Sinclair C5 in Potsdam 480€

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
4.738
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Bitte erkäre doch wie Du das genau meinst. Interessiert mich schon lange wie man mit einfacheren Mitteln sich ein pedelec aufbaut (damit meine ich ohne diese ganze Elektronik, Pedalsensor, Controler).
Der Taster (meiner ist Conrad geholt) wird so montiert, dass er durch die Kettenspannung beim Treten im Zugtrum schaltet, in Reihe mit dem Originaltaster für die Motorschaltung:
E9B20A95-EA2B-4462-9407-88C9C137994B.jpeg

(...man könnte natürlich auch ein Gangschaltungsröllchen dranbasteln statt ihn durch die Kette abschleifen zu lassen ;-)
So wird aus dem Sinclair ratzfatz ein Pedelec - nur wenn man tritt schaltet der Originaltaster den Motor frei.

Der Taster kann übrigens gedrückt die Leitung öffnen oder schließen, je nach genutztem Anschluss.
Könnte man also auch als Bremsschalter einsetzen...

@smallwheels
Den Link findest du hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.301
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
so ich habe jetzt mal quer durchs Netz gelesen.
der c5 ist nur für 24-25km/h ausgelegt.

es wurden Anmeldung als Leicht Mofa (heute wohl Ebike) bis 20Km/h empfohlen oder Krankenrollstuhl bis 15km/h.
Pedelec bis 25km/h mit Tretunterstützung. dürfte wohl das Problemloseste sein.

Bis auf den Motor würde ich dann die Elektrik , (Batterie und controller ) aus aktueller Technik zu holen.
 
Beiträge
4.738
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Bis auf den Motor würde ich dann die Elektrik , (Batterie und controller ) aus aktueller Technik zu holen.
Warum? Am Rahmen befestigten Kettentaster zwischenschließen reicht doch völlig...
...aber wenn Du die Technik erneuern willst kannst Du auch einfach vorne ein 12“ Rad mit Motor einbauen, dann hast Du hinten noch Platz für ein Zwischengetriebe...
 
Beiträge
16.301
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Warum? Am Rahmen befestigten Kettentaster zwischenschließen reicht doch völlig...
...aber wenn Du die Technik erneuern willst kannst Du auch einfach vorne ein 12“ Rad mit Motor einbauen, dann hast Du hinten noch Platz für ein Zwischengetriebe...
Um von der Bleitechnik wegzukommen und auf LiIon umrüsten.
Motor würde ich wegen der Gewichtsverteilung hinten lassen.
 
Beiträge
197
Ort
Sauerland
Velomobil
Eigenbau
Ich habe 2 Stück davon bei einem Kunden von mir gesehen. Der Sammelt Raritäten. Das war das erste mal das ich von den C5 gehört habe.
Ich war so begeistert, hätte ihn fast gefragt ob er mir eins verkauft. Die Geschichte mit der Auflage und das die aus England kommen hat er mir auch erzählt.
 
Beiträge
574
Ort
Fürth
Liegerad
Flevo Racer
Ich war so begeistert
Darf ich fragen, was Dich an diesem Fahrzeug begeistert? Ich gebe zu, noch nie ein C5 live gesehen zu haben, aber alles, was man darüber lesen kann, lässt mich immer wieder den Kopf schütteln. Ein britischer Spleen auf drei Rädern, vielleicht für manche gerade deshalb liebenswert. Im Grunde aber schlecht geplant und ausgeführt, oder? Sozusagen die Materialisierung des Klischees von der britischen Ingenieurskunst.

Gruß Fetzer
 
Beiträge
274
Ort
Unterfranken
Ich hätte gedacht das der Schalter (Taster) dann schließt wenn die Kette gespannt ist. Bitte erkäre doch wie Du das genau meinst. Interessiert mich schon lange wie man mit einfacheren Mitteln sich ein pedelec aufbaut (damit meine ich ohne diese ganze Elektronik, Pedalsensor, Controler). Paßt hier nicht hin aber vielleicht machst Du mal einen Faden auf mit Beschreibungen von einfachst pedelecs die es schon gibt oder die einfach zu realisieren sind. Kannst ja mit Fotos von Deinem sinclaretaster anfangen...
Schau mal hier https://www.velomobilforum.de/forum...er-die-umlenkrolle-moeglich-oder-nicht.59532/
Einfach mit einem Schalter den Motor zuschalten geht bei einem bürstenlosen Motor sowieso nicht . Bei einem Bürstenmotor ist es denkbar aber sicher nicht optimal .
 
Beiträge
1.096
Wie ein Auto ohne Sitzpositionsverstellung. Das dürfte nicht mal zugelassen werden.
Wenn ich mich nicht ganz arg täusche gibt es heute noch Autos im Bereich der Kleinserien und Supersportwägen, die keine Sitzverstellung haben. Was bringt Dich auf die Idee zu behaupten
Das dürfte nicht mal zugelassen werden.
?
Darf nicht zugelassen werden, weil die Einstellbarkeit in den Zulassungsverordnung steht.
Könntest Du das präzisieren mit Zitat/Quelle/Link? Auf den ersten Blick ist mir das nämlich nicht ersichtlich - aber das muss nix heissen:


Das Einzige, was ich auf die Schnelle zu Sitzen gefunden habe ist §35a StVZo (das ist was anderes als die Zulassungsverordnung, auf die Du verweist) und darin sind Kopfstützen und Sicherheitsgurte gefordert, aber keine Verstellbarkeit. Wenn Du also so sicher bist, dass die Verstellbarkeit gefordert ist und das auch noch als Teil der Zulassungsverordnung (und nicht der StVZo) fände ich es hilfreich, wenn Du die betreffende Passage aufzeigen könntest.
An sich gerne. Bloss bräuchte es in meinen Augen gar keine Diskussion sondern lediglich einen Link, mit dem @Jack-Lee seine mal wieder sehr überraschenden Behauptungen belegt. ;)
Der guten Form halber: Da @Jack-Lee sich nicht rückgemeldet hat und bislang seine Behauptung nicht belegt muss man wohl davon ausgehen, dass es sich um eine Erfindung handelt. Schade auch, dass, falls ein Versuch des Belegens erfolgt, aber fehlgeschlagen sein sollte, keine Rückmeldung erfolgt ist, dass er sich geirrt hat. Kann ja mal passieren, dann finde ich es aber hilfreich im Sinne der Forenqualität, das auch zuzugeben, wenn man vorher eine Tatsachenbehauptung getätigt hat, damit nicht die Falschbehauptung im Raum stehen bleibt.
 

JKL

Beiträge
3.499
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
An sich gerne. Bloss bräuchte es in meinen Augen gar keine Diskussion sondern lediglich einen Link, mit dem @Jack-Lee seine mal wieder sehr überraschenden Behauptungen belegt.
Einen Link finde ich auf die schnelle auch nicht (das ist in irgentwelchen Richtlinien versteckt), aber @Jack-Lee hat bei der verstellbarkeit des Sitzes Recht.
;)

Gruß Jörg
 
Beiträge
23.570
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@smallwheels : Ich kaufe jetzt nicht privat für mehrere 100€ die Normen/Verordnungen (denn die gibts nicht gratis im Netz ;) )um dir zu beweisen, dass es eine Einstellbarkeit des Sitzes (inkl. einer Winkeleinstellbarkeit von +-5°) geben muss. Hinzu kommt seit 1996 genaue Vorgaben über den Aufbau und die Festigkeit der Sitzkonstruktion.
Wenn du mir nicht glaubst, frag bei der Dekra an, die gebe dir vielleicht einen Auszug daraus.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
1.096
@smallwheels : Ich kaufe jetzt nicht privat für mehrere 100€ die Normen/Verordnungen (denn die gibts nicht gratis im Netz ;) )um dir zu beweisen, dass es eine Einstellbarkeit des Sitzes (inkl. einer Winkeleinstellbarkeit von +-5°) geben muss. Hinzu kommt seit 1996 genaue Vorgaben über den Aufbau und die Festigkeit der Sitzkonstruktion.
Wenn du mir nicht glaubst, frag bei der Dekra an, die gebe dir vielleicht einen Auszug daraus.
Das ist ja wiederum ein Detaillevel, mit dem man was anfangen kann, auch wenn eine etwas präzisere Benennung der hilfreich wäre. Danke dafür - genau das hat in Deinen vorigen Antworten gefehlt, die waren trotz Nachfrage sehr pauschal. Da aber auch @JKL das bestätigt hat wird es dann wohl so sein. Mal gucken ob ich mich getäuscht habe mit der Annahme, dass es nach wie vor zugelassene Fahrzeuge ohne Sitzverstellung gibt und ob ich, wenn/falls mir eines über den Weg läuft an diesen Thread denke.

Leicht OT dazu: Ich finde es immer wieder befremdlich, dass die Normwerke nicht frei verfügbar sind sondern kostenpflichtig oder maximal einsehbar in Bibliotheken. Nicht direkt innovationsfördernd. Fiel mir vor Jahren auf, als ich die Normen, nach denen in der EU Fahrräder geprüft werden, nachschlagen wollte - nicht zugänglich. Vorher war mir das nicht bewußt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben