• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Selbstbau Trike

Beiträge
1.322
Ort
99817 Eisenach
Schaut ganz ordentlich aus!

Wie gut verzögern die Trommelbremsen in den doch recht großen Rädern?
Groß im Gegensatz zu den 20''erln, die normal mit den Trommeln verwendet werden.
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Die Bremsen haben eine recht ordentliche Verzögerung.
Bei einem der ersten Bremsversuchen ist das Hinterrad abgehoben.

Danach habe ich die Vorderachse ein wenig nach vorne verschoben.
Gruß Rainer
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Hier einige Details zur Konstruktion:

Meine Idee war es, ein Trike zu bauen das mit einfachen Mitteln und ohne Spezialwerkzeug auskommt.
2. der Rahmen sollte variabel einzustellen sein.
3. Die Kosten sollten mit meinem Geldbeutel kompatibel sein.
Einige Konstruktionsdetails habe ich dem XYZ Spaceframe Konzept entnommen.

Zur Radaufhängung:
An dem Achsschenkel habe ich 2 M8 Schrauben verschraubt und mit Muttern gesichert.
Die Lager oben und unten sind Kunststofflager. Die Fotos sind noch ohne Kunststofflager.

Da ich die Aluminiumprofile in den Nuten verschieben kann ist der Sturz und Nachlauf im gewissen Rahmen einstellbar.

Der Achsschenkel besteht aus einem Aluminiumprofil 30x30 mit 2 geschlossenen Nuten

Gruß Rainer
OI000010.JPG
OI000009.JPG
 
Beiträge
1.363
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Hallo @Rayner ,

sieht gut aus !
Bin über leider über endlose Betrachtungen solcher Profile nie hinausgekommen.
Wie sind Deine Erfahrungen mit Elastizität und Gewicht ?

Grüße,
Christian
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Hallo Christian,

Die Profile alleine wiegen ca. 12 KG.
Dazu kommt noch das Gewicht der Schrauben.

Ich habe vorher einige Stunden mit dem studieren der Profile verbracht.

Die Stabilität ist meiner Meinung nach in Ordnung. Nur am Hinterbau habe ich noch Streben hinzugefügt.
Der war vorher doch ein wenig "schwammig" .

Gruß Rainer
 
Beiträge
1.926
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Hallo @Rayner
Sieht gut aus. Bei diesen Aluprofilen mußt Du vor allem am Anfang , öfters die Schrauben kontrollieren. Die Hammermuttern arbeiten sich in das Aluprofil und werden locker.
Diese Profile sind , als "Matador für die großen Kinder" , echt praktisch. Da kann man wirklich einfach , etwas bauen.
Viel Spaß mit Deinem Trike.

Lg
Gandalf
 
Beiträge
5.101
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Sieht sehr aufgeräumt aus, Glückwunsch!
Das Winkelstück zwischen Spurhebel und Spurstange dient der Einstellung des Lenktrapezes?
Gruß Krischan
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Hallo Krischan,

Ja, das Stück Aluminiumprofil an dem der Gelenkkopf befestigt ist sorgt dafür das das kurveninnere Rad beim lenken stärker einschlägt als das kurvenäußere Rad.
Ich kann den Gelenkkopf zur Einstellung auf dem Profil verschieben.

Die Spurstange besteht aus einer M8 Gewindestange die ich mit einem Aluminiumrohr stabilisiert habe.
Durch drehen der Gelenkköpfe kann ich die Spur einstellen.

Gruß Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.101
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Stellst Du mehr Bilder ein:
Seitenansicht
Frontalansicht vorne, hinten
Draufsicht ?
Es scheint, als zielte der "Spurhebel" neben die hintere Achsmitte?
Gruß Krischan
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Hier der Bericht wie die ersten Testfahrten verlaufen sind:

Es ist nichts auseinandergefallen.
Es fährt geradeaus.
Der Sitz ist sehr bequem
Durch die großen Räder ist es auch ein wenig gefedert.

Negativ aufgefallen:
Das Tretlager wahr nicht richtig befestigt. Das habe ich durch kürzere Schrauben korrigiert.
Jetzt ist das Tretlager richtig fest.

Der Lenkeinschlag ist ziemlich gering.

Die Schrauben habe ich nach den ersten Testfahrten kontrolliert und neu angezogen.
Danach sind die "knarzenden" Geräusche verschwunden.
Ich werde das weiter beobachten.

Meine Beine sind wohl etwas zu kurz.:)
deshalb habe ich habe das Tretlager ein paar cm nach vorne geschoben.
Dazu habe ich vorne noch ein Stück Profil angebracht. ( das hatte ich noch im Keller)
Jetzt passt es besser.

Was möchte ich noch ändern?
1. Einen Kettenschutz anbringen.
2. Ein Wimpel fehlt auch noch.
3. Um die Radaufhängung kümmere ich mich später. Ich habe dazu schon eine Idee.
4. Die Farbe möchte ich auch ändern.
5. Die Befestigung der Lenkhebel optimieren. Diese verdrehen sich zu leicht.

Gruß Rainer
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Diese Woche hatte ich wieder die Gelegenheit an meinem Projekt zu arbeiten.

Folgende Änderungen habe ich vorgenommen:

1. Die Achsschenkelaufhängung jetzt mittels Gelenkköpfe.
Dadurch lässt sich der Sturz stärker einstellen.
Bei der 1. Probefahrt konnte ich ein besseres Fahrverhalten feststellen.
Fahren über Unebenheiten hat jetzt geringe Auswirkung auf die Lenkung.
Der Lenkeinschlag ist jetzt auch etwas größer.

2. Die Lenkhebel habe ich jetzt zusätzlich an 2 Profilen geschraubt.
Diese sind jetzt wesentlich stabiler.

Gruß Rainer

Lenkhebelbefestigung.jpg

neue Achsschenkelbefestigung.jpg
 
Beiträge
43
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Eigenbau
Ich habe folgende Frage an die Experten:

Kann ich ein Hinterrad mit 130 oder 135 mm Einbaubreite in ein Rahmen mit 140 mm Einbaubreite einbauen indem ich Distanzscheiben verwende? .

Hintergrund ist , das ich mein Spenderaufrechtrad wieder komplettieren möchte und das Hinterrad aus meinem Selbstbau-Trike durch ein gebrauchtes Hinterrad mit 7 Gang Nabenschaltung ersetzen möchte.

Gruß Rainer
 
Beiträge
426
Ort
Hamburg
mit beidseitig passenden 2,5mm scheiben dürfte das gehen.
bestenfalls diese geriffelten scheiben, komm grad auf die genaue bezeichnung nicht, zahnscheiben?
 
Oben