Sneak Preview - Krischans Rahmenschmiede

Beiträge
937
könntest du es wie beim pedersen mit drahtseilen abspannen ?
dann wäre der sitzwinkel und der radstand stufenlos variierbar, der hinterbau sieht richtig gut aus !
gruß bernhard
 
Beiträge
8.583
gerne, aber nur in Kombi mit 50%+ grün ;)
Es fährt besser als Grille1 und Alfred findet, dass es ruhiger fährt, als der FlevoRacer.
Der Antrieb ist durch die Kettenstrebe am Tretlager ultradirekt, der Sitz liegt im Lordosenbereich am Rahmen an. Das Schätzchen kann richtig schnell werden. Ich freu mich echt riesig, dass es zwar wie erhofft aber doch so unerwartet angenehm fährt. Bis jetzt das beste Knicky, auf dem ich je fuhr :)
Ein Riesendankeschön an Johannes, dass ich mich dank seines Sedan an diese Heckkonstruktion gewagt hab. Einfacher geht es nicht.
Hier die Kupplung:
20210828_155040.jpg20210828_162117.jpg20210828_162929.jpg

20210828_163749.jpg
Gruß Krischan
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.167
Das Airbike lenkt sich besser als das Flevo, und die Rostbraune lässt sich ebenfalls bis 75° besser lenken. Deshalb bei der Grille sowas um 60°+-5°, weil es gut fundktioniert.
Ich hätte den Winkel noch steiler gewählt, wenn ich mit dem Nachlauf hingekommen wäre (zzt ca 2cm), das Gelenk sitzt mir aber jetzt schon (zu) weit vorne.

Ja.... Das ist ein Geometrie-Problem. Man möchte wegen der Lastverteilung weit vorne sitzen und einen steilen "Lenkwinkel" mit ein bischen Nachlauf haben, damit die Fuhre stabil läuft. Gleichzeitig soll die Knickachse durch die Hüfte verlaufen, schließlich ist ein Flevo so definiert. Leider wird es dann bei 28"-Rädern schnell zu hoch, was einen zwingt, mit dem Lenkwinkel weiter unten zu bleiben.
@McElburg hat mal ein MBB mit "virtual center steering" gebaut. Das Interessante für Flevo-Konstukteure könnte sein, dass sich das/die Gelenke nicht mehr da befinden, wo die Knickachse ist. Man könnte also um die Höhe des Gelenks weiter nach unten kommen. D.h., man hätte für den Kompromiß zwischen Steilheit und Sitzhöhe etwas mehr Spielraum...
Das alles nur theoretisch und aus dem Bauch raus. Ich hab's mir noch nie aufgemalt, geschweige denn gebaut.

bergauf
 
Beiträge
8.583
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.579
Hi Krischan,

schönes Radl!

Zu einem "Nach 1" nur mit einem Mini Gepäckträger für kleine Tagesfahrten:
Die rot eingezeichnete Schnur wüde ich dem Ding gönnen, damit man's mal schnell über ein paar Stufen tragen kann, etc...
Die Schwinge würde ich auf sehr wahrscheinlich klappbar lassen. Dazu ggf. den Drehpunkt ein paar cm weiter vom Rahmen weg?
20210829_142612.jpg

Für den unten angeordneten Lenker gibt's vom Staiger Airbike eine Anregung:
Rohrstummel am Rahmen anschweissen und einen kurzen Lenkerstummel drin klemmen.
Nach Sturzschaden einfach austauschbar und ein gerades Lenkerstück ist fast überall zu bekommen.
22222.jpg

Gruß, Harald
 
Beiträge
4.621
für kleinere, bzw. kurzbeinige ist das nix, hat so um die 70 cm Sitzhöhe ? momentan ist es ein One-Gear, hatt ich für ne Liege auch schon mal die Idee, aber wahrscheinlich kommt noch eine Gangschaltung dazu...
 
Beiträge
41
Tolles innovatives Design Krischan, gefällt mir! :)

Ich frag mich nur, ob das Seil nicht nur federt, sonder auch genügend dämpft, d.h. schwingt die Fuhre nach, wenn du über Unebenheiten fährst?
 
Beiträge
8.583
Rohrstummel am Rahmen anschweissen und einen kurzen Lenkerstummel drin klemmen
Grille39.jpg

die Idee vom geteilten Lenker. Stabil muss er ja nicht sein, so als Geräteträger für Schaltung und Bremshebel, Hupe und Klingel. Die Hülsen entlasten durch den schrägen Anschnitt das Lenkerrohr.
Grille40.jpg

Das kenn ich doch irgendwoher ;)
Danke fürs Mitdenken, Harald! Die rote Schnur muss sein.

schwingt die Fuhre nach
null.
Mein Luftfederbein ist bedauerlicherweise nicht
wesentlich besser einstellbar
, wenn man die richtige Schnur gefunden hat, hat man gewonnen :)

Gruß Krischan
 
Beiträge
2.810
Ich finde es eine schonheit. Zierlich gebaut.
Bei Seile ist es gut zu wissen das die belastbarkeit sich verringert wenn mann ein knoten drin legt, jeh nach knoten um eine unterschiedliche menge. Ich finde diese Lösung doch recht abenteurlich.
 
Beiträge
8.583
Der
wird durch einen ordentlichen Spleiß ersetzt, allerdings ist das eigentliche Schnürchen nur 6mm dick (dünn?)
Die Stabilität von Seilen und Textilien allgemein wird von vielen Menschen unterschätzt: (Hochleistungs)Segelschiffe mit Stagen, Fallen, Schoten, etc, Krane und Seilbagger, Antriebsseile für Maschinen (da kommt das rosa Übergangsseil her). Am Hosenbund, am Ärmel, am Jackenkragen kann man Leute wegtragen.
Die Belastungsgrenze erreiche ich mit dem rosa Seil nicht, vorher gibt die Schwinge nach ;)
Gruß Krischan
 
Beiträge
2.810
@Krischan Dann wird es wahrscheinlich passen. Ein Autoabschleppseil aus Dyneema ist glaub ich auch 6 mm. Das wird schon reichen. Bei Spleissen bleibt das grosst mogliche Teil ubrich.

Wegen die Seilfarbe und die auffallige Griffarbe machte ich denn gedankensprung das ein Sprungseilchen genutzt wurde. Das hatten wir hier in ahnliche farbkombi. So ein einfacher knoten kann die ursprungliche Starke vom Seil halbieren.

Wird schon halten. Beim Slingshot MTB arbeitet auch ein sehr dunnes Stahlseilchen. So etwas uber Bremsseil starke.

Grusse, Jeroen
 
Oben Unten