Seiten-/Felgenläufer am Evo K oder S

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von dooxie, 10.04.2013.

  1. dooxie

    dooxie

    Beiträge:
    4.878
    Alben:
    18
    Ort:
    92272 Freudenberg
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Catrike Expedition
    AW: Seiten-/Felgenläufer am Evo K oder S

    ich bin noch am Justieren, mit freundlicher Unterstützung von Ogando.
    Es kann auch ein Montagefehler von mir sein. Radkasten und Garage verstärken natürlich das Geräusch.
    Richard
     
  2. 4feetbiker

    4feetbiker gewerblich

    Beiträge:
    41
    Alben:
    1
    Ort:
    50825 Köln
    AW: Seiten-/Felgenläufer am Evo K oder S

    Liebe Pioniere des velonahen Fahrzeugbaus,
    mit Interesse lese ich diese Beiträge, denn ursprünglich haben wir den COMPACT dynamo für Solofahrräder bis hin für manche Liegeräder entwickelt. Das Neuland bei den Velomobilen verfolgen wir zusammen mit den ersten Usern.

    Federbein:
    Aufgrund der Detailfotos sind Gesamtsituation beim Federweg und mögliche Ansatzpunkte für alternative Montagen nicht über diese Beiträge zu klären. Dem Thema muss man sich am lebenden Objekt im Detail widmen. Das wird bei uns aber noch etwas dauern.

    Geräuschkulisse im Velomobil:
    Unser Dynamo ist eine Miniaturturbine und ist auf präzise Leistung bei hoher Drehzahl ausgelegt. Der Resonanzraum der Verkleidung wird offenbar nur über Geräuschdämmungen wie im Fahrzeugbau kontrollierbar sein. Das ganze Thema ist technisches Neuland, da der Felgendynamo ursprünglich für unverkleidete Räder entwickelt wurde, für die ganz andere akkustiktechnische Regeln gelten.

    Schnellfahrer:
    Das Empfinden, wie hell der Kaltleiter leuchtet, ist sehr subjektiv, besonders im Innenraum einer Karosserie bei Dunkelheit. Ist der Kaltleiter montiert, ist der Luxos geschützt. Wer es in der Karosserie bei Highspeed dunkler haben will, oder den Wirkungsbereich nach oben hin optimieren will, kann zwei Kaltleiter hintereinander in Reihe schalten. Dazu genügt es, uns einen frankierten Rückumschlag zuzusenden.

    Doppelscheinwerferanlage:
    Die Detailanleitung zur gezeichneten Schaltplanskizze mit zwei verschiedenen Kaltleitern, liefern wir auf Anfrage als PDF. Das Schaltplankonzept basiert auf bestmöglicher Lichtausbeute bei entsprechender Leistungsabfrage am Dynamo.

    LG
    Ogando
     
  3. Triatobil

    Triatobil

    Beiträge:
    330
    Ort:
    in Bayern
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Der Einbau des Compakt-Dynamo -Sport im Hinterradkasten des Evo-k ist nun nach vielen Mühen, mir ging es teilweise ähnlich wie Richard,
    erfolgreich abgeschlossen.
    Besonders erfreuliche und erleuchtend war dann die zweieinhalbstündige nächtliche Probefahrt, von der ich in einem extra Thread berichten werde,
    da die Beleuchtungssituation nicht direkt mit dem CDy zusammenhängt.

    Durch Richards Versuche war klar, dass das sirenenartige Geräusch ein Problem darstellen könnte.
    Und, um es gleich vorwegzunehmen, für mich ist es, so montiert, gar kein Problem mehr.

    Diskussionen mit mehreren Leuten über die Montagemöglichkeit im Wabenradkasten, überigens ein hervorragender Resonanzkörper, führten zu folgender Lösung.
    Nach dem Anfertigen einer genauen Konstruktionszeichnung wurde im vorderen unteren Bereich des Radkastens in Fahrtrichtung links
    auf das Wabencarbon von beiden Seiten eine Gewebelage Carbon zur Verstärkung auflaminiert.
    Der CDy mit breiter Adapterplatte wurde auf einen Alublechträger mit den nötigen Auschnitten geschraubt. Diese Auschnitte dann sowohl in die karbonverstärkte Wabenwand, als auch in die Neopren-Zwischenlage übertragen. Das etwa 8 mm starke Neopren entkoppelt ziemlich effektiv die hohen Frequenzen des CDy vom Radkasten.
    Die Schwingungen in der Luft im Radkasten verlassen den Radkasten nach hinten unten und sind ab mittleren Geschwindigkeiten für mich innerhalb der allgemeinen Fahrgeräusche wie Kettenablauf kaum herauszufiltern.
    Gegen die Schwingungen der Luft die mich im K begleitet habe ich den CDy mit einer Schallschutzkappe versehen und nach innen abgeschirmt.
    Praktischerweise diente dafür das dichte schwarze Schaummaterial in dem die Supernova-Lampe edel verpackt war.
     

    Anhänge:

    thegetaway, ThomasT, velomobilix und 6 anderen gefällt das.
  4. Triatobil

    Triatobil

    Beiträge:
    330
    Ort:
    in Bayern
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Der CDy mit der kompletten Befestigung und dem Vorwiderstand und Schallschutzkappe wiegt ca 130 g. Mit der Verwendung von Aluschrauben geht das sicherlich noch leichter, schlägt aber auch so schon einen Nabendynamo deutlich.
    Der CDy läuft auf der halbrunden Ginko-Felge und lässt sich von innen auch von der Felge wegschwenken.
    Da er unten am Laufrad montiert ist muss er, damit der Kopf oben ist, mit seiner Basis neben dem Reifen laufen. Das erfordert wiederum eine Neigung von etwa 45 Grad wenn er auf der Felge läuft. Die halbrunde Gingko-Felge ist da ideal, eine "dreieckige"wie von DT-Swiss ist wohl auch geeignet.
     

    Anhänge:

  5. Triatobil

    Triatobil

    Beiträge:
    330
    Ort:
    in Bayern
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Der O-Ring des CDy lässt sich bei ausgebautem Hinterrad problemlos wechseln.
    Noch weitere Fotos:
     

    Anhänge:

  6. Triatobil

    Triatobil

    Beiträge:
    330
    Ort:
    in Bayern
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Es sollte kein Singular werden.
     

    Anhänge:

    Dieter Lutz gefällt das.
  7. madeba

    madeba

    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    Du wirst nachlässig. Die Schrauben sind nicht nur aus dem falschen Material, sondern auch deutlich zu lang. Was ist los ?
     
    maxinblack gefällt das.
  8. Triatobil

    Triatobil

    Beiträge:
    330
    Ort:
    in Bayern
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Ich lasse bedenklich nach :eek:. Da die Montage Probleme bereitete ging der letzte Donnerstag und Freitag drauf. An diesen beiden Tagen wollte ich zur Spezi strampeln. Statt dessen hat mich dann am Sonntag Thomas Clarino im Auto mitgenommen.:cry:

    Aber :D höchstens 2 mm zu lang, die "lange" Schraube ist aus Alu und ist sozusagen der Griff zum hin - und wegsschwenken des CDys.
     
  9. ArnoldM

    ArnoldM

    Beiträge:
    1.058
    Alben:
    6
    Ort:
    71116 Gärtringen
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    ZOX 26 Low light
    Trike:
    HP Scorpion
    Henning,
    ist der Dynamo zum Innenraum hin komplett gekapselt?
    Aus dem ersten Bild kann ich das nicht so genau erkennen.
    Gefällt mir jedenfalls.
    Wie aufwendig ist der ganze Einbau (in Stunden, Tagen, Wochen?)?
    Bin gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht.
    Gruß
    Arnold
     
  10. Triatobil

    Triatobil

    Beiträge:
    330
    Ort:
    in Bayern
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Hallo Arnold,
    der schwenkbare Teil des CDy dessen oberer Teil sich dreht ist mit einer kleinen Haube aus dichtem Schaummaterial, die ihrerseits mit dauerelastischem
    Kleber auf den Alublechträger montiert ist, vom Innenraum vollständig abgeschirmt.

    Der Aufwand war zeitlich viel höher als gedacht. Das hängt aber auch von der Zugänglichkeit des Radkastens ab.
    Ein Winkelbohrer wäre hilfreich gewesen, genauso wie eine zweite Person beim Anziehen der drei Schrauben.
    Zeit benötigt beim Ersten mal vor allem das Auffinden der kleinen Detaillösungen und die geschickte Aneinanderreihung der Arbeitsschritte.

    Die Montagezeit für die Lampe auf der Hutze nicht miteingerechnet, also nur die Zeit für den CDy, schätze ich auf 4 bis 5 Stunden.
    Daniel schafft das unter 2 Stunden. :D
     
    Dieter Lutz, Joggl, ArnoldM und 2 anderen gefällt das.
  11. madeba

    madeba

    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    na gut, wenn sie wenigstens hohlgebohrt ist, lasse ich das nochmal durchgehen
     
  12. thegetaway

    thegetaway

    Beiträge:
    304
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    Z&Z Horizont
    Hallo Henning,
    für die von Dir vorgestellte Dynamomontage ist ein ungefedertes Hinterrad unabdingbar nötig. Ist das richtig beobachtet?
    Wenn dem so ist, alle die mit einer Hinterradschwinge unterwegs sind müssen sich eine komplett andere Lösung überlegen.
    Viele Grüße
    DerTristan
     
  13. thegetaway

    thegetaway

    Beiträge:
    304
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    Z&Z Horizont
    Hallo Henning,
    wenn ich dich richtig mitgehört habe auf der Spezi fährst Du größtenteils mit Kopfhörern als Lärmschutz?
    Danke für die Info.
    Gruß von
    DerTristan
     
  14. Nils Holgersson

    Nils Holgersson

    Beiträge:
    611
    Alben:
    1
    Ort:
    04277 Leipzig
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    Hi Henning,
    definitiv gute Nachrichten was den Sound angeht! Mal sehen, ob ich das auch umsetze, wenn es mit dem R losgeht.
    Danke für den Test und den Erfahrungsaustausch!

    Komplet anders würde ich jetzt nicht sagen. Der Dynamo muss halt an der Schwinge befestigt werden und nicht am Radkasten. Der Radkasten entsprechend dem Federweg weiter aufgeschnitten werden. Und die Abdeckung, die bei Henning ja anscheinend das Lärmproblem behoben bzw. ausreichend relativiert hat, muss größer werden, um Raum für die Bewegung zu schaffen und am Radkasten und Boden befestigt sein. Also schon anders und etwas aufwändiger, aber die Position und das Prinzip bleiben gleich und auch die damit verbundenen Vorteile.
     
    Dieter Lutz und Triatobil gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden