• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

TR Selbstbautagebuch Tadpole

Beiträge
22.364
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: Selstbautagebuch Tadpole

Hallo zusammen.

Die nächsten Schritte gehen ab März / April voran... Die Vorderachse wird vorbereitet, und dazu hätte ich zwei Fragen:

1) welcher Winkel macht für die Vorspur am meisten Sinn?

2) Welche Neigung sollte ich im günstigsten Fall versuchen zu realisieren?
1) Vorspur? Keine.. Versuch es via Zollstock auf 0 zu stellen und dann mit einem Ausrolltest aufs optimum zu bringen
2) Mit Neigung meinst du wohl den Sturz der Räder. Auch dort sind 0° anzustreben. bis zu 2° haben noch keinen Einfluss auf dne Rollwiderstand, drüber streigt er recht fix an. )Wurde mal beim GoOne3 damals von Daniel überprüft)

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
AW: Selstbautagebuch Tadpole

Das Rad soll schon senkrecht auf der Straße stehen, aber beim Drehpunkt der Vorderräder hatte ich an einen Winkel gedacht...
Ebenso meinte ich den Abstand zwischen der Achse und dem Radaufstandspunkt...
 
Beiträge
5.032
Ort
im Schwabenländle
Liegerad
Eigenbau
AW: Selstbautagebuch Tadpole

Die Verlängerung der Drehachse sollte durch den Radaufstandspunkt gehen (Abstand zwischen der Achse und dem Radaufstandspunkt also 0) und die Drehachse sollte so steil wie möglich sein.
Such mal nach "Lenkrollradius".
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
AW: Selstbautagebuch Tadpole / Vorderräder einspeichen

Hallo zusammen, nachdem ich in der letzten Zeit zu überhaupt nix gekommen bin in Sachen Bau hab ich in den kommenden Wochen ein wenig Platz in der Woche und mag meinen Eigenbau ein wenig voran bringen...

Genauer gesagt stehen die Vorderräder auf dem Plan. Gekauft sind die Haben ja schon vor über einem Jahr, jetzt sollen daraus zwei Räder werden... Kann mir jemand mit einem Foto oder ähnlichem weiterhelfen, wie ich die Räder am besten Einspeiche?
Welche Variante macht den meisten Sinn / bietet die bestmögliche Kraftaufnahme?
Bei unserem Fahrradanhänger stehen die äusseren Sprüchen fast senkrecht, damit liegt die Aussenkante der Lauffläche fast auf Höhe der Aussenseite der Nähe... Bei meinem Up findet sich die Mitte der Lauffläche in der Mitte der Achse... Was macht den meisten Sinn?

Vielen Dank!
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
AW: Selstbautagebuch Tadpole / Vorderräder einspeichen

Hallo, ich brauche mal Hilfe bei der Berechnug der Speichenlänge für meine 20Zoll Laufräder...
Die Kreuzotter spuckt folgende Ergebnisse aus:

Durchmesser Felge: 341mm

Durchmesser Lochkreis: 58mm

Mittelebene innen: 20mm -> Speichenlänge: 161,9mm

Mittelebene außen: 37mm ->*Speichenlänge:*164,9mm

Kreuzungen: 3

Speichen: 32

Nabe gesamt: 86mm

Machen 3 Kreuzungen Sinn, oder sind 2 alternativ 4 besser? Was für Speichen würdet ihr mir empfehlen? Die Felgen stammen von einem DDR-Klapprad - die Haben sind hier aus dem Forum, leider ohne Bild...

- einseitige Aufhängung
- Scheibenbremse

Vielen Dank, Daniel
 
Beiträge
1.544
Ort
26135 Oldenburg
Liegerad
Flux S-600 (UL)
AW: Selstbautagebuch Tadpole / Vorderräder einspeichen

Also meine 20" Räder sind nur 2-fach gekreuzt. Ich denke sie sind so einfacher einzuspeichen. Das sitzen aber auch Trommelbremsen, Schaltnaben oder Nabendynamos in der Mitte, was die Speichenlänge nochmal verkürtzt und das Einspeichen weiter erschwert.

Fabi
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
AW: Selstbautagebuch Tadpole / Vorderräder einspeichen

Bei meinen vorhandenen Naben baut der Flansch auch recht hoch... - also eher nur 2 Kreuzungen..?
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
Ich hatte ja versprochen hier über mein Eigenbauprojekt zu berichten. Nachdem jetzt fast ein Jahr lang Stillstand aufgrund eines von meiner Frau verhängten Baustops war, bin ich einen kleinen Schritt weiter gekommen... Die vorderen Laufräder sind eingespeicht, die passenden Speichen habe ich mir auf die passende Länge walzen lassen (Preis: 0,40€/Stück). Ich habe mich aber aufgrund eines Rechenfehlers für eine 4fach-Kreuzung entscheiden müssen...

Heute habe ich beim Werkstatt aufräumen den fertigen Rahmenteil in die Finger bekommen und das Rad mal zur persönlichen Anschauung aufgestellt...
Wenn man von vorn auf das Projekt schaut, sieht das Ding aus wie eine Geschützlafette...
Wenn alles klappt kann ich in den kommenden Tagen endlich die Form für den Holzsitz anfertigen...
 

Anhänge

Beiträge
22.364
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Servus,

warum hast du dir extra Speichen walzen lassen? Gibts doch in den Längen fix und fertig..
Und die Lager der Baumarktschwingen schlagen recht schnell aus..hab ich bei meinem ersten Trike gehabt.
Variante wäre was druckfesteres als Lager. Sinterbronze oder die stabileren IGUS-Kunststofflager.
Willst du die Vorderachse so weit vor?

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
...die Lager der Baumarktschwingen schlagen recht schnell aus..hab ich bei meinem ersten Trike gehabt.
Gruß,
Patrick
Was ich mit den Lagern mache weiss ich noch nicht, aber hier wird sicher noch etwas getauscht. Aktuell ist es drin, damit sich ein Bild ergibt.

Willst du die Vorderachse so weit vor?
Nein, die Vorderräder sind nur so dahin gestellt. Wenn der Sitz fertig ist kommen sie an ihre endgültige Position - der Ausleger und das Rohr unterhalb müssen auch noch gekürzt werden...
 
Beiträge
22.364
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Servus,

einfach bei Gingko (www.gingko-spezialradteile.de) nachfragen. Die haben eigentlich alle erdenklichen Maße da.
Nutze ja fürs Tandem selbst MTB Naben mit 20mm Steckachse, da gabs auch Speichen für ;)

Warum hast du das Auslegerrohr dann nicht Stumpf an das Hauptrohr geschweißt sondern so? So hat man ja vorn immer nen "Stummel".

GRuß,
Patrick
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
Geschweißt hat mein Schwiegervater - ich kann nur Löcher brennen...
Die beiden Rohre werden noch gekürzt, wenn die Position der Vorderachse und des Tretlagers feststehen. Geplant war eigentlich eine gefederte Einzelradaufhängung vorne (double Wishbone) - aktuell wird es wohl vorne ungefedert... Damit fällt das lange Rohrstück auch noch weg. Hier sollte, nach dem Kürzen, eine Art "Stoßstange" mit dem Abblendlicht und evtl. den Blinkern angebaut werden.

Was die Speichen betrifft, musste ich meine eigenen leidigen Erfahrungen sammeln. Ginko hatte auf der HP keine passende Länge und der Bikemarket hier in HRO walzt sie binnen 30Minuten - für mich vier mal zum Preis von einer Fertigung da dreimal Fehler unterlaufen sind, gab es das Einspeichen sogar umsonst. Sobald die Achsen existieren muss ich nur noch die Speichenspannung nachholen lassen und fertig...
 
Beiträge
1.044
Ort
Andorf 4770
Hallo,

deine Bilder erinnern mich an meinen Eigenbau vor ein paar Jahren:)- war eine schöne, wenn auch arbeitsintensive Zeit.
Ich habe mir für die Speichen damals ein Gewinderollgerät (Hozan) geleistet, das ich einge Male eingesezt habe. Zugeben muss ich aber trotzdem, dass es sich finanziell nicht
ausgezahlt hat. Aber sobald ich noch ein, zwei Felgen einspeiche und dafür gebrauchte Speichen verwende, hat es sich abgezahlt:D.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim weiteren Bau!

Beste Grüße
Franz

PS: fürs Einspeichen habe ich mir damals einen Zentrierständer gebastelt, wo man auch einseitige Naben montieren kann. Auf meiner Homepage im PDF vom Trike Eigenbau findest du die Bilder (und ich glaube auch in meinem Album:whistle:)
 
Beiträge
417
Ort
RDG 18311
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs 26
Hallo zusammen, ich habe mich aus einem erfreulichen Anlass wieder im Forum eingefunden - allerdings geht es mit meinem Eigenbau nicht mehr weiter -
mein Schwiegervater hat kurz nach meinem letzten Posting die weiter Unterstützung beim Bau des Projektes eingestellt und ich bin in eine Art tiefes Loch gefallen...
Mittlerweile sind bis auf ein paar Kleinigkeiten alle Teile vom Hof verschwunden und das Projekt Tadpole-Eigenbau definitiv gestorben...

Damit kann dieses Thema geschlossen werden...
 
Beiträge
2.248
Liegerad
Challenge Hurricane
Das ging mir mit Bastelbauten auch schon so, da finde ich es gut und mutig sich von dem ganzen Krempel dann zu trennen, hab ich auch so gemacht, da verkaufen schwierig war, hab ich es für einen guten Zweck gespendet...
 
Oben