SEDAN by Seilsteiger

Beiträge
220
Ort
87669 Rieden a.F.
hast Du das Drahtseil hinten als Anschlag oder als Sicherung verbaut?
Das ist kein Drahtseil. Schaut nur so aus.
Es ist das Verstellseil des Flaschenzuges, das mit der Ratsche um eine Achse gewickelt wird.
Habe eine blaue Gleitschirm-Bremsleine verwendet. Die ist statisch. Dabei geht die Federwirkung verloren. Wenn dann die Schwinge steil steht, bekomme ich Schlaglöcher 1:1 ins Genick geballert.
 
Beiträge
220
Ort
87669 Rieden a.F.
Hallo, pünktlich zur SPEZI:

Diese Kombi hatte ich auch noch nicht:
Das HR so nah am Sitz, wie möglich und das Pivot weit hinten, an der Lehne.
(Es könnte etwas steiler sein.)
Fährt sich richtig gut. Läuft sehr ruhig, auch bei schnell und ist sehr wendig.

SedanRace- -MittigLenker- -.jpg

Die Theorie, daß beim Knicky die Lenkachse des Pivots durch die Hüfte sollte, wegen der Lenkeinflüsse, kann ich jetzt auch nicht mehr nachvollziehen.

Grüße

PS: Ich stelle mein Sedan bei den Erfindern vor.
 
Beiträge
220
Ort
87669 Rieden a.F.
Hallo,
mal was anderes:
Habe mich heute mal wieder die mit der Schaltung beschäftigt.
Es kommt immer wieder vor, daß die Schaltzughülle so ausschaut:
IMG_20210501_094738_5-b.jpg
Das ist nervig. :mad::sick:
Die Einzelnen Drähte der Hülle verschieben sich gegenseitig.
Mit so einer Hülle ist keine Schaltung einstellbar.
:unsure:
Habe jetzt mal eine Magura Hydraulikbremsleitung als Hülle zweckentfremdet.
Funzt super. :giggle::)
 
Beiträge
654
Ort
Fürth
Das kenne ich grundsätzlich von allen meinen Rädern. Subjektiver Eindruck: je mehr Bögen die Leitung hat, desto größer die Verschiebungen. Insofern bei Liegerädern wegen der langen, kurvigen Leitungen tendenziell stärker, aber nicht MBB-spezifisch.

Gute, straff sitzende Endkappen reduzieren das Problem, verhindern es aber nicht vollständig. Gute Erfahrungen habe ich mit Jagwire-Produkten.

Gruß

Fetzer
 
Beiträge
7.925
Ort
8010 Graz
Habe jetzt mal eine Magura Hydraulikbremsleitung als Hülle zweckentfremdet.
Funzt super. :giggle::)
Hi Johannes,

spannende Idee! Schützt Du die Bremsleitung mit einem Teflonschlauch, oder hast Du das Schaltseil direkt drin laufen?
Vielleicht kannst Du ja später mal berichten, wie lange das hält?

Beim Frontantrieb ist die Leitung kurz.
Da haben die Drähte zu wenig (innere) Reibung.

Eine Alternative könnte sein, die Hülle an einer oder mehreren Stellen aufzuschneiden und ein wenig Superkleber reinzubringen.
Danach lässt sich das mit einem Schrumpfschlauch wieder gut verschließen. Schade, dass es Hüllen gibt, bei denen das überhaupt notwendig ist. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich dieses Problem mal hatte, aber vielleicht hab ich's nicht erkannt...

Gute Bilder zum Aufbau der Hüllen gibt's bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Bowdenzug

Gruß, Harald
 
Beiträge
220
Ort
87669 Rieden a.F.
spannende Idee! Schützt Du die Bremsleitung mit einem Teflonschlauch, oder hast Du das Schaltseil direkt drin laufen?
War ´ne Notlösung. Die Bremsleitung ist direkt drin.


@seilsteiger du hast jetzt das Phyton in gefedert erfunden, oder?
Ja, ist vollgefedert. Durch die rautenartige Seilkonstruktion vorne kann sich das Tretlager beim einfedern mit absenken. (4 Gelenke)
Die Absenkung hängt stark von der Läng des Kargarmes ab.

Hier habe ich die Absenkung wegen dem kurzen Kargarm mit einem Flaschenzug verstärkt.
Wenn man genau hinschaut sieht man es.
 
Oben