Schwalbe Pro One 28-406 Testmuster auf leichter Ryde-Felge

Beiträge
2.378
Ort
49090 Osnabrück
Velomobil
Quest Carbon
Täuscht das, oder steigt die Rollwiderstandszahl Cr mit der Rolle jetzt weniger an als bei Reifen gegen Reifen?
Oder wird das überdeckt, da jetzt Cr auch bei niedrigen Geschwindigkeiten schon um 0,005 liegt?
Habe ich auch schon bemerkt, aber noch keine Idee warum das so ist oder ob das nur täuscht.

Der Schlauchlose Pro One scheint tatsächlich minimal besser zu sein gegenüber dünnem Latex-Schlauch.
Ja der ist nur minimal besser.

Wieviel schlechter mag die Rolle gegenüber einer Ebene sein? Da gab es doch irgendwo mal eine Formel.
Die Formel ist hier

Willst Du nicht den Pro One auch mal mit dem duennen Latexschlauch messen?
Erst mal nicht, den Pro One würde man ja nur im Notfall mit Schlauch nutzen. Mit Latexschlauch wird er schlechter rollen als ganz ohne Schlauch, wahrscheinlich wie der One mit Latexschlauch. Aber selbst wenn er schlechter als der One rollen würde, den One kann man nicht ohne Schlauch fahren, weil die Lufthaltigkeit zu schlecht ist. Dafür ist ja beim Pro One extra eine Mikroscin Schicht aufgebracht, damit die Luft nicht so schnell raus geht.

Gruß Leonardi
 
Beiträge
4.542
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Erst mal nicht, den Pro One würde man ja nur im Notfall mit Schlauch nutzen. Mit Latexschlauch wird er schlechter rollen als ganz ohne Schlauch, wahrscheinlich wie der One mit Latexschlauch. Aber selbst wenn er schlechter als der One rollen würde, den One kann man nicht ohne Schlauch fahren, weil die Lufthaltigkeit zu schlecht ist. Dafür ist ja beim Pro One extra eine Mikroscin Schicht aufgebracht, damit die Luft nicht so schnell raus geht.

Gruß Leonardi
Und Dich interessiert nicht wie viel das ausmacht? Mich sehr, wie kann ich Dich best..-einflussen?
Wim Schermer hat bei seinen Rekordreifen Latexschlauch schneller als tubeless gemessen, so haetten wir ein Gegentest ob das stimmen kann.
vg Bjørn
 
Beiträge
2.339
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
Bei allen interessanten Messungen sei bitte nochmal der Hinweis erlaubt:

Tubeless sollte nur mit TL-Reifen auf passenden TL-Felgen gefahren werden.


Ein handwerklich selbst abgedichteter Reifen auf konventioneller Felge darf aus Sicherheitsgründen nur bei der Rollwiderstandsmessung auf dem Prüfstand verwendet werden.
 
Beiträge
2.339
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
Letzte Woche dann der Horror. Gefällstrecke mit langgezogener Rechtskurve, 54 km/h laut GPS (an der Stelle kann bin ich schon deutlich schneller gefahren, war also nicht zu schnell). Ich höre einen Knall, wie von einem platzenden Reifen, dann wird das Rad instabil. Dann weiß ich nichts mehr, komme erst im Notarztwagen wieder zur mir.
[...]
- Das Laufrad wurde von mir aufgebaut. Tune-Nabe, CX-Ray-Speichen. Ich speiche grundsätzlich mit hoher Speichenspannung ein. Habe dadurch noch nie einen Speichenbruch gehabt und brauche normalerweise auch nie nachzentrieren. Das Laufrad ist, bis auf das z.T. abgeschliffene Felgenhorn vom Crash, immer noch einwandfrei. [...] -Notubes ZTR Alpha 340: 3.0 mm [...]

Ich denke mit der Kombination von ein paar unglücklichen Parametern kann das jederzeit wieder passieren, ohne dass irgendetwas defekt sein muss. Ich werde jedenfalls in Zukunft die Finger davon lassen.
 
Beiträge
6.420
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron


Quellen: ArnoldM und Mavic
Diese im Foto gezeigte Version halte ich für die Beste.

Durch die beidseitig umlaufenden Hubbel kann auch der Wulst eines schon drucklosen Reifens nicht so ganz einfach nach innen rutschen und sollte somit mehr Seitkräfte übertragen können um die Spur zu halten.
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
2.378
Ort
49090 Osnabrück
Velomobil
Quest Carbon
Also bei deinem Prüfstandsfall zirka um den Faktor Wurzel(2) zu hoch.
Das würde dann bei niedrigen Geschwindigkeiten mit den Werten Reifen-gegen-Reifen korrespondieren.
Die Formel ist auf jeden Fall eine empirische Formel, (aus experimentellen Daten) von / für Autoreifen die wohl für Fahrradreifen nur unzureichend ist.

Man kann ja selbst so eine Formel finden, Regressionsfunktion die sich gut anpasst suchen. Muss sich dann an alle nutzbaren Messungen erinnern. Die von Schwalbe wäre auch so
https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/schwalbe-pro-one-28-406-testmuster-auf-leichter-ryde-felge.43181/page-8#post-686865
Ich habe ein Programm, welches 56 verschiedene Regressionfunktionen anwendet und nach Korrelation sortiert (welche sich besser an die gemessenen Werte anpasst), Beispiele:
Regression.jpg


Noch besser, mit dem Beispiel wo der Excel-Solver erklärt wurde. Aber erst mal brauchen wir mehr Daten, dann könnte man vorher sagen wie gut sich welcher Rollendurchmesser im Vergleich zur Ebene verhält. Ob 1,20m oder 1,80m schon fast der Ebene mit Bundesstraßen Asphalt entspricht.



Und Dich interessiert nicht wie viel das ausmacht? Mich sehr, wie kann ich Dich best..-einflussen?
ok ich mach das, will erst noch die Schlenker bei mir wegbekommen.

Willste einen Michelin Radialreifen mal messen?
Würde mich sehr interessieren, das sollen ja die besten sein, ich komme gern darauf zurück, wenn Schlenker weg.

Gruß Leonardi
 
Zuletzt bearbeitet:

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.223
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
Der Michelinreifen ist sicher sehr geschwindigkeitsabhängig und ist eigentlich auch nur für geringere Geschwindigkeiten zugelassen.
Aber sicher ein interesanter Test. Bin gespannt. Leider haben wir aktuell keine mehr am Lager....Vielleicht hat Helge noch einen zum versuchen. Auf der Dekra ist jedenfalls ein Milan von ihm mit den Michelin gefahren....

viele Gruesse
Lutz
 
Oben