Scorpion schalten

Beiträge
1.158
Ich versteh dich nicht. Bei einem Baumarktrad für 200.- € hast du genau das gleiche Problem - das hat doch nichts mit dem Preis zu tun.
Bei einem 200€ Rad nimmt man das aber vielleicht eher hin als bei einem >10.000€ Rad. Völlig ab davon dass es bei einem Up einfach ist im Stand an der Ampel notfalls das Hinterrad kurz anzuheben und dann runterzuschalten. Beim Trike eher problematisch. Jetzt verständlich?

Ansonsten: du hättest das gleiche Rad auch mit elektronischer Shimano-Nabenschaltung kaufen können, da springt die Schaltung bei jedem Stopp automatisch in einen Gang deiner Wahl, meistens der zweite Gang.
Wohl kaum:
das Rad hat den neuen Neodrive Motor und 30 Gänge,
Der Neodrive ist ein Hinterradnabenmotor. Würde gerne mal sehen wie Du den mit einer elektronischen Shimano Nabenschaltung im Hinterrad kombinieren möchtest. Einen anderen Motor bietet HP für normale Pedelecs an (Shimano Steps), nicht aber für S-Pedelecs, ganz ab davon ob man den anderen überhaupt wollen würde - Hinterradnabenmotor und Tretlagermotor unterscheiden sich doch deutlich von der Charakteristik. Ob es ein S-Pedelec ist oder ein Normales ist aktuell nicht erwähnt. Pinion könnte man schaltungshalber nehmen, wird angeboten und löst das Problem. Kostet aber noch mal 1400€ mehr. Lässt sich auch nachrüsten, kostet dann aber sicherlich noch mal mehr. Vielleicht aber eine Option, wenn das Problem trotz Gewöhnung bestehen bleibt.
 
Beiträge
1.879
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
Wenn ich das "gleiche Rad" erwähne, dann geht es um ein Scorpion 26 und um nicht anderes.
Und dieses gibt es mit DI2-8-Gang-Nabe. Mit Verlaub, du solltest mir zutrauen, dass ich weiß, dass dann der Motor nach vorne wandern muss.
Weshalb du jetzt auf einemal anfängst, von einem S-Pedelec zu fabulieren, bleibt dein Geheimnis.
Dafür endet dein Link im Universum.
Hier steht eigentlich alles Wissenswerte:
 
Beiträge
1.158
Wenn ich das "gleiche Rad" erwähne, dann geht es um ein Scorpion 26 und um nicht anderes.
Und dieses gibt es mit DI2-8-Gang-Nabe. Mit Verlaub, du solltest mir zutrauen, dass ich weiß, dass dann der Motor nach vorne wandern muss.
Wer einen Hinterraddirektantrieb kauft tut das normalerweise durchaus bewußt und oft, weil er eben keinen Mittelmotor möchte. Muss hier nicht so sein, kann aber so sein - wissen wir nicht. Einem User, der bereits gekauft hat zu sagen "Du bist ein Depp, hättest Du halt was anderes gekauft. Und abgesehen davon gibt es Dein Problem gar nicht - Du bist das Problem" würde ich jetzt weder als höflich noch als hilfreich bezeichnen.
Weshalb du jetzt auf einemal anfängst, von einem S-Pedelec zu fabulieren, bleibt dein Geheimnis.
Ich pflege nicht zu fabulieren. Es gibt das Scorpion FS26 als Pedelec und als S-Pedelec, beide mit Neodrives und 30-Gang. Was er genau hat hat der OP nicht geäussert, nur dass er ein FS26 für über 10k€ erworben hat und dieses mit Neodrives und 30-Gang ausgestattet ist - das können beide Varianten sein.
Genau wie bei der Motorwahl scheinst Du auch hier entweder Geheimwissen zu haben oder Du behauptest einfach irgendwas, was Du nicht wissen kannst, weil der OP es nicht verraten hat.
 
Beiträge
186
Ort
78048/79100
Trike
HP Scorpion fs
Nicht streiten:mad:
Wir fassen kurz zusammen:
Das Rad mit Kettenschaltung braucht Bewegung um den Gangwechsel vollziehen zu können. Egal wie hoch der Radpreis ist, da dies systemimnanent ist.
Wenn im Stand ein Gangwechsel vollzogen werden soll UND ein Hinterradmotor gewünscht ist, bleibt die Option „Pinion“ aus dem Portfolio übrig.
Diese Option ist, warum auch immer, nicht gewählt worden.
Lässt sich aber sowohl in der Werksversion mit 12 Gang als auch z.B. mit/durch Bus- Velomo in 18 Gang nachrüsten.
Problem gelöst.
Und wenn es nicht die ganz große Lösung sein muss/ kann/darf:
Schlumpfgetriebe ins Tretlager.
Dann lautet die Antwort auf die Eingangsfrage: „Mit der Hacke“
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.244
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
habe die erste Runde gedreht. (...) 30 Gänge, nur wie schaffe ich es vor kurzfristigen Stopps in einen niedrigen Gang zu schalten (...)
Es scheint sich um Deine erste Kettenschaltung zu handeln?!
Du brauchst nur eine kleine Strategie, Du brauchst nur runterschalten, bevor Du stehst.
Strategievorschlag: Bei einer langweiligen Überlandfahrt irgendwann mal denken: "ROT (e Ampel)", an beiden Schaltgriffen auf kleinen Gang drehen, bisschen kurbeln, bisschen rollern, wieder hochschalten. Das machst Du ein paar Mal, dann wird das irgendwann im Kleinhirn sitzen und automatisiert stattfinden, wenn tatsächlich eine rote Ampel zum Anhalten nötigt.
Wenn Du Dich freundlich auslachst, wenn Du das Runterschalten mal wieder vergessen hast, lernst Du evtl etwas weniger langsam. Du könntest Dich auch ohrfeigen, manche lernen mit Schmerzen schneller ;)
Viel Erfolg,
Gruß Krischan
 
Beiträge
7.245
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
Sonstiges
Trike
Sonstiges
Strategievorschlag: Bei einer langweiligen Überlandfahrt irgendwann mal denken: "ROT (e Ampel)", an beiden Schaltgriffen auf kleinen Gang drehen, bisschen kurbeln, bisschen rollern, wieder hochschalten ...
Genau so eben nicht, deshalb wählt man ja die Schaltung so wie von mir oben beschrieben. Sondern: es entsteht die Notwendigkeit zu halten, Schaltung rechts auf kleinen Gang während man mit links schon bremsen kann (wenn man sich ein ordentliches Trike ausgesucht hat, geht das ohne im Graben oder im Gegenverkehr zu landen), und man kann mühelos aus dem Stillstand wieder anfahren. Kann ich absehen, Geschwindigkeit reduzieren zu müssen, schadet es nicht, schon mal 1, 2 oder 3 Gänge runter zu schalten.
Das ist alles kleines Einmaleins des Radfahrens.
 
Beiträge
2.028
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Der Scorpion lässt sich einseitig bremsen; man muss es allerdings etwas üben.
 
Oben