und mit Fingerdruck belasten?

Gruß, Harald
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
Das versteift nicht die rechteckige Halterung, sondern verbiegt das Solarpaneel.

Der rahmen rund um das solarpanel ist sehr stabil, das verbiegt man so einfach nicht. Weiterhin ist das solarpanel ein semiflexibles was so ca. 10 grad verbiegung aushält. da mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Grundsätzlich sind die provile auch sehr steif. schätze mal vergleichbar mit 20x20 rechteckprofilen mit 1,5-2mm wandstärke.. allso da habe ich schon viel flexiblere Halterungen gesehen. aber wir werden sehen. klar, ic habe auch keine Erfahrung mit den semiflexiblen modulen, aber laut Hersteller sind die schon sehr robust.
Im übrigen sind im oberen Rahmen vom Solarprofil auch noch Querstreben drin.

Die vorgere schräge Strebe bildet mit dem Rest eine Dreieckskonstruktion. da verbeigt sich meiner Meinung nichts.

trotzdem danke für den tip.
lg Jörg
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
7.939
Ort
8010 Graz
Hi Jörg,
die Einschätzung, was steif genug ist, könnt Ihr vor Ort sicher besser.

An ein weiches Viereck ein Dreick seitlich dranzuhängen stabilisiert aber das Viereck nicht.
Das verformt sich dann genauso zum Parallelogram wie ohne Dreieck.
Unbenannt.png

Gruß, Harald
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
ok, jetzt habe ich rrichtig verstanden, was du meinst. aber keine sorge, so ist es nicht wirklich. Das Dreieck hängt nicht am viereck, auch , wenn es evtl. so aussieht.
Das Dreiceck hat 2 Aufnahmepunkte. am hinteren ist auch das viereck befestigt. das ganze ist dann an der Pritsche befestigt. Also da habe ich absolut keine Sorge.
Man muss auch bedenken, die verbinderpaltten sind wirklich steif und verstarken die ganze Konstruktion..
grundsätzlich hast du natürlich recht.

sollte es nicht ausreichen besteht dann noch die Mäglichkeit oben an der mitteleren stütze schräg nach unten zur hinteren stütze mit Stahlseilen oder dynema abzuspanne, aber ich sehe da momentan absolut keinen grund.

Aber gut, man muss das letztendlich mit dynamischer Belastung - sprich beim fahren beurteilen.

Das ganze ist aber schon sehr solide.

lg Jörg
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
so, die Konstruktion ist jetztnahezu fertig. Hinzugekommen sind noch Armlehenen, Flaschenhalter montiert. Sobald mir @Steppenwolf 127 wieder helfen darf, wird noch der Solarregler montiert und verdrahtet. Soblad ich noch die bestellte Fensterfolie und Tenax Druckknöpfe bekommen, wird noch ein Aufrollbarerer Regenschutz montiert und dann soll es natürlich so schnell wie möglich wieder auf tour gehen.

1586519743214.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
Kleines update.
Nun habe ich es doch noch mit Hilfe meiner Tochter geschafft den China solarladeregler anzuschließen und kann nun erste test im Stand im garten machen.

Heute klarer himmel 12-13 Uhr, volle sonneeinstrahlung auf dem Panel nicht ausgerichtet:
Erst mal war die frage zu klären, was der regler überhaupt anzeigt:
P steht für panel und zwar die spannung. bei mir dann so um die 22-25V
b steht für battery und zwar auch spannung bei mir momentan so um die 39,9 V
C steht laut Anleitung für charging Power also ladestrom. damit scheint aber der Strom vom panel gemeint zu sein und nicht der Strom zur battery. interessant wäre der Strom zuu battery als nach verlsuten durch den Regler .

ich habe jetzt folgende werte:
P= 24V, b = 39,9 V und C = 7,4 A.
Wenn C der strom vom panel ist wäre das 24V x 7,4 A = 178 W
wenn c der ladestrom zu Battery wäre, also Regler ausgang dannn hätte ich 39,9 x 7,4 A = 295 W.
Das kann nicht sein, weil das panel nur Wp max von 215W hatt und so hähe messungenauigkeiten glaube ich nicht.

Kippe ich Grenn mamba optimal zu sonne steigt der Strom auf 8,5 A das wäre 24V x 8,5 5 = 203 W. Das wäre fast die max Leistung. das passt schon.

Wie zu erwarten war:
ist ein Teil des panels im Schatten, da reicht schon relativ wenig, dann bricht der Strom deutlich ein.EIN DRITEL DANN SIND ES NUR NOCH 0,5 BIS 0,7 A.. DA KOMMT ES NATÜRLICH DRAUF AN, WIE DIE ZELLEN INTERN VERSCHALTET SIND ETC. ABER OK, DAMIT MUSS ICH ERST MAL LEBEN.

Ich habe jetzt noch ein Inlline messgerät bestellt, welches man in die Leitung vom Regler Ausgang zur batteie hängen kann.. das misst dann Strom, spannung, Leistung etc.. Dann habe ich auch wahrscheinlich konkrete werte und mal sehen welche verlsute dann so ca. auftreten.

viel wichtiger ist aber eher erst mal wieder ans Fahren zu kommen und dann Erfahrung auf tour zu sammeln.. habe gestern und heute jeweils nur für ein paar Minuten das eine oder andere asuprobiert.. Insgesamt war das vielleicht eine Ladezeit von 30-40minuten. spannungsanstieg im Akku von 39,2v auf 40,1 V.

grundsätzlich muss man aber sagen, messwerten von China Relgern in dieser preisklasse sollte man schon kritisch gegenüber stehen,.

ich werde dann sicher später von Erfahrungen auf leinen oder größeren touren noch berichten, sobald dies weider möglich ist fahrren wir los.

lg Jörg
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
ich gehe mal grob vom folgenden aus.
Bei optimalen tagen mit viel sonne dürfte es möglichsein in der Zeit von 11-15 uhr mit ca. 160-170W zu laden, dann sind sicherlich auch noch 1-3 Stunde mit 100 W drin. evtl. bringt Fahrtwind Kühlung noch etwas mehr max Leistung..
Insgesamt 4 std x 160 W = 640 W . + 2 std x 100 W = 200 W . Insgesamt 840 Wh. das würde den Erfahrungswerten von dem Schweizer Eheparr und @schneller66 entsprechen.. Natürlich nur dann, wenn man nicht stundelang durch wald etc fährt.. die tage werde ich sicherlich auch noch mal bei diesigem Wetter testen..
da man normalerweise in der Mittqagszeit meist fährt oder im schattigen biergarten oder so sitzt und green mamba in der sonne steht. sollten da schon nennenswerte Wh am Tag zusammenkommen.
Also an sonnetagen dürfte nahezu ein betrieb ohne zusätzliche Ladung an der Steckdose möglich sein. also an sonnetagen wild campen an den schänen schwedischen oder finnischen Seen und bei schlechterem Wetter auf campingplätze und nachladen. An teils bedeckten Tagen reicht evtl. auch ein nachladen während einer Mittagspause etc. ich bin da recht optimistisch.

Weiterer Vorteil wäre, dass der akku durch das ständige nachladen mit höherer spannung gefahren werden kann, also im bereich 36-41,5V. das ist gerade beim Bfang von vorteil. Es sind dann etwas höhere kadenzen mäglich, die effiziens ist besser und die max. Leistung natürlich auch höher.

Damit kann man schon etwas anfangen.

Der Ladestrom sollte dann je nach spannungsstand im Akku so um die 4-4,5A bei guter Sonne liegen. All das würde meinen Erwartungen entsprechen. ich bin mal gespannt, ob sich das dann in der Realität auch so darstellt.

lg. Jörg
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
vielleicht noch etwas zur weiteren Planung. Wenn alles klappt werde ich ja noch einmal operiert und ich hoffe, dass ich so wieder etwas Sehr4est zurückbekommen. das könnte auch reichen, um nächstes jahr evtl. green mamba imm solobetrieb fahren zu können. sollte das nicht klappen kann ich natürlich weiterhin mit Kumpels im tandem betrieb unterwegs sein.. dann werde ich sicherlich nicht im trailer ohne solardach , ohne Sonnenschutz und Ohne Wetterschutz fahren und mein Pilot kann maximalen Komfort im Quad genißene.
Dann wird es noch ein 2. Solardach auf dem Trailer geben. das wären dann rund 430 Wp gesamtlesitung. damit kann man dann sicherlich recht autark unterwegs sein. Solardachteandem habe ich bisher so auch noch nicht gesehen.
Sollte ich weiterhin noch länger durch Corona zu hause sitzen bleiben müssen, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass ich schon mal die dachkonstruktion für den trailer baue. wir werden sehen. es bleibt spannend.

Lg Jörg
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
noch ein paar daten.um 17.15 steht green mamba noch auf der terrasse in der sonne. die sonne steht schon ziemlich tief.
strom ist 2,6 A bei ca. 23,7v panelspannung, also ca. 61W. Nicht optimal zur sonne ausgerichtet.
Gerade in den Nachmittag bzw. Abendstunden würde ein optimale Ausrichtung deutlich etwas bringen In den Mittagsstunden bei recht hoch stehender Sonne bringt es prozentual deutlich weniger.

Im vollem schatten vor der Garage sind es nur noch 0,5A also gerade mal so um die 12W.

so wie es jetzt aussieht werde ich erst einmal auf eine Ausrichtungsoption des Panels verzichten. und sobald als möglich live daten on tour erfassen.

Wenn ich das messgerät habe werde ich mal die ladeleistung über 1 stunde messen.
Problem ist, ich muss haushalten, denn mein akku ist zu gut 70% voll und wenn er erst mal voll ist, habe ich momentan keine Möglichkeit den wieder leerzufahren. Corona machts möglich.

lg Jörg
 
Beiträge
9.531
Ort
Nahe Gera
Moin Jörg,
.. und wenn er erst mal voll ist, habe ich momentan keine Möglichkeit den wieder leerzufahren. Corona machts möglich.
ist bei Euch Ausgangssperre verhängt? Ansonsten darfst Du doch Deine bekannten Wege nahe an der Wohnung auch alleine fahren.

Bzgl. Akku: Notfalls Holzstück unter Green Mambas Heckbox stellen, Gasgriff an der Verteilungsleitung hinter dem Displaysteckverbinder anstöpseln & mit Tesa festkleben? :)
Leerlaufleistungsaufnahme, wenn Antriebsstrang, Diff und Pinion mitbewegt werden, sicherlich 30-35 Watt.

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
ist bei Euch Ausgangssperre verhängt? Ansonsten darfst Du doch Deine bekannten Wege nahe an der Wohnung auch alleine fahren.
Nein ist nicht, aber Sehrrest ist jetzt seit ca. dezember auf nahezu 0% gefallen. ich kann Green mamba nicht mal mehr aus 1m Entfernung sehen. Ohne Operation geht jetzt absolut nichts mehr. Mit mehr Sehrest kann ich frühestens Mitte Oktober rechnen.
Ich bin also absolut auf meine Piloten angeweisen.

klar das mit Motor und leerlauf geht natürlich, kann auch über die uSB Buchsen auch noch ipad und iphone laden oder so und Licht anmachen das sind dann auch noch mal so um die 20-30W.

Vielleicht mache ich das dann auch noch, wobei ich schon denke, dass wir demnächst wieder zumindest auf kleinere touren gehen lönnen.

Das der Sehrrest jetzt spontan wieder größer ist ist ohne Op so gut wie ausgeschlossen. prinzipiell lebe ich seit dezember mehr oder minder in Krantäne.

lg Jörg
 
Beiträge
9.531
Ort
Nahe Gera
Hallo Jörg,

oha, das ist übel. :( Ich drücke Dir die Daumen, dass eine gewisse Sehkraft durch die folgende OP wiederhergestellt wird!

Ganz ohne Restsehvermögen sind natürlich keine Solofahrten möglich. Kontaktverbote und Virusrisiko machen es nicht einfacher..

Ein Hinweis am Rande: ich habe mein Wohnvelomobil rahmenseitig - wie ich Dir gegenüber bei Eurem Besuch erwähnte - jetzt auf eine modulare Anhängerkupplungsmöglichkeit ausgelegt, welche bis zu 200 Kg belastet werden kann. Wenn schon, dann richtig.

Modular, um die Kupplung für Deinen Trailer als Wechselmodul vorzusehen. Somit spricht nichts gegen gemeinsame Touren, falls Du Interesse hast. Details später OnTopic in meinem Thema.

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
Modular, um die Kupplung für Deinen Trailer als Wechselmodul vorzusehen. Somit spricht nichts gegen gemeinsame Touren, falls Du Interesse hast. Details später OnTopic in meinem The
das werden wir bestimmt mal machen mit oder ohne Trailer. Ich hoffe ja sehr, dass ich irgend wann dann doch mal auch nur mit dem Quad fahren kann. Die chancen stehen eigentlich nicht so schlecht, aber das ist noch ein langer Weg.
 
Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
heute ein bedeckter tag, diffuses Licht, sonne maximal erahnbar.
Green Mamba in Vorgarten gestellt., solarpanel nicht ausgerichtet.

Panel-spannung 23,5-26,5 V ( abhängig vom Mppt)
akkuspannung 39,9- 40,3 V ( anzieg vom solarladeregler entspricht Anzeige am Display)
Strom 2,4-3,0 A

damit also so grob zwischen 60-75W Ladeleistung
ladestrom dürfte dann zwischen ca. 1,5-1,8 A liegen.

Wie sieht bei uns ein typischer tourentag aus. hypothetisch mal im Solobetrieb ( nur Quad) angenommen:
Strecke 75-100 km
durchschnittliche Geschwindigkeit in Bewegung. 16- 19 km/h
Höhenmeteer 300-1400 Hm
stromverbrauch je nach höhenprofil, außentemp etc. 8-12Wh/km
das würde folgeneden Tagesverbräuchen entsprechen
75 km x 8 Wh = = 600 Wh
12 Wh x 100 km = 1200 Wh
Nutzbare Akkukapazität bei volladung bis kompl. Entladung 1100-1150 Wh
durchschnittliche Geschwindigkeit inkl. Pausen, einkäufen, reparaturen, besichtigungen etc ca 10-12 km/h
meist ist man also so zwischen 9/10 Uhr bis 18/20 Uhr unterwegs.

bei diffusem Licht, also bedeckt ohne direkte sonne gehe ich mal von 50-60 W ladeleistung aus, über 8-10 Stunden wären das immerhin 400 - 600Wh. das würde ca 30 - 75km zusätliche Reichweite bzw. entsprecheend geladener Akku bam Abend.
Bei sonne sind im Mittel wahrscheinlich eher um die 100-150W ladeleistung drin.. das wäre 800Wh- max 1200 Wh.
damit wäre ein voller Akku am Abend absolut denkbar, je nach Fahrweise , Höhenmetern etc. das kann man aber natürlich auch beeinflussen. ist also wild campen geplant kann man die Fahrwweise Gesamtstrecke etc entsprechend anpassen.

An tagen mit vielen höhenmeter und dem mehrgewicht des Solardaches wird das sicherlich nicht klappen, aber dann wird man wahrscheinlch nicht bei Pausen mit ladegerät nachladen müssen, was natürlich meist problemlos geht aber immer ein bischen rädelei ist. Mit meinem ladegerät kann ich aber in 1 Stunde auch mal so um die 300W nachladen.

ich schreibe das mal alles hier, um es päter dann mit realen daten zu überprüfen. das werde ich dann natürlich auch tun. Denke, das ist sinnvoll und wird dem einem oder anderen bei realistischen Auslegugen nutzen.

Klar Green mamba ist jetzt noch mal schwere, insgesamt schätze ich sind das jetzt um die 80 kg gesamtgewicht mit akku , Werkzeug Ersatzmaterial, solardach etc.
solardach Gewcihte ca:
20m Profile = 10 kg
verbinder, Schrauben, kabel ca. 2 kg
Solarpanel ca. 5 kg
Laderegler ca 450 g

insgesamt grob 17,5 kg

Das bedeutet, ich muss noch 17,5 kg abnehmen, was mir sehr gut steken würde. ist momentan aber nicht einfach , wenn man sich draußen kaum bewegen kann, weil ich einfach nichts sehe. Corona ist da eher nicht das problem, macht die Lage aber nicht besser.

Kosten Solardach inkl. Prfile, Schrauben, Verbinder, kabel Steckverbindungen, solarladeregler, Leistungsmess gerät ca. 600 - 650 Euro inll. versand etc.

Solarpanel: 200 Euro
Profile, verbinder: 150 Euro
Schrauben 50 Euro
Kabel 30 Euro
stecker etc. 30 euro
Solarladeregler 30 Euro
Leistungsmessgerät 20 Euro

Wenn ma das mit absolutem Leichbau, auch ausreichend stbil fertigen will schätze ich mal das man das auch mit 7-8 kg umsetzen kann.
dann muss man aber auch CFK etc einsetzen und das dürfte ein vielfaches Teuerer werden.

lg Jörg
 
Beiträge
443
Ich hab mal bei 1hz irgendwo die Daten meiner Haussolaranlage hingelegt.
Du hast auch nen großen Ertragsunterschied in den einzelnen Monaten.
Im Moment haben wir auch großen Ertrag aber das kann sich ganz schnell ändern. Z.B mag ich Wolken garnicht mehr :unsure:
Regenwetter ist auch nicht besser aber der Klimawandel arbeitet da für dich-uns.
Solltest du aber in deine Berechnungen mit einbeziehen.
Mal schauen was dann deine Realität ist und wie dein Urteil hinsichtlich Ertrag und Funktionalität des gesamten Fahrzeuges sein wird, bin gespannt.

Deine Konstruktion gefällt mir gar nicht. Ich denke das fliegt dir bei Unebenheiten + Geschwindigkeit um die Ohren oder rödelt sich lose. Eine zu langsam angefahrene Bordsteinkannte und das Panel klappt nach vorne und hängst da drin wie in einer Mausefalle . Ja mein böser Humor sorry.
Ist bestimmt auch gut Windanfällig.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Oben