SEDAN by Seilsteiger

Beiträge
170
Ort
Füssen
Hallo,

Ich möchte Versuchen Knickie-fahren populärer zu machen.
Ich konstruiere schon seit 6 Jahren an meinen SEDAN´s rum.
Mittlerweile habe ich mehrere Modelle.
über 10.000 km Erfahrung, auch offroad. (Matsch, Schnee, tiefer Schotter, alles auch gerne steil bergauf)

Ein stark kritisiertes und viel diskutiertes Thema sind die Laufräder, die an meinem Rad immer kleiner wurden.
Meine Gründe habe ich auf dem JPG zusammengefasst.
Mein Ziel ist es die Fahreigenschaften noch weiter zu verbessern und NewComern das lernen zu erleichtern.
Deshalb bitte ich euch das JPG zu ergänzen. (Durch Mitteilungen, hier im Forum.)
Ich bitte um Vorsicht mit "blosen Vermutungen", "nicht selbst er-radelten Theorien" und "Glaubenssätzen"
Davon schwirren schon genug rum und fressen Energie.
Fahreigenschaften Knicklenker Laufradgröße.jpg

LG Johannes
 
Beiträge
5.874
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Hallo Johannes @seilsteiger,
heute morgen habe ich 3 Vorteile des Highracers vermisst, ich fuhr auf dem Scorpion Fs26 meiner Frau zur Arbeit, Grille hat einen kaputtes Federbein.
1. Wegen der geringen Sitzhöhe atmet man die Abgase der Euro 2-5 Dieselstinker in viel größerer Menge und Intensität in den Blutkreislauf, als wenn man 50 cm höher sitzt. Das das soviel ausmacht... Als ich ankam, musste ich fast brechen.
2. Ich empfinde überholende Kfz als bedrohlich, auf 65cm Kopfhöhe kann ich 40to-Sattelauflieger kaum noch ertragen. Der Unterschied zur Grille fühlt sich riesig an.
3. Traktion ist im Flachland kein wirkliches Thema, deshalb wirkt sich der Rollwiderstand großer Raddurchmesser nach meiner Einschätzung im 30 Wattbereich aus. (Wer hat das mal gemessen? Ich frag das mal im Suchfaden :) )
Gruß Krischan
 
Beiträge
1.963
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Zu
Vorteil großer Laufräder:
Die höhere Sitzposition vermindert die Verschmutzung des Fahrers bei widriger Wegbeschaffenheit.
Die höhere Sitzposition ermöglicht einen besseren Überblick (vor allem im Stadtgebiet)
Man kann auch relativ hohe Randsteine hinauffahren.
Der Kettenwerfer ist weiter weg vom Boden (ist aber warscheinlich eher ein geringes Problem)

Vorteil kleinerer Laufräder:
Beim Bremsen ist das Aufstellverhalten besser.
Zu 8. kann ich so nicht bestätigen

Lg
Gandalf
 
Beiträge
170
Ort
Füssen
Danke Krischan für Deine Unterstützung

Die Vorteile einer höheren Sitzposition vergesse ich gerne. Fahre selten in der Stadt.
Die Sitzhöhe hängt aber NICHT zwingend von der Laufradgrösse ab.
Im Python von Jürgen sitzt man sehr niedrig, obwohl es 28 Zoll hat.
Bei niedriger Sitzposition und großen Rädern ist die Radachse weit vom Pivot entfernt.
Der Steuerhebel (siehe 5) der Beine wird kürzer. Bei kleinen Menschen noch kürzer. Lenken wird schwierig.
Man "übersteuert" sozusagen. Dann lenkt man gegen das übersteuern an. - und wieder dagegen ...usw.
So entsteht das "wackeln".
 
Beiträge
7.051
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Tolles Video!
Als nächstes MTB-Projekt werde ich dann im Vorderrad auch noch einen Motor einbauen.
Das dürfte dann noch besser funktionieren: mein 16"-Vorderradmotor im Langlieger zieht mich immer schön in die Spur.

Jedenfalls ist dies die sicherste Zweirad-Fortbewegung auf eisigem und holprigem Untergrund - und wenn man wirklich wegrutschen sollte, fällt man nicht tief (y)(y)
 
Beiträge
1.709
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
Kennt jemand einen 12" Fatbike-Reifen, mit groben Profil?
Fatbike, na ja: 62-203
1584818818933.png

HUTCHINSON Junior
• speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnittenes Profil
• hervorragende Lebensdauer durch eine spezielle Gummimischung
• Semi-Slick ideal für die Stadt
• Kinderfahrradreifen für befestigte und asphaltierte Wege

Haben die Typen, die durch Alaska vor der Fatbake-Zeit geradelt sind, nicht 2 Felgen samt Reifen nebeneinader gepfriemelt?
Stichwort "Iditabike".
1584818973817.png
 
Beiträge
600
Kennt jemand einen 12" Fatbike-Reifen, mit groben Profil?
Der jetzige Schwalbe Black-Jack (47-203) ist doch etwas schmal.
Einen echter Fatbike Reifen ist mir nicht bekannt. Die breitesten sind wohl die 12,5" 62-203er und die besseren haben meist sehr wenig profil.

Unter 20" ist fast nichts zu bekommen. Einen 16er gibts theoretisch, praktisch hab ich den aber noch nicht im Verkauf gesehen:

 
Beiträge
170
Ort
Füssen
Hallo,

hier, wie angekündigt, der Film einer Testfahrt mit annähernd senkrecht stehenden Pivot. Aktuell waren es 93°.
Möglich wurde diese Entdeckung durch die Schnurfederung, über die eine schnelle Änderung der Rahmengeometrie jederzeit möglich ist.
Nach dem Einbau eines Ratschensystems zur Veränderung während der Fahrt (ähnlich @Nemberch) war ich selbst überrascht, dass das Rad nicht nur fahrbar ist, sondern auch noch angenehmer.
Der SelfCenterEffekt wird, entgegen aller Erwartungen sogar stärker.
Das kann u.a. daran liegen, dass der Kippeffekt sehr gering wird.
Wie die Zusammenhänge sind wird sich herausfinden lassen.


Ich bin bereits Lenkwinkel über 100° gefahren. Es geht.
Leider steht der Sitz dann so steil, dass ich runterrutsche:ROFLMAO:.
Der Radstand wir kurz.
Der Schwerpunkt hoch.
Die Kurbel streift am Boden.
Der Umwerfer auch.
Das Gewicht verlagert sich auf das Vorderrad.
Das Gefährt wird interessant ....
 
Oben