Sinnvoll ? Wechsel von 6V auf 12 Volt im Quest

Beiträge
24
Sinnvoll ? Wechsel von 6V auf 12 Volt im Quest
Ist das sinnvoll Licht und Blinker umzustellen , oder bietet dies keinen Vorteil ?
Gruß Pauli
 
Beiträge
1.856
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Ich denke, das hängt unter anderem davon ab was Du beleuchtungsmäßig noch vor hast mit dem Quest. Mit 12V hast Du eine größere Auswahl an Leuchten zu Verfügung (z.B. aus dem Motorradbereich) - ich denke, dass das einer der Hauptgründe für einen solchen Umbau ist.

Cheerio,
Thomas
 
Beiträge
53
Ort
Florstadt
Velomobil
Quest
Trike
Eigenbau
Hallo Pauli, ich habe den Schritt im vergangenen Winter gemacht und habe das Quest auf 12 V umgebaut. Auslöser war die schlechte Lichtausbeute des vorderen Scheinwerfers. Jetzt habe ich Motoradabblendlicht und -Fernlicht (Satellite Highsider) am Quest und bin begeistert. Beim alten Quest (2007) ist der Umbau schon etwas aufwändiger gewesen da ich Lichtschalter, Blinkerschalter und die gesamte Elektrik auf der linken Seite in dem Kasten hatte.
Ich wollte aber Blinkerschalter, Fernlichtschalter und Lichthupentaster am Tiller haben. Der Kabelbaum nach vorne ist jetzt natürlich wesentlich umfangreicher geworden aber es hat sich definitiv gelohnt.
 
Beiträge
24
Danke für die Antworten.

Ich möchte u.a. die Option haben zB bei Reifenpanne mit einem kleinen Kompressor die Reifen aufpumpen zu können und die Hupe ist auch ein Grund. Da ich mein VM mit Pedelec versorgen will ,denke ich, dass es Sinn macht ,dabei auf 12V umzudengeln. Da ist die Transformation von zB 36 V auf 12 V leichter als auf 6V..oder irre ich da ? Damit spare ich mir 2 verschiedene Volt-Systeme zu laden.
 
Beiträge
609
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Was man bedenken sollte:
Bei einer 6/7,2V Anlage schaltetn die BuM-Scheinwerfer bei fast leerem Akku automatisch auf Sparlicht und brennt dann noch eine ganze Weile.
Das ist ein wertvolles Sicherheitsfeature!
12V-Anlagen saugen den Akku leer, bis die Sicherheitsschaltung des Akkus ohne Vorwarnung abschaltet.

Option Kompressor.
Ich betweifle, dass dein Akku genügend Saft dafür abgegben kann
und ich befürchte auch, dass du damit nicht zuverlässig 7-8 bar pumpen kannst.
Vielleicht erst mal wo ausprobiern, natürlich nicht an einem Netzteil, sondern an einem Akku mit der vorgesehenen Kapazität und zur Sicherheit bei niedriger Temperatur.
[DOUBLEPOST=1539706373][/DOUBLEPOST]
Jetzt habe ich Motoradabblendlicht und -Fernlicht (Satellite Highsider) am Quest und bin begeistert.
Befürchte, dein Gegenverkehr sieht das anders, besonders bei der niedrigen Einbauhöhe.
 
Beiträge
2.137
Ort
22529 Hamburg
Trike
KMX Cobra
mit einem kleinen Kompressor die Reifen aufpumpen zu können
Mit einem 12V Lipo aus dem Modellbau ginge das. Aber wenn du das aus dem 36V Fahrakku auf 12V runterwandeln willst, brauchst du einen DC/DC der ungefähr so viel wiegt wie der ganze Akku.
36 V auf 12 V leichter als auf 6V..oder irre ich da ?
Ja. 42V auf 6V fest ist tatsächlich schwer zu finden, aber es gibt genug einstellbare auf dem Markt. Und du willst für BuM Scheinwerfer sowieso eher so 7,2V statt 6V.
 
Beiträge
8.294
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Aber wenn du das aus dem 36V Fahrakku auf 12V runterwandeln willst, brauchst du einen DC/DC der ungefähr so viel wiegt wie der ganze Akku.
Ach iwo. <150g problemlos machbar, solange ~10V funktionieren. Kostet halt ein bisschen..

Viele Grüße
Wolf
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
53
Ort
Florstadt
Velomobil
Quest
Trike
Eigenbau
Befürchte, dein Gegenverkehr sieht das anders, besonders bei der niedrigen Einbauhöhe.
@Gugla: Ich befürchte Du hast mein Licht noch nicht gesehen bzw. kennst das Highsider Abblendlicht überhaupt nicht. Die beiden Scheinwerfer sind über die Original-Verstellung im Quest in der Höhe einstellbar. Das Abblendlicht hat eine absolut scharfe Begrenzung nach oben und leuchtet in erster Linie in die Breite. Der Gegenverkehr wird durch diesen Scheinwerfer nicht geblendet, was man bei der Originallampe nicht sagen konnte. Das Fernlicht wird, wie beim Auto auch, nur dann eingeschaltet wenn es keinen Gegenverkehr gibt.
 
Beiträge
2.162
Ort
61200 Wölfersheim
Velomobil
DF XL
Trike
Hase Kettwiesel
Ich kenne das Licht vom @operator. Am Strada habe ich die originalen Doppelscheinwerfer von VM.nl montiert und bin damit ziemlich zufrieden, aber als der operator mal neben mich fuhr und seine Flutlichtanlage einschaltete, da wusste ich dann was richtiges Licht bedeutet. Wenn er aber mit Abblendlicht hinter mir herfuhr, wurde ich nicht durch die Reflexionen in meinen Spiegeln geblendet, war äußerst angenehm. Da kenne ich andere, gell @bike rider ?
 
Beiträge
8.294
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Wobei das Highsider Abblendlicht ab Werk keine (angegebenen) 8 Watt, sondern lediglich rd. 4,8W aufnimmt. Das lässt sich dank dem wertigen Aufbau im Inneren noch optimieren, auch Dimmbarkeit kann nachgerüstet werden. Ein Vorteil einer externen KSQ.. :whistle:

Für "nur" ~4,8W sowie einem Aufbau ohne effizienzschmälernde Schirmblende (der Trennbereich wird demnach nur durch LED-Positionierung sowie Optik erzielt) ist es eine sehr gute Lampe.

Viele Grüße
Wolf
 
Beiträge
609
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
@operator
Ich kenne die Lampe wirklich nicht.
Zunächst einmal sind das ja durchaus hoffnungsvolle Rückmeldungen.
Hat jemand wirklich schon mal getestet, wie das aus der Perspektive eines Entgegenkommenden aussieht.
Ich treffe leider immer wieder Radler, die mich schlimmer blenden, als viele Autos.
Breite Ausleuchtung mit erhöhter Leistung macht mich halt skeptisch und die Einstellung ist bei niedriger Montageposition recht schwierig.
 
Oben