Scorpion FS26, S-Pedelc mit GoSwissDrive, eine Speiche gebrochen

Beiträge
3
Hallo,
vor einigen Tagen ist mir während der Fahrt ein Schraubendreher aus der Beintasche meiner Arbeitshose gerutscht und prompt ins Hinterrad geraten. Nun ist eine Speiche gebrochen. Das Rad läuft aber noch "rund", das Trike ist also noch fahrbar. Ich suche eine passende Speiche bzw. Informationen darüber, welchen Typ ich besorgen muss. Den Austausch einer einzigen Speiche traue ich mir durchaus zu, da, wie gesagt, dass Rad noch rund läuft. Kann jemand helfen ?

Scorpion FS26 S-Pedelc, Bj: 2014, GoSwissDrive Motor

Gruß
P.S.; Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht, bin erst seit 30 min im Forum regisrtiert, also ein dickes "Greenhorn".
 
Beiträge
679
Ich hab gerade Charly Braun im tv gesehen... Zufälle gibt's. Herzlich willkommen in Form.
Ich würde die alte Speiche nachmessen oder bei HP Velotechnik nachfragen.
"Gingko feine Verteile" wissen das auch. Da kannst Du auch direkt bestellen.
Pedalkraft wäre auch noch eine gute Adresse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.283
Wenn es dir um's Selbermachen geht:
Neben dem Nachfragen bei den genannten Händlern gibt's noch zwei andere Möglichkeiten, die Speichenlänge zu bestimmen: Falls beide Teile noch da sind, die aus dem Rad lösen, zusammenlegen und ausmessen. Falls nicht, eine andere Speiche auf der gleichen Radseite (bitte nicht gleich neben der fehlenden) ausbauen und messen. Ausrechnen ginge theoretisch auch, z.B. mit online-Speichenrechnern wie dem hier, aber zumindest in diesem ist nur deine Nabe hinterlegt. Die Felge müsstest Du ausmessen, und das ist im eingebauten Zustand schwierig.

Dann eine Speiche der passenden Länge und Dicke kaufen, ins Rad "flechten" und spannen.

Dass das Rad ohne die Speiche rund läuft, macht die Sache eigentlich komplizierter. Wenn das Rad den zur fehlenden Speiche passenden Ausschlag macht, muss nur die Speiche rein, auf Spannung gebracht, abgedrückt und zentriert werden. Der fehlende Ausschlag ist ein Zeichen dafür, dass noch mehr zu korrigieren ist.
 

irg

Beiträge
88
Im Prinzip kannst du jede in der Länge passende Speiche einbauen. Die Länge misst du, wie schon beschrieben. Eine gute Speiche wie von Sapim oder DT Swiss ein zu bauen ist von Vorteil, der Preis ist bei einer einzigen ohnehin egal. Zur Vorsicht kannst schauen, ob die Speichen überall gleich dick sind, oder in der Mitte etwas dünner. Die dünneren dehnen sich unter Belastung ein wenig besser, da wäre eine dickere leichter überlastet. Aber wenn du nur eine gleichmäßig dicke bekommst, wird es auch damit klappen.

lg!
georg
 
Beiträge
3
OK, vielen Dank für die hilfreichen Antworten !

@Fanfan : Klingt eigentlich logisch, ich werde beim Einbauen prüfen, ob ich das Rad besser zur Werkstatt bringe.

Die Speiche ist direkt an der Felge gebrochen, daher ist sie bis auf das Gewinde vollständig und kann ausgemessen werden. irg hat Speichen von Sapim genannt. Von diesem Hersteller habe ich bei meinen Recherchen bereits gehört und er wird allgemein empfohlen. Mir ist wichtig, das mindestens gleichwertige Teile eingebaut werden.
Hoffentlich finde ich auf Anhieb die richtige Speiche. Ich benötige das Rad für den täglichen Weg ins Büro, mein Auto habe ich vor einige Jahren abgeschafft. Daher kann ich es nicht für eine längere Zeit "stilllegen"
Na, wird schon schiefgehen.
Nochmals Danke für eure Hilfe.
Gruß
 
Beiträge
8.788
Zum Hinterrad:
Wenn's auf der Ritzelseite ist, Musst Du das Ritzelpaket runter bekommen. Hast Du dafür das Werkzeug?

Falls es um eine schnelle provisorische Reparatur geht:
@Krischan hatte mal gezeigt, wie er Speichen für Notfälle flickt. Das ist nicht wirklich professionell, aber es gilt oft die alte Regel dass Provisorien ewig halten... :)

Alles Gute und Willkommen im Forum, Harald
 
Beiträge
3
Das Ritzelpaket stört nicht weiter, der Durchmesser des Nabenmotors ist viel größer als der des größten Ritzels. Daher freien Zugang zu den Speichenlöchern in der Nabe.
Habe die Speichen bei HP direkt angefragt, die werden dort noch als Ersatzteil angeboten. Hätte ich auch gleich machen können, aber ich habe nicht erwartet, das ein Hersteller entsprechendes anbietet. Das kommt wohl von meinen schlechten Erfahrungen aus Beruf und Privat.

Apropos Ritzelpaket: Ich habe für mein KTM-E-Bike passendes Werkzeug angeschafft, um ein Ritzelpaket abzubauen. Wenn ich das Hinterrad des Trikes schon mal ausgebaut habe, war eh geplant, die Ritzel zur Reinigung abzubauen. Mal sehn, ob das Werkzeug passt.

Gruß
 
Oben Unten