Shimano DH-3N80 liefert zu wenig Spannung?

Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Hier habe ich ein Up zur Pflege/Durchsicht bei dem die Lichtanlage nicht funzt.
Verbaut ist der NaDy wie im Titel beschrieben.
Mit einem anderen LR geht alles.
Also doch der NaDy?
Hm, das Voltmeter sagt ca. 5-6V beim Drehen des VR von Hand, ist irgendwie zu wenig...
Das andere LR liefert 10-11V unter ähnlichen Bedingungen.
Was mir noch auffiel: er ist wohl länger mit zuviel Radlagerspiel gefahren worden, können sich dabei die elektromagnetischen Komponenten zum Teil beschädigt haben?
Ehe ich den jetzt aufmache, wollte ich mal eure Meinung hören?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
140
Ort
München
Ein moderner Nabendynamo liefert keine Spannung, sondern ab einer bestimmten Drehzahl einen ~konstanten Strom, typ. 0.5A .Die resultierende Spannung ergibt sich aus dem Widerstand, durch den dieser Strom fließen muß, z.B. 6V bei einer 12Ohm Glühbirne. U=R*I.
Wenn das Rad von Hand schnell genug gedreht wird, sollte das hochohmige Voltmeter viel mehr anzeigen.
 
Beiträge
1.091
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Bei ausgellullerter Lagerung kann das elektrische Innenleben durchaus beschädigt werden, da der Luftspalt zwischen Stator und Rotor nur im zehntel mm Bereich liegt.

Ich habe aus Interesse den defekten Bionx eines Kollegen zerlegt. Da hat es die Magneten wg. des großen Lagerspiels von der Innenseite der Nabe geschlagen.
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Hab ich schon.
Die elektrische Anlage im Rad funzt ja mit einem anderen Nady-LR
 
Beiträge
140
Ort
München
Hm, das Voltmeter sagt ca. 5-6V beim Drehen des VR von Hand, ist irgendwie zu wenig...
Das andere LR liefert 10-11V unter ähnlichen Bedingungen.
Hab ich schon.
Die elektrische Anlage im Rad funzt ja mit einem anderen Nady-LR
Gemeint waren: diese Messungen (nochmals) mit einer regulären Lichtanlage. 6V im Normalbetrieb (Licht an) sind o.k.
10-11V im Leerlauf auch. Das kannst Du durch Variation der Drehzahl oder durch Veränderung des Außenwiderstands (z.B. 2 Glühbirnen in Serie) verifizieren.

Sag vielleicht genauer, was "bei dem die Lichtanlage nicht funzt" bedeutet, bevor wir evtl weiter aneinander vorbeireden..
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Nach dem Öffnen, ein Bild des Grauens: komplett rostbraune Pampe.
Da ein neues Innenleben nicht die Welt kostet und das Konter-Gewinde auf der Aluachse auch schon vergnadelt ist, werde ich das tauschen.
 
Beiträge
9.047
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Nach dem Öffnen, ein Bild des Grauens: komplett rostbraune Pampe.
Da ein neues Innenleben nicht die Welt kostet und das Konter-Gewinde auf der Aluachse auch schon vergnadelt ist, werde ich das tauschen.
Das Innenleben schließt aber auch bei Shimano nicht die Magnete mit ein, oder?
Schau da mal nach Beschädigungen oder Schleifspuren, bevor du einen neuen Stator besorgst. Wenn das Ding mit Lagerspiel gelaufen ist, kann's gut sein, dass die Magnete am Stator geschliffen haben und auch schon korrodiert sind oder demnächst damit anfangen.

6V im Normalbetrieb (Licht an) sind o.k.
Als echter Effektivwert kann das noch am ehesten sein, aber auch der wird bei LED-Beleuchtung mit steigender Drehzahl deutlicher steigen als bei klassischen Glühobst-Scheinwerfern. Nachdem ich mal die Spannungsverläufe an einem Schmidt-Nabendynamo mit einem Axa- und zwei B&M-Scheinwerfern auf'm Oszi angeguckt habe, würde ich eher sagen, von sportlicher Schrittgeschwindigkeit an aufwärts sollte die Scheitelspannung bei 8V liegen. Die Scheitelspannung ist aber mit einfachen Handmultimetern schlecht zu messen, außer wenn die als "Effektivwert" die durch 1,41 geteilte Scheitelspannung ausgeben.
Schon die Leerlaufspannung des Dynamos war kein Sinus, sondern deutlich in Richtung "schiefes Dreieck" verzogen, und die Scheinwerfer haben das bei ca. 8V abgeschnitten, so dass es mit zunehmender Drehzahl mehr und mehr zu einem Trapez bzw. Rechteck wurde. Übrigens alles Scheinwerfer mit interner Stromverdopplerschaltung und einer LED, so wie der B&M Cyo. Bei einfacheren Schaltungen (B&M Lyt, Axa pico30 u.ä.) mag das Abschneiden weniger scharf sein, je nachdem, ob die überschüssige Spannung vor der LED durch weitere Dioden oder durch einen WIderstand "vernichtet" wird.
 
Beiträge
16.582
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Beiträge
9.047
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Kann man das abschleifen und versiegeln, womit?
Weiß ich nicht, muss halt Sauerstoff wirklich sicher fernhalten. Vielleicht hält's eine Weile, wenn du die Magnete satt mit Hartwachs einsprühst, aber beim Zusammenbau wird der Stator wahrscheinlich angezogen und an einigen der Magnete entlangkratzen.
Mein bisher einziger Kontakt mit dem Problem war mein zweiter SON von ca. 2000. Da war die Empfehlung, die Magnete zu tauschen, und die Vorhersage von Andreas Oehler, dass die alten Magnete (hat er mir auf meinen Wunsch hin mit zurückgeschickt) auch an normaler Luft weiterkorrodieren, hat sich bestätigt.
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Auf den Magneten (eigentlich ist es ein Magnetring) ist leider hartnäckiger Rost.
Da der Spalt tatsächlich nur ca. 2 Zehntel ist, habe ich mich nicht getraut, da viel rumzuschleifen.
Mit neuem Stator (knapp 40€) geht es nun wieder, muss ich wohl in Zukunft ab und zu mal nachschauen...
 
Beiträge
9.047
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Auf den Magneten (eigentlich ist es ein Magnetring) ist leider hartnäckiger Rost.
Dann ist die Konstruktion auch an der Stelle etwas anders als bei Schmidt. Rost spricht für irgendwas eisenbasiertes, das sich vermutlich besser gegen Weiterrosten schützen lässt.
Der SON hat einzelne Magnete, die innen auf den Rückschlussring aufgeklebt sind. Die sind gegen Korrosion vernickelt, und wenn die Nickelschicht beschädigt ist, entsteht ein graues, bröseliges Pulver.
Taugt dieses Modell was? Falls ja, wo kann man so eine Nabe herkriegen?
Liefert 1,5W. Zur Qualität kann ich nix sagen, ich hatte den Vorgänger (mit Rollerbrakeaufnahme und Schraubachse) kurze Zeit gefahren.
 
Beiträge
16.582
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Taugt dieses Modell was? Falls ja, wo kann man so eine Nabe herkriegen?
Oder gibt es vergleichbare Naben anderer Modelle? Im Netz bin ich bis jetzt noch nicht fündig geworden. Wäre für mindestens 2 meiner Lieger interessant...
Also der Liefert laut Datenblatt 350mA. Also 70% Stromleistung, wird dann evtl. 80% Lichtleistung.
Ich habe damit ne DoppelLED-Lampe am Jester versorgt und bin damit durch die Nacht gefahren. Geht.
Wird aber 500mA Dynamos nicht das Wasser reichen können.

Neu bekommst du den Dynamo nicht, Ist bestimmt 10 Jahre nicht mehr in Produktion.
Also nur noch Restposten. Und wenn meiner nur durch rumliegen nicht mehr funktioniert,
dann kann ich nur an Bastler ne Empfehlung geben. Evtl. ist es auch nur Flugrost, den man irgendwo wegkratzen muss.
 
Beiträge
1.246
Ort
Fränkische Schweiz
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Lynxx
Ok, danke @Fanfan @RaptoRacer - das reicht mir als Information, um die Finger davon zu lassen.
Schön wäre halt gewesen, wenn irgendein Hersteller ein entsprechendes Modell im Angebot hätte... würde im Mango als Zwischengetriebe endlich die lästigen Akkus fürs Licht überflüssig machen.
 
Oben