Selbstbau Trike

Beiträge
41
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Heute bin ich das erste mal mit dem Trike zum Markt gefahren.

Auf dem Weg liegt eine ca. 100 Meter lange Steigung. Obwohl das Trike kein Leichtgewicht ist, bin ich da im 1. Gang gut herauf gekommen.

Als Diebstahlschutz habe ich 2 verschiedene Schlösser benutzt.
So konnte ich das teure Hinterrad an einem Fahrradständer befestigen.
Mit dem längeren Schloss habe ich dann die Vorderräder gesichert.
Die beiden Schlösser kann ich während der Fahrt in der Gepäcktasche verstauen.

Ach ja, die leckeren Erdbeeren vom Markt passten dann auch noch in die Tasche.(y)

Ich überlege, das Auto öfter einmal stehen zu lassen.

Was mir noch aufgefallen ist:

Autofahrer halten beim überholen deutlich mehr Abstand und sind zuvorkommender als wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin.

Der Sitz hat wenig Seitenhalt. Ich hatte Anfangs an den Seiten Gurte befestigt. Ich denke, das ich diese wieder montiere.

Die Schrauben haben sich bis jetzt auch nicht gelockert.

Gruß Rayner
 
Beiträge
41
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
733453D9-F081-40A6-BF4D-CD9B6D88D9CD.jpeg
Heute habe ich das Hinterrad mit Alfine 8 durch ein 26 Zoll Rad mit 6 Gang Kettenschaltung ersetzt.

Folgendes musste ich anpassen:

Das rechte Ausfallende unten kürzen damit die Schaltung nicht anschlägt.
Die rechten Streben musste ich versetzen damit die Kette nicht schleift.
Den Kettenspanner habe ich versetzt.
Die Kette wurde verlängert.

Eine Probefahrt habe ich dann auch gleich gemacht.
Die Schaltung funktioniert.
Die Übersetzung stimmt anscheinend auch.

Da die Kette beim überfahren von Schlaglöchern schlägt, werde ich später ein Ketteneitrohr montieren.

Das ausgebaute Rad mit Nabenschaltung baue ich dann wieder in mein Aufrecht Rad ein.

Rayner
 
Beiträge
41
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
22230C97-3DA7-4716-8A63-1AC62757B0F9.jpeg
Heute habe ich ein Sonnensegel montiert.

Dazu habe ich 2 Zeltstangen und Zeltstoff zweckentfremdet.
Vorne habe ich das Ganze mit Zeltleinen abgespannt.
Zur Probefahrt:
Die ganze Konstruktion schwankt weniger als erwartet. Der Windeinfluss ist nicht spürbar.
Der Kopf ist immer im Schatten und im Wind.
Bei über 30 Grad ganz angenehm.
Das Ganze kann ich auch einfach wieder abbauen.
Dazu muss ich lediglich 2 Schrauben lösen.
 
Beiträge
1.760
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP GrassHopper fx
Hallo Rayner,

interessantes Projekt, sauber ausgeführt. Gratuliere!
Ich überlege, das Auto öfter einmal stehen zu lassen.
Nachdem mein Leitra-Trike endlich wieder einsatzbereit Inder Garage steht, war ich damit am Samstag auch einkaufen und hatte in den Packtaschen je 7,6 kg geladen (jeweils inkl. Tasche) und bin meinen ziemlich steilen Hausberg auch gut raufgekommen (ich könnte auch drum rum fahren).
Ist schon ein gutes Gefühl, wenn ich dann heimkomme und weiß, sonst mach ich das mit der Blechdose!

Dir weiter viel Erfolg (und wann probierst Du mal ein Einspurerliegerad, oder hast Du das schon?),
wolf
 
Beiträge
1.760
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP GrassHopper fx
Welches fährst du lieber?
Kann ich so noch nicht sagen. Die Streetmachine habe ich erst seit April dieses Jahres, die motiviert mich nach vielen Jahren praktisch ohne Fahrradfahren, tatsächlich nach Feierabend noch ‘ne Runde zu drehen (hatte ich früher nie), mit der Leitra bin ich ca. anderthalb Jahre fast täglich mit viel Spaß zur Arbeit gefahren.
Am liebsten würde ich beide behalten, aber dafür fahre ich zu wenig.
Mal sehen, aktuell wechsel ich einfach.

Grüße, wolf
 
Beiträge
41
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Gestern habe ich einmal eine Kostenaufstellung erstellt.
Das hat mich das Trike bis jetzt in etwa gekostet:

Rahmen: 175€
Sitz: 18€
Fahrradteile: 207€
Kleinteile aus dem Baumarkt 50€
—————————————————
Gesamt 450€

Im Detail:

Rahmen:
Aluminiumprofile, Winkel und Nutsteine 142€
Gelenkköpfe 15€
Gewindeadapter 14€
2 Rohrschellen 4€

Sitz:
Policarbonat Platte 18€

Fahrradteile:
Rollstuhlräder mit Trommelbremsen und Bremsgriffe gebraucht 39€
Hinterrad 26 Zoll 51€
Kurbel,Vierkantinnenlager,Kettenspanner, Drehgriffschalter, Kette,Schaltaussenhülle, 77€
Bremszüge, 9€
Pedale 6€
Kassette 12€
Schaltwerk 13€

Kleinkram wie Schrauben und Muttern aus dem Baumarkt Ca 50€


Folgende Werkzeuge habe ich genutzt:

Akku-Bohrmaschine ( eine Standbohrmaschine währe von Vorteil gewesen)
Stufenbohrer
Innensechskanntschlüssel
Rohrzange
Metallsäge
Feilen
Maulschlüssel
Klappbare Werkbank
3D Drucker für einige Abdeckungen, Adapter, Halterungen und Spannrolle.

Gruß Rayner
 

jpr

Beiträge
75
Ort
München
Trike
HP Scorpion fs 26
Tolles Projekt, das zeigt, das man auch mit einfachen (Geld-) Mitteln ein funktionales und durchaus gefälliges Fahrzeug bauen kann. Mich reizt es auch schon länger, mal was mit Aluprofilen zu machen. Bräuchte nur mal Zeit neben anderen Projekten. Und den Platz für ein weiteres Fahrzeug...
 
Beiträge
41
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Wäre das aus Stahlrohr nicht deutlich leichter und günstiger geworden? Zum Beispiel mit sowas.
Hallo Felix,
Möglicherweise wäre das dann leichter. Allerdings wollte ich auch nicht Schweißen. Durch die Nuten in den Profilen kann man leicht mal etwas verstellen ,ausprobieren und verändern.

Gruß Rayner
 
Beiträge
14.291
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Man kann auch Vierkantrohr gut klemmen so dass es verstellbar bleibt. Wenn alles passt kann man dann immer noch schweißen.

Nichts gegen dein Trike, aber falls jemand mit dem Gedanken spielt auch sowas zu machen, ich glaube Stahlrohr und ein ganz einfaches Schweißgerät ist billiger, leichter und stabiler.
 
Beiträge
419
Ort
Hamburg
Man kann auch Vierkantrohr gut klemmen so dass es verstellbar bleibt. Wenn alles passt kann man dann immer noch schweißen.

Nichts gegen dein Trike, aber falls jemand mit dem Gedanken spielt auch sowas zu machen, ich glaube Stahlrohr und ein ganz einfaches Schweißgerät ist billiger, leichter und stabiler.
das setzt aber voraus, das man schweissen kann, so von allein fliegt das einem nicht zu, wenn man auch vernünftige nähte haben und nicht nur 'irgendwas, irgendwie zusammenbraten' will....
hab mein quad, trotz sicherem mehr-gewicht daher auch nicht geschweisst sondern geschraubt, mit diesen profilen.

nebenbei: 40x40x2mm stahl vierkantrohr finde ich auch 'ne hausnummer', die materialstärke würde ich vieleicht bei alu nehmen, aber stahl? das könnte ja schon fast schwerer werden als die hier genutzen profile ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14.291
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Was spricht gegen zusammenbraten, das hält auch. Sieht nicht so toll aus, aber das ist hier ja kein Argument ;)
Grinder and paint make me the welder i ain't!

2mm Wandstärke sind empfehlenswert wenn das Schweißgerät nicht so doll ist.
Auf 26kg kommt man damit jedenfalls nicht!
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.469
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
40x40x2 ist bei Stahl-Vierkantrohr nicht derart viel, da es diese Vierkantrohre kaum in festeren (qualitativeren) Stahlsorten wie CrMo gibt.

Würde auch eher zu 60x40x1,2 hochkant tendieren, bestenfalls aus 25CrMo4.. wenn es erhältlich wäre. ;)

Viele Grüße
Wolf
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.469
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Gut, da fehlt ein "zum Beispiel" - nun liest es sich wieder missverständlich. :whistle:

Viele Grüße
Wolf
 
Oben