Selbstbau Gepäckfächer und Armstützen für VM

Beiträge
219
Ort
13505 Berlin
Velomobil
Leiba x-stream
wenns nur um kleine Fächer hinter den Radkästen geht geht das auch deutlich einfacher:


Erfordert aber am Besten, dass man bereit ist da zwei Bohrungen vorzunehmen für das Band oben, weil man für die Belastung dort schon ziemlich guten Kleber bräuchte.
Macht dafür während der Fahrt keinen Lärm und ist zudem sehr leicht.

Tobias
 

Jag

Beiträge
2.945
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Kann mir jemand sagen, was diese Angaben beim Glasgewebe bedeuten?:

Webart: Köper 1/3
Kette: EC 5 - 11 tex x 2, 23,7 Fd./cm
Schuss: EC 5 - 11 tex x 2, 22,5 Fd./cm

oder:

Gewicht: 104 g/m²
Bindung: Köper 2/2
Schlichte: Finish S08
Breite: 127 cm

Fadeneinstellung:
Kette: 24 Fd/cm (EC7-22 tex)
Schuss: 23 Fd/cm (EC7-22 tex)

Was ist qulitativ besser?
 
Beiträge
434
Ort
Rastatt
Velomobil
Milan
dass man bereit ist da zwei Bohrungen vorzunehmen
nein,
und du willst jetzt bestimmt auflösen und uns sagen dass zumindest die linke Schraube fake ist und nur innen aufgeklebt?
Ok mit Heißkleber kann man das nicht nicht kleben aber ein 2 Komponenten Epoxi-Kleber sollte doch hinreichend Festigkeit bieten?

Thomas
 

Jag

Beiträge
2.945
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Der erste Prototyp. 150 g. Es geht mit noch weniger Material.
Jetzt 70 g. Das ist natürlich zu wenig; da müssen sicher noch ein paar Profile ran. Aber auch der Rand für den Deckel kommt ja noch ran; der verstärkt das Fach enorm. Ich denke, unter 200 g alles zusammen wird einfach sein. Vielleicht auch unter 150 g. Aber ist natürlich alles ein Spiel, denn die 50 g wird man wirklich nicht merken.
Leider ist dieser Versuch nicht so gut gelungen wie der erste. Irgendwelche Staubkörner müssen drunter gewesen sein. Auch war ich so geizig mit dem Harz, dass es ungleichmäßig verteilt ist und - da es diesmal schwarz eingefärbt ist - die Oberfläche scheckig wurde. Naja, jeden Fehler, den man macht, muss man nicht ein zweites Mal machen. Vielleicht ist es doch besser, das Harz nicht einzufärben und hinterher einfach mit Lack einzusprühen.
Die Innenseite sieht noch ganz ok aus:
18022019024.jpg

Aber die Außenseite:
18022019025.jpg
 
Beiträge
219
Ort
13505 Berlin
Velomobil
Leiba x-stream
und du willst jetzt bestimmt auflösen und uns sagen dass zumindest die linke Schraube fake ist und nur innen aufgeklebt?
Ok mit Heißkleber kann man das nicht nicht kleben aber ein 2 Komponenten Epoxi-Kleber sollte doch hinreichend Festigkeit bieten?
Hehe, ne, das ist nix Fake :sneaky: Hab da nicht solche Hemmungen.
Laminieren geht nat., klar. Ist aber auch nicht mehr so einfach zu lösen und zudem schwierig mit flexiblen Materialien. Flexible Materialien sind aber deutlich leiser. Mein Velomobil ist so schon laut genug, da muss nicht noch immer mein Schlüsselbund in solch einem starren Fach rumklappern.
 

Jag

Beiträge
2.945
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Wie kriege ich nur eine ordentliche Oberfläche hin? Der Großteil der Oberfläche ist schon ok, aber es gibt immer wieder solche Stellen:
20042012073.jpg
Das Harz, das eigentlich am Gewebe sein sollte, bleibt in der Form, kann aber mit dem Fingernagel leicht von dieser entfernt werden.
 
Beiträge
1.653
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Das wird eingeschlossene Luft sein, passiert mir auch zu oft. Dafür gibt es Entlüftungsroller, und wenn es schon passiert ist, kannst Du's mit aufgetropftem Harz zurechtpfuschen. Transparente Folie drauflegen, um diesmal sicher keine Luft drin zu haben, mit einem passenden flachen Gegenstand andrücken und austretendes Harz wegwischen.
 
Beiträge
354
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Radius C4
Arbeitet ihr bitte immer mit Schutzmaske und mindestens Nitrilhandschuhen, wenn ihr mit Epoxidharz arbeitet?!
Ich habe einige Zeit Longboards aus Glas-und Kohlefaser gebaut. Während mein Kumpel keinerlei körperliche Reaktionen auf das Zeug zeigte, reagierte mein Körper trotz Schutz heftigst auf das epox. Mein Gesicht und meine Unterarme schwollen an. Es war nur durch viel Cortison in den Griff zu bekommen.

Nicht jeder reagiert so darauf, das weiß ich.. Bei mir ging es auch einige Zeit gut.
Seid bitte einfach vorsichtig!
 

Jag

Beiträge
2.945
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Projekt jetzt erstmal abgeschlossen:
15032012111.jpg


Bin nicht sicher, ob ich einen geeigneten Kleber verwendet habe. Ich habe den hier benutzt: https://www.uhu.de/de/produkt/poly-max-power-transparent/5709#ps2
Der Kleber braucht offensichtlich Luft, um auszuhärten (Logisch, sonst würde er ja im Behälter festwerden.) Luft hat man ja eher nicht, wenn man 2 Kunststoffteile zusammenfügt. Was wär denn der ideale Kleber für Gfk?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jag

Beiträge
2.945
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Ich würde zum probieren Glas-Gewebe , Köper, 280gr/qm nehmen und davon 2 Lagen.
Wenns zu sehr wabbelt später mehr Lagen drauf tun.
Es waren nur 2 Lagen 80iger notwendig. Dünn und schlabberig wie Papier, aber reingeklebt mehr als ausreichend stabil - faszinierend.
Gewicht ohne Klebstoff unter 200 g, mit Klebstoff wirds wohl jetzt so bei 250 sein. Mein VM wird nicht leichter - aber egal, immer noch mindestens die Hälfte weniger als eine meiner leeren Ortliebtaschen.
 
Beiträge
2.129
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Bei autohandler, baumarkte und einige grosse supermarkten (Real) gibt es kantenschutz profile zu kaufen. Das ist dunner und stabiler als die schaumrand.

Ich vermute das es schon halten wird, mit denn polymax kleber, so viel kraft ist da doch nicht drauf. Megabond 3000 wahre moglich eine bessere und nicht grad billigere alternative. Das epoxid mit dem du das teil laminiert hast geht auch. Ebentuel etwas eindicken. Hab mal einer gesehen der nutzte einfaches kohlenstaub, vom geschliffene holzkohle zum verdicken und einschwarzen der epoxid. Werd ich auch mal versuchen.

Grusse, Jeroen
 
Oben